Explosion in der Blüte, wie weiter?

  • INFOS

    Klima20-25 °C
    Luftfeuchte40-50 %
    pH-Wert5.8
    Giess-IntervalSobald die Erde angetrocknet ist
    DüngerzugabeJa
    Dünger-IntervalNach Plan
    Vorgedüngte ErdeJa


    INFOS ZUM EQUIPMENT

    Leuchtmittelweniger als 200 Watt
    AbluftsystemJa
    Topfgrösse< 10 Liter


    WEITERE INFOS

    SymptomePflanzenexplosion und zu viele Blätter



    Hallo Leute,


    nachdem mein Natriumproblem in einem andren Thread (LINK) erfolgreich identifiziert und behandelt wurde, bin ich nun mittlerweile bei BT 14 und stehe nun abermals an.
    Vielleicht habt ihr einige Tipps für mich wie ich weiterverfahren könnte.


    Ansich handelt es sich hier nicht unbedingt um ein klassisches "Problem", ganz im Gegenteil, allerdings wächst mir die Sache sprichwörtlich über den Kopf :)
    Die Dame hat sich sich unter dem billig DIY Panel aus Stripes besser entwickelt als erwartet. Seit der Blüte sind es ca 74w, in der Veggie waren es ca 36w.


    Es handelt sich um eine Bubbas Gift von HSO (LINK)


    Nun zu meinen Anliegen.


    1. Seit der Blüteumstellung am VT 68 explordiert die Dame regelrecht (liegt wohl am "stärkeren" Licht). Die ersten Stränge stehen schon fast am Panel an. Teils mit 1 -3cm Abstand. Nun wäre meine Idee sie runterzubinden. In der Veggie sähe ich da kein Problem, nur ist dies noch ratsam? Letztendlich werde ich darum wohl nicht herumkommen. Ein Absenken des Scrog Gitters ist nicht möglich und die Aluplatte ließe sich auch nur um max 1cm anheben.
    Die Sorte wird mit fast keinem Stretch in der Blüte beworben. Naja kann man relativ sehen aber hoffe, dass es bald vorbei ist.


    2. Ich habe 3 Luftfeuchtemesser in der Box. Auffallend ist der Unterschied über und unter dem Scrog von 7%, was ich auf die Blätterdichte zurückführe. Den Temperaturunterschied von 1 - 1,5°C würde ich ausschliessen. Die Umluft halte ich jetzt subjektiv für ausreichend, könnte aber noch einen weiteren 140 mm PC Lüfter einbauen (müsste ich bestellen) falls nötig. Mir würde in erster Linie eine Ausdünnung (Defoiling) des Blätterwerks vorschweben um die Luftzirkulation zu verbessern. Nur worauf muss ich da genau achten? Gibt es ein gutes detailliertes Tutorial dazu? Was ich dazu gefunden habe ist recht allgemein gehalten.


    3. Die Königsfrage: Lollipopping oder nicht? :D Da liest man ja ziemlich widersprüchliche Meinungen im Netz. Falls ja, gehe ich davon aus nur die kleinen Buds unter dem Blätterdach zu entfernen. Berichtigt mich bitte falls ich daneben liege.


    Anbei einige Bilder von gestern und heute.


    Würde mich über eure Anregungen freuen ^^


    P.S.:
    Mir ist durchaus bewusst, dass das mein DIY Equip ziemlich grottig ist. Da dieser erste Grow primär auf Erfahrungsgewinn ausgerichtet ist macht dies aber nichts.
    Außerdem finde ich interessant, dass vorne an der Tür viel mehr und dichterer Wuchs ist als hinten, obwohl die Tür immer zu ist. Ich habe keine Erklärung dafür ?(

  • Hi,


    ich sach nur zu 1. was


    und zwar


    du hast das problem doch schon fast selbst gelöst ( Gitter drinne )


    Bieg alle Zweige direkt überm Gitter um, und steck sie drunter das die spitze unter nem draht bleibt, das machste mit allen Ästen....


    Die einzelnen Triebe wachsen senktrecht gen Licht.
    und zwar baldmöglichst--- das drunterflechten, mein ich, am besten direkt


    Grüsse


    --------------- 20. Dezember 2019, 20:51 ---------------
    Okay, ich sag auch zu 2. was


    Bevor du alle Äste unters Netz flechtest machste die grossen Blätter unterm Netz ab, abba nur weilse dich beim Flechten etwas behindern.


