Kleines Zelt: SOG oder normal? Meinungen erwünscht!

  • Hey liebe Leute,


    ich habe aus Platzgründen ein winziges Zelt mit 40x40 cm Grundfläche. Nach einem normalen Grow mit vier 20x20cm Töpfen überlege ich, in 9 Palmentöpfen die jeweils 11x11cm sind, aber 21cm Tiefe haben, einen SOG zu starten.


    Was denkt Ihr? Wie sind Eure Erfahrungen?
    Ich habe leider nicht 9 identische Samen, sondern müsste einen Mix aus verschiedenen Indicas machen.


    Bin auf Eure Meinungen gespannt!
    Lg!

  • wüsste nichts, was dagegen sprechen würde.
    Ein Versuch ist es aufjedenfall wert.


    Hat bei den 4x20x20 denn alles geklappt?(denke mal 11l)


    Du könntest sonst auch erneut mit 4x20x20 grown und einen SCRoG versuchen

  • Sollte gehen, im schlimmsten Fall musst du ausdünnen, auf fünf oder so.
    Ein Versuch ist es wert.

  • wüsste nichts, was dagegen sprechen würde.
    Ein Versuch ist es aufjedenfall wert.


    Hat bei den 4x20x20 denn alles geklappt?(denke mal 11l)


    Du könntest sonst auch erneut mit 4x20x20 grown und einen SCRoG versuchen

    Ja, waren 11L Töpfe. Sollte ich wieder Vier ziehen, müsste ich ohnehin eine Nummer kleiner gehen mit den Töpfen. Die stehen total im Anschlag.


    Abgesehen von einem Spinnmilbenbefall war alles gut.

    --------------- 24. Dezember 2019, 20:53 ---------------

    ich würd max. 4 Pflanzen ziehen ;)

    OK, wie begründest Du das?

  • Ich glaube ja, dass man gerade so winzige Flächen mit einem ScrOG viel besser ausnutzen könnte.
    Man flechtet bzw. stutzt sich die Triebe genau so zurecht, wie es am besten passt, und hat darüber hinaus dann effektiv nur 1 statt 9 Pflanzen zu versorgen.

  • 9 Palmentöpfen die jeweils 11x11cm sind, aber 21cm Tiefe haben, einen SOG zu starten.

    stecklimge mit denen du startest wären vorteilhafter.


    sämlinge sind zu unkalkulierbar im höhenwuchs. dann musst alle möglichkeiten der manipulation nutzen. mit sämlingen bei der fläche eher 1-2 pf scroggen.oder strains die dafür bekannt sind kleinzubleiben bzw für homogenen höhenwuchs. zur not evtl nach blühstretch auf eine höhe toppen luck01

    --------------- 24. Dezember 2019, 23:00 ---------------
    wenn du scrog machstk könntest evtl mehre etagen einbauen.

  • 4 Plants, 4 Ecken.
    Je nach dem wie hoch das Zelt ist, könnte man auch über Vert mit ner Röhre in der Mitte nachdenken. Dann wäre auch das unterschiedliche Wachstum von Sämlingen egal.

    Ente gut. Alles gut.

  • Denke nicht dass du durch ScrOG einen nennenswerten Unterschied an Ertrag einfährst (auf die kleine Fläche), dafür aber etwas längere Growzeit brauchst. Just my 2 Cents!


    Hab ScrOG auf meinen 60x60 probiert, hatte keinen nennenswerten Unterschied an Ertrag als wenn man da einfach 4 Pflanzen "ihr Ding machen lässt" ohne Topping ohne alles. Waren aber auch 2 verschiedene Sorten, also nicht wirklich ein wissenschaftlicher Vergleich.


    Aber probieren geht im Zweifel über studieren ;)

  • Ich sehe weder in SOG noch ScrOG irgend einen Vorteil bei der winzigen Fläche.
    Maximal 4 Pflanzen, mind. 1x toppen, und beizeiten in Blüte schicken. Ohne großes Tamtam. ;)

    --------------- 26. Dezember 2019, 16:53 ---------------
    Der Vorteil beim ScrOG ist für mich übrigens auch nicht zwangsläufig eine Steigerung des Ertrags, sondern vor allem eine Vereinfachung des Handlings.
    Eine Pflanze lässt sich grundsätzlich einfacher handhaben als ein kleiner, ineinander verwachsener Spargel-Urwald aus vielen Pflanzen. Man muss die Pflanzen nicht einmal auseinander frickeln, um überall heran zu kommen, sondern kann sie praktischerweise gleich im Zelt stehen lassen bzw. drehen, um (v.a. beim Gießen) mühelos überall heran zu kommen.

  • Richtiges ScrOGen wäre eher 1 Pflanze auf 40x40cm.


    Denke nicht dass du durch ScrOG einen nennenswerten Unterschied an Ertrag einfährst (auf die kleine Fläche), dafür aber etwas längere Growzeit brauchst. Just my 2 Cents!


    Hab ScrOG auf meinen 60x60 probiert, hatte keinen nennenswerten Unterschied an Ertrag als wenn man da einfach 4 Pflanzen "ihr Ding machen lässt" ohne Topping ohne alles. Waren aber auch 2 verschiedene Sorten, also nicht wirklich ein wissenschaftlicher Vergleich.


    Aber probieren geht im Zweifel über studieren ;)


    True. Nachdem ich mich ausführlich in das Thema ScrOG eingelesen habe, bin ich dann doch eher etwas nachdenklich geworden.
    Was mir an SOG gefallen hat, war u.a. die verkürzte vegetative Phase - die ich ja auch ohne spezielle Technik haben könnte.
    Aus reiner Experimentierfreudig wird es vielleicht ein ScrOG mit zwei Pflanzen oder ein Standardgrow mit vier Pflanzen und einer kurzen Veg-Phase

  • eine Pflanze, mit Mainlining.


    Gibt bessere Buds, am wenigsten Blätter dabei und am meisten Ertrag.


    Mach bloss nicht viele Pflanzen auf wenig Fläche, die Spargeln sich gegenseitig den Popcorntod. So weed besteht dann aus blättern und langen stiehlen :(<X