Plötzlich etreme Wirkungen von Cannabis, Ohnmacht/Herzinfarkt

  • Hallo Community.
    Ich konsumiere nun bereits seit einem Jahr regelmäßig bzw. sehr oft Cannabis. Seit zwei Monaten konsumiere ich sogar täglich Cannabis.


    Doch seit 2 Wochen habe ich das Problem, dass ich nach dem Konsum, während des Rausches extreme Wirkungen verspüre, obwohl ich die Dosis in den letzten Wochen nicht signifikant erhöht habe. Vor 2 Wochen war es noch ein leichtes Stechen und Engegefühl im Herzen, welches von Tag zu Tag stärker wurde. Und immer sobald dieses Stechen Auftrat, bekam ich auch immer gleichzeitig einen extremen Hirnflash, sodass ich mega prall wurde, mich hat es extrem gedreht, ich dachte ich falle gleich vom Stuhl. Ich hatte zwar vor Allem in der Anfangszeit meines Konsums vor einem Jahr, ziemlich starke Wirkungen, aber solche "Nebenwirkungen" hatte ich noch nie Es hat auf einmal angefangen deutlich stärker zu wirken, als vorher. Und dieses Stechen im Herzen hatte ich bis vor 2 Wochen auch noch nie gehabt.


    Gestern war dieses Stechen bzw. Engegefühl, zusammen mit dem Hirnflash so extrem stark, dass ich ernsthaft dachte,dass ich Ohnmächtig werde, oder einen Herzinfarkt bekomme. Manchmal hat es sich so angefühlt als würde mein Herz gar nicht mehr schlagen und ein paar Minuten später hat es sich so angefühlt, als würde mein Herz rasen. Ich war kurz davor, einen Krankenwagen zu rufen, aber habe es nicht getan, da es ansonsten ziemlich peinlich geworden wäre. Nach dem ich ca. 1 Stunde lang extreme Panik hatte, wurde die Wirkung wieder schwächer. Aber heute habe ich Angst, erneut zu konsumieren.


    Woran kann das liegen, dass ich seit 2 Wochen plötzlich diese Beschwerden habe, die auch noch immer schlimmer werden? Es fühlt sich so an, wie wenn mein Gehirn durch dieses Herzstechen irgendwelche Hormone ausschüttet und dadurch die Wirkung vom THC plötzlich verdoppelt, oder verdreifach wird. Natürlich könnte es sein, dass ich einfach so prall war, dass ich mir das mit dem Herzen nur eingebildet habe, aber wie bereits gesagt, ich war vor Allem damals als ich noch neu mit dem Cannabis-Konsum angefangen habe, auch immer extrem prall, jedoch hatte ich damals nie Stechen im Herzbereich und auch sonst nirgendswo im Körper gehabt. Diese komischen Gefühle habe ich erst seit den letzten 2 Wochen.

  • Mehrere Möglichkeiten


    Für mich jene drei Punkte;


    a) du hast ein Hammer Gras bekommen, dass sehr tripick wirkt und Paranioa, sowie Flachatmung auslöst. Dazu deine Angst zu sterben die alles verstärkt (Panikattacke)


    b) Unreines Gras


    c) Eine Erkrankung

    Creating Cannabis Awareness Since 2000

  • Konsumierst du auch immer noch auf die gleiche weise, sprich Tüten/Bong/Dab/Vaporizer oder sonst wie?


    Ich würde definitiv zum Arzt gehen und das abchecken lassen mit dem stechen im Herz.


    Ansonsten kann es noch an den heißeren Temperaturen liegen, bei mir wirkt Gras auch anders "drückender" wenn es extrem heiß ist im vergleich zu kälteren Tagen.


    Nimmst du sonst irgendwelche Medikamente?

