Günstige LED Birnen mit E27 Sockel

  • Hallo,


    habt ihr eine Empfehlung für E27-LED-Birnen (Zur Not mir e40 Sockel)für die Blüte? Ich bin mit meinen 7 Pflanzen jetzt umgezogen, um dort 11-12h Helligkeit /Finsternis haben zu können. Leider ist die ESL 200w mit e40 Sockel, die ich gebraucht gekauft habe, hin. Eine weitere habe ich installiert und funzt. Was ist z.B. davon zu halten?
    https://www.conrad.de/de/p/meg…flektor-1-st-1216283.html
    oder
    https://www.conrad.de/de/p/lig…flektor-1-st-1593938.html


    Die von Toshiba sehen professionell aus, und momentan meine Favoriten (bei den günstigen Chinadingern weiß ich nicht was drin ist)
    https://www.uot-toshibalightin…attach/20180823172941.pdf
    Farbspektrum mit 800-1000 bzw. 1400k sollte ok sein, oder?
    https://www.rakuten.de/produkt…2Vzgn5EAQYBCABEgL0fvD_BwE


    Der Vorteil wäre, dass ich an zwei Ecken die Lampen plazieren könnte, weil die Pflanzen sehr viel Volumen bekommen haben und ich die Geschichte so besser ausleuchten könnte.


    Oder welche Chinaböller sind ok? Das ganze sollte pragmatisch und nicht zu teuer sein.


    Der Raum hat zwei große Fenster, wo mehr oder weniger Tageslicht rein kommt. Die Pflanzen sind krass aufgeschossen, die größte hat ca. 2m Höhe... wird ne enge Kiste, eigentlich zu groß. Hab sie wohl zu sehr verhätschelt. Die benötigte Grundfläche liegt bei 2x21,5 Meter oder so, habs nicht gemessen. Die Wände sind frisch gestrichen, der Raum ist recht groß. Den Boden würde ich noch mit Rettungsfolie auslegen.


    vielen Dank
    CBD Onkel

    Einmal editiert, zuletzt von CBD-Onkel ()

  • Das klingt nach kolossaler Zeit und Geldverschwendung. Wobei das vermutlich noch die gute Nachricht ist, denn ich bezweifle das du mit dieser Herangehensweise ne funzende Geruchsfilterung zum laufen bringst, die verhindert, das deine Klamotten verraten, dass du growst.


    --------------- 28. Juli 2019, 23:40 ---------------

    Zitat

    Der Raum hat zwei große Fenster, wo mehr oder weniger Tageslicht rein kommt

    So wertlos wie ein Fruchtzwerg :thumbdown:


    Zitat

    Die Pflanzen sind krass aufgeschossen, die größte hat ca. 2m Höhe... wird ne enge Kiste, eigentlich zu groß.

    Die ist auch uneigentlich zu groß, denn du müsstest schon vier bis acht 600er zwischen die Plants hängen, um diese Bäume noch irgendwie sinnvoll auszuleuchten.
    Dann haste aber wieder das Problem, das du den nun reichlich entstehen Gestank wegfiltern müsstest.


    Kannste die Dinger nicht einfach wieder rausstellen?
    Ich mein, mach dir ein paar Stecklinge ab, die unter den Maiskolben kommen, aber diese Plants, steck da kein Geld rein.

    Ente gut. Alles gut.

    2 Mal editiert, zuletzt von Karler ()

  • die größte hat ca. 2m Höhe...Die Pflanzen sind krass aufgeschossen

    bilders bitte, ist die gespargelt, länge x breite der pflanze? Wie hoch ist der Raum,5m?

    Das ganze sollte pragmatisch und nicht zu teuer sein.

    Halbier sie mindestens säge01 , oder binde sie runter.


    Wie dir bestimmt bekannt ist, bevor die haare sprießen. verdoppelt sich hanf mindestens eigentlich nach umstellen auf 12/12 in der letzten vegiphase.




    Zitat

    ________________ND Farbspektrum mit 800-1000 bzw. 1400k sollte ok sein, oder?________________


    ______________Das ganze sollte pragmatisch und nicht zu teuer sein.

    laut link Toshiba Grow Lamp A60 9W 1100K affe01 ,
    und vergiss die pufflicht dingens gleich mit . bau dir ein Panel mit e27 led wie z.b xxx-erst mal her mit bildern.

    Die Wände sind frisch gestrichen, der Raum ist recht groß. Den Boden würde ich noch mit Rettungsfolie auslegen.

    die wände auch, damit die ir-strahlung nicht messbar ist.

    Die benötigte Grundfläche liegt bei 2x21,5 Meter

    für die pflanzen sabber01klatsch01 her mit den bildern, zackig peitsch01foto01

    Homegrow...es besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit....

  • und jetzt willst du die BT mit so Chinaböllern machen ?
    das wird nichts ......

    Nein, meine Frage ist, welche der Chinaware etwas taugt und welche nicht. CN muss nicht gleich Müll sein, kann es aber. Ich hab ne Weile mit Hochleistungs-LED- Taschenlampen gebastelt und und oft Ware aus CN bezogen (Treiber, Chips, LED).


    In meinem Fred wurde mir Ende Juli für das Ende der Vegi empfohlen, und in den letzten 3 Wochen haben sie so angezogen. wenn ich sie am alten Platz lasse, habe ich keine Möglichkeit auf 12/12 zu gehen. Vom Geruch her wird das hier besser sein, der Keller ist sehr groß, hat einige Türen, Fenster, mit Abstand zu anderen Gebäuden. Deckenhöhe ist 2,40 m.


    Gut, dann werde ich sie kürzen müssen, auch ok.

    --------------- 29. Juli 2019, 16:56 ---------------
    hier aktuelle Fotos
    https://the-greenleaf.in/threa…sten-pflanzen/#post280397

  • Die brauchen nur 14 Tage 12/12. Danach können die der abnehmenden Tageslichtdauer von aktuell 15 Stunden und 43 Minuten, ausgesetzt werden und blühen trotzdem weiter.
    Sonnenaufgang und Sonnenuntergang heute in Berlin

    woher dieses Wissen?


    Dann würde ich in Zukunft viel länger indoor vorziehen und hätte Anfang August spätestens eine bereits 14 Tage Blüte Zeit Pflanze^^


    ---> wenn man diese noch zum Spot bekommen kann.


    Mitte August-eher Ende August waren bis jetzt meine immer erst in der Blüte.
    --->interessiert mich jetzt echt,weil gerade Pflanzen die erst kurz in der Blüte sind,viel schneller reveggen

    Einmal editiert, zuletzt von hYgro's ()

  • 20 bzw. 25 Euro (zzgl. Versand) für eine(!) einfache "Spezial"-Chinafunzel, mit albernen 12W? omg01muaha01
    Das ist für meine Begriffe das genaue Gegenteil von "günstig". ;)

    bitte lesen auf welchem Stand man aktuell ist, bevor man....wir es bei mir ankommt,über jemanden lacht ;)




    habe ich keine Möglichkeit auf 12/12 zu gehen. Vom Geruch her wird das hier besser sein, der Keller ist sehr groß, hat einige Türen, Fenster, mit Abstand zu anderen Gebäuden. Deckenhöhe ist 2,40 m.


    Gut, dann werde ich sie kürzen müssen, auch ok.

    jetzt hab ich aber auch erst verstanden,du willst drinnen weiter machen....


    Öhm...


    Ich hab mich auch verwirren lassen durch diese Sonnenteit Geschichte....



    -----> E27 wird nix bringen
    ---> NDL wird nix bringen
    -->LED Panel wird nix bringen



    Tageslicht bei dem kleinen Fenster ist = nicht als Leuchtmittel zu zählen



    Wie sah denn deine allgemeine Planung überhaupt aus?
    --->ich blick gerade nicht ganz durch

    Einmal editiert, zuletzt von hYgro's ()

  • Also wenn's einfach nur möglichst günstig sein soll, um erstmal über die Runden zu kommen, würde ich mich erstmal weniger auf's Spektrum fokussieren, sondern mehr auf ein gutes Watt-Euro-Verhältnis. Soll konkret heissen: Scheiss auf das "ND-ähnliche" Spektrum. Bringt doch eh nix, wenn davon viel zu wenig ankommt und Du am Ende nur Spargel produzierst. Warmweisses Licht um die 3000K tut's, bei ausreichend Watt, sicher mindestens genauso gut (bzw. besser).
    Orientiert man sich also an möglichst vielen und preiswerten Watt, käme man m.M.n. mit einem LED-Fluter mit am weitesten. Schaut man z.B. bei google, findet man 50W Baustrahler schon für 20 Euro. Gleicher Preis wie die 12W Funzel von Conrad, aber gut 3x mehr Power.
    Noch preiswerter bekommt man den Kram direkt aus China. Dort sind sogar (angebliche) 200W für unschlagbar günstige 20$ zu bekommen. Da sollte sogar für ganz besonders schmale Geldbeutel eine durchaus brauchbare Starter-Beleuchtung drin sein, die sicher locker für die ersten paar Grows reichen sollten. ;)

  • Is mir schon klar, dass eine Lampe für 43 m² bisschen mager sein könnte. :D
    Allerdings ist das ja auch keine Fläche für den reinen Eigenbedarf mehr. :!:


    Man kann sich darüber hinaus natürlich auch über den Sinn streiten, eine möglichst preiswerte LED-Beleuchtung anzuschaffen, denn dafür muss man immer nicht ganz unerhebliche Einschnitte in Kauf nehmen - logischerweise.
    Kurzfristig mag das eine sehr einfache und kostengünstige Lösung sein. Bei längerfristigerer Perspektive wird man damit natürlich nicht glücklich werden, vor allem was Effizienz und Zuverlässigkeit angeht, so dass man in solchen Fällen natürlich viel besser beraten ist, lieber gleich von Anfang an ein paar Euro mehr in die Hand zu nehmen, um nicht doppelt und dreifach neu kaufen zu müssen.


    Insofern ist es also nicht unbedingt immer ratsam, den reinen Anschaffungspreis als Hauptauswahlkriterium heranzuziehen. ;) Optional könnte man auch auf bewährte Qualität setzen, und sich statt dessen stückweise steigern, also die Beleuchtung von Monat zu Monat, je nach Budget, weiter ausbauen, falls man auch langfristig damit glücklich werden möchte.


    E27 Sockel werden Dich langfristig jedenfalls nicht glücklich machen.

  • und in den letzten 3 Wochen haben sie so angezogen.


    also waren die Pflanzen draußen, stehen jetzt im keller?Imho: standort südteutonien unterhalb arschoiffenburg? Dann sind die im blühstretch oder langsam damit fertig.
    die günstigte variante wär NDL 400 oder 600w/qm.
    nicht die teuren dimmbaren VSG. Einfachst mit Hammerschlagschrott. z.b 400W Beleuchtung Komplettset Blüte & Wachstum Grow NDL MH 400 Watt PHILIPS | eBay


    in anbracht der höhe entweder runterbinden oder schneiden mit 400w max ca1,40m hoch ohne topf, oder wie ist mit 600w.
    auf dauer sparst mit led. funzt aber nur langfristig gerechnet. selbst mit hoch effezenten LED wie den LM301b brauchst min. ca. 2/3 der ndl wattage als ersatz....und das nur für 1einen durchgang/jahr. schätze vorher haste die altersrente erreicht, bevor sich das ansatzweise rechnet. mit seinem link oder was weiss ich für ledschrott hast glück wenn nicht mindestens die gleiche wattage gebraucht wird.


    angenommen 28cent/kw400w wären bei 1212 mit 400w~45eu, 600w ~65eu. dazu kommt noch um und abluft, wenn das sparen willst scheiss lieber gleich in tonne, spart zeit, geld und vor allem nerven wenn unerwartet klingelt . oder stell wieder raus. wenn kühler wird vielleicht näher zur hauswand die zum keller gehöhrt.....


    btw, wär der keller zu mieten, eq ausreichend vorhanden muaha01feierabend01

    Homegrow...es besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit....

  • Nee, er glaubt die fallen wieder zurück in die Vegi, wenn er die raus stellt. Also quasi das Hanf bei ihm vor der Tür gar nicht blüht. Stand ganz bestimmt in der Aufklärungsbroschüre, direkt neben der Aussage männlicher Hanf produziere Pollum, aus dem man Haschisch macht.

    Ente gut. Alles gut.

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Antworten, trotz der Schadenfreude dies da gibt (wozu?). Aber schon richtig, typisch Noob und nicht zu Ende gedacht. Die Fläche ist, je nachdem wie dicht ich sie stelle, 1,5x2m circa. Von gewerblich kann da echt keine Rede sein, ich will doch nur meine Tropfen herstellen.
    Ich werde den Rat befolgen und die Pflanzen nur so lange unten behalten, bis das Tageslicht die richtige Dauer hat, eine Übergangslösung also. Ansonsten wachsen die ja noch ewig weiter. Gestutzt hab ich sie schon, ziemlich deprimierend. Die Dinger strotzen vor Kraft und guter Laune, und dann das. Ich werde mit verfügbaren Mitteln das beste aus der Sache machen. Von Mittag bis zum Abend hat die Sonne reingestrahlt, die meisten normalen Zimmer sind da dunkler. Foto stelle ich im anderen Fred mal rein. Aber ja, nicht optimal.


    Oben waren sie in einem alten Wintergarten, viel Licht und auch recht warm, mit Ventilator richtig "wüchsiges" Klima, und halt gute Pflege. Gerüche waren selbst bei der Hitze ok, da sich das alles gut verteilt. Aber dort waren sie halt viel zu lange, ich musste erst den Keller von Bauschutt beseitigen. Gut, das war sowieso notwendig. Und ich wusste echt nicht, dass die schon zu groß sind.


    Onkel