LEDs kombinieren - Vor-/Nachteile?

  • Guten Abend


    Welche Vor-/Nachteile hat man, wenn man zwei versch. LEDs in einem Zelt betreibt?


    Beispiel: 120 x 90 cm Blütezelt beschmückt mit 1 x Q6W und 2 x Zeus 308 (C) 3000K (+HLG-185H/240H)


    Das wäre die Konfiguration und wenn man diese kombiniert, ist es besser die Q6W in der Mitte einzusetzen und die Zeus außen oder die Zeus parallel zueinander auf einer Hälfte?


    Wenn man das so kombiniert welche Nachteile außer Wärmeentwicklung kann es geben? Wird das Potential der Lampen ausgeschöpft trotz der Kombi ohne das sie sich gegenseitig einschränken?
    Die ZEUS werden mit ca. 1.5 A - 2.0 A bestromt und auf den Abstand zur Pflanze werde ich auch beachten min. 30 - 35 cm.


    Den Plan würde ich wirklich gerne umsetzen, wenn es keine Einwände gibt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)



    MfG

  • Das einzige Problem was ich hätte wäre, die beiden Lm zueinander gut zu positionieren :D
    Ansonsten sehe ich da keinerlei Nachteile... obwohl, das Gewicht was das Zelt tragen muss wird mehr, aber sollte ja bei dir kein Amboss dran hängen :P


    Evtl. wollen die auch dann mehr Futter als sonst, aber das sieht man ja dann :)

  • Das Gewicht und Futterbedarf wird schon :)


    Ich habe mal kurz 3 Varianten gezeichnet, welche wäre am sinnvollsten?



    Variante 3 könnte man vielleicht noch mit einem Rahmen machen.

    3 Mal editiert, zuletzt von Antonio ()

  • Würdet ihr die Boards parallel oder in Serie betreiben?


    Die KSQ kommt auf einem Board, dann brauche ich nur zwei längere Versorgungsleitungen von dem einen Board zum anderen mit der KSQ zu führen.


    Schätze fürs erste um das ganze auch ohne Kühlung zu betreiben werde ich nicht mehr als 1.5 A ~57W pro Panel gehen. 2A ~50.8°C

  • So hätte man auch mal einen direkten Vergleich des Wachstums :/;)

    Q6W = 100-120 x 60 cm
    C = 60 x 40 cm :?:


    Ich möchte ja die Q6W mittig positionieren


    Sind die anderen Positionierung optimal für die Ausleuchtung?