Erster Outdoor Amateur-Grow

  • Seit Gegrüßt !



    Hier werde ich meinen ersten Budget Outdoor-Grow dokumentieren

    und auch gerne von ein paar Ratschläge von mehr erfahrenen Growern annehmen wenn solche denn vorbeischauen würden ^.^


    Also ich habe heute meine 12 feminiesierte (nicht Auto) Samen die ich von Lindaseeds habe, schonmal auf nasse Watte gelegt,

    Damit die 10 Damen der Sorte Northern Lights und die 2 Weibchen namens California Indica schlüpfen.

    Mein Grow soll also Indica intensiv werden wie ihr sehen könnt.

    Ich habe überlegt ob ich noch ein paar Sativas versuche, aber da mein Spot nördlicher des 52 Breitengerades liegen wird habe ich diese Idee gestrichen,

    ich war mir nicht sicher ob sich Sativa im Norden Deutschlands lohnen würde, und generell gut wachsen würde,

    denn wie bekannt ist, ist Indica ja resistenter gegen generell fast alles was den Grow beschädigen könnte.

    Es wird zwar wegen der Globalen Erwärmung ja immer wärmer (hoffe erwische jetzt keine Klimaleugner haha), aber wollte es trotzdem nicht drauf anlegen.

    Anfangs wollte ich den Allmix von Biobizz holen.

    Aber drauf geschissen da ich in letzter Zeit eher mehr negatives drüber gehört habe.

    Also einfach Billigerde ausm Baumarkt geholt. (2,59 € für 50 Liter glaube)

    Hoffe da sind keine Schädlinge drin.

    Extra nicht den Sack von ganz oben genommen.

    Füge mal ein Bild hinzu was für Mineralien da alles drin sein sollen.

    Da wir schon ins Detail gehen dabei sind hier meine Wasserwerte ( die weiße Zeile zeigt meine aktuellen Wasserbestandteile ).

    Ist das Wasser ok so wie es ist?

    Was denkt ihr über die Erde?



    Grüße

    NichtAbhängig420