Brauche Beratung Zeus/Bloomstar LED für 120x120 Zelt

  • Hallo ihr lieben,


    wie oben schon geschrieben, könntet ihr mir mal auf die Sprünge helfen. Hab mich ja eigentlich schon für 6x Zeus 308XT entschieden. Die Frage die sich mir stellt, ist halt die normalen Boards oder mit Hyper Red. Ist der Aufpreis der hierfür verlangt wird, gerechtfertigt? Und wo liegt der Unterschied zu den 300XT Boards? Hab ich das richtig geblickt, das bei den 300er, die Hyper Reds immer mitlaufen, weil nur 1 Kanal, oder gibts sonst noch Unterschiede? Jetzt hab ich mir auch noch die Bloomstar Boards angeschaut, die ja auch von LED.Tech kommen sollen. Irgendwie find ich die interresanter, weil mehr Lichtfarben zur Verfügung stehen, z.B. auch 3000K. Ferner hab ich gesehen das auf den Boards ausser den Hyper Reds, auch Far Red Leds mit drauf sind. Je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich, ganz abgesehen von den Treibern die für die Boards angeboten werden. Reihenschaltung/Paralelschaltung ich blicks nimmer, sorry.

  • Ich habe gerade welche zusammengeschraubt, ist ....selbsterklärend. Es gibt ja Komplettsets zu kaufen bzw. mit Empfehlungen ,welches Netzgerät :D


    6x 308xt ist zuviel des Guten, für 120x120... Mein Senf 8)


    aber warte mal auf die Profis, die sagen dir genau was geht :D


    wachs01

  • Ich habe gerade welche zusammengeschraubt, ist ....selbsterklärend.


    6x 308xt ist zuviel des Guten, für 120x120... Mein Senf 8)

    Veto! 6 Stück sind optimal auf 1.2x1.2, schau dir dazu mal moppeldorals Report an :D
    4 gehen natürlich auch ;)



    Wenn ich mir das kaufen würde, würde ich mir von den 3500k, 3 Stück holen und die veggie damit machen und für die Blüte noch 3 von den 3000k mit Hyperred und farred :thumbsup:

    kiffer01 Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird kiffer01

  • ich werds in Grunde so machen wie redmann vorschlägt.


    ich hab bereits 2 308 xt 3500k aud 90x90 im Einsatz. . Würde an und für sich schon reichen, möchte aber für die Blüte noch optimieren.


    Nun werd ich noch 2 308C mit 2700k dazustellen.(gibts ja als XT nicht)
    So hab ich grob 60x60 Fläche mit einem hoffentlich guten spektrum für Blüte.
    Statt hyperred, was ja schon bisserl mehr kostet.
    Für veg reichen die XT allein locker mit 70% Leistung.


    Die Zeus Compact würden ja auch gut in die Lücke reinpassen.
    Oder 2 hyperred und 2c 2700k ;)
    Bei so einem Rahmen sind ja auch Kombinationen gut umzusetzen.

  • Die Frage die sich mir stellt, ist halt die normalen Boards oder mit Hyper Red. Ist der Aufpreis der hierfür verlangt wird, gerechtfertigt?

    Die Frage ist schwierig zu beantworten. Am besten könnte man es wissen wenn man gleichzeitig ein Vergleichsgrow hat mit und ohne Hyper-Red.
    Ich kann soviel sagen die Pflanzen lieben den Tiefrotanteil, jedoch denke ich nicht dass es zur Ertragssteigerung führt sondern eher zur bessere Blütenproduktion.


    Und wo liegt der Unterschied zu den 300XT Boards? Hab ich das richtig geblickt, das bei den 300er, die Hyper Reds immer mitlaufen, weil nur 1 Kanal, oder gibts sonst noch Unterschiede?

    Hyper-Red kommt erst in Blüte zur Einsatz und deshalb macht hier ein seperates Netzteil Sinn. Pro Channel 1x KSQ


    Jetzt hab ich mir auch noch die Bloomstar Boards angeschaut, die ja auch von LED.Tech kommen sollen. Irgendwie find ich die interresanter, weil mehr Lichtfarben zur Verfügung stehen, z.B. auch 3000K. Ferner hab ich gesehen das auf den Boards ausser den Hyper Reds, auch Far Red Leds mit drauf sind. Je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich, ganz abgesehen von den Treibern die für die Boards angeboten werden. Reihenschaltung/Paralelschaltung ich blicks nimmer, sorry.

