Wo her bekomme ich seeds ohne das ich Probleme bekomme?

  • Ich will bald anbauen weil ich Schmerzen habe und ich keine chemische Substanz zu mir nehmen will. Nur ich weiß nicht wie ich an Samen kommen soll, viele sagen das Mann nicht bestellen sollte! Wie besorgt ihr eure? Gibt es ne Möglichkeit das ich bestellen kann ohne ein Risiko, könnt ihr Shops entfehlen, sie zu holen aus Holland ist leider keine Option.

  • Moin,


    Freier Warenverkehr innerhalb der EU, Versand von Samen nach Deutschland ist erlaubt. Ok der Besitz nicht...


    Sollte der Zoll den Brief zustellen, einfach Annahme verweigern :whistling:


    Und die gängigen Onlineshops aus NL oder sonst wo verschicken sehr diskret.


    Will damit sagen, bestell zb. bei sensiseed und mach dir keine zu grossen Sorgen.

  • Da gibt es viele Tipps...
    Manche Fahren über die Grenze und kaufen sie in Österreich oder einem Land in dem Samen frei erwerblich sind.


    Du kannst in der EU bestellen, manche bestellen zu einer vertrauten Person die nicht anbaut.


    Solang du nicht außerhalb der EU bestellst triffst du weniger auf Probleme

  • Holland würde ich nicht mehr bestellen--die Briefe aus den Niederlanden werden sehr oft überprüft.
    Kauf Samen in Österreich oder Spanien
    Darf ich das hier sagen ohne Werbung machen zu wollen?
    Cannapot =AT
    Samenwahl= Spanien :)

    So many strains

    So few brain cells chef01

    Einmal editiert, zuletzt von Ganjoo ()

  • Es könnte auch Vogelfutter sein :D


    Bestell ruhig machen viele schon so seit vielen Jahren ;)

  • Also ich bestell sie über nen Kumpel der selbst nicht growt und bei dem se bei ner Durchsuchung ne Menge die im Eigenbedarf liegt finden würden, im Gegenzug leg ich dann auch mal das Zeug aufn Tisch wenn wir zusammen einen rauchen ;)
    An sich sollte man natürlich niemandem davon erzählen, außer dieser Person weiß auch niemand von dem Hobby.
    Wenn man jemandem sowas erzählt und über die Person Samen bezieht sollte das natürlich jemand sein der auch ohne zu fragen nachts um 3 mit die ne Leiche verbuddelt wenn du ihn um Hilfe fragst :D

  • theoretisch ist es noch einfacher


    Lass es ruhig zu dir liefern


    Kannst zu jedem liefern lassen



    Wenn die Bezahlung nicht von dir aus geht, dann könntest du auch jemanden den du nicht magst ganz böse Dinge senden und ihn so zum bösen Bub machen.


    Fazit:


    Wenn du etwas geliefert bekommst, dann kannst du doch nichts wissen.


    Schweigen ist Gold



    Innerhalb der EU ist es theoretisch sogar legal



    Wenn man ganz sicher sein will, dann sollten zwei Personen die nix mit dem Thema zu zun haben, bezahlen und der andere empfangen.


    Keinem droht Strafe (theoretisch)

  • Wenn man ganz sicher sein will, dann sollten zwei Personen die nix mit dem Thema zu zun haben, bezahlen und der andere empfangen.

    ...das ist mMn so nicht ganz richtig, dem Empfänger wird der Saatsanwalt aufjedenfall vorwerfen die Samen zum illegalen Anbau erworben zu haben, das Thema hatten wir erst!


    Und was noch zu bedenken ist: Bezahler+Empfänger+Grower = 3 = wenns blöd läuft = nen krimineller Zusammenschluß!



    Ich will bald anbauen weil ich Schmerzen habe und ich keine chemische Substanz zu mir nehmen will.

    Eins sollte dir klar sein, wenn du anbaust begibst du dich in die Illegalität und du mußt dir bewußt sein das es Konzequenzen haben kann! Ist nun mal so in Deutschland!


    Aaaaaber was sollte im schlimmstenfall passieren? Wenn du nur für dich anbaust, nicht dealst und auch keine Kilos growst....scheiß drauf, das Risiko tragen wir alle und leben damit!

  • Die vor Weihnachtszeit ist super.
    Ich mein das ungefähr so: (personen sind variable).


    "Allerliebste und beste Mutti auf der Welt. Ich möchte für meine kleinen allerliebsten Kinder Weihnachtsgeschenke bestellen und weil das ne Überraschung ist möchte ich das zu deiner Adresse bestellen..... Geht das? Allerliebste und beste Mutter des Universums? :D .
    Tja, das klappt. Und wenn da mal was passiert.

