Epilepsie: Jemand unter euch?

  • Hallo,


    Wie es scheint bin ich an Epilepsie erkrankt und bin derzeit unter Medikamenten, Depakine Chrono, hier muss noch etwas getstet werden bis die richtige Dosis gefunden ist.
    Leider haben die Medis auch mehr Nebenwirkungen als dass die "legal" high machen :D


    Naja grund des Threads ist, wollte mal fragen ob hier Leute unter uns die es auch haben?


    Danke im voraus.

    Möchtest du dass ich etwas nicht verpasse? Dann rede mich mit @Goodpeace an.
    Das ganze Team kannst du mit @Team ansprechen (mich ausgeschlossen!).


    VERIFIZIEREN: ACCOUNT-VERIFIZIERUNG

    2-FAKTOREN-AUTHENTISIERUNG: ANLEITUNG

    SUPPORT: KONTAKT-FORMULAR

  • high


    war auch davon betroffen vor Jahren, hab dann auch Medis bekommen die eingestellt wurden (k.A. welche das waren) .


    hat ca. 3 Jahre gedauert , nun ist alles wieder OK ohne Medis .


    sollte also heilbar sein, alles Gute


    mrsalz rauch08

  • Hi,


    Ja bei mir gabs paar Vorfälle jetzt und bis diese Ärzte das mal realisiert haben, gabs noch ein paar.
    Bisher jetzt seit dem 1-12 keinen mehr gehabt.


    Blutanalyse, Scanner, IRM usw. war bisher alles negativ konnten sie nix finden.
    Muss im Januar nochmals zur Blutanalyse ob die Medis die Leber angreifen und auch wegen der Dosis ob die Ausreicht die in der Blutbahn ist.


    Was hattest du so von Nebenwirkungen? (possitiv wie negativ)? @mrsalz


    Ich nehme das aktuell zwar nur eine Woche aber paar Nebenwirkungen hab ich schon:
    - Noch schwieriger zu pennen wie zuvor.
    - Extreme Stimmungsschwankungen schnell Agressiv und genervt.
    - Denk schwierigkeiten, keinen freien Kopf teilweise.


    THX

    Möchtest du dass ich etwas nicht verpasse? Dann rede mich mit @Goodpeace an.
    Das ganze Team kannst du mit @Team ansprechen (mich ausgeschlossen!).


    VERIFIZIEREN: ACCOUNT-VERIFIZIERUNG

    2-FAKTOREN-AUTHENTISIERUNG: ANLEITUNG

    SUPPORT: KONTAKT-FORMULAR

  • Ich wünsche Dir, dass es Dir ganz schnell besser geht.


    Kopf hoch!


    Oft gehen die Nebenwirkungen in 14 Tagen zurück, sobald der Spiegel im Blut stabil ist.


    Kenne es von Patienten und auch von mir. Bei mir waren es zwar andere Medikamente, dennoch
    verläuft es ähnlich.


    Gute Besserung. thump01

  • Ich kann gerne mal meine Cousine fragen was sie bekommt.


    Erst vor kurzem hat sie mir davon erzählt,daß sie einen epileptischen Anfall hatte und nun Medikamente bekommt und nicht mehr autofahren darf....
    So wie ich in Erinnerung habe, muss sie 1 Jahre ohne epileptischen Anfall sein, damit wie wieder autofahren darf.


    Ich hatte den Eindruck,sie hatte keine Probleme mit den Medikamenten.


    Ich frag sie gerne


    Sie steht auch mitten im Leben und ist Lehrerin


    Lg


    Beste wünsche

  • hey @Goodpeace


    Auch wenn es nicht viel Info ist, hier was sie geschrieben hat:


    Nehm ein anderes Medikament.


    Lamotrigin.


    Ist wohl im Moment das Medikament auf dem Markt. Muss man mit dem Arzt besprechen und ggf. umstellen. Das würde ich schreiben....


    Weder große noch kleine Anfälle und keine Nebenwirkungen.


    Würde das Medikament empfehlen!



