Quell-Tabletten veschimmelt, was tun?

  • INFOS

    Klima20-25 °C
    Luftfeuchte40-50 %
    Giess-IntervalEinmal täglich, wenig
    DüngerzugabeNein
    Vorgedüngte ErdeWeiss nicht


    INFOS ZUM EQUIPMENT

    Leuchtmittel200 Watt
    AbluftsystemJa
    Topfgrösse< 2 Liter


    WEITERE INFOS

    SymptomeSchimmel
    Ergriffene MaßnahmenNoch keine.



    Hallo,


    vor zwei Wochen habe ich meinen ersten Grow gestartet.
    Leider habe ich mit dem Wässern ein bisschen übertrieben und jetzt hat sich Schimmel auf den Torftabletten gebildet. (siehe Foto).
    In der Theorie lässt sich nichts weiter machen (das Mycel hat sich ja bereits gebildet, oder?) als den Schimmel zu entfernen und die Pflanzen in die Töpfe zu pflanzen.
    Liege ich richtig ? Hat jemand vielleicht Ideen ?


    PS. Die Luftfeuchte ist unbekannt.

  • Die Plants sind aus dem gröbsten raus. Mach so weiter, als wär der Flaum nicht da ;)


    Ich pack Anzuchtklötzchen grundsätzlich in die Mikrowelle und fass die auch nachher nicht mit den Händen an. Das vermeidet solche Überraschungen überwiegend erfolgreich.

    Ente gut. Alles gut.

  • Mach das einfach weg, die Jiffys sind mit 0,1L "Teku" zu vergleichen da reichen ca. 20ml Wasser beim gießen. Luftfeuchte schön hoch halten bei ca. 70%.

  • Das ist ein Kleiner Bauer ;)
    Was du da siehst hat 8 Monate im Pressdreck durchgehalten.


    Auf dem Foto lag der Malawi Gold Kerl aber schon im sterben. Wurzelfäule.
    Ist extrem aufwändig so ne Plant von Hand zu bewässern, weil die praktisch zwei mal am Tag in frischer NL baden will. Verpasst man das, sterben Wurzeln und sind dann ein Einfallstor für Gammel. Ich wollte dieses Jahr mal einen neuen GilW machen, aber musste nach 3 Monaten abbrechen, weil ich das zeitlich einfach nicht gepackt hab. Da braucht man nur mal einen Tag nicht da sein und das Ding ist praktisch tot.
    Die GilW NFT Plantage mit tschechischem Luftheber präsentier ich aber bestimmt noch mal :thumbsup:

    Ente gut. Alles gut.

    3 Mal editiert, zuletzt von Karler ()