    Falls die Ästchen zu spröde sind drückste die feste auf höhe des Netzes und massierst etwas und dann je nach länge mehrfach unterweben, wenn sich da paar Äste in die Quere kommen , egal, sei ruhig vehement


    Die Sonnesegel unterm Netz kriegen dann kein Licht und fallen selbst ab, das Popcorn entsorgste dann nach ner Woche ca

    Einmal editiert, zuletzt von Hausky ()

  • Wie dir sicher schon aufgefallen ist, wachsen die aufrechten Äste schneller als die runtergebogenen. Wenn du die Ecken zeitnah voll bekommen willst, lass extra dafür Äste stehen Bzw. bieg die Spitze und ca. 10 cm wieder in die hoch.



    Viel zu viele kleine Äste.
    Du bekommst Unmengen Popkorn, wenn du dieses Dickicht nicht auslichtest.
    Entferne möglichst wenig große Blätter. Davon wachsen jetzt keine mehr nach. Wenn du den Kleinkram entsorgst, ist dann auch wieder Luft.

    Ente gut. Alles gut.

  • Vielen Dank für eure schnellen Antworten :)


    Dann werd ich das nun mal angehen. Das heißt dann bei den großen Trieben müsste ich sie teils um >90° biegen. Alles klar also nicht ziemperlich sein.


    Karler hat die vielen kleinen Äste angesprochen. Nur was genau versteht ihr unter kleine Äste? Wäre es möglich eine Stelle im Bild zu markieren oder zu beschreiben so dass ich eine Vorstellung davon habe und nicht das Falsche wegknipse.


    Verstanden also Lollipopping in einer Woche.


    Edit: Auf welche Höhe sollte ich alle Triebe bringen?

  • Haste ne Zange ? Mit Tesafilm die Flächen umwickeln das die AstFasern nicht zerreisst, das geht bei den dicken Stämmen am besten..
    Mach das auf höhe des Gitters
    Wie Karler schon sagte, schau das du auch die Ecken befüllt bekommst


    Die Dicken Stämme werden sich etwas aufspalten, mach dir da keinen Kopf drum, das verholzt schneller als du 10 Tage sagen kannst...
    Lasss den Rabiator etwas raus


    Mach in 3 Tagen mal paar Pics, darauf können wir dir markieren was weg kann


    Grüsse

    --------------- 20. Dezember 2019, 21:45 ---------------

    Du bekommst Unmengen Popkorn, wenn du dieses Dickicht nicht auslichtest.

    Ich hatte ein Meer Blütchen über dem Netz, das war vollkommen in Ordnung

  • Hi,


    :thumbsup: Ich finde Deinen Grow ultra Putzig :thumbsup:


    Und alles schön durchdacht !
    Hab ich richtig gesehen, hast so nen PUK Filter drinne und saugst von aussen ?
    Das mit den Gewindestäben als Gitterverstellung--TOP--
    Da du ja der geringen Höhe wegen nicht viel Tiefenwirkung brauchst, geht Ausleuchtung vor Power :thumbsup:


    Ideen :
    1. Haste mal dran gedacht einfach noch 3 oder 4 Samsung lm 301b Stripes dazu zu Kleben ?
    Jeweils für Vegi und Blüte ?
    Bräuchtest dann ja nur eine Konstanstromquelle :thumbsup:


    2. Könntest dir aus Maler Vlies nen Viereckigen Topf selbst Nähen :thumbup:
    Einfach ein Viereck und ein langes Rechteck Ausschneiden und mit Ummantelten Bindedraht vernähen
    Damit kommste sogar noch etwas tiefer , bekommst mehr Liter rein und die Wurzeln bekommen mehr Sauerstoff


    Grüsse


    Würd gern Photos von deiner Biege- Aktion sehen

  • Die ersten Stränge stehen schon fast am Panel an.

    im gitter ist noch viel platz. flechte die triebspitzen unters netz bzw am netz befestigen solange die noch biegsam sind. mehr abstand zum licht erforderlich unter anderem aus den triebspitzen krabbeln die buds.

    bin ich nun mittlerweile bei BT 14



    Die Sorte wird mit fast keinem Stretch in der Blüte beworben. Naja kann man relativ sehen aber hoffe, dass es bald vorbei ist.

    damit sollte der blühstretch abgeschlossen sein. der gewöhnlich stretch dauert ca 12tage , dann ruhepause, und dann dann kommen hoffentlich die härchen
    und niemals säcke oder bahnannen clover01

    Seit der Blüteumstellung am VT 68 explordiert die Dame regelrecht (liegt wohl am "stärkeren" Licht).

    nicht am licht. das der pöse blühstretch zu verantworten hat. stärkeres licht hält die damen i.d.r in dieser zeit kompakter. der pöse blühstretch fällt deshalb i.d.r. geringer aus.

