Bei dieser Hitze und Luftfeuchtigkeit trocknen?

  • Moinsen, ich habe ein Problem:
    Nachdem ich nun Lupe etc habe, bekomme ich nun ein Trocknen-sanft-Problem: hier ist es heiss und das scheint auch in den nächsten Tagen so zu bleiben. Keine Ahnung, wie ich die Luftfeuchtigkeit erreichen soll (hier gerade 40% draußen), trocknen in der Gartenhütte fällt also aus.
    Geht das im Keller in einer dunklen Ecke in einem Umzug-Kleiderkarton? Die Luftfeuchtigkeit ist im Keller auch nicht so optimal, aber annähernd. Den Karton kann ich zum durchlüften 2-3 x am Tag öffnen und Luftschlitze hat der ja sowieso.


    LG
    Libra
    (Nicht die neuen Währung, sondern eine Waage. :P )

    Es gibt Tage, da wird man mit dem Kopfschütteln nicht fertig. :thumbup:

  • Keller ist :thumbsup:
    Venti brauchste aber schon und n Akf wäre auch nicht schlecht, da das weed ja duftet, weißt schon, safety first usw ;)

    kiffer01 Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird kiffer01

  • Solche Gerüche, wie derzeit in unserem Garten, werden das dann ja wohl nicht sein, oder? :D
    Muss so‘n Ventilator dann die ganze Zeit laufen? Ich glaube, nächstes Mal brauche ich eine Box. Und wenn es dann nur für‘s Trocknen ist. Dieses Mal ist es ja auch nicht viel, eher mau, würde ich sagen, deshalb muss ich nächstes Al auch besser düngen. Da lese ich später nochmal nach.


    Eigentlich ganz schön aufwändig, aber hoffentlich besser als das Zeug was es sonst so gibt. Da weiß man ja nie.....
    mein Mann motzt schon. Der lässt mich niemals den ganzen Tag eine Ventilator im Keller laufen lassen, deshalb musste es ja draußen sein. ^^

    --------------- 26. Juli 2019, 15:56 ---------------
    Ach ja, vergessen: und einfach abschneiden und mit den Humidipak 62 in die Gläser? Wenn ich die dann drei- viermal am Tag aufmache? ;(

    Es gibt Tage, da wird man mit dem Kopfschütteln nicht fertig. :thumbup:

  • Eigentlich ganz schön aufwändig, aber hoffentlich besser als das Zeug was es sonst so gibt. Da weiß man ja nie.....
    mein Mann motzt schon. Der lässt mich niemals den ganzen Tag eine Ventilator im Keller laufen lassen, deshalb musste es ja draußen sein. ^^


    --------------- 26. Juli 2019, 15:56 ---------------
    Ach ja, vergessen: und einfach abschneiden und mit den Humidipak 62 in die Gläser? Wenn ich die dann drei- viermal am Tag aufmache? ;(

    Du brauchst außerdem keinen großen Ventilator, PC-Fans (5V, 12V) genügen schon, sonst trocknet es zu schnell.


    Lass die Buds vortrocknen, indem du 3-4 Tage lang nicht gießt bevor du erntest. Nachdem ernten muss du sie hängend oder liegend trocknen bevor es in die Gläser zum fermentieren geht. Ab da packst du die Boveda rein und belüftest täglich die Gläser ungefähr 2 Wochen lang. Ließ dich lieber ein, denn man hat nur eine Chance alles richtig zu machen.

  • So, jetzt habe ich geerntet. Gegossen habe ich schon 2 Tage nicht. Die großen Blätter und die Blüten ohne Harz sind entfernt und über Kopf im Gartenschuppen im Dunkeln mit Zirkulation aufgehängt.
    Jetzt bastele ich den Karton. Oben kommen zwei kleine Löcher hinein, da schiebe ich einen Bambusstab durch und hänge morgen wohl die Buds daran auf. Dann kommt ein kleiner Klemmlüfter rein, wird mit Wäscheklammern leicht verschlossen und das Ganze dann im Keller deponiert. Ich werde die dicken Äste morgen noch abschneiden und alles mal wiegen, damit ich dann unterscheiden kann, wie trocken die Buds sind.
    Beim nächsten Mal habe ich dann ein Netz.
    Ich freu mich aufs naschen. :thumbsup:

    Es gibt Tage, da wird man mit dem Kopfschütteln nicht fertig. :thumbup: