Oraler Konsum/ Wirkentritt nach 5 Stunden ?

  • Moin,


    ich rauche nach langer Pause jetzt seit Februar wieder täglich und aufgrund einer Freistellung aktuell etwas mehr. Will aber ab morgen Pausieren da meine Toleranz sehr hoch ist, sofern ich Vape.


    Ich habe gestern zum 1. mal Tee gemacht mit 0,6g.
    Habe es 60 min. köcheln lassen und direkt samt dem Kraut getrunken. ( So gegen 17:30 Uhr )
    Nach zirka 20 min. Verspürte ich eine erste wirkung aber selbst nach einer stunde war es dennoch sehr mild.
    Ich bekam Hunger und aß erstmal Nudeln mit Tomatensoße. Danach um zirka 19:30 noch mal mit dem Vape nachgedampft und einen schônen Level gehabt. So gegen 21:30 Uhr machte ich noch einen Vape voll aber zum Dampfen ist es nicht gekommen, denn gegen 22:30 wunderte ich mich warum es immer mehr klatscht bis es dann gegen 0 Uhr losging mit zittern am Oberschenkel und starkes Kältegefühl. Ich war noch nie so dicht ^^ aber angenehm ist anders Naja den Badtrip habe ich gut überstanden aber was mich wirklich wundert.
    Warum trat die wirkung so Spät ein ?
    Kennt das jemand oder hatte das schon mal ?
    Kann es sein, da ich das Material mit gegessen habe das als dieses im Darm angekommen ist seine volle Wirkung entfaltete ? Oder liegt es an der Leber ? Hat jemand Ideen ?


    Besten Dank an alle :)

  • Schon seltsam. Vielleicht hat das üppige Essen das Gras erstmal gebunden und dann ist das Thc erst im Dünndarm wieder frei gekommen. Nudeln gehen ja im Magen so richtig auf, was man landläufig mit “Nudeln stopfen” beschreibt. Dazu enthalten Nudeln viel Klebereiweiß, das Thc bindet.
    ?(

    Ente gut. Alles gut.

  • Aus Sparsamkeit esse ich immer zusammen mit dem Kraut, aber auch nur alle paar Wochen mal oder wenn ich Urlaub habe. Das Kraut für die Butter/Pflanzenöl siebe ich nicht ab. Ich nehme es gerne morgens auf nüchternen Magen. Dann tritt die Wirkung etwa nach einer Stunde ein. 5 Stunden habe ich bisher nicht gehabt. Maximal 2 Stunden, wenn ich dazu sehr fettiges und daher schwerer verdauliches wie Frühlingsrollen esse.

  • Schon seltsam. Vielleicht hat das üppige Essen das Gras erstmal gebunden und dann ist das Thc erst im Dünndarm wieder frei gekommen. Nudeln gehen ja im Magen so richtig auf, was man landläufig mit “Nudeln stopfen” beschreibt. Dazu enthalten Nudeln viel Klebereiweiß, das Thc bindet.
    [bluetetag][/bluetetag]

    Ich weiß es auch nicht. Nach 1,5 Stunde dürfte ja nicht mehr so viel im Magen sein ?
    Aber ich glaube auch das da irgendwas schief gelaufen ist.


    Ach und total vergessen zu erwähnen das ich gegen 20:30 noch mal einen Burger so wie einen Hotdog gegessen habe.
    Ich hatte gestern vorher noch nichts groß gegessen.
    Und wenn man weiß das man ne Pause macht lässt man es etwas schäppern ^^