  • Früher habe ich Joints und Vaporizer benutzt. Aber in letzter Zeit benutze ich nur noch so ein dickes Glas Pipe mit ner Spiralle drin. So ein Ding ,was man auch auf Amazon bekommt. Mit der Glas Pipe konsumiere ich das Gras pur, ohne Tabak oder sonstiges Mischzeug.
    Tatsächlich rauche ich nun seit ein paar Wochen ein neue Sorte, welches auch bei meinen Kollegen ziemlich stark wirkt. Und bei dieser neuen Sorte hatte ich die ersten paar male auch keine Probleme. Erst nach dem 3. oder 4. Konsum. Die Wirkung bei der neuen Sorte ist zwar echt ziemlich stark, aber erst seit dem ich diese Herzbeschwerden habe, wurde die Wirkung extrem. Wahrscheinlich auf Grund der Panik. Jedoch haben die anderen keine körperlichen Beschwerden, die sind immer nur mega prall von dem Zeug. Ich habe erst vor kurzem eine allgemeine Blutuntersuchung gehabt, alle Werte waren in Ordnung. Das Herz direkt wurde jedoch nicht untersucht, da ich ja auch bis vor kurzem gar keine Beschwerden hatte. Ich bin auch Zigaretten Raucher, ich rauche zwar nicht wenig, aber auch nicht besonders viel. So 5 - 10 Zigaretten am Tag. Medikamente nehme ich keine.


    Ich möchte noch erwähnen, dass ich noch nie "Angst" vor Cannabis hatte. Ich wusste schon vor meinem ersten Konsum, dass es deutlich weniger schädlich ist als Alkohol. Seit dem ich Cannabis konsumiere, trinke ich auch so gut wie gar kein Alkohol mehr.

  • Früher habe ich Joints und Vaporizer benutzt. Aber in letzter Zeit benutze ich nur noch so ein dickes Glas Pipe mit ner Spiralle drin. So ein Ding ,was man auch auf Amazon bekommt. Mit der Glas Pipe konsumiere ich das Gras pur, ohne Tabak oder sonstiges Mischzeug.
    Tatsächlich rauche ich nun seit ein paar Wochen ein neue Sorte, welches auch bei meinen Kollegen ziemlich stark wirkt. Und bei dieser neuen Sorte hatte ich die ersten paar male auch keine Probleme. Erst nach dem 3. oder 4. Konsum. Die Wirkung bei der neuen Sorte ist zwar echt ziemlich stark, aber erst seit dem ich diese Herzbeschwerden habe, wurde die Wirkung extrem. Wahrscheinlich auf Grund der Panik. Jedoch haben die anderen keine körperlichen Beschwerden, die sind immer nur mega prall von dem Zeug. Ich habe erst vor kurzem eine allgemeine Blutuntersuchung gehabt, alle Werte waren in Ordnung. Das Herz direkt wurde jedoch nicht untersucht, da ich ja auch bis vor kurzem gar keine Beschwerden hatte. Ich bin auch Zigaretten Raucher, ich rauche zwar nicht wenig, aber auch nicht besonders viel. So 5 - 10 Zigaretten am Tag. Medikamente nehme ich keine.


    Ich möchte noch erwähnen, dass ich noch nie "Angst" vor Cannabis hatte. Ich wusste schon vor meinem ersten Konsum, dass es deutlich weniger schädlich ist als Alkohol. Seit dem ich Cannabis konsumiere, trinke ich auch so gut wie gar kein Alkohol mehr.

    Wenn das mit dem stechen nicht aufhört, würde ich dieses auf jeden Fall abchecken lassen

    Einfach zum Arzt hört sich nicht gesund an und wenn deine KOllegen das selbe Zeug rauchen und denen gehts nicht wie dir kann man eigentlich ausschließen das da irgendwas reingepanscht wurde.
    Wie Network schon schrieb es kann auch einfach zu stark sein und leichte trips hervorrufen.
    Aber das kann dir auch ein Arzt am besten sagen.

  • Filtert deine Pfeiffe die entstehende Asche ?


    Ich glaub auch das du eine psychedelisch wirkende Sativa erwischt hast, was du nicht magst. Ich kenne das beklemmende Gefühl, Druck auf der Brust, manchmal hört man sein Herz im Ohr schlagen usw,... :D


    Das ist leider einer der größten Nachteile vom Schwarzmarkt, man muss nehmen was es gibt.

