Unter- oder Überdüngung. Bitte um eure Meinung dazu

  • INFOS

    Klima20-25 °C
    Luftfeuchte50-60 %
    pH-Wert5.8
    Giess-IntervalAlle zwei Tage
    DüngerzugabeJa
    Dünger-IntervalNach Plan
    Vorgedüngte ErdeJa


    INFOS ZUM EQUIPMENT

    Leuchtmittelweniger als 200 Watt
    AbluftsystemJa
    Topfgrösse< 5 Liter


    WEITERE INFOS

    SymptomeMangelerscheinung und danach evtl Überdüngung
    Ergriffene MaßnahmenDünger und kein Dünger



    Hallo,


    dies ist mein erster Grow und dementsprechend bin ich mir zur aktuellen Situation sehr unsicher. Es wäre schön wenn ich von euch den ein oder anderen Tip bekommen könnte.


    Folgende Situation:


    Es handelt sich um eine Bubbas Gift von HSO. Als Dünger kommt Hy-Pro Terra zum Einsatz. Bis zu VT42 lief alles gut und hatte davor nur sporadisch mit 2,5ml/l gegossen.
    5ml/l wird von Hy-Pro empfohlen.


    Ab VT 42 wurden erste Mängel bemerkt = Bild 1 und 2
    Daraufhin Gießwasser mit 5ml/l angerührt. Das entspricht der Herstellerangabe.


    VT 45 = Bild 3 und 4
    Nochmals Wasser mit 5ml/l.
    Schön am Sonnensegel unten links zu sehen, dass es nicht läuft.


    VT 47 = Bild 5 und 6
    Wasser mit 2,5ml/l.
    Weitere Schäden am Sonnensegel, Adlerkrallen und die neuen Blätter zeigen Schäden.


    VT 49 = Bild 7 morgens Bild 8 abends
    Der Gedanke einer Überdüngung lässt micht nicht los.
    In der früh nur PH reguliertes Wasser ohne Dünger verabreicht.
    Subjektiv keine Besserung.



    Ich habe das Gefühl, dass es nicht Besser wird. Der Dünger scheint anzuschlagen aber gleichzeitig denke ich wurde überdüngt.
    Ich hätte gerne eure Meinung dazu. Unter-, Überdüngung oder gar ein Lockout. Kann auch sein dass ich mir nur unnötig Sorgen mache.


    Die Temperatur ist in der Lichtphase 24°C und im Dunkeln 18°C. Ich werde versuchen sie in der Lichtphase mittels Heizmatte auf 28°C zu erhöhen.


    Viel Dank

  • Binnen 3 Tagen siehste nur ne Veränderung, wenn du es massiv verkackt hast ;)

    --------------- 19. November 2019, 19:48 ---------------
    Sieht nach nem Mg Defizit aus. Hast du hartes Wasser?

    Ente gut. Alles gut.

  • Zitat

    Enthärteranlage

    Autsch.


    Du musst entweder das Wasser vor dem Teil ziehen oder du holst dir ne Umkehrosmose Anlage. Die Dinger tauschen Kalzium 1/1 gegen Natrium aus und das gibt ne Ionenkonkurrenz, umgangssprachlich Lockout genannt.


    Zitat

    Bisher...

    Ist das dein erster Scrog?

    Ente gut. Alles gut.

  • ich habe 8 COB LED a 100 Watt glaube da fehlt bissle mehr Power bei dir 8) mit ner z.b NDL 250 kommste glaube ich besser klar 8o vermute ich mal :rolleyes:


    oder 1ne Cob 100W Vollspecktrum für den kleinen raum ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Tanos ()

  • mit ner z.b NDL 250

    NDL ist seit letztem Jahr offiziell tot :D Sie starben, als Marshydro die TS reihe rausgebracht hat :saint::thumbup:


    https://www.mars-hydro.com/mar…hydroponic-led-grow-light die hier ist mit 150W LED schon effektiver als eine 250er NDL und kostet weniger wenn man jetzt nicht komplett billig kauft. (EVSG,BIRNE,REFLEKTOR)


    glaube da fehlt bissle mehr Power bei dir

    :thumbup: bin ich bei dir :thumbup:

  • Ist mir klar dass es andere als ideal ist :D Das ganze ist zum Erfahrungen Sammeln.
    Ich habe auch schon Überlegungen im nächsten Grow auf Samsung Stripes oder Zeus Board umzusteigen, wobei das von Marshydro auch interessant ist.


    Dennoch macht mir der aktuelle Zustand Sorgen.


    N2-P5-K5

  • Zitat

    N2-P5-K5

    Ganz schön dünne Plörre. 5ml/l sollten die mittlerweile verkraften.
    Btw, das ist ein Blütedünger. Ich seh aber noch gar keine Blüten, dafür ein Haufen vergilbende alte Blätter.


    Zitat

    Hätte es mit dem Mangel denn nicht früher beginnen müssen wenn das Wasser ungeeognet wäre?

    Wenn es kein Mangel sondern ein Lockout vom Natrium ist, das braucht Zeit um sich aufzubauen. Die Erde puffert das ne Weile weg und Hanf braucht verhältnismäßig viel Natrium, für ein Unkraut. Deswegen hab ich gefragt ob das dein erster Scrog ist, weil nach 49 Tagen stehen die meisten Plants schon voll in Blüte und die schnellsten sind nächste Woche erntereif.

    Ente gut. Alles gut.

  • Das sollte explizit ein Dünger (Link) für beides sein, steht auch so drauf und wurde schon von jemand anderem benutzt. Deswegen stutze ich jetzt ein wenig.
    Dann werde ich mit den 5ml/l weitermachen. Sollte ich davor noch mit unbehandeltem Wasser spülen?


    Das alles ist mein erster Grow als auch Scrog. Gewundert hat mich die Wachstumszeit nicht, da sie für die Sorte als sehr lange beschrieben ist. Dazu gibt es fast keinen Strech in der Blüte.
    Ist aber alles nur Beipackzettelwissen, da habt ihr natürlich mehr Erfahrung.


    Das mit der COB hört sich verlockend an ^^

  • Zitat

    Sollte ich davor noch mit unbehandeltem Wasser spülen?

    Nö, aber die würden sich für jede Form von Stickstoff bedanken.


    Wenn das spülen auf das ersäufen der Erde mit Unmengen Wasser hinauslaufen würde, so was macht man sowieso nicht. Spülen bedeutet, blankes Wasser gießen, normal gießen. Meist die letzten zwei Wochen vor der Ernte.

    Ente gut. Alles gut.

  • Danke für die Infos. Ohne Karler hätte ich das Natrium nie im Blick gehabt. Werde nun das unbehandelte Wasser nehmen, PH Anpassen und Düngen. Bin guter Hoffnung das es noch was wird.
    Dein Ansatz mit dem Natrium scheint sich zu bestätigen:


    Hier ein kleiner Auszug der Wasseranalyse:
    Calcium 98,7 mg/l
    Magnesium 39,7 mg/l
    Natrium 6,3mg/l


    Nach der Enthärtung sind laut Herstellerseite der Anlage und den Einstellungen 126,7 mg/l Natrium drin.


    Das Licht werde ich auch noch in Angriff nehmen. Danke an alle Beteiligten für die Ratschläge!


    Ich werde mich in ein paar Tagen melden und Feedback geben

    Einmal editiert, zuletzt von doria ()