pilzbefall oder nicht ganz so übeles?

  • INFOS

    Klima20-25 °C
    Luftfeuchte30-40 %
    pH-Wert5.7
    EC-Wert 1.8
    Giess-IntervalEinmal täglich, wenig
    DüngerzugabeJa
    Dünger-Intervalbei Bedarf
    Vorgedüngte ErdeNein


    INFOS ZUM EQUIPMENT

    Leuchtmittelweniger als 200 Watt
    AbluftsystemJa
    Topfgrösse< 3 Liter


    WEITERE INFOS

    Symptomegelbe blätter. nekrosen,vertrocknen, fallen nicht ab
    Ergriffene Maßnahmenmessgeräte kalibriert, nl neu



    betrifft pflanzen in blühzelt und vegizelt.


    blühzelt:licht ca 280w samsung lm301b (LED D.i.y gematschte in 3500k)
    ec1,7+ 1ml/l nl p13-k14=~1,9ec, ph 5,7 bleibt lange stabil
    nur ow für nl verschwende, dwc



    V-zelt, licht ca 60w lm301b(LED D.i.y gematschte in 4000k) , 90x50x80.
    3l superroot airpot, cocos.
    vor ca 3wochen wurzelschnitt in frisches cocos.zurückgeschnitten, hat sich in der zeit wieder verdoppelt.
    giessen nach bedarf
    ec 1,4, ecolizer basic ab.
    ph 5,8-5,9.
    nur ow für nl verwendet. die flanze ist ca 3monate alt.
    :


    werdegang der symptomatic ist bei allen pflanzen gleich. blätter werden gelb, bekommen teilweise nekrosen, vertrocknen braun zusammengerollt, fallen nicht von selbst ab. wurzeln sind alle vorschriftsmässig o.k.


    licht

  • Gesund sieht das jedenfalls nicht aus.


    Haste mal daran gedacht, nen Schritt zurück auf DTW zu machen. Wenn du wirklich nen Keim hast, bekommst du das aus rezirkulierend und rotierend nicht raus.


    Wenn ich komplett die Schnauze voll von so nem Kasperletheater hab, hol ich für jede Genetik nen 5l Sack Floragard Anzuchterde und dann gibt es erstmal nen Monat nur Wasser und Licht. Was sich davon nicht erholt, ist offiziell zwecklos.

    Ente gut. Alles gut.

  • ist eigentlich so quasi dtw mit DWC im blühzelt-vom tank in controller, von controller hat jeder eimer seine eigene leitung mit der versorgt wird. die wurzeln sazfen das süppchen, und frisches süppchen läuft nach.
    nl im vegizelt wird frisch angerührt mit seperat gelagerten ow. das 30l fass ist relativ neu, war auch noch nie was anderes ausser ow und raumluft drin. aber die pflanze im bzelt MIT DEM WURZELBILD war nie im vegizelt. kam als steckling nach erhalt ins b-zelt, in anderem raum. bin mir nicht mehr sicher ob ich die mal bisschen mit v-zelt gießkram zwischen versorgt hatte- waer dann eigentlich der einzige gemeinsane nenner?????

  • Wenn das ein Keim ist, der im Saftstrom steckt, kann der von da aus auch wieder in die NL und andere Plants im System anstecken. Das ist halt bei Rezirk ein Problem, das sich nicht lösen lässt.


    Zitat

    von controller hat jeder eimer seine eigene leitung mit der versorgt wird.

    Und die Eimer sind ne Sackgasse?


    Ich würds echt mal mit Holz probieren und die Muttis ne Runde auf viel mildem Dreck halten, maximal Tropfblumaten, kein UO Wasser. Damit bist du so weit wie es geht aus der Gleichung rausgenommen.
    Danach kannste dann schrittweise dein altes System wieder hochfahren und bekommst vielleicht mit was schief läuft.

    Ente gut. Alles gut.