    LED-Tech verfügt über fast alle Lichtspektren, natürlich nur auf Anfrage :) (PS: kostet auch nicht extra.)
    Das BloomStar RedBoard 3000K, falls das gemeint ist hat Hyper & Far-Red. Definitiv übertrieben mit dem Rotanteil :D 3000K hat ja bereits guten Rotanteil aber machbar ;)


    Es gibt Vor sowie Nachteile bei Reihen/Parallelschaltung, dazu gibt es ein Beitrag von Wulfman77 in seinem Thread. "Bauvorschlag zum Jahresabschluss"

  • [/quote]Hyper-Red kommt erst in Blüte zur Einsatz und deshalb macht hier ein seperates Netzteil Sinn. Pro Channel 1x KSQ


    OK das hab ich mir schon gedacht. Die 300XT und die BloomStar Boards haben aber doch nur 1Kanal oder hab ich da was übersehen? Also würden die ja schonmal keinen Simm machen.



    [/quote]LED-Tech verfügt über fast alle Lichtspektren, natürlich nur auf Anfrage :) (PS: kostet auch nicht extra.)
    Das BloomStar RedBoard 3000K, falls das gemeint ist hat Hyper & Far-Red. Definitiv übertrieben mit dem Rotanteil :D 3000K hat ja bereits guten Rotanteil aber machbar ;)


    Es gibt Vor sowie Nachteile bei Reihen/Parallelschaltung, dazu gibt es ein Beitrag von Wulfman77 in seinem Thread. "Bauvorschlag zum Jahresabschluss"[/quote]



    Ich hatte eh vor, für 2 Panels eine KSQ zu verwenden, damit im Falle eines Falles nicht 2/3 der Leistung weg ist. Passiert ja meistens wenn man es am wenigsten braucht.
    Ah, das wusste ich nicht, das man sich die Lichtfarbe aussuchen kann, das ist auf jedenfall top. Werde ich im Hinterkopf behalten.

    --------------- 28. Oktober 2019, 17:15 ---------------
    [/quote]Veto! 6 Stück sind optimal auf 1.2x1.2, schau dir dazu mal moppeldorals Report an :D
    4 gehen natürlich auch ;)



    Wenn ich mir das kaufen würde, würde ich mir von den 3500k, 3 Stück holen und die veggie damit machen und für die Blüte noch 3 von den 3000k mit Hyperred und farred :thumbsup:[/quote]



    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das die nur für den ersten grow, für Vegi und Blüte vorgesehen sind. Für den zweiten ist ein seperates Zelt für Vegi eingeplant.

  • dann bist du ja gut gerüstet für die Zukunft.
    Die Module liessen sich auch dort verwenden.
    Auch ich 'kam' nach kurzer Zeit zur Entscheidung dass ich ja noch ne Menge Gras von draussen trocknen musste, das Zelt aber besetzt war. . Also wieso nicht ein 60x60 growzelt dafür nehmen. Mit akf und Allem, man will ja nicht auffallen. Soviel zur Story was meine Frau glaubt ;) .


    Klar, noch nie so stressfrei und effektiv getrocknet. Damit das aber nicht einfach die Meiste Zeit leersteht zum trocknungs- und vegi-zelt erklärt.
    Investition in neues Equipment wurde genemigt.Inkl. panels.


    Ich kann nun also so timern dass in 1 Zelt wachsen lassen und im anderen blühen, und anschliessend trocknen und neu setzen während das grosse Zellt durchgehend blüht.


    Theoretisch .

  • 6x 308xt ist zuviel des Guten, für 120x120... Mein Senf

    LOL.... den Moment kenne ich.


    Ich hab auch von dem Moment noch ein klares Bild, wo meine Panels das erste Mal leuchteten. Da hat es mich erst mal ziemlich geflasht.