  • Einfach mal lassen? Ich würde doch nicht 2 Wochen weitermachen, wenn es mir jedesmal dreckig geht.


    Vermutlich ist es das Wetter. Trinkst Du genug? Man dehydriert schneller als man denkt und kriegt dann körperliche Probleme.

  • Also in dem Moment wo ich diese Herzbeschwerden bekomme, habe ich immer so Panik, dass ich endlos Wasser trinke. Und dann hab ich wiederrum Angst, dass ich zu viel getrunken habe, und stelle die Wasserflasche zur Seite. Richtig bescheuert. Bis vor 2 Wochen hat mir der Konsum immer mega Spaß gemacht, aber zur Zeit ist das echt nur negativ.
    Welcher Arzt ist bei solchen Beschwerden am besten geeignet? Und kann ich offen mit dem Arzt über den Konsum reden?

  • Psychologe.......

    Warum Psychologe? Wie bereits gesagt, ich hatte noch nie Angst vor Cannabis, Angst davor das irgendetwas passieren würde. Sonst würde ich ja nicht seit 2 - 3 Monaten täglich konsumieren.
    Diese Beschwerden haben ganz unerwartet plötzlich angefangen und ich habe nicht das Gefühl, dass ich mir das nur einbilde. Letzten Sommer waren wir mit Freunden am See und nach dem wir einen Joint nach dem anderen geraucht haben war ich irgendwann so mega prall, dass ich mehrere Stunden in der Sonne lag und nicht mehr aufstehen konnte. Meine Freunde mussten mich mit Sonnencreme einschmeiren, dass ich mir nicht meine ganze Haut verbrenne. Dennoch hatte ich absolut keine Schmerzen im Körper. Einmal war ich während der Arbeit so prall, dass ich mich für 1 Stunde auf der Toilette eingesperrt habe, weil ich nicht mehr arbeiten konnte, ich wusste nicht mehr wo oben und unten ist. Ich habe schon öfters extreme Wirkungen gehabt, aber noch nie solche Beschwerden.
    Starkes Stechen, Engegefühle und Herzrasen. Manchmal war der Herzschlag so stark, dass ich dachte, mir fliegt gleich mein Herz aus der Brust raus. Wiederrum hat es sich 10 Minuten später so angefühlt, als würde mein Herz gar nicht mehr schlagen und ich werde gleich Ohnmächtig.



    Filtert deine Pfeiffe die entstehende Asche ?


    Ich glaub auch das du eine psychedelisch wirkende Sativa erwischt hast, was du nicht magst. Ich kenne das beklemmende Gefühl, Druck auf der Brust, manchmal hört man sein Herz im Ohr schlagen usw,... :D


    Das ist leider einer der größten Nachteile vom Schwarzmarkt, man muss nehmen was es gibt.

    Ich weiß nicht ob man hier Links zu Produkten hinzufügen darf, aber ich benutze den "Canabia Twisty Glass Blunt - Starter Set", von Amazon gekauft. Das mit dem großen dicken Mundstück mit vielen Löchern drin. Bei dem Produkt werden größere Mengen Gras aufeinmal verdampft und man inhaliert auch ne große Menge an Rauch aufeinmal. Ich muss zugeben, dass ich das Glas Blunt nicht nach jedem Konsum sauber gemacht habe, sondern auch öfters mit dem Ascheresten vom vorherigen Tag mitgeraucht habe.

  • Also in dem Moment wo ich diese Herzbeschwerden bekomme, habe ich immer so Panik, dass ich endlos Wasser trinke. Und dann hab ich wiederrum Angst, dass ich zu viel getrunken habe, und stelle die Wasserflasche zur Seite. Richtig bescheuert. Bis vor 2 Wochen hat mir der Konsum immer mega Spaß gemacht, aber zur Zeit ist das echt nur negativ.
    Welcher Arzt ist bei solchen Beschwerden am besten geeignet? Und kann ich offen mit dem Arzt über den Konsum reden?


    Jeden Arzt der Arzt ist kannst du aufsuchen und keiner darf etwas sagen du kannst offen mit ihm darüber reden.


