Australiens Hauptstadt entkriminalisiert Cannabis

  • Seit Anfang Februar 2020 gilt in dem Gebiet der australischen Hauptstadt nun, daß Personen über 18 Jahren bis zu 50 Gramm Cannabis besitzen dürfen um dies ''Zuhause'' konsumieren können. Zudem dürfen pro Person zwei Cannabispflanzen straffrei angebaut werden, dennoch nur 4 pro Haushalt. Dabei bleibt die Nutzung hydroponischer Systeme jedoch illegal und Samen dürfen nicht legal gehandelt werden. Ebenso ist der Einsatz des Rauschmittels in der Nähe von Kindern verboten und alle bestehenden Gesetze im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen gelten ebenfalls weiterhin.


    Weiterführende Informationen und Quelle:


    weed-possession-alright-in-canberra



    Nächster Winterurlaub mit Ziel Australien? smoke01

  • Zitat

    nur 4 pro Haushalt. Dabei bleibt die Nutzung hydroponischer Systeme jedoch illegal

    muaha01


    Das komplette Gesetz ist sinnfrei, denn demnach dürfte man nur im Studentenwohnheim growen.

    Ente gut. Alles gut.

  • demnach dürfte man nur im Studentenwohnheim growen.

    Da haste glaub ich was falsch verstanden? Eine Einzelperson darf 2 Pflanzen anbauen. Ohne Watt oder Quardratmeterbegrenzung.
    Wohnt zudem noch eine weitere Person im Haushalt,kommt man auf 4 Pflanzen.
    Was man aus 2-4 Pflanzen rausholen kann, mit nem grünen Daumen und ohne Begrenzung ,ist schon ordentlich. Finde ich zumindest.


    Edit: Das kleine Problem ist halt nur, dass man maximal 50 Gramm getrocknetes Weed besitzen darf.
    Aber das kleine Problem lässt sich bestimmt durch mehrere Personen die Anbauen und dann ihre Ernte teilen, umgehen.
    Ist dann so wie ein Rotationsgrow, nur etwas ausgefeilter und größer.

    Einmal editiert, zuletzt von el Culero ()

  • Kinder haste praktisch überall und was in der Nähe ist, ist ganz bestimmt Auslegungssache zu deinen Ungunsten.


    Zitat

    Ohne Watt oder Quardratmeterbegrenzung.

    Das ist mehroderweniger cool.

    Zitat

    Was man aus 2-4 Pflanzen rausholen kann, mit nem grünen Daumen und ohne Begrenzung ,ist schon ordentlich.

    Scrog hail devil01

    Ente gut. Alles gut.

  • Zwei vier Meter hohe Pflanzen im Garten zu haben ist doch okay?

    Das ist korrekt. Aber auch da zählt, das Kinder und jugendliche keinen Zugang zum Gras haben dürfen. Und du darfst nicht mehr als 50g trockenes Weed daheim haben. Was zuviel währe mußte eventuell entsorgt werden, an nen Kumpel oder so. :D



    Kinder haste praktisch überall und was in der Nähe ist, ist ganz bestimmt Auslegungssache zu deinen Ungunsten.

    Wird halt wie in Nordamerika sein. Nicht öffentlich, neben Schulen,Kindergärten, Jugendtreffs und anderen Einrichtungen für Kinder, zu kiffen. Anbau im Hinterhof verdeckt wird ok sein, aber anbau zur Straße bzw einsehbar wirkt streng bestraft.



    Am besten ist wir sparen uns etwas Geld und schauen uns die Sache gemeinsam mal vor Ort an. :thumbsup:

  • Zitat

    Zwei vier Meter hohe Pflanzen im Garten zu haben ist doch okay?

    Jupp. Wenn keine Kinder in Sichtweite sind und im Outback kannste verdammt weit gucken.


    Übrigens würd ich dann zur Nanda Devi mit 7 Metern greifen :thumbsup:

    Ente gut. Alles gut.

  • . Und du darfst nicht mehr als 50g trockenes Weed daheim haben. Was zuviel währe mußte eventuell entsorgt werden, an nen Kumpel oder so. :D
    :

    Kekse, Butter, Gänseschmalz, Bonbons, Eintopf, Öle, Tinkturen, Haschschnaps, Cannamet, Kapseln usw., ist machbar.
    Reste werden halt verbrannt oder verschenkt...


    Geht.

  • Wieso sollte das verboten werden?
    Dann müssten auch alle Eukalyptus Bäume verboten werden, die Viecher sind von Natur aus Brandstifter!