Eine etwas andere Vorzieh Methode

  • Hallo Grow-Community,


    WGs haben ja Vor- und Nachteile, ich denke die Vorteile liegen für Studenten auf der Hand nur einer der Nachteile ist, dass jeder kifft.

    So denke ich das ich meine Ladys nicht zu Hause einladen sollte, zu jeglicher Zeit ihrer Entwicklung.

    Das macht das Vorziehen natürlich komplizierter.

    Und ich kann mir nicht sicher sein ob es sich bei einigen von diesen nicht um diebische Elstern handelt, die auf dem Geruch mitreiten wollen.


    Hier ist meine Idee:


    Ein kleines Gewächshaus für Tomaten kaufen oder bauen, dass die Neugeborenen dann vor Wind, Wetter und niedrigen Temperatur fernhält.

    Vielleicht auch ein kleines in ein größeres packen?


    Was denke ich beachtet werden müsste:


    Jeden Tag gießen

    Sie dann früh genug in die Freiheit lassen und ihr eigenes Ding tuen lassen


    Was die Nachteile wären:


    Zeitaufwand (heranschaffen von Material etc.)

    Auffallen des Hauses

    Allgemein Wasserzufuhr (Fluss fast direkt neben dem spot)


    Ich weiß in diesem Forum sind viele Meinungen zum vorziehen vorhanden die alle ihre Gründe haben,

    diese reichen von direkt in die Erde stecken bis zu alles nur unter Lampe mit genau gemessenen Nährstoffen.


    Dieser Thread soll nicht nur für mich sein sondern ein allgemeiner zu Thema Outdoor,

    bei mir handelt es sich um Automatische Damen aber geht dies auch mit photovoltaischen?


    Ich hatte die Idee, weil ich erst geplant hatte die zu Hause ganz klein wachsen zu lassen und dann beim ersten Blatt direkt raus.

    Dank meinem grünen Daumen ist bisher nach 4 tagen warten erst eine aus der Erde raus (alle drei sind gekeimt) und diese ist dann nach ungeschickter Handlung meinerseits umgeknickt, deshalb denke ich, ich sollte die möglichst in Ruhe lassen.


    Mit lieben Grüßen Hascher2020


    Über Kritik und Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen feedback01

  • Sein Wissen kann man nur erweitern in dem man Dinge einfach ausprobiert,ob richtig oder falsch ist erst mal Nebensächlich.Wichtig ist das gute Gefühl geht nicht dabei verloren.

    Alles was bei mir Outdoor geparkt wird,keimt auch Outdoor. Das praktiziere ich schon seit vielen vielen Jahren so.

    Verwendet wird im Garten, die gute alte B1 Blumen-erde ,die billigste Anzucht-erde und das preiswerteste Tomatenzelt aus dem Baumarkt.


    Outdoor werden die Automatik Samen alle in die Endtöpfe gesteckt eine ordentliche Schippe Water drauf und abwarten. Das klappt wunderbar,es dauert etwas länger bis sich die Sprösslinge zeigen,dafür kein Umtopfen etc. nötig. Einfach wachsen lassen es Pegelt sich alles ein.


    Du kannst auch alles in einem Zelt zu Hause Vorziehen!

    Dafür brauchste eine ordentliche künstliche Sonne,die kostet Geld.

    Und der ganze andere Krimskrams, was so benötigt wird für den Indoor Anbau.

  • Tu mit Autos nicht so zeitig starten. Bei Temperaturen deutlich unter 20 Grad im Wurzelraum, wächst Hanf nämlich nicht.

    Photoperiodischen Plants tun dann im Zweifel nix nützliches. Bei Autos tickt die Uhr weiter und wenn deine 3 Monate rum sind, ist die fertig, egal wie groß die bis dahin ist.

    Wenn du also mit 10 Tage Vorzucht rechnest, brauchste nicht vor dem 25. Mai aussähen.

    Ente gut. Alles gut.

  • Wenn du also mit 10 Tage Vorzucht rechnest, brauchste nicht vor dem 25. Mai aussähen.

    Wir verstehen uns! :thumbup:


    Hascher2020 wen dir wegen deiner persönlichen Situation nicht weiter überbleibt als draußen vorzuziehen, achte auf das timing beim ansetzen. Nimm 2 Liter Töpfe mit Anzuchterde. Vorher daheim die Samen keimen lassen. Gewächshaus brauchste nicht. Hol dir einen Karton oder ne ne andere umsonst Kiste, mit der Größe wo die Pflanzen gut reinpassen. Dann spanst du über den Karton ein Fliegengitter uns lasst für 10 - 14 Tage der Natur seinen Lauf. Gießen bei hohen Temperaturen nicht vergessen.


    Hier mal zur Verdeutlichung zwei Bilder aus dem Netz




    Wichtig ist aber auch die Tarnung (hohe Umgebungsvegetation) , ist ja nicht natürlich gewachsen, so eine Plastikoptik in der Natur

  • Das haben wir damals genauso betrieben, die kiste schön versteckt und wachsen lassen.

    Heute macht man das bequem im eigenen Garten. :)