    Aber glaub mal, so eine Pflanze liebt es bis zu 100.000k Lumen. So viel hat nämlich die pralle Sonne im Sommer. Da ist unser Auge ein wenig unzuverlässig. Das glaubt, dass die LED extrem hell sei. Ist aber nicht mehr als an einem sehr sonnigen Tag mittags auch.


    Nur eben jeden Tag zuverlässig 12 Stunden.


    Dann kleben die am Tagesende auch so:


  • kann ja immer noch runterdimmen.
    Hab auch mal versucht das in par umzurechnen.
    Hat das jemand begriffen?
    Mal angenommen grob gerechnet 4 Zeus a 300 umol/s sind 1200 umol x fläche .81 m2 gäbe ja immer noch 972 par .
    Rechne ich so würde es prozentual zu Fläche ja aber zunehmen.
    Denkfehler?
    Ist mir aber auch inzwischen egal.Da es schon mit 2 super blüht bin ich überzeugt der nächste Grow wird Spitze.

    Einmal editiert, zuletzt von snipp ()

  • Guten Morgen allerseits,


    also mit den KSQ bin ich echt überfordert. Könnte man mir da die genauen Bezeichnungen der KSQ nennen? Ich wollte je 2 Boards an einer KSQ betreiben und mit ca 2A befeuern. Ob jetzt in Reihe oder Parallel lass ich hier jetzt mal noch offen. Wäre schön für beide Varianten eine Empfehlung zu erhalten. Bei den Hyper Reds würde ich die 6 Boards in Reihe betreiben. Bezüglich Kühlung, sollte da ein Lüfter drauf oder ist das nur für das Gewissen zu beruhigen? Schonmal Danke ;)

  • Gibt vermutlich bessere Lösungen, aber es funktioniert

    Wenn es ein ordentliches Netzteil ist (und Meanwell ist das!) dann passt das prima.
    Mit KSQ hat man immer die Gefahr, dass das Netzteil bei Ausfall eines Panels den Ausgangsstrom konstant hält, also das verbleibende mal kurz röstet.


    Dein Meanwell macht das definitiv nicht.


    Und ganz ehrlich, so lange was funktioniert, macht was es soll und nicht zu viel kostet hat man offensichtlich erreicht was man braucht.

    Bei den 6 hyperred kann ich auch ned helfen, brauchen die eine sep ksq für hyper?

    Da wird es dann schwieriger. An sich ja und ich würde das auch so machen. Eine KSQ für alle Hyperred und eine für alle normalen LED.
    Bis zu 4 Panels an einem Meanwell sind kein Problem, habe ich schon wem so angeschlossen. Wird weder zu heiß noch sonst welche Probleme. Das muss dann halt ein HLG480-42 sein, damit es die Leistung bringt. Und wenn Du außen an der Box nen Dimmer magst ein AB Typ.


    Und dann ein kleines für die Hyperred Kanäle, dann ist das sauber gelöst.


    Das geht auch mit 3 Boards an einem HLG480-42AB und alles parallel. Hab ich schon gesehen. Lief problemlos. Dann eben die beiden Ausgänge auf 6 aufgeteilt und alles dran geklemmt.
    Rechnerisch passt auch ein viertes Panel dran. Dann ist das aber alles wirklich ausgenutzt, so lange man nicht gedimmt fährt. Kann man wohl machen, aber ich würde das nicht tun.


    Ich fahre Anzucht/Vegi stark gedimmt (die Hälfte der Panels und die auf 60%), Vorblüte und BW1-3 alles an auf 60% und dann BW4-8 volle Leistung. Alles mit 3500k ohne Hyperred.


    In Summe habe ich damit rund 60% der Leistung aber eben nicht linear verteilt. Hat bei mir die beste Ausbeute und Effizienz. So habe ich rund 680 kWh für einen Run (nur Licht) in 12 Wochen. Rechnerisch 580W Licht im Schnitt, wobei die 970W in Summe können bei 1,2 * 1,2 Meter.


    Ist ne Mischung aus Lichtmenge maximal ausnutzen und Strom sparen.


    Aber dafür habe ich auch insgesamt 4 Treiber dran.