Keimlingsblätter werden gelb!!!

  • INFOS

    Betroffener TeilUnten
    Wurzeln kontrolliertNein
    Schädlinge gesichtetNein


    WEITERE INFOS

    Symptomegelbe Blätter
    Ergriffene Maßnahmennichts



    Hey, seit heute morgen ist eine meiner Pflanzen an den "ersten Blättern" (die runden, die am Anfang kommen) gelb verfärbt. Die Pflanze ist jetzt 6 Tage alt und die "richtigen" Blätter sehen gesund aus. Ist mein erster grow. Es handelt sich um Automatics, welche ich jeden Abend minimal mit etwas Mineralwasser gieße. Ist das normal das die ersten Blätter gelb werden und an den spitzen braun oder hab ich was falsch gemacht? Die Pflanzen befinden sich unter 2 1600 Lumen, 4000 K LED's und sollten eigentlich in ner Woche raus gestellt werden. Ich hab irgendwie nirgend wo was gefunden, wie man so junge Pflanzen richtig gießt, immer heißt es nur Topf Gewicht merken aber bei der Wassermenge ist da ja unmöglich. Wie soll ich eurer Meinung nach jetzt vorgehen? :/

  • welche ich jeden Abend minimal mit etwas Mineralwasser gieße.

    Mineralwasser? Sprudelnd? Das Zeug ist sauer, da machst Du nix Gutes.


    "Gesunde" Mineralien sind nicht unbedingt für Pflanzen gut. Kann den Boden ganz schon versalzen.

  • Stimme ich @redman zu, dazu aber noch was.
    Das Gießwasser, welches du von nun an denke ich mal aus deinem Wasserhahn füllst ;) sollte 24h abstehen.
    Ich hab es so gehandhabt, dass ich die Kanne einfach mit in die Box gestellt hab für 24 std +


    Epmehlenswert, warum? Chlor und co. (kenne mich da zu wenig aus) „verdampfen“ davon.
    Und du hast dann auch einen anderen ph wert, sollte mmn niedriger sein als die Angabe vom wem du das Lw beziehst.


    Also danach am besten noch mal prüfen. Mein Lw hat ausm Hahn nen ph von ~8
    Hab zwar nie gemessen, aber meine Plants haben es dennoch vertragen :)

  • immer heißt es nur Topf Gewicht merken aber bei der Wassermenge ist da ja unmöglich.

    feinwaage, 0,01Auflösung sollte reichen. :)
    die Keimblätter kannst getrost ignoiren. mal fallen die in der 1.ten woche , andermal mal 6wochen, aber fallen tun se irgendwann. trotzdem hast alles richtig gemacht. Wichtig ist in der Phase alles ausser Wasser wegzulassen, und das stielchen nicht direkt zu begiessen. Im trinkwasser sind z.b Sporen von Pyhtium, ein Eipilz. Dadurch kannst dann in dem Stadium zur Umfallkrankheit kommen, was Totalverlust des Keimlings bedeutet.


    Auch alles andere was an Zusätzen angepriessen wird, egal ob irgendwelche "Hausmittel von Omma" oder gekauftes außer Reinstwasser schadet eher. Nützt nur in der Fantasie bzw dem Konto des Verkäufers mit einer ausnahme. Mykorhiza/Trichoderma Sporenmischungen. Die sind in Anzuchterde aber eh schon drin. Verwendest andere Anzuchtmedien ist ein Impfen damit sinnvoll. So können krankmachende Pilz sich kaum noch ansiedeln bzw in den Keimling eindringen. Diese Pilze bilden mit der Pflanze dann eine Symbiose.............

    Homegrow...es besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit....