Alles Dreck

  • Wilkommen! Wilkommen!
    Hereinspatziert zu unsrer Schau!


    Wir, das sind ich,
    die drei hässlichen Prentlein
    sowie das unbeliebte Anfängerduo ”Torfnäppel und der letzte Dreck”

    Ente gut. Alles gut.

  • :thumbup: & ähm, wachs01 ( :?::whistling: ) :D


    Ihr 3 werdet sicher Spaß haben, vor allem Herr Torfnäppel :D , hau rein Karler :thumbsup: Glück und Erfolg auf all deinen Wegen( oder Vorhaben :whistling: ) :thumbsup:

    PS:
    Schöne Signatur , ich nehm die 56 :rolleyes::D mit Knofloch :D und Ananas,oder Mango 8o:D

    Wir haben wunderbare Sinnesorgane bekommen;sie sind die Tore der Wahrnehmung, die Pforten zum Himmel .

  • Gleich zu Anfang muss ich eingestehen, das die Erde gar nicht so billig ist || Es handelt sich um Floragard Bonsaierde. Aus Gründen die mir ebenso unerfindlich wie egal sind, ist die Plant die da drin vor 5? Jahren mal wachsen sollte nicht besonders gut geraten, was zu ihrem frühzeitigen Ableben beitrug. Seitdem gammelt das Zeug in einem Gartenhäuschen rum und ich war bisher nur noch nicht genötigt es wegzuschmeißen.



    Hier ist die Erde noch trocken, aber schon in ihrer Behausung.
    Ein Grundlegender Fehler im Umgang mit den Torftöppen ist, das die in Gewächshausklima aka gespannte Luft gehören. Also nur unter den selben Bedingungen verwendet werden sollten, unter denen man auch Stecklinge außerhalb eines Bubblers macht.
    Ich erspare mir also wenigstens in der Keimphase die Folter diese Dinger aller 5 Minuten anzusprühen und packe bei allen einen Deckel drauf.
    Später, wenn alle Körner geknackt sind, werde ich bei zweien davon den Deckel entfernen um mich zu eurer Ergötzung zu selbskasteien.

    Ente gut. Alles gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Karler ()

  • Warum hab ich immer öfter ein Grinsen im Gesicht, wenn ich was vom karler lese lol01
    Lustiger Typ biste auf jedenfall mal :thumbup:

  • Angegossen wurde mit rumfliegenden Resten von Aldi Nord Mineralwasser spritzig, gerade so viel das der Topf nicht überläuft.


    Ja liebe Kinder. Den Abstand zwischen Erde und Topfoberkante nennt man Gießrand. Er ist bei dem üblichen Blumentopf so bemessen, das mäßig trockene Erde genau die richtige Menge an Wasser bekommt und der Gärtnerazubi, der nicht 5, sondern 5000 Töpfe kurz vor Feierabend wässern muss, nicht am nächsten Morgen noch damit beschäftigt ist, 200ml abzumessen, sondern einfach mitm Gießstab über den Tisch geht und weiterzieht, wenn ihm die Suppe in die Schuhe läuft. Dieses System aus menschlicher Begrenztheit und unbeugsamen Gesetzen der Physik wurde über Generationen verfeinert und führte letzendlich zur Entwicklung des modernen Kunststofftopfs.

    Ente gut. Alles gut.

  • Wie euch sicherlich aufgefallen ist, sind diese Körner weiß. Das heißt die sind notreif.
    Da sie vor 2 Jahren geerntet wurden und seither nicht besonders sorgsam gelagert, sollte ihre Keimfähigkeit als “bedingt” eingestuft werden.


    Der Strain ist eine Kreuzung zwischen einer weiblichen Ducksfoot und mehreren männlichen SPMcJ.


    Es gibt noch genug gesunde Körner. Sollten diese hier nichts werden, es wird bald den F2 Breedgrow geben, da in der vorliegenden F1 gemäß Uniformitätsregel die dominanten SPMcJ Gene durchgeschlagen sind. Ich hätte aber gern wieder webbed Leafs, nur halt mit ordentlichem Trichombesatz.

    Ente gut. Alles gut.

    5 Mal editiert, zuletzt von Karler ()

  • Sieht so aus als willst du es jetzt richtig wissen. Wieso beschleicht mich der leise Verdacht, das die Ergebnisse aus deinem Plastikpott am Ende besser aussehen werden als so mancher ambitionierte Versuch mit ausgeklügelten Systemen? Das schau ich mir an, auf Bonsai-Erde und mit Aldi Nord Wasser gegossen, also will uns @Karler hier zeigen, dass aus Dingen, die für Kleines, Knorriges gedacht sind, und Industriewasser etwas herrlich konisches, dickes, großes, potentes werden kann. [aboon][/aboon]

  • Oh, die Silver Princess hört sich ja interessant an, steht schon auf der Liste :D

  • Zitat

    etwas herrlich konisches, dickes, großes,

    Unter 48w Dulux-L. Träum mal weiter lol01


    --------------- 1. April 2019, 17:33 ---------------
    Ich bin immer noch hin und hergerissen, zwischen “die Dinger wandern in drei Wochen in die Blumenkübel vorm Gericht” und “ich lass die einfach so lange in diesen Finkennäppeln, bis mich der Gestank nervt und dann ist eh Sommer”.
    Eventuell droht denen auch ein unrühmlicheres Ende aber ich kann Blumen einfach nicht töten, weswegen es wohl eher der Straßengraben auf dem Weg nach irgendwo wird, wo sie irgendwann die Fräse erwischt.
    Ist nämlich grad kein Platz für die unter der Lampe und für Balkonien... es ist ne Jäggen :rolleyes::thumbdown:

    Ente gut. Alles gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Karler ()

  • Frag nicht nach Sonnenschein. Die Strafe in Form von Hefe kam auf dem... nee, der Fuß isses nicht :rolleyes:
    In meinem Alter ist so viel Zucker einfach nicht gesund.


    --------------- 1. April 2019, 17:58 ---------------

    Ein bischen muss sich die Feuchte noch verteilen, aber der Überschuss wurde aufgesaugt ohne das die Erde tropfnass ist.
    Der Becher hier läuft außer Konkurrenz. Die anderen sind nicht durchsichtig, noch ne Plant wollte ich nicht, also bekam ein Sonnenblumenkern ein neues Zuhause. Eventuell brauch ich die Staffage noch mal für Rootporn. Mal schauen.

    Ente gut. Alles gut.

  • Weedus, möglicherweise nicht der hier unter diesem Namen angemeldete, war eine Landplage. Nach ihm eine völlig bekloppte Growtechnik zu benennen, ist so ziemlich die einzige Form von Rache die in Foren überhaupt Sinn macht.


    @Sven361, auch wenn er Stein des Anstoßes für diesen Fred ist, weist längst nicht eine derartige Beratungsresistenz und schiere Doofheit auf, wie besagter Weedus. Nach ihm sowas was zu benennen wär also nicht fair. Wenn dir/euch ein passender Name einfällt, immer her damit. Das Froschmonster hat ja auch jemand anders so getauft ;)

    Ente gut. Alles gut.