Outdoor Grow GER April 2020

  • Hallo Leute!

    Ich bin jetzt schon seit mehreren Monaten am überlegen ob ich mein Cannabis selber anpflanzen soll. Erst einmal war die Überlegung ob ich es Indoor machen soll in einem Zelt. Allerdings möchte ich ungerne mein Zuhause mit in die Kriminalität ziehen (leider), und außerdem denke ich das die Erträge im Indoor bereich nicht so groß ausfallen wieim Outdoor bereich da die Pflanzen nicht so hoch und buschig wachsen können. Liege ich da richtig? :DErfahrungen zu irgendeinem Grow. Ich hatte mal mit

    Vorab, ich bin absoluter Anfänger und habe noch keinerlei Erfahrungen zu irgendeinem Grow. Ich hatte mal mit 16/17 ein zwei Samen gekeimt und sie ca. 3-4 cm hoch gezogen aber die sind dann auch eingegangen. Naja das war aber auch absolut kein ernsthafter und 'professioneller' Versuch

    Also erst einmal zu meinen Gedanken und Plänen:

    Ich hatte vor mir die Samen bei Sensiseeds zu bestellen. Ich habe natürlich die Filterfunktion benutzt und Die Samen Nach meiner Klimazone eingegrenzt. Also halt kaltes/kühles Klima.
    und da kommen wir dann direkt zu meiner ersten Frage: Autoflower oder Feminized seeds?

    Als Autoflower würde ich mir 10x eine Double Kush Automatik von Sensiseeds aussuchen

    Wenn feminized besser wäre, würde ich ganz sporadisch 10x die Early Skunk von Sensi wählen.


    Ich wollte die Pflanzen bzw. Samen zuhause Keimen Lassen und dann auspflanzen. Ich habe bei mir Hinterm Haus ein Kleines Wäldchen vom Nachbarn, der ist Rentner und war seit 10 Jahren oder sogar länger nicht mehr dort. den platz habe ich schon ausgekundschaftet und Ich habe da eine Lichtung, Ca. 2x2m die für 4 Pflanzen reichen sollte? Wild oder Ähnliches kann dort ebenfalls nicht hinkommen weil es Zwischen meinem, einem anderen Haus und einer größeren Wiese liegt.

    Soll ich dort Dünger Verteilen? oder reicht es wenn ich es so Einpflanze? Vor allem wie groß sollten die Töpfe sein die Ich für die Vorzucht benutzen werde?


    Die Restlichen 6 Pflanzen würden dann aufgeteilt in 2 3er Gruppen an 2 weiteren Spots untergebracht werden, darüber würde ich nochmal ein Update geben.


    Was sagt ihr ab wann kann man sie aussetzen? Ist Jetzt schon ein guter Zeitpunkt um die Samen zu bestellen, keimen zu Lassen und sie dann in 3-4 Wochen auszusetzen? Klima- Ich sage mal Norddeutschland. Ich freue mich gerne über Tipps und Verbesserungsvorschläge:!:


    Danke schon einmal für eure Antworten und vielleicht auch Tipps!8)

  • April ist mutig. Wenn du Pech hast, bringen die Eisheiligen Anfang Mai deine Blumen um.
    Die letzten Jahre sind die wegen Klimawandel zuverlässig ausgefallen aber dieses Jahr fehlt das Dimming durch die Kondensstreifen und da kannste drauf wetten das es nach Sonnenuntergang friert.


    Hanf wächst nicht gut im Wald. Such einen Platz mit 8 Stunden praller Sonne oder leb mit dürrer Hecke.

    Ente gut. Alles gut.

  • High,


    Autoflower oder Feminized seeds?

    Es gibt auch feminizierte Autoflowersorten. (Kluckscheißmodus off)

    Also die Early Skunk kannste knicken. Early und Skunk schließt sich aus. Die Sorte wird irgenwie nie richtig fertig.

    Bist du offen für anderes ? Verifizierst du dich und hast vor einen Report zu starten?

    Zu den Automatic. 10 Stuck auf 2 Quadratmeter sind zu viel.

