Cannabis Tee aus Blättern?

  • Hallo zusammen 8o


    bei mir läuft gerade mein Grow und meine Lady ist bereits seit 4 Tagen in der Vorblüte/Blüte :love: . Aber um die geht es gerade nicht.
    Wieso ich das schreibe ich folgendes: Ich habe mal im Internet durchgeschaut, was man denn noch alles so von der Pflanze verwenden kann, außer die Buds natürlich.


    Dort habe ich folgendes gelesen: In den Blättern der Pflanze sollen noch 1-4% THC, im Stängel 0,5 - 2% THC vorhanden sein. Natürlich ist das nichts, was sich zum rauchen eignet.


    Der Punkt ist folgender: Mein Onkel leidet an RLS und die Medikamente die er bekommt(en hat) sind nicht wirklich hilfreich. Die Krankheit wird zwar nicht schlimmer aber auch nicht besser.
    Ich meinte zu ihm, dass er doch einmal Cannabis ausprobieren soll und mal mit seinem Arzt darüber reden soll.
    Da die Medikamente bei ihm starke Nebenwirkungen verursacht haben, hat er MIT Absprache des Arztes diese nun abgesetzt. Dennoch hat er sich bis heute nicht getraut mit dem Arzt über Cannabis zu sprechen, vermutlich aus Scham "Etwas illegales zu erfragen?!". Weiß es selber nicht so genau.


    Ebenfalls ist mein Onkel ein sehr gesundheitsbewusster Mensch und möchte nicht rauchen. Egal ob Cannabis oder Tabak, beides ist ja nicht gerade gesund für die Lunge. Auch Vapen kommt für ihn nicht in Frage


    Nun komme ich zur Frage:


    Ich habe mir überlegt meine Reste (Blätter, Stängel) meinem Onkel als Tee zu schenken und da sein Ziel ja nicht ist High zu werden, sondern um zu schauen ob es eine Besserung mit sich bringt, dachte ich mir, dass die Blätter mit einem THC Gehalt von 1-4% (und wenn es nur 1% sind) sich dafür eigentlich gut eignen könnten.


    Meine Frage ist nun: Habt ihr Erfahrungen damit? Wie verarbeite ich die Blätter am besten? Einfach trocken und dann normal als Tee aufbrühen?
    Ich weiß, dass THC lipophil, also fettlöslich ist. Aber da es sich auch bei Pfefferminztee um eine Emulsion handelt (Die Ätherischen Öle sind auch lipophil) ist es ja egal, solange das THC aus den Blättern in das Wasser übergehen.


    Ich dachte mir jetzt einfach, dass ich das wie bei Minze mache: Blätter und Stängel trockenen, etwas klein stoßen und in einen Teebeutel geben. Anschließend aufgießen.


    Wäre um Tipps und Ideen sehr dankbar.


    Liebe Grüße :love:


    P.s. Mein Onkel weiß von nichts, aber ich werde ihn schon überzeugen können :D Er sollte es auf jeden Fall probieren. Er ist Cannabis nicht abgeneigt, hat es aber noch nie probiert. Er hat auch kein Bedürfnis danach High zu werden, wodurch eine leichte medizinische Wirkung von THC schon ausreicht!


    --------------- 29. Juli 2018, 19:50 ---------------
    Ahhhh sorry. Das mir ist in das falsche Unterforum gerutscht. Das wollte ich nicht, habe nicht darauf geachtet. Könntet ihr das vielleicht in das "Medizinische Forum" schieben? Sorry!!

    Einmal editiert, zuletzt von Malrama ()

  • kann ich mir nicht vorstellen außer es haften Trichome dran und ja kannst Tee aus den Blättern machen .

    Hallo mrsalz, danke für die Antwort:


    Ich habe das unter anderem hier gelesen. Aber auch viele andere Seiten sprechen davon. Bei dem THC gehalt der Stängel habe ich mich etwas vertan, sind nur 0,2 - 0,3%


    Aber auch hier und hier wird darüber berichtet. Wie dem auch sei, es reicht aber an und für dich einfach die Blätter zu trocknen richtig?

  • Stell ich mir schwierig vor. Der THC-Gehalt im Tee dürfte vermutlich kaum wahrnehmbar sein, denn THC ist fett-, nicht wasserlöslich. Ohne Emulgator dürfte also nicht allzu viel passieren.
    Mach ihm lieber einen Kakao. Allerdings solltest Du deine Reste dafür erstmal verarbeiten, denn grüne Blattreste geben der Milch vermutlich eher einen etwas widerlichen Geschmack. Ich würde also aus dem Schnittresten erstmal Hasch machen, und das dann weiter verarbeiten.

  • Ich würde die Blätter only essen/trinken wenn die Pflanze 100% Organisch angebaut wurde (Wurmhumus + Guano), ohne irgendwelchen Liquid Düngern, sonst kannst du es vergessen.. Wäre mir persönlich zu ungesund..

  • Ich würde die Blätter only essen/trinken wenn die Pflanze 100% Organisch angebaut wurde (Wurmhumus + Guano), ohne irgendwelchen Liquid Düngern, sonst kannst du es vergessen.. Wäre mir persönlich zu ungesund..

    Ich verwende für meinen Grow absolut keinen Dünger und es läuft hervorragend. Deshalb frage ich ja


    Danke soweit für all die Antworten. Ich werde es einfach mal probieren (erstmal selber HAHA) und euch dann berichten :)