wachstumslampen welche brauch ich

  • Ich deute da jetzt mal raus, das du blos die Vorzucht für Outdoor machst und kein Geld ausgeben willst. Ne Blurple Growfunzel reicht da. Aber schau auf den tatsächlichen Verbrauch. Du brauchst ca 200w/qm.

    Willst du Held ausgeben, nehm ne 5000K Zeus oder so Panelzeugs.

    Ente gut. Alles gut.

  • Nachhaltig investierte 130 Euro:thumbup:


    Für die Vorzucht ist die Zeus sogar etwas zu dicht bestückt. 2/3 der Leistung hätten es auch getan😁


    Wenn du noch vier System250 Hyperred Streifen dazu hängst, haste ne leistungsfähige Blühlampe.

    Ente gut. Alles gut.

  • Hey Leute ;-)

    Ich möchte mich hier kurz dazwischen schieben, da ich keinen neuen Thread aufmachen wollte für meine Frage.


    Mein Kumpel und ich machen seit 15 Jahren nun wieder unseren 1. Grow.....und nutzen bei 1qm eine SanLight Q6W.

    Unsere Minze befindet sich jetzt in der Blüte seit ca. 3 Wochen ....und da kam uns folgende Frage auf:

    Kann man eigentlich auch (als Unterstützung) normale LED "Glüh"birnen von Osram oder Philipps zum Beispiel auch nutzen ? Es gäbe da normale LED-Glühlampen mit E27 Fassung, mit 2700 Kelvin und 100W (Nennleistung).

    Wir haben jetzt einfach mal zusätzlich zu der Sanlight, 4 LED-Glühbirnen dazu gepackt.....wir dachten uns.....2700K .....das passt...Licht ist Licht.

    Liegen wir da falsch ? Oder gibt es da noch eine Komponente beim Thema Licht, welche wir ausser Acht gelassen haben ?

  • Hab da auch son ESL 125W DIng ist Top. Plants bleiben schön klein.

    sogar ESL-Lampen ? :-D .....Ich frage mich nur gerade, wieso wir knapp 700 euro gelöhnt haben für eine SanLight ?!

    Ich geh mal davon aus, dass bei der SanLight natürlich die Ausbeute viel besser ist...und Qualität der LED....das volle Spektrum des notwendigen Lichts usw

    ......aber so ne Glühbirne mit 100W (Nennleistung) im benötigen Farbbereich kostet halt ca 7 Euro pro Stück ...wieso kaufen Leute dann im LED-Zeitalter überhaupt noch so teure Grow-Lights ?

    Klar benötigt man mehr davon....aber 7 Euro x 6 (bzw. x 12 da vllt zwei Spektren abgedeckt werden wollen) im Gegensatz zu 689,-Euro ?!



  • Ich geh mal davon aus, dass bei der SanLight natürlich die Ausbeute viel besser ist...und Qualität der LED....das volle Spektrum des notwendigen Lichts usw

    ......aber so ne Glühbirne mit 100W (Nennleistung) im benötigen Farbbereich kostet halt ca 7 Euro pro Stück ...wieso kaufen Leute dann im LED-Zeitalter überhaupt noch so teure Grow-Lights ?

    125W ESL E40 ~ 39€ + 10€ Reflektor, will auch nur 0,5m² ausleuchten momentan.


    Mehr Spektrum braucht es auch nicht zum kompakt wachsen.

  • Liegen wir da falsch ? Oder gibt es da noch eine Komponente beim Thema Licht, welche wir ausser Acht gelassen haben ?

    Nöö, liegt ihr nicht, ich finde ne flächige ausleuchtung :thumbup:und nehmt die starkrn von Osrahhhm die mit 12,5W od gibts die gar mit 20W ?

  • Nöö, liegt ihr nicht, ich finde ne flächige ausleuchtung :thumbup:und nehmt die starkrn von Osrahhhm die mit 12,5W od gibts die gar mit 20W ?

    Ich geh jetzt davon aus, dass das nicht ironisch gemeint war :-)

    Also im Zeitalter in dem die normalen Glühbirnen aus LED's bestehen ...und man sich die gewünschte Farbtemperatur aussuchen kann, gäbe es somit keinen logischen Grund mehr, sich für teures Geld Growlights von z.B. SanLight zu kaufen oder ?

    Bei dieser Theorie gehe ich aber davon aus, dass das Lichtspektrum (nm) mit der Farbtemperatur (Kelvin) korreliert...doch vielleicht kennt sich ja jemand diesbezüglich noch aus ? .....denn ich denke, dass das ein wichtiges Thema ist für die Zukunft ...weshalb 700 Euro raushauen, wenn man es für einen Bruchteil davon realisieren kann

  • Die Birnen sind nicht wirklich für den Dauerbetrieb ausgelegt und sterben dann halt leise vor sich hin, wärend eine Sanlight halt kaum Abnutzung hat.


    Wirklich billiger kommst du mit den Birnen auch nicht. Im Vergleich mit ner Sanlight, wo dich das Watt 3.50 kostet schon, aber bei ner ZeusXT kostet dich das Watt nen Euro und Marshydro bleibt bei ner TSW2000 zB sogar noch ein Stück drunter.

    Ente gut. Alles gut.

  • Ich bräuchte eine Wachstumslampe für 12-15pflanzen die werden auch nur 2 Wochen vegi bekommen

    Kann mir jemand da was gutes empfehlen wäre wie immer dankbar .

    Hatte ein Zelt 60x60 und 80x80

    Hey,

    TS600 ist insgesamt großartig für 60cmx60cm Veg, 100w, die Abdeckung ist für 60cmx60cm Veg Stadium, 450cmx450cm für die Blüte

    80cmx80cm veg, TS1000 ist perfekt geeignet, 150w, seine Abdeckung ist für 90cmx90cm für das Veg-Stadium und 60cmx60cm für die Blüte.

    Also für 60cmx60cm und 80cmx80cm, TS600 und TS1000


    Sowohl das TS1000 als auch das TS600 sind jetzt im Lager in Deutschland ausverkauft. Wenn Sie die Leuchte nicht dringend benötigen, die neue Charge von Leuchten wird Ende dieses Monats eintreffen, können Sie jetzt auf unserer Website vorbestellen, sobald die Leuchten eintreffen, werden wir den Versand für Sie organisieren. Vergessen Sie nicht, den Code " TGL " zu benutzen.;)

    Und die neuen TS-Leuchten, wir fügen die Dasiy-Chain-Funktion hinzu, Sie können das Licht mit einem externen Dimmer steuern8)


    Die Birnen sind nicht wirklich für den Dauerbetrieb ausgelegt und sterben dann halt leise vor sich hin, wärend eine Sanlight halt kaum Abnutzung hat.


    Wirklich billiger kommst du mit den Birnen auch nicht. Im Vergleich mit ner Sanlight, wo dich das Watt 3.50 kostet schon, aber bei ner ZeusXT kostet dich das Watt nen Euro und Marshydro bleibt bei ner TSW2000 zB sogar noch ein Stück drunter.

    Ja, wir bieten unseren Landwirten stets die kosteneffektivsten Lampen an.

    Unsere neue Samsung lm301b SP3000 Leuchte, insgesamt 900 Dioden, der Preis beträgt 400usd, etwa 400usd, kostet nur 0,41 USD für jeden einzelnen Chip.

    Yeah, we always continue to offer the high cost-effective lights for our growers.

    Our new Samsung lm301b SP3000 light, total 900 diodes, the price is 400usd, about 400usd, costing only 0.41 USD for every single chip.