    Hört sich hart nach Panikattacken an, zu viel Konsumiert, falsch konsumiert, vorbelastungen, mit schlechter Laune gekifft oder oder oder.
    Es ist wie mit allen "Drogen" von Kaffee-Koks du nimmst es wenn du schlecht gelaunt bist und dies beeinflusst deinen Flash, du nimmst es wenn du gut gelaunt bist und es beeinflusst ebenfalls deinen Flash.


    Lass es wirklich einfach mal ein bisschen sein versuch wieder fit zu kommen such einen Arzt auf und schau was er dir sagt.


    Es kann und wird dir hier keiner eine Diagnose oder sonst was stellen (können), wenn es was körperliches sein sollte.

  • Wenn ich das hier von dir lese bekomme ich echt Puls. Dass es nach mehrmaligen, schlechten Erfahrungen und körperlichen Beschwerden nicht sinnvoll ist weiter zu kiffen muss dir anscheinend jemand sagen...


    Meine Meinung: STOP!!!


    Check körperlich alles ab, festige dich psychisch und fang an gesunden Menschenverstand zu entwickeln und auf deinen Körper zu achten und vor allem: Hör auf deinen Körper, das Herzstechen solltest du ernst nehmen und auch deine Panikattacken!


    Und das mit der Arbeit... naja komm.


    Sorry für die klaren Worte, hoffe dir gehts bald besser!

  • Ich bin 24 Jahre alt. Ich rauche übrigens die Sorte Strawberry Skunk. Das Zeug habe ich aus einer ziemlich vertrauenswürdigen Quelle, das Zeug schaut ziemlich sauber aus und ist echt stark. Kann mir kaum vorstellen, dass das Zeug gestreckt ist.

  • Ich hatte sowas ähnliches 2014 (oh man so lange ist das schon her...) und habe deswegen auch mit dem paffen aufgehört, zwischendurch ein paar mal einen durchgezogen aber immer wieder diese synthome gehabt:


    Mal wieder die Gesundheit!

    Möchtest du dass ich etwas nicht verpasse? Dann rede mich mit @Goodpeace an.
    Das ganze Team kannst du mit @Team ansprechen (mich ausgeschlossen!).


    VERIFIZIEREN: ACCOUNT-VERIFIZIERUNG

    2-FAKTOREN-AUTHENTISIERUNG: ANLEITUNG

    SUPPORT: KONTAKT-FORMULAR

  • Ich bin 24 Jahre alt. Ich rauche übrigens die Sorte Strawberry Skunk. Das Zeug habe ich aus einer ziemlich vertrauenswürdigen Quelle, das Zeug schaut ziemlich sauber aus und ist echt stark. Kann mir kaum vorstellen, dass das Zeug gestreckt ist.


    Dito, auch ich bin 24 Jahre alt. Strawberry Skunk Habe ich noch nie geraucht, von daher kann ich zu dem Strain nichts sagen. Kann mir sehr gut vorstellen dass der ballert...


    Ich würde, wenn es mir ohne kiffen besser geht als mit, eine gewisse Pause einlegen. mind. 1-2 Wochen


    Danach aber auch nur nochmal einen leicht dosierten Joint mit schwächerem Gras. Wobei mein Favorit ja ein Vaporisor ist.
    Fühl dich bevor du zündelt aber sicher und begib dich in ein "sicheres" Umfeld, schaff eine angenehme Atmosphäre etc. Damit nicht die Psyche dir nen Strich durch die Rechnung macht.

  • Die Frage wie alt du bist, hätte ich direkt auf “biste 25” präzisiert :D


    Was du erlebst ist völlig normal. Hat irgendwas mit Hormonen und Erwachsenwerden zu tun. Grob gesagt musst du dir dein Dopamin ( ?( oder ist es Adrenalin) jetzt gezielt besorgen.
    Früher hat das dein Jugendlicher Körper für dich im Übermaß produziert, aber die fetten Jahre sind vorbei. Koffein bringt bei manchen was. Sport rockt auf jeden Fall.
    Das also nix für den Hausarzt, sondern eher was fürn Thaichi oder Lifeballance Berater.

    Ente gut. Alles gut.