Inline Filter Selfmade

  • High Folks


    Wollte hier mal bissl rum Malen


    Das ist mein Groom, links in die Ecke könnte doch super die Komplette Filter und Lüftungseinheit rein


    Grade bei @DIY0815 s Fred mit @Karler drüber gesprochen, und da ich die nächste Zeit nicht Anbaue, könnte man hier erst mal Fachsimpeln und dann den ganzen Krams da rein bauen...


    Lasst euch ruhig aus


    Grüsse

  • Zur hilfreichsten Antwort springen
  • Wo issn da die hinterlüftete Dämmung eingeplant? Oder lebst du in nem Land, wo es nie schneit oder auch nur kalt wird?


    Mit ner stino 18er Zwischensparrendämmung, wird das ne Leuchtreklame für jeden Heli :P

    Ente gut. Alles gut.

  • Wo issn da die hinterlüftete Dämmung eingeplant? Oder lebst du in nem Land, wo es nie schneit oder auch nur kalt wird?


    Mit ner stino 18er Zwischensparrendämmung, wird das ne Leuchtreklame für jeden Heli :P

    Ich dachte dafür hätt ich Dich :*


    Das Dach ist halbwegs gut gedämmt, im(grow) Winter war die Schmelze an der Stelle genau so wie die Jahre zuvor...
    OK , ist natürlich ne Überlegung Wert, hat aber , so denke ich, jetzt keinen direkten Einfluss auf den Inline Filter, oder ?


    Der wird ja eh noch gedämmt

  • Der Segen der Led Beleuchtung :D Mit Ndl wär das voll in die Hose gegangen.
    Hinterlüftung bringt echt Punkte. 2cm PE Schaumplatte und 10cm bewegte Luft und du kannst da ne Sauna hinstellen ohne das der Schnee schmilzt :thumbup:


    Kommst du in die Ecke problemlos rein?
    Erstmal ne dreieckige Kiste bauen, die besagte 10cm Luft zum Dach hat. Da kommt dann Schaum rein, PU wenns billig werden soll Akustikschaum, wenn Gelddurchfall anhält und Memoryschaum, wenn irgendwie beides zutrifft.


    Du bekommst vier Kammern. Vorn und hinten Schalldämpfer, dann die Filterkammer und noch was extra für den kompletten Lüfter, wenn genug Platz ist. Ansonsten wird es lustig, weil der Lüfter müsste aus dem Ufo und ne Halterung muss gebaut werden. Dafür bekommste Filter plus 15cm :D und eine Kiste voll stinkendem Überdruck, die du peinlichst abdichten darfst.


    In den Schalldämpfern sind in der Billigausführung Ein- und Auslass versetzt, in der Pro Variante hängt in der Mitte ein Ball und in der Superpro Variante, für die du imho keinen Platz hast, ist der Einlass ein Ring mit 3cm Schlitzbreite. Quasi ein mechanischer Bandpassfilter.
    Es gibt noch exotischere Möglichkeiten mit Mantel, aber da brauchste ne CNC Fräse oder Hände wie Michelangelo.

    Ente gut. Alles gut.

  • Näää leider nicht, schlag mich immer noch mit Umzugsplänen rum....


  • dazu wären hald 4 gleich große zelte super. hab ich aber net:(


    und dann sollten die Drücke passen, aber dazu kannst ja dann noch einstellbare Lüftungsklappen einbauen!

    Merkst wo das hinführen wird!

    Sind doch nicht ohne Grund 90% der Filter und Lüfter im Zelt 😉

    ja ich seh schon dass das ned ganz so trivial is wie gedacht :saint:


    /e

    am einfachsten is es wahrscheinlich sogar ich bau mir hinten einfach auswechselbare deckel auf den verteiler ( einen mit 2 anschlüssen, einen mit 3 anschlüssen, dann kann ich dort auch mit durchmessern usw experimentieren und muss immer nur das eine „brett“ ändern.



    so irgendwie

  • Das ist so ziemlich das Gegenteil von geräuscharmer Luftführung.

    die ganze konstruktion oder die klappen?


    -dem wollt ich durch die 2er 3er ... schablonen bzw tests mit unterschiedlichen durchmessern am verteiler aus dem weg gehen


    prinzipiell: würdest du den EC-Vent richtig an den akf anschließen oder wie bei der oben gezeichneten ( an der außenfläche des akf saugen)


    hatte dich ja schon mal gefragt wie du es lösen würdest: kleine axial für zu und abluft an jedes zelt und einfach den gesamten stinkeraum absaugen - alternativ lüftung für jedes zelt.


    aber wollte da noch bissel tüfteln bevor ich die idee fallen lasse.


  • Phresh Inline Filter


    Aber dazu findest auch nicht viel Parameter:/


    Phresh Aktivkohlefilter im luftdichten Gehäuse



    Phresh In-Line Filter kannst du "in-line", wie Lampen und Ventilatoren installieren.

    Die State-of-the-Art Phresh® Inline-Filter durchkämmen die Luft und reinigen sie so von Staub, Fremdpartikeln, organische Verbindungen und Gerüchen.



    Phresh® Inline-Filter sind leicht und extrem langlebig.



    Phresh® In-Line-Filter bestens geeignet für:



    Growzelt und Zimmergewächshaus

    Anwendungen, an denen 'normale' Filter keinen Platz finden

    luftgekühlte Beleuchtung / CoolTube

    heiß oder kalt 'gefilterten Luft-Transfer' von einem klimatisierten Raum in den anderen

    Phresh Inline Filter sind mit einem 46 mm starken Kohlebett aus reiner, dreifach aktivierter und zertifizierter australischer Bruchkohle des Typs RC-48 befüllt,

    und haben im Vergleich zu Pellets eine größere Oberfläche und bessere Adsorptions- und Filtereigenschaften.



    Ø Anschlussflansch 125 mm

    Höhe 500 mm



    Durch die maschinelle Abfüllung entsteht kaum Staub und die Bruchkohle wird nicht unnötig beschädigt.



    Phresh RC4/8 Aktivkohle ist über 300 Millionen Jahre alt und hat einen sehr geringen Schwefel-und Aschegehalt.

    Das macht die Kohle sehr speziell und zur besten Kohle für den Einsatz in Kohlefilter auf der Welt.



    Phresh Inline Filter werden nach der Befüllung direkt gelabelt und zum Schutz vor Feuchtigkeit im Plastikbeutel verschlossen.



    Das kegelförmig zulaufende Innere sorgt für einen optimalen Luftstrom.

    51% des Mantels, der Aktivkohle ist luftdurchlässig und bietet ein einzigartiges "Dichtigkeits" Prinzip.



    Die Nutzungsdauer von bis zu 2 Jahren wird durch die optimierte Herstellung erreicht.



    Herstellung, Zusammensetzung und Aufbau



    Der Erwärmungsprozess

    Der Erwärmungsprozess aktiviert den Kohlenstoff dreifach, indem 1200 Grad heißer Wasserdampf hinzugefügt wird. Die Struktur des Kohlenstoffs wird dadurch bis in die mikroskopisch kleinsten Poren geöffnet. Das gibt der Bruchkohle eine größere Oberfläche und lädt sie mit positiven Elektronen, welche die Schadstoffe aus der Luft, wie ein Magnet anzieht.



    Der Siebungsprozess

    Der Kohlenstoff wird dann zu einer Aufbereitungsanlage gebracht und gesiebt, um die ideale Körnung der Aktivkohle für Phresh Filter zu gewährleisten.



    Alle Phresh Inline Filter sind in einem stabilen Karton verpackt und mit Styropor am Boden und Flansch fixiert, um eventuelle Beschädigungen während des Transportes auszuschließen.