    Nun wäre meine Idee sie runterzubinden. In der Veggie sähe ich da kein Problem, nur ist dies noch ratsam?

    immer. aber mit der zeit werden die äste spröde, dann evtl massieren etc wie bereits beschrieben wurde. und behutsam biegen.

    Seit der Blüte sind es ca 74w, in der Veggie waren es ca 36w.

    so nah halten se auch nicht aus viel mehr ohne blattschäden. noch keine wichsflecken oder sontig auffallendes ?(

    3 oder 4 Samsung lm 301b Stripes dazu zu Kleben ?

    meinst du die 50cm teile von led-täsch ?( dann wären se ja nahezu perfekt ausleuchtbar



    Ich habe 3 Luftfeuchtemesser in der Box. Auffallend ist der Unterschied über und unter dem Scrog von 7%, was ich auf die Blätterdichte zurückführe.

    schwenkventi-s würden die rlf gleichmäßiger verteilen können-


    Außerdem finde ich interessant, dass vorne an der Tür viel mehr und dichterer Wuchs ist als hinten, obwohl die Tür immer zu ist. Ich habe keine Erklärung dafür

    nicht hermetisch gedichtet die tür müsste frischluft rankommen. temp unterschiede gegenüber dem anderen ende?
    kühler an der tür, oder wärmer?

    ist durchaus bewusst, dass das mein DIY Equip ziemlich grottig ist.

    im büttelbericht wäre das bei einem bust dennoch eine proddesioneffe growanlage :whistling::thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von dieGrueneGans ()

  • so nah halten se auch nicht aus viel mehr ohne blattschäden. noch keine wichsflecken oder sontig auffallendes
    meinst du die 50cm teile von led-täsch dann wären se ja nahezu perfekt ausleuchtbar

    Genau diese mein ich und genau die gleichen Bedenken bezüglich der anzüglichen Flecken habe ich auch, deshalb finde ich Dorias Lösung so sinnig :thumbsup:


    3 Von den lm301b könnten als Unterstützung schon fast langen, 4 schon zu viel sein, der angesprochenen Blattschäden wegen ?
    Isch hab da leider keine Ahnung, hatte gehofft das du dich meldest :whistling::saint:
    Ausserdem kannst du eher was dazu sagen welches KSQ verwendet werden müsste


    Grüsse

  • 3 Von den lm301b könnten als Unterstützung schon fast langen, 4 schon zu viel sein, der angesprochenen Blattschäden wegen ?

    anzahl ist relativ egal. die wattage liese sich übers dimmen regeln. pro streifen brauchst min ca 9watt damit die anfangen zu leuchten.


    aus Stripes besser entwickelt als erwartet. Seit der Blüte sind es ca 74w, in der Veggie waren es ca 36w.

    was genau ist denn momentan lichtechnich vorhanden, in reihe oder paraell an die ksq angeschlossen? maße von der box? evtl könnten paar streifen an die vorhandene ksq einfach angeschlpssen werden. wenn die vorhandenen auch die 50cm ledtech streifen sind.


    .community.the-greenleaf.in/cms/attachment/130007/https://the-greenleaf.in/attachment/129977-gestern-01-jpg/



    wenn das bild nicht täuscht:könnte im vorderen bereich mehr licht vorhanden sein für gleichmässiges ausleuchten.

    dass vorne an der Tür viel mehr und dichterer Wuchs ist als hinten, obwohl die Tür immer zu ist. Ich habe keine Erklärung dafür

    evtl versucht sie anstatt der vorhin aufgestellten frischluft-theorie. weniger licht durch mehr blätter auszugleichen?????


    wenn sich drangestört wird könnten 1-2 streifen oder ne e27 in den bereich abhilfe schafffen. wäre imho aber eher liebhaberei als aus einer notwendigkeit heraus.

  • klatsch01
    top man01
    paar haltungsfehler abgestellt. etwas mutiger ins gitter eingewebt. und die kiste läuft



    der hutschachtel aussen oder innenmass? etwas schräg rein wird schon irgendwie passen. warum eigentlicht am licht fummeln. funtz doch mit den stripes




    ein zeus compact mit hlg-120-42a oder ab wär mein erster griff. der aufwand mit streifen lohnt imho zu wenig.



    für 1-max ca 13streifen :D paraell z.b an Netzteil MeanWell LPV 24V 4.2A IP67 - Meanwell LPV-100-24 wären ca max 90w die mehr als ausreichend sind. Wenn nur ein streifen vor erstbetrieb dimmen volle 4,2a könnten ebes zuviel sein.