    Lg :)

  • Danke für das Nachfragen, ich werde das zsm mit meinem Arzt beobachten und dann schauen was zu machen ist.
    Solange ich keine Anfälle mehr hab nehme ich vieles in Kauf :)


    Bisher gehts auch mit Nebenwirkungen nur etwas launisch und aggro.

    Möchtest du dass ich etwas nicht verpasse? Dann rede mich mit @Goodpeace an.
    Das ganze Team kannst du mit @Team ansprechen (mich ausgeschlossen!).


    VERIFIZIEREN: ACCOUNT-VERIFIZIERUNG

    2-FAKTOREN-AUTHENTISIERUNG: ANLEITUNG

    SUPPORT: KONTAKT-FORMULAR

  • mein Bester Kumpel hat schwer epilepsie seid Jahren. Das komische ist er hat nur Anfälle wenn er regelmäßig alkohol trinkt. Als er 1 Jahr nix getrunken hat zwecks seinem führerschein hatte er auch keine Anfälle. Finger weg vom Alkohol !

  • mein Bester Kumpel hat schwer epilepsie seid Jahren. Das komische ist er hat nur Anfälle wenn er regelmäßig alkohol trinkt. Als er 1 Jahr nix getrunken hat zwecks seinem führerschein hatte er auch keine Anfälle. Finger weg vom Alkohol !

    Alk ist einer der bekanntesten Auslöser für Anfälle wenn man Epilepsie erkrankt ist, da ich aber nicht einen tropfen trinke ist das für mich kein Prob :)

    Möchtest du dass ich etwas nicht verpasse? Dann rede mich mit @Goodpeace an.
    Das ganze Team kannst du mit @Team ansprechen (mich ausgeschlossen!).


    VERIFIZIEREN: ACCOUNT-VERIFIZIERUNG

    2-FAKTOREN-AUTHENTISIERUNG: ANLEITUNG

    SUPPORT: KONTAKT-FORMULAR

  • das krasse ist immer wenn es trifft...
    Meistens die,die auf sich achten...
    Zum Glück ist es behandelbar :)


    Ich will jetzt nicht sagen,meine Cousine extrem “öko” ist, aber sie trinkt nicht, macht viel Sport, isst kein Fleisch (das wirds sein :))....usw... Achtet sehr auf alles


    Also sie lebt super gesund und plötzlich aus dem Nichts der “Anfall”


    Ich bin froh das das Medikament ihr scheinbar nix an bösen Nebenwirkungen beschert und das mit dem Alkohol sagte sie auch.


    Kein Alkohol! --> hast schon gesagt,ist kein Problem für dich :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von hYgro's ()

  • Das zu "gesund" ist wohl das Problem am Ende :D

    --------------- 1. März 2019, 17:27 ---------------
    Kleines Update: Bisher keinen Anfall mehr gehabt, also wirken die Medis.


    Jedoch sind die Nebenwirkungen noch immer gut zu spüren, auch meine Leber ist etwas angegriffen (muss regelmässig Bluttests machen), hab jetzt auch ein anderen Medi das die Leber schützen soll.


    Wenn das nix bringt muss ein anderes Medi gesucht werden.


    Leider habe ich auch teilweise echt krasse down phasen mit depi :/


    Wie gerade eben auch.

    Möchtest du dass ich etwas nicht verpasse? Dann rede mich mit @Goodpeace an.
    Das ganze Team kannst du mit @Team ansprechen (mich ausgeschlossen!).


    VERIFIZIEREN: ACCOUNT-VERIFIZIERUNG

    2-FAKTOREN-AUTHENTISIERUNG: ANLEITUNG

    SUPPORT: KONTAKT-FORMULAR

  • Drück dir die Daumen das alles wieder gut wird!
    Wie sagt meine Frau ab und an...die depri Phasen sind halt einfach kacke, gehören aber, gerade bei medis, leider dazu.
    Trotzdem sind diese Phasen wichtig für das Innere Wachstum.... also meine is Psychologin und des bassd scho wenn die des sagt.
    ....und hier is ja auch immer jemand da um zu unterstützen :thumbsup: