Minimalistischer, aber langer Weg zur eigenen Automaticsorte Step by Step

  • Hallo und herzlich Willkommen beim Langzeitprojekt


    Minimalistischer, aber langer Weg zur eigenen Automaticsorte Step by Step


    Kleine Einleitung zum Beginn:


    Weg Nr.1

    Wenn man seine eigenen selbstblühenden Pflanzen herstellen möchten, ist es am einfachsten, zwei stabile selbstblühende Pflanzen und vorzugsweise beide derselben Sorte zu kreuzen. Auf diese Weise erhält man sehr stabile Nachkommen, da keine neuen Merkmale eingeführt werden. Dies bedeutet, dass alle gewünschten Pflanzeneigenschaften homozygot (stabil) sind und man sich keine Gedanken über mehrere Kreuzungszyklen machen müssen.:thumbup:


    Weg Nr.2


    Wenn man jedoch eine völlig neue Automaticsorte erstellen möchten, dann eine normale photoperiodischen Pflanze mit einem stabilen Automaticsorte kreuzt, wird es etwas schwieriger. Man wird mehrere Generationen benötigen, um diese neue Sorte zu stabilisieren. Viel Zeit ||

    (Das probiere ich jetzt mal)


    Wie wird das jetzt ungefähr verlaufen:


    Der einfachste Weg, um auszudrücken, wie die Vererbung von Genen funktioniert, besteht darin, Mendels erstes Gesetz der Genetik zu studieren und ein Punnett-Quadratdiagramm zu zeichnen, das ein oder mehrere Genotyp-Expressionsverhältnisse ausdrückt. Um die Sache zu vereinfachen, erstellen man ein Punnett-Quadrat mit der Genetik der Autoflowering und Nicht-Autoflowering .


    In den obigen Diagramm seht ihr zwei Cannabisvarianten, bei denen „AA“ für das dominante lichtempfindliche Merkmal steht, „aa“ jedoch für das rezessive Merkmal der automatischen Blüte. In der Genetik bedeutet ein Großbuchstabe (A) normalerweise ein dominantes Merkmal, ein Kleinbuchstabe (a) jedoch ein rezessives Merkmal. Wenn wir diese Tabellen untersuchen, können wir sehen, dass es 2 Brutzyklen gibt, in denen in der ersten Phase eine Kreuzung zwischen einer Autoflower-Pflanze (aa) mit stabilem rezessivem Merkmal und einem stabilen lichtempfindlichen Stamm (AA) mit einem stabilen dominanten Merkmal. Im zweiten Zyklus gibt es eine Kreuzung zwischen zwei Nachkommen der ersten Generation (F1)


    Das kreuzen:


    Erstes Kreuzen - Wenn man beide Pflanzen (einen Autoflower- und eine photoperiodischen Pflanze) kreutzt, wie man in der ersten Tabelle sehen kann , erhält man 100% Pflanzen, die sowohl das dominierende lichtempfindliche als auch das rezessive Autoflower-Merkmal aufweisen. Und das bedeutet, dass die heterozygoten (instabilen) F1-Nachkommen (erste Generation) alles lichtempfindliche Pflanzen sind und nicht automatisch blühen.


    Zweites kreuzen : Wie man in der zweiten Tabelle sehen kann, haben die Nachkommen der zweiten Generation (F2) ein vielfältigeres Erbgut und 25% dieser ersten Nachkommen sind Automatics. Aus den 25% wird dann ein Männchen und ein Weibchen gekreuzt.


    So, bis dahin möchte ich dann erstmal kommen bis ende des nächsten Jahres.

    Eventuell, und je nach Lust und Laune, gibt es dann noch eine Dihybrid-Mendel-Analyse


    Zu den Sorten: Angesetzt wurden 4 reguläre Superauto Copacabana Haze (diese sind heute gekeimt + stehen auf den Balkon in 2 Liter Töpfe)

    Als photoperiodische Sorte entschied ich mich für eine Kreuzung von einem Freund: Black Afghani x Killingfields

    Die Samen wurden heute eingesetzt.


    Vielen Dank für's Interesse und bis zum nächsten Update

    Ip Tambae

  • sehr schön, ich mag die genetik dazu :)


    warum nimmst du denn eine F1 als Elternteil? Oder hat er sie stabilisiert? Du weisst ja wie das in der Folgegeneration mit nachkommen aus der F1 Ba x Ki aussieht... Eine selektierte F2 der BA x Ki würde doch wesentlich mehr sinn machen wenn du eine neue linie damit erschaffen möchtest. ansonsten bringst du wieder den random faktor mit rein oder?


    hat das autogen wirklich nur ein allel?

  • High,

    warum nimmst du denn eine F1 als Elternteil?

    ich will es unbedingt mal testen und schauen was dann bei der Selektion (F2) am Ende rauskommt.

    Hast schon recht mit dem Random Faktor. Erhoff mir dann im nachhinein eine großere Vielfalt und großere Chancen beim weiteren Ausbau (mit einherkreuzen) von weiteren Linien. Jetzt will ich einfach nur mal meine Nr.1 machen.

    Die wird dann auch mal feminisiert.

    Wen ich jetzt ne ''saubere'' Sorte hätte ziehen wollen, würde ich ja ne reine Ruderalis nehmen. Dazu bräuchte ich dann aber den (photoperiodischen) Keeper überhaupt. Dies ist mir dann aber doch zu teuer und zu anstrengend in der besorgung.

    hat das autogen wirklich nur ein allel?

    Beziehst du dich jetzt auf das automatische blühen (ja) oder meinst du damit noch weitere Merkmale?

    Züchtung, Nice da schau ich mal zu pop02

    High und willkommen

  • Wow ok, ich versteh eigentlich nur Bahnhof wie das eigentlich alles funktioniert, aber das Vorhaben hab ich jedenfalls verstanden (bitte jetzt kein Applaus:P)

    Aber finde das echt sehr spannend und lerne gerne dazu....werde ich verfolgen!!!:thumbup::thumbup:

    Die Krönung der Erschöpfungrauch03

  • Hallo Spongepot & IndicaTor2.0 ,

    schön das ihr hierher gefunden habt.


    Kleine Update zwischendurch:


    Die reguläre Superauto Copacabana Haze ist jetzt bei VT 2 und VT 1 auf Balkonien.

    Die Anzahl ist von 4 auf 5 gestiegen. Mit Nr.5 hatte ich gar nicht mehr gerechnet, weil ich die Keimwurzel abgebrochen hatte.


    Die Black Afghani x Killingfields hat es heute auch durch den Boden geschafft. Keimquote: 7/10



    Vielen Dank für's Interesse und bis zum nächsten Update

    Ip Tambae

  • Da bin ich ja mal gespannt was da raus kommt.

    Du weißt ja: Hauptsache Haze später im Sortenname. Dann fährt das ''Auto'' von allein. lol01

    Ne, aber weißt ja selber wie lange so was dauern kann. Ist ja jetzt kein einfacher Anbau und fertig.


    Minimalistisches Update:


    Superauto Copacabana Haze

    Habe mich dazu entschlossen die 5 Automatics zusätzlich mit Kunstlicht über Nacht zu versorgen.

    Habe vor die Pflanzen in ca. 1 Woche auszuwildern.

    Die Pflanzen bekamen alle eine Dosis Powder Feeding Grow und nen Schluck vom Powder Feeding Enhancer.

    Das bekommt den gerade echt gut.


    Black Afghani x Killingfields

    Super Keimquote 10 von 10.

    Auch diese Pflanzen bekamen ein Mü Powder Feeding Grow und nen Schluck vom Powder Feeding Enhancer


    Hier noch obligatorisch ein Foto



    Vielen Dank für's Interesse und bis zum nächsten Update

    Ip Tambae