    # läuft imho alles unter liebhaberei , würde soweit garnichts änders. mit ausgeprägten drang zum optiemiren und das max rauszuhohlen zu wollen. bieten sich die zeus12 lite module an. daraus ne kombination würde aber~200-300€ all in werden,schätze hatt sich dadurch erledigt


    geld gegen schwenkventi zu tauschen wär sinniger. aber "mein" FLATFAN passt nicht rein.

  • Mal ein kleiner Zwischenbericht.


    Nachdem ich die Beiträge hier gelesen habe, glaube ich dass ich gestern etwas falsch verstanden oder schlichtweg übertrieben habe :|
    Hübsch anzuschauen ist es allemal ;)


    damit sollte der blühstretch abgeschlossen sein. der gewöhnlich stretch dauert ca 12tage


    Speziell die Aussage derGruenenGans hat mich stutzig werden lassen. Das Ergebnis von gestern Abend wurde heute früh geschossen. Bis heute Nacht hat sich da nicht wirklich viel getan. Liegt evtl am Stress könnte aber auch am Ende des Stretchs liegen. Wenn dem so wäre müsste ich wohl wieder ein wenig entflechten, damit die Blüten höher stehen. Nicht wundern warum da 2 Rohrzangen und eine Metallfeile rumliegen :D
    Musste das Gitter unten halten und bekanntlich halten Provisorien am längsten.


    Die anderen zwei Bilder zeigen den Kollateralschaden und die abgezupften Blätter. Viel mehr Blattmasse wollte ich nicht wegmachen aber werde wegen der RLF nicht darum herumkommen,


    Ich finde Deinen Grow ultra Putzig


    Und alles schön durchdacht !
    Hab ich richtig gesehen, hast so nen PUK Filter drinne und saugst von aussen ?
    Das mit den Gewindestäben als Gitterverstellung--TOP--

    Danke :D ist aber ehrlicherweise nicht mein Entwurf. Wurde allerdings etwas von mir modifiziert.
    Der Filter besteht aus einer KG Rohrmuffe mit Deckeln wobei innen ein Radiallüfter ist der die Abuft durch durch ca 5cm Aktivkohle drückt.
    Das Gitter ist eine "Eigenentwicklung" aber wie man auf dem Bild sieht fehlt eine Verankerung. Es kommen noch Einschlagmuttern oder Gewindemuttern in den Boden. Dann sitzt alles Bombe.


    Haste mal dran gedacht einfach noch 3 oder 4 Samsung lm 301b Stripes dazu zu Kleben ?

    Das geht leider nicht, da es sich um stinknormale 72w China Stripes handelt und einfach mit 12V in Reihe befeuert werden. Wobei die 72w reine PR sind. Egal, der Strommesser meldet ca 72w für 10 Meter der Streifen also nur 50% vom Werbeversprechen :P

    so nah halten se auch nicht aus viel mehr ohne blattschäden. noch keine wichsflecken oder sontig auffallendes

    Bis Dato habe nichts in der Richtung bemerkt

    was genau ist denn momentan lichtechnich vorhanden, in reihe oder paraell an die ksq angeschlossen? maße von der box?

    Maße der Box sind außen 64x50x50cm bei jeweils 12mm Wandstärke. Der eigentliche Growroom hat ca 50x50x50. Der Rest entfällt auf das Technikabteil darunter. Dort befinden sich das Netzteil, der Arduino, der Wassertank zum Gießen und der Drainbehälter.



    im büttelbericht wäre das bei einem bust dennoch eine proddesioneffe growanlage

    Dann wäre echt es beschämend sich so billig verkauft zu haben zunge01


    Ich werde, trotz der guten Ratschläge, vorerst nichts mehr an Equip in diese Box investieren, aber ein Nachfolger ist in Planung.


    Finde es immer wieder erstaunlich welche konstruktiven Beiträge hier kommen. Ihr seid der Hammer! :thumbsup:

  • Zitat

    Der Filter besteht aus einer KG Rohrmuffe mit Deckeln wobei innen ein Radiallüfter ist der die Abuft durch durch ca 5cm Aktivkohle drückt.

    Sowas hatte ich auch mal entworfen, mir war das wechseln der Kohle aber zu kompliziert :thumbsup:
    Ich habs dann mit nem Schneckenhaus und einem Flachfilter umgesetzt. Spart halt nicht ganz so viel Platz.


    Ein massiver Nachteil von dem Konzept ist, dass es den Lüfter so schnell verdreckt. Das geht übelst auf die Lebensdauer von den Dingern und die Effizienz geht auch ziemlich rasch runter.

    Ente gut. Alles gut.

  • Wenn dem so wäre müsste ich wohl wieder ein wenig entflechten, damit die Blüten höher stehen.

    nein jetzt in ruhe lassen. keine bange, wäre nur vorläufig. ca 7 tage warten damit die triebe sich ausrichten können,


    dann die budansätze frei schneiden, sonstiges überschüssiges laub und unterbelichtete bud im unterrock entfernen. säge01

    vorerst nichts mehr an Equip in diese Box investieren

    :thumbsup:
    wie wär ne liliputaner-waterfarm. luftschlauch haste schon :D

    Bis Dato habe nichts in der Richtung bemerkt

    wußte nicht das das 72chinesische watt sind. die hätten dazu auch bei direktkontakt nicht genug power. glücklicherweise sind die ausreichend uneffektiv


    ein lichtupgrade steht aber schon im pflichtenheft für die neue version, oder panic03 ?


    z,b. wäre was mit lm301b leds wäre ein guter ansatz. meine 90x50x80 vegistaion ist beleuchtet von 2 50cm-streifen mit ca 60w versorgt von laptop-universal-nt. Die jetzige autoflower darin ist zur zeit im blühstretch. die nodienabstände sind deutlich geringer wie bei dir. die anderen pflanzen -mütter clone sind ebenfalls deutlich kompakter.

  • Licht am Ende des Tunnels.
    Die Köpfe kommen langsam durch. Einige werden noch von Blättern verdeckt, speziell vorne.
    Was mir zunehmend zu schaffen macht ist die RLF von ca 57% oben und 61% unten. Das liegt an der fehlenden Luftzirkulation, und da die Frischluft von unten kommt ist das auch nicht optimal.
    Sollte ich nun die Woche noch warten mit den Blättern oder alsbald beginnen?


    harzigen glueckswunsch du hast ein mädchen

    Vielen Dank thump01

    Hihi, du hast da tatsächlich was grundlegend falsch verstanden, statt das Gitter runter zu setzen ,meinten wir das du die Äste unter das Gitter hättest biegen sollen

    Es kam auf dem Bild vielleicht nicht so rüber, aber das Gitter wurde nicht herabgesetzt. Die Beschwerung dessen war schon vorher drauf, sonst wäre es abgehoben. Habe noch 2 Bilder von unten angehängt.

    ein lichtupgrade steht aber schon im pflichtenheft für die neue version, oder

    Das nächste Projekt sollte ein 60x60x160 Zelt werden, dort dann ein 120w LED Panel rein. Ich weis das hier oft das Zeus Compact genannt wird hab da allerdings etwas anderes im Auge.
    Reichen 120w für das Zelt? Sonst würde ich die Lampe demnächst besorgen und noch in diesen Grow verbauen. Dann allerdings gedimmt.

    wie wär ne liliputaner-waterfarm. luftschlauch haste schon

    Das steht wenn dann erst in weiter Zukunft eine Option dar. Möchte mich erst ein wenig mit Erde versuchen. Wobei Zelt mit Erde und die Hutschachtel mit Mini Hydro testen? Ohje ihr bringt mich auf Ideen lol01


    Sowas hatte ich auch mal entworfen, mir war das wechseln der Kohle aber zu kompliziert

    Hab dir Bilder der Filterkartusche drangehängt. Der Wechsel der Kohle ist nicht so kompliziert. Beide Gitter werden von einer Gewindestange zusammengehalten. Zum Wechseln einfach die innere Mutter lösen, Flies raus und schon bist an der Kohle. Flügelmutter wäre noch besser.
    Bin selbst gespannt wie lange er hält. Wobei man, sobald ich nicht täglich lüfte, schon ganz leicht was riecht. Das spielt hier aber keine Rolle. Kann aber viele Gründe haben wieso das so ist. Lüftergeschwindigkeit etc

  • Reichen 120w für das Zelt?

    vorbehaltlich das von samsung lm301b ledtype die rede ist. yes01 mit dem lichtoutput deiner 5m streifen eher um 180w-200w. je nach pflanzen höhe reichen auch 70 watt im scrog. 160 geteilt wären 2etagen in denen sich bequem scroggen lässt.


    oder ....damit du in übung bleibst, drei hutschachtelformat froße etagen im zelt hupf01