    Entscheide dich erstmal selbst, ob du Automatics oder photoperiodische Sorten willst, und dann schlage ich dir gerne gute Sorten vor.

  • Danke für eure Antworten. Also ich hatte mir jetzt überlegt, bei mir 3 Automatic Pflanzen aufzustellen und in weiteren Locations außerhalb jeweils 5 Reguläre Pflanzen groß zu ziehen. Was könnt ihr mir denn Jeweils für Strains empfehlen, mit naja gutem Ertrag und in gewisserweise einfach anzupflanzenden Genetiken, welche für unser Klima geeignet sind? Habt ihr evtl. schon erfahrungen mit Automatics und könntet ihr mir da ungefähre Einschätzungen geben wie der Ertrag im Gegensatz zu Regulären Pflanzen ausfallen?:/:)


    Ach ja, und gerne würde ich mich verifizieren und euch stets aufdem Laufenden halten wenn der Grow läuft 8o

    Einmal editiert, zuletzt von kingGrow00 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von kingGrow00 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Tao Matic (von Top Tao Seeds) :: Cannabis Sorten Infos und Critical (von Bulk Seed Bank) :: Cannabis Sorten Infos

    Beide Strains sind nicht tot zu kriegen und du hast mal nen Vergleich.


    Billig sind die außerdem.


    Stell noch paar KalySeeds - Skinny pürpel fem. dazu. Sind vielleicht nicht das Cashcrop aber wird leicht übersehen.

    Die Tao und die Critical kannste bedenkenlos ficken lassen. Da kommt auf jeden potentes Gras raus und du hast Körner bis zum St. Nimmerleinstag. Musst die Kerle nur nach der ersten Nacht entfernen, sonst gibts komplett Müsli und nicht nur ne Handvoll reife Körner^^


    Ach ja, und gerne würde ich mich verifizieren und euch stets aufdem Laufenden halten wenn der Grow läuft 8o

    Wir bitten darumthump02

    Ente gut. Alles gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Karler () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Karler mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Die Tao und die Critical

    Ja, guter Sortentipp.

    könntet ihr mir da ungefähre Einschätzungen geben wie der Ertrag im Gegensatz zu Regulären Pflanzen ausfallen?

    Kommt auf den Platz ,Pflege und

    8 Stunden praller Sonne

    drauf an . Wen es gut läuft, läuft es gut. Wen es sehr gut läuft, bekommste einen extra Platz in der örtlichen Tageszeitung.^^

    Einschätzungen was man erntet oder auch nicht, ist nicht vorhersehbar.

    Ich hab 2017 mal ne Horde Pflanzen an einen Platz ausgesetzt, geniales Wetter bis Juli, Pflanzen wuchsen fantastisch. <3

    Dann plötzlich nach anhaltenden Unwetter stand der ganze Spot unter Wasser. Shit happens!


    Edit: Hier unbedingt mal etwas Zeit investieren:

    Grundwissen

    und auch mal allgemein im Thema Outdoor stöbern.

    HIER triffst du mich!

    Einmal editiert, zuletzt von ip tambae () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von ip tambae mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hier haste mal Skinny Pürpels engere Verwandtschaft im Wald


    Das war kurz vor November und die hatten nur 2 Stunden volle Sonne. Da waren die auf dem freien Feld schon längst fertig und kohlrabenschwarz vor Purpelei?

    Es ist also nicht nur das du weniger erntest, die sind auch später dran.

    Ente gut. Alles gut.

  • Wieso sollte er auf die Plants aufmerksam machen ?

    ?Wie meinste? Warum interpretierst in diesen Satz, er solle damit auf seine Plants aufmerksam machen. Hat du noch nie outdoor angebaut? Meinste es ist einfach damit getan ein Loch zu graben und darin seine Pflanzen einzusetzen? Dann am Ende des Sommer wiederzukommen und es steht ne 1A Plant da?

  • Naja, ich werde schon nen Beutel mit 5Litern Wurmhumus inclusiv Würmern mitnehmen und die Erde des Grablochs auflockern und mit dem Humus vermischen aber ich werd nen Teufel tun und irgendwas an der Umgebung zu verändern

  • Hat mich auch vorletztes Jahr in den Arsch gebissen. Am Ende ist so jemand auf den Spot aufmerksam geworden.

    Wenn ich nochmal was verändere, mach ich das mindestens ein Jahr vorher.

    Ente gut. Alles gut.

  • Ich geh mal jetzt davon aus das wir hier ein Deutungsproblem haben.

    Ich rede jetzt nicht davon irgendwelche Bäume nieder zu machen oder auf einen im Umkreis von 100 Meter alles umzugrasen.

    Für mich ist die Umgebungsvegetation der Platz wo du die Pflanze einsetzt. Im einen Umfeld von 40x40 cm entferne ich immer jegliches Gedöns ober und vor allen unterirdisch. Alles was der Pflanze Licht und Nährstoffe entziehen kann muss weg.

    Und so was fällt nicht auf. Wen man auffällt, dann eher wegen 2 Meter Pflanzen oder weil der Spot nicht sicher ist.

  • Imho war mein größter Fehler das ich die Bäume umgemacht und nicht vergiftet hab. Andererseits hab ich jetzt an der Stelle nen hübschen Stockausschlag von ca. nem Meter Höhe.


    Im einen Umfeld von 40x40 cm entferne ich immer jegliches Gedöns ober und vor allen unterirdisch.

    :thumbup:

    Ente gut. Alles gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Karler () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Karler mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • werde mich heute auf den weg zum ersten spot machen und biscchen umgraben, und unkraut entfernen etc. was meint ihr wie gross sollen die plätze pro pflanze sein? also habe ca 1x1m-1,5x1,5m platz. wenn ich ihnen 50cmx50cm reicht das ? dann könnte ich ja auch 9 pflanzen aussetzen anstatt4 das wäre super.


    Was sagt ihr wieviel erde soll ich umgraben und wieviel dünger erde dazu geben pro pflanze?


    außerdem hatte ich wohl gedacht allgemein noch wenn ich gieße zu düngen. muss nicht unbedingt bio sein, hatte an advanced nutrients oder hesi gedacht, gute wahl?5

  • Was sagt ihr wieviel erde soll ich umgraben und wieviel dünger erde dazu geben pro pflanze?

    So viel wie geht aber ein Kubikmeter wär schon mal nicht schlecht.

    Wenn du ne Grabegabel hast, kannste auch ne größere Fläche lockern und blos am Rand die Wurzeln durchstechen.

    So richtig ab gehen die aber erst wenn du holländerst

    oder sogar Schicht darunter auch noch auflockerst.

    Hanf geht tief mit der Wurzel und je besser er das kann, desto besser kommt er über Trockenphasen.

    Außerdem steckt da unten der meiste Phosphor, gebunden in Redoxverbindungen und die schließt es auf, wenn Sauerstoff dran kommt.

    Das Problem, du hinterlässt offene Erde und die ist speziell jetzt im Frühjahr ziemlich auffällig.

    Ente gut. Alles gut.

  • wenn ich gieße zu düngen.

    Düngen am besten nur nach bedarf. Wen die Gründüngung nicht ausreichen sollte. Es reicht auch ein mineralischer Blütendünger aus dem Gartenhandel.

    was meint ihr wie gross sollen die plätze pro pflanze sein?

    So Pflanzen brauchen schon Platz. Man glaubt gar nicht wie schnell so ein Quadratmeter von einer Pflanze eingenommen werden kann. Selbst bei Automatics. Wen du schon so eng setzt, musst du im späteren Blütenverlauf immer schauen wo die verschiedene Triebe sich berühren und auf Schimmelbildung achten.


    Was du auch noch bestellen solltest:

    Andermatt Biogarten AG SchneckenStopp PP, transparent, Set à 12 Stück: Amazon.de: Garten

  • Beim Thema Schneckenstop hat es sich für mich bewehrt ein kleines Nest aus Kupferlitze um das Herz der Plant zu packen. So hat die Plant wenigstens die Chance wieder neu auszutreiben, falls alle anderen Maßnahmen überwunden werden.

    Ein gammliges Ladekabel spendet mehr als genug Kupfer.