How2 :: Die Flüssigtüte (von nachbefüllten Teebeuteln)

  • Hallo Community,


    es gibt ja so viele die sich da was zusammen basteln, das ich dachte, ich bringe so manchem das mal näher bzw. bei, wie lecker es ist, statt rauchen, sich auch einfach mal einen Tee zu trinken und abzuchillen. Ist mindestens genau so gut wie vapen, wenn nicht gar besser.


    How2 :: Wie man sich einen Marihuana Tee
    mit Teebeuteln macht - the Alldaylong Mix



    Und zwar bröselt ihr euch das nicht einfach in den Tee. Ihr könnt bei losem Tee einen Teestrumpf nehmen, wobei auch dieser seinen eigengeschmack hat und auch Tee-Eier etc., wo der Tee sich aber nicht gut entfalten kann und nicht selten das Tee-Ei, den Geschmack verfälscht.


    Ich selbst mache mir mittlerweile meinen eigenen Teebeutel - bei der großen Auswahl an Tees, einfach fix selber.
    Und das geht in der Tat ganz einfach. Denn die Teebeutel sind selten noch, mit einer Heftklammer befestigt.



    Um einen Beutel zu öffnen, müsst ihr nur zuerst die linke Lasche anheben, dann den vorderen Teil nach vorne ziehen und dann könnt ihr die rechte Lasche auch öffnen und den Faden entfernen, sofern gewünscht. Nun füllt ihr euer zerbröseltes Gras da rein. Ich bevorzuge die Mischung 0,25-0,30 Gramm Kräuterware je Teebeutel.
    Das ist völlig ausreichend, für einen guten Geschmack und eine entsprechende Wirkung! Diese setzt sofort bis nach 10 Minuten ein.



    Nun kann man den Beutel wieder an den Ecken verschließen, 1x umschlagen und mittels Heftzwecke befestigen, falls man einen Heftklammer-Aparillo, gerade zur Hand bzw. zur Verfügung hat, oder man faltet den Beutel, macht sich einen Zipfel, eine Schlinge die 2x umwickelt wurde, dann den Zipfel fest und knotet noch 1x, einen Sicherheitsknoten. Fertig ist der preparierte Teebeutel mit dem Marihuana und fertig für den medizinischen Gebrauch!




    Anmerkung : Und jetzt erzähle ich euch, wie ihr den Teebeutel richtig benutzt.
    Denn das weiß eigentlich ... niemand!


    Nein, der Teebeutel kommt nicht einfach in das heiße Wasser, sondern da rein kommt zuerst das Süssungsmittel, in dem Fall Zucker. Hierdurch verändert sich die Dichte. Wenn ihr nach dem Rühren, sobald das Glas wieder klar geworden ist, also nach dem Zucker verrühren (etwa 10-15 sek. später)den Teebeutel in das Wasserglas/die Teetasse legt, drückt ihr diesen mit dem Löffel "an der Pfalz", unter Wasser.
    (Siehe unten, *Rezeptmodifikation bei Grastee)


    Nun warten wir 3 Minuten und der Teebeutel schwimmt von alleine wie eine Boje, oder wie lassen den Löffel so lange im Glas auf der Pfalz, wie die Ziehzeit ist. (Generell so 5-6 Minuten)


    Was ändert sich? Findet es selbst heraus! Es springt euch ins Gesicht.



    ˙uǝpɹǝʍ uǝɯɯouʇuǝ 'ǝssɐʇ ɹǝp/sɐlƃ ɯǝp snɐ uǝɥǝız ɯǝp ɥɔɐu ɹǝʇɥɔıǝl ʇıɯos uuɐʞ 'ʇıǝʞƃıssǝnlɟ ǝıp uı ʇɥɔıu uɹǝpuɐʍ pun lǝʇnǝqǝǝʇ ɯı uǝqıǝlqɹǝʌ ɯnɐɥɔs ɹǝp pun ɐuıʇɐd ǝıp :ʇɹoʍʇuɐ


    Viel Spaß beim Nachmachen und weiter erzählen. Gerade jetzt, wo bald die Tage wieder kürzer werden, ist so mancher Tee "um längen unterhaltsamer", als so manche Räucherei und so mancher Docht. Probiert es aus, ihr werdet Teeeegeistert sein. :thumbup:


    Enjoy!



    *Rezeptmodifikation: Bitte anstelle des Zucker beim Grastee, etwas Milchkaramell mit einrühren, wegen der Fettlöslichkeit von THC & CBD, oder ein paar Tropfen Dosenmilch! Je nach eigenem Geschmack. Milchkaramell ist aber empfehlenswerter, da es nicht so brandig schmeckt und man bekommt es im z.Bsp. Netto für €1,49. Es handelt sich dabei um gesüsste Kondensmilch, die gekauft noch behandelt werden kann, wieder ebenfalls nach eigenem Geschmack! Diese Dose stellt man,- ohne Papier, in kochendes Wasser und das für ca. 35-40 Minuten. Nach dem abkühlen ist der vorher flüssige Inhalt Löffelfest, hält ewig und schmeckt in/mit vielen Dingen, einfach nur köstlich!


    (Flüssig schmeckt gesüsste Kondensmilch ähnlich wie weiße Schokolade, fest wie/nach leckerem Milchkaramell.
    DOCH VORSICHT: MACHT SOFORT SÜCHTIG! :D:thumbup:

  • Wie bekommst du das Thc aus dem Gras? Es ist nicht wasserlöslich und Cbd afair auch nicht.

    :thumbup:


    Das bringt jarnüscht. SO, ausser etwas grün aus dem Gras zu spülen. Milch, Butter, Öl... ohne gibts 0.0 Rausch. @Scroggenson


    Wer tatsächlich high werden will, kann das gerne mit ner warmen Milch oder Kakao machen. :rolleyes:

  • @einsdreisieben
    Ich wollt nicht direkt mit der Plazebokeule anrücken. Vieleicht war ja Zückli im Spiel und das wirkt als Emulgator und @Scroggenson hats entdeckt :thumbsup:


    Wenn sich Thc mit Wasser und irgendwas unekligem(Lecithin schmeckt einfach nur <X ) extrahieren ließe, das wär ne echte Revolution.


    --------------- 1. August 2019, 00:37 ---------------
    Apropos Teebeutel. Cilia® - Für feinsten Tee-Genuss
    Selbst wenn das Bitterorangenöl aus dem Earl Grey die geheimnisvolle Zutat ist, den gibts auch lose und diese Cilia Beutel sind, speziell mit deren Halter, viel unkomplizierter mit Gras zu befüllen :P
    Nehm die Dinger als Sieb für QWEth und dann gleich noch als Träger fürs fertige Extrakt.

    Ente gut. Alles gut.

  • Na ja, Placebo würde ich nicht sagen. Ich bin jedenfalls jedesmal gut breit danach.
    Wirklich. Gut breit ...


    Denn wir reden hier doch gar nicht mehr nur vom THC, ihr Experten. :P;)
    Cannabis-Wirkstoff 30 Mal so effektiv wie Aspirin - Millionen Schmerzpatienten könnten profitieren - wize.life


    Ich wollt nicht direkt mit der Plazebokeule anrücken. Vieleicht war ja Zückli im Spiel und das wirkt als Emulgator und @Scroggenson hats entdeckt

    Immer sachlich bleiben, wenn ich darum bitten darf .. (wer stichelt wird gestochen!)
    Millionen von Canna Tee Konsumenten irren dann also, oder wie stellt sich das ganze jetzt da!?
    Aha. Öfter mal was neues!


    Schon klar, das THC sich nicht mit kaltem Wasser lösen lässt. Generell bestandteile einer Pflanze. Vermutlich ist das auch der Grund, warum man seit tausenden von Jahren heisses Wasser nimmt und aufbrüht, um Bestandteile aus Blüten/Pflanzen/Kräutern zu lösen. Aber auch das ist ja alles nonsens, eurer Meinung nach.

    :thumbup:
    Das bringt jarnüscht. SO, ausser etwas grün aus dem Gras zu spülen. Milch, Butter, Öl... ohne gibts 0.0 Rausch. @Scroggenson


    Wer tatsächlich high werden will, kann das gerne mit ner warmen Milch oder Kakao machen. :rolleyes:

    Ja, natürlich. Wie konnte ich nur so dumm sein zu denken, es gebe ICE-O-LATOR Hasch, das mittels Eiswürfeln und kaltem Wasser hergestellt wird?! Sorry, mein Fehler! Habt ihr 2 das mit der THC Wasserlöslichkeit jetzt alleine herausgefunden, oder?


    Leute. Kaltes Wasser löst gar nichts bis kaum etwas, das ist klar!
    Heisses Wasser hingegen "alles aus dem aufgebrühten Pflanzenmaterial", ihr Spezialisten.


    Man man man ey ... :D


    pein01nocomment01

  • Nope. Thc ist auch in heißem Wasser nicht nennenswert löslich.

    Doch bereits nach 15-minütigem Kochen liegt die THC-Konzentration um 10 mg/l und erlaubt es, je nach getrunkener Menge mit einer Tasse Dekokt etwa 2 mg THC zu trinken oder nach ärztlicher Anweisung mehr.» Mehr dazu finden Apotheker und PTA seit dem 06. März in den neuen NRF-Vorschriften 22.14. und 22.15.