    Mehr DHV Mitglieder bedeutet auch mehr DHV Aktionen. 60€ Jahresbeitrag ist nicht die Welt. Bitte Unterstützt die Organisationen die diesen Irrsinn endlich beenden wollen und können. :!:

  • So ein bisschen paranoid bin ich ja nun auch, deshalb bin ich beim Samenbestellen im Netz auch sehr vorsichtig. Ein Kriterium zum Bestellen im Netz ist für mich die Möglichkeit, meine Bestellung bar zu zahlen. Dieses System hat bisher gut funktioniert. Briefe mit Bargeld (nur Scheine, keine Münzen) ist zwar ein kleines Risiko, da auch bei der Post geklaut wird, aber bislang ging es gut. Einige Shops bieten diese Möglichkeit der Zahlung. Die Bestellung geht halt erst raus, wenn das Geld bei denen angekommen ist.
    Glücklicherweise ist die Lieferadresse nicht meine eigene sondern die eines offizillen Patienten, so daß das Risiko recht klein bleibt, daß Nachforschungen angestellt werden. So zumindest die Hoffnung, die ja bekanntlich zuletzt stirbt :/
    Ansonsten mach ich ab und an aber einen Einkaufstrip nach A´dam mit einer Einkaufsliste. Da hab ich nur immer das Problem mit Spontankäufen, kontrolliert wurde ich bisher noch nie. Glück gehabt und unauffällig geblieben....

    Ein Kraut sie zu knechten, ein Kraut sie zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden - legal01

  • Ein Kriterium zum Bestellen im Netz ist für mich die Möglichkeit, meine Bestellung bar zu zahlen. Dieses System hat bisher gut funktioniert. Briefe mit Bargeld (nur Scheine, keine Münzen) ist zwar ein kleines Risiko, da auch bei der Post geklaut wird, aber bislang ging es gut.

    :thumbsup:

  • :thumbsup:

    Vergesst unsere Wunderwaffe nicht, die uns auch erheblich kreativer macht :D Da müsste doch jeder schaffen das Geld im Brief zu verstecken ;)
    Logisch ist wenn man mehrere Scheine abschicken muss sollte man vielleicht kein normalen Briefumschlag nehmen, geht natürlich auch (leere oder sinnlose Dokumente reinstopfen, dazwischen das Geld).

  • Cannabissamen werden lt. BtMG-Anhang in der Bananenrepublik Deutschland erst dann (auf wundersam-magische Weise) illegal, wenn sie zur Aufzucht bestimmt sind. Das kann der Zöllner aber nur anhand des Umschlags, in dem sie geliefert werden, nicht nachweisen (auch wenn natürlich der Verdacht mehr als begründet ist, denn ich persönlich kenne niemanden, der sein Vogelfutter bei einer Seedbank bestellt). Es handelt sich also um eine Grauzone, und solange Du bisher diesbezüglich nicht in Erscheinung getreten bist, stehen die Chancen (wie bei vielen Anderen hier, inkl. mir selbst) sehr gut, dass Dich niemand deswegen behelligen wird. Doch wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen möchtest, lass sie Dir an eine vertrauenswürdige Kontaktperson liefern, die mit dem potenziellen Risiko einer unerwarteten Hausdurchsuchung besser klar kommt als Du. ;)

  • Dauert das immer so lange mit einer Lieferung ? Ich habe letzte Woche Sonntag bestellt , Donnerstag war das Geld da und bescheid bekommen , das die Ware nun in Versand geht von Sensiseeds . Gut ,schreiben ja und auch bei Linda das es schon mal 10 -14 Tage dauern kann bis es ankommt . Hoffe mal das Beste

  • Und was noch zu bedenken ist: Bezahler+Empfänger+Grower = 3 = wenns blöd läuft = nen krimineller Zusammenschluß!

    so war das nicht gemeint^^


    Ich meinte, Lieferung zum Grower um keinen Freund Probleme zu machen.


    Irgend wer anders bezahlt


    Also = 2 Personen


    Aber egal :P


    Wird schon ....wie quasi immer, gut gehen

  • Dauert das immer so lange mit einer Lieferung ? Ich habe letzte Woche Sonntag bestellt , Donnerstag war das Geld da und bescheid bekommen , das die Ware nun in Versand geht von Sensiseeds . Gut ,schreiben ja und auch bei Linda das es schon mal 10 -14 Tage dauern kann bis es ankommt . Hoffe mal das Beste

    Hast du keine TID?