Was ist möglich - Ertrag

  • Hey, ich wollte mal fragen ob man mit folgenden Infos schätzen kann,
    was so als maximaler Ertrag möglich ist, wenn man im Grow keine Fehler
    macht. Die besetzte Fläche wären ca. 1,2 m². Die Lampe eine 400 Watt ndl.
    Der Strain ist mit 600g/m² angegeben. (Bei 600 Watt denke ich) Es werden
    140 Liter Erde benutzt. Man würde davon ausgehen, dass man Glück hat und
    optimal gedüngt wird, keine Schädlinge, keine Fehler etc. also das Maximum.


    Kann man eig. nochmal eine ganze Ecke mehr rausholen wenn man länger
    wartet? (Also statt 60 z.B. 80 oder 100 Tage) Und gibt es auch einen Punkt an
    dem die Buds nicht mehr wachsen, weil die Pflanze einfach nicht mehr kann/will?
    Wenn man z.B. einen optimalen Grow hat, wo wirklich alles gelingt, sollte man dann
    unbedingt die Blüte verlängern, um noch mehr rauszuholen?


    lg boa

  • Wenn man z.B. einen optimalen Grow hat, wo wirklich alles gelingt, sollte man dann
    unbedingt die Blüte verlängern, um noch mehr rauszuholen?

    wenn du Schlaftabletten brauchst, die besser als die blauen10er wirken ist das ein guter Weg. erkundige dich mal in was THC umgewandelt wird. 1g-w ist mit NDL eine art magische Grenze die nur wenige regelmässig übertreffen luck01

    Die besetzte Fläche wären ca. 1,2 m². Die Lampe eine 400 Watt ndl.

    Zuwenig min 600w ndl für die Fläche. 400w ndl taugt bis 1qm, kurze Vegi, kurze Pflanzen. Lange Vegi, großes Töpfe:

    Homegrow...es besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit....

  • Kann man eig. nochmal eine ganze Ecke mehr rausholen wenn man länger
    wartet? (Also statt 60 z.B. 80 oder 100 Tage) Und gibt es auch einen Punkt an
    dem die Buds nicht mehr wachsen, weil die Pflanze einfach nicht mehr kann/will?
    Wenn man z.B. einen optimalen Grow hat, wo wirklich alles gelingt, sollte man dann
    unbedingt die Blüte verlängern, um noch mehr rauszuholen?

    Du hast es richtig erraten. Es kommt die Phase, wo die Buds nicht mehr besonders an Masse zulegen sondern reifen.
    Die Blüte zu verlängern führt allerdings nicht dazu den Ertrag zu ersteigern. Die Pflanze kann dadurch überreifen und stirbt sozusagen.
    Man sollte stets darauf achten die Pflanzen lange genug blühen zu lassen am Ende entscheidet man anhand der Trichome ob sie erntereif sind.


    Unter anderem ist das Leuchtmittel ein wichtiger Faktor für die Erträge der Pflanzen. NDL ist in Ordnung, aber für die Fläche sollten es schon mindestens 600W sein, damit würdest du geschätzt 500-600g rausholen.


    Klar ist auch, je erfahrener der Grower desto mehr kann man die Erträge steigern. Es gibt viele Trainingsmethoden und vor allem ist die richtige Bewässerung wichtig. Scheitert es da, bringen dir die 600W auch nichts. Viel Glück!

  • Es spielt auch eine Rolle, wie man growt. Samen keimen lassen ist für einen Raum am besten. Sonst brauch man einen 2. Raum für die Mutti und die Arbeit steigt. Dann ist die Frage, wo die Keimung und Vorzucht statt findet. Ist schon ein Unterschied ob Du 3 oder 5 Ernten einfährst.


    Wenn es um Menge geht, dann denk mal über Zeus Panels nach. 4 Stück mit zusammen rund 600W und ein 1,2 n² Zelt und Du kannst auf 400 bis 600 Gr pro Durchgang erhoffen. Schaffst Du 5 Durchgänge, dann ist das ne Hausnummer.


    So ein Geschwätz wie 1,6Gr/W stabil oder andere Heldengeschichten kannste abhaken. Das sind Märchen.


    Aber so mal eben völlig problemlos so was starten wird an sich nie wirklich klappen. Da kommen dann schnell Problemchen wie Schimmel, Krankheiten, Schädlinge und so was. Wenn Du gleich mit Hydro startest auch noch Mangel und Überdüngung dazu, dann ist die Palette der Rückschläge perfekt


    Mit 1500.-€ Einsatz und 120.€ Strom im Monat hast Du vielleicht stabil 1 bis 1,5 kg im Jahr. Urlaub musst Du dann aber viel besser planen und Arbeit hast Du. Dazu ist ein Zimmer dafür belegt. Gästezimmer ist dann nicht mehr. Nach ner Weile und mit Erfahrung und grünem Daumen kommt das sicher auch über 2kg im Jahr.