    Das wird auch bei längerem kochen nicht mehr. 10mg/l ist die Sättigungsgrenze.
    Eine Tasse liegt damit unter jenen 2,5mg, bei denen empfindliche Personen überberhaupt erst mal ne psychotrope Wirkung erfahren.
    19-06-06-Grenz-und-Richtwerte-fuer-THC-in-hanfhaltigen-Lebensmitteln.pdf
    Deswegen die Seitenhieb mit dem Zückli. Mit einem schlecht geeigneten Emulgator wie Sorbit oder Xylit schaffst du es möglicherweise auf 50mg, was ne ordentliche Dosis bei unsereins wäre.


    Kaltes Wasser wird beim icolatoren verwendet, weil das Harz dann hart wird und nicht über die ganze Pflanze verschmiert.

    Ente gut. Alles gut.

    5 Mal editiert, zuletzt von Karler ()

  • Du gehst mal in den Netto. Da gibts Russische/stark gezuckerte Dosenmilch.
    Kostet 1,49.-


    Davon kaufst du 3 oder 4 Dosen, weil die lecker sind .. -> wenn du das hier damit machst:
    Dann stellst du einen Topf auf den Herd, einen wo alle 3 bis 4 Dosen rein passen.
    In den Topf machst du Wasser und stellst die Dosen rein, so das diese zu 2/3 im Wasser stehen.
    Jetzt bringst du das Wasser zum kochen, machst oben einen Deckel drauf und ab Kochbeginn 30 Minuten im Wasserbad stehen lassen. Kannste auch 45-50 Min. kochen, wird dann etwas dunkler und geschmacksintensiver.
    Eben echter Milchkaramell.


    Nach dem Abkühlen, öffnest du mittels eines Dosenöffner eine Dose, steckst einen Löffel da rein und erfreust dich am leckeren, selbstgemachten Karamell ... #mhhhhmmmmmmmmmmmm :thumbup:

    Und spätestens, wenn du einen Löffel in den Grastee machst, wirst du feststellen, wie scheissenlecker & universell das ist! :thumbsup:


    ------


    Kaltes Wasser wird beim icolatoren verwendet, weil das Harz dann hart wird und nicht über die ganze Pflanze verschmiert.

    ... und heisses, damits durch den Teebeutel zieht und in den Tee über geht. Wie gesagt @Karler, ich habe das mit dem Seitenhieb schon verstanden ;) Aber es geht nicht nur immer um THC sondern auch um das, was durch den Teebeutel passt,- ausser das Pflanzenmaterial und so alles in den Tee gelangt. Und trink dir abends mal 1-2 Tassen guten Grastee, dann weisst du, wovon ich spreche! Natürlich ist der Rausch ein anderer. Aber, es ist und bleibt "ein Rausch".


    Edit: Lässt sich doch leicht nachmessen. Einfach Cannabis Test in den Tee halten und Wert ermitteln.


  • Ja is totaler nonsense, bitte informier dich über Lipide und Fettlöslichkeit. Es ist ganz simpel. Die Völker welche du da ansprichst machen Butter mit rein z.b. oder tierische Fette. Mit solchen pathetischen Äusserungen "seit tausenden von Jahren" und "millionen von Canna-Tee Konsumenten irren sich" kommst du auch nicht weiter. Ist 0 Beweiskraft und 0 Argument. Du hast einfach was nicht verstanden an der Stelle und ziehst falsche Rückschlüsse.


    Ich bleib dabei, wissenschaft ist wissenschaft. Fettlöslichkeit und Wasser ist doch klar. Heisses Wasser löst immernoch kein Fett (ergo THC) und wird das auch nie können egal was du behauptest. Das kannst du eine Millionen Zeilen lang hier wiederholen und es bleibt trotzdem falsch.


    Und ICOLATOR ist doch nicht damit vergleichbar. Digga, du schlägst mechanisch die hartgewordenen Trichome ab und sammelst diese ebenfalls mechanisch ein. Dies hat nichts mit fettlösen in Wasser zu tun.

  • THC ist nicht wasserlöslich! Man muss nur etwas Kokosfett, Sahne oder Butter dazugeben.


    @Scroggenson Sowie du es machst ohne die fetthaltige Substanz fühlt man sich zwar auch "sediert" aber kein Vergleich zum richtigen Cannabis-Tee.

  • Zitat

    Lässt sich doch leicht nachmessen. Einfach Cannabis Test in den Tee halten und Wert ermitteln.

    Mit was für einem Test ?(
    Ich kenn nur die Pisstests und zeigen Mikrogramm pro Liter an. Du bewegst dich beim Tee in der hundertfachen Dosis.
    25ng/ml sind 0,025mg/l

    Ente gut. Alles gut.

  • Sediert hin oder her, Wasserlöslich, Fettlöslich, ... blubb...


    Fakt ist es wirkt. Ich wollte dem Forum nur einen kleinen gefallen tun mit dem Post.
    Bei mir funktioniert es gut. Ist aber auch schneller wieder weg als wie geraucht, z.Bsp. nach einer Mütze schlaf.
    (Ähnl. einem leicht guten Weihrauch Rausch - man wird etwas Müde, leicht berauschter Weise)


    Wie dem auch sei, ich wollte nur eine kleine Anleitung hier lassen.
    Doch das es gleich poltert ... muss ja jetzt nun auch nicht.


    Dann machen wir es eben so (kommt ja von euch auch keiner drauf!)


    Rezeptmodifikation: Dann bitte anstelle des Zucker
    etwas Milchkaramell mit einrühren, wegen der Fettlöslichkeit, oder ein paar Tropfen Dosenmilch!


    THC ist nicht wasserlöslich! Man muss nur etwas Kokosfett, Sahne oder Butter dazugeben.

    Du gehst mal in den Netto. Da gibts Russische/stark gezuckerte Dosenmilch.
    Kostet 1,49.-

    Eben echter Milchkaramell.

    Und spätestens, wenn du einen Löffel in den Grastee machst, wirst du feststellen, wie scheissenlecker & universell das ist!

  • So. Ich habe das Rezept jetzt angepasst.

    Wenn man Bock hat kann man es ja probieren, warum auch nicht :D

    So isset ...


    Man macht damit nichts verkehrt. Im Gegenteil. Wirkt ein klein wenig, wie ein Weihrauch Rausch.
    Von Rausch her eigentlich fast exakt so, mit ein paar Nuancen. Darum Ideal für den späteren Nachmittag oder frühen Abend. Denn der Rausch füllt einen gut aus, ist aber nach einem sehr entspannenden schläfchen, wieder weg. Jedenfalls so gut wie. Und es gibt so viele noch unerforschte Stoffe, die durch das aufbrühen mit in den Tee gelangen, also wenn ich meinen Grasstee trinke, dann habe ich immer das empfinden, das er mir und meinem Körper,- im moment des Konsums, richtig gut tut.


    Lasst es euch jedenfalls schmeclen. Ein guter Grastee, richtig gebrüht, ist doch durch nichts zu ersetzen!
    Und ich glaube durch die Dosenmilch/den Milchkaramell, sollte die Grasnote besonders gut zur Geltung kommen.


    In diesem Sinne, happy brewing ...


    -----
    Nachtrag: Ich habe mal zum Zucker noch einen Löffel Milchkaramell gegeben. Leute, noch geiler!
    Nach 4 Minuten 1x den Teebeutel pressen und nach 7 Minuten einfach den Teebeutel entfernen (wer mag kann ihn drinne lassen).


    Durch den Milchkaramell schwimmt der Grasgeschmack jetzt richtig im Tee, nicht nur gemischt mit Schwarztee, sondern er steht richtig in der Tasse der Geschmack. Man schmeckt einfach alles. Köstlich. So hatte das alles am Ende doch sein gutes. So viel dazu. ;)


    In diesem Sinne, probierts mal, ist echt lecker!

  • Jetzt hört doch auf auf den Ersteller des Threads "einzuschlagen" (ich habs zwar jetzt nicht ganz verfolgt aber eine Meldung erhalten), Ihr habt eure Meinung gesagt, der User will das nicht einsehen (womit ihr eigentlich Recht habt) und "genießt" seinen Tee gern auf diese Art und gut ist.


    Wenn er davon "stoned" wird dann lass ihn doch, fertig... :D

    Möchtest du dass ich etwas nicht verpasse? Dann rede mich mit @Goodpeace an.
    Das ganze Team kannst du mit @Team ansprechen (mich ausgeschlossen!).


    VERIFIZIEREN: ACCOUNT-VERIFIZIERUNG

    2-FAKTOREN-AUTHENTISIERUNG: ANLEITUNG

    SUPPORT: KONTAKT-FORMULAR

  • @Goodpeace


    JETZt hat der Ersteller den Thread ja so bearbeitet dass es inhaltlich korrekt ist.


    Das hat nichts mit Einschlagen zu tun, wenn jemand einem anderen Menschen in einem Forum etwas erklärt oder etwas zum disput stellt.


    Ich sehe das so, ohne unsere Anmerkungen (zweimal ist kein Einschlagen, mal ganz am rande), der inhalt dieses Anleitung immernoch nicht korrekt wäre und würde nicht zum rausch beitragen.


    Da genau so ein Forum funktioniert, würde ich wieder so handeln. Sehe ich etwas inkorrektes und weiss es woher auch immer besser, korrigiere ich das. Funktioniert doch wie gewollt oder??? Jemand schreibt was, was nicht ganz richtig ist und mit hilfe anderer wird der Schuh komplett.


    Wenn derjenige eine meldung macht beim Admin weil er inhaltlich Widerspruch bekommt muss ich mir an den Kopf fassen ehrlich.