Purpl Pro - Sofortige Messung von THC- & CBD-Gehalt

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    vielen Dank an die Forenleitung vorab.đŸŒ±đŸ’œ


    Ich möchte euch etwas Vorstellen, was Möglicherweise fĂŒr den ein oder anderen interessant sein könnte. Wir (mein Team und ich) haben vor einigen Wochen den Purpl Pro bekommen - Der Purpl PRO ist ein erschwingliches und einfach zu bedienendes System zur Messung der Cannabis-Potenz, welches die Leistung des Labors in die Tasche steckt! Dieses GerĂ€t bietet die Genauigkeit eines Labors mit dem Komfort eines tragbaren HandgerĂ€ts. Der Purpl PRO wurde gegen HPLC-Messungen von mehreren staatlich zertifizierten PrĂŒflabors kalibriert und dabei wurden hunderte von verschiedenen BlĂŒte-Proben tausendfach getestet. Das GerĂ€t ist speziell fĂŒr die Cannabis-Industrie ausgerichtet. Der Purpl Pro nutzt Nahinfrarotspektroskopie bei der Licht auf die Probe gerichtet und das zurĂŒckgegebene Licht analysiert wird.


    Ich bin Cannabis Patient und habe mit dem GerÀt medizinische Sorten getestet und konnte sie mit den Werten aus den Apotheken direkt vergleichen. Aus diesem Grund haben wir das Projekt erst gestartet, da es einige solcher versprechen auf dem Markt gibt - die meisten allerdings eine Abweichung bis zu 15% THC haben - der Purpl gibt eine Genauigkeit von +-2% , 1,89% bei THC und 0,96% bei CBD statistisch gesehen, an. Ich möchte euch gar nicht lange aufhalten, die fragen können im Nachhinein noch beantwortet werden.


    Auch möchte ich nicht den Eindruck erwecken ich möchte hier jemanden etwas andrehen, wenn es Schrott wĂ€re dann hĂ€tte ich es auch nicht weiter benutzt, aber ich oder besser gesagt wir sind sehr dankbar fĂŒr das GerĂ€t und die Möglichkeit es anderen zeigen zu können.


    Ich werde euch meine ersten Messungen mal hier hochladen und zu jedem Test kurz etwas schreiben. Da ich hier in einem grow Forum bin, sehe ich zuversichtlich auf die Erfahrung die ihr sowieso schon habt und ich euch in vielen Punkten nichts neues erzÀhlen muss.


    Medizinisches Cannabis im Test

    18.04.20
    Hersteller: Tweed
    Strain: Bakerstreet / vermutlich Hindu Kush

    Ch.-B.: BKS8255FE52
    Total THC 18.9%
    Total CBD <0.5%
    Haltbar bis 05/2020


    Wie wird getestet ?


    Purpl Pro aufladen

    App Download und Account Registrieren

    GerÀt verifizieren und los geht's!


    Kalibrieren mittels der App / der Purpl Pro wird hierfĂŒr mit dem Sensor nach unten in die Form eingelegt, damit das GerĂ€t automatisch kalibriert werden kann.


    Als nĂ€chstes den Purpl Pro wieder in die richtige Position (Sensor nach oben) bringen und die schwarze Abdichtung (Sample Holder) oben befestigen. Das Loch in der Mitte wird spĂ€ter mit Cannabis befĂŒllt.


    Als nĂ€chstes nimmt man den SLX-Grinder mit integriertem Trichter und mahlt das Material ĂŒber dem Loch klein. So kann es konstant befĂŒllt und mit dem Gummi Deckel reingepresst werden. Um ein genaues Ergebnis zu bekommen, sollte man bis oben hin fĂŒllen ca. 0.7-0.8g Cannabis.


    Anschließend kann der Grinder entfernt und das Loch geschlossen werden. Schon kann die Messung beginnen. Einfach auf "Measure now" klicken und schon wird in kurzer Zeit das Ergebnis angezeigt


    Solltet ihr Interesse an mehr Ergebnissen haben sowie Fragen oder Anregungen , dann wĂŒrde ich mich sehr freuen wenn wir eine gesunde und lebendige Diskussion hier starten können . Die weiteren Ergebnisse Lade ich dann nach und nach hoch. Sollte es nicht gewĂŒnscht sein (wegen Werbung etc.) Dann vorab ein großes Sorry! Die Diskussion soll auch nur hier in dem Forum stattfinden, alle Infos die ihr benötigt lade ich hier online. đŸŒ±đŸ˜…đŸ’œ


    Vielen Dank


    Grinspoon


    In diesem Fall wurde 3 x die selbe Batch getestet



  • Wieviel Talerlies muss man dafĂŒr den bezahlen.

    Mehr DHV Mitglieder bedeutet auch mehr DHV Aktionen. 60€ Jahresbeitrag ist nicht die Welt. Bitte UnterstĂŒtzt die Organisationen die diesen Irrsinn endlich beenden wollen und können. :!:

  • hallo grinspooncms.


    erstmal vorweg, gute Frage Karler. ZusÀtzlich hÀtte ich noch gerne gewusst wie Àtherische Pflanzen im Test wirken, z.b. Minze etc.


    Grinspoon, wenn du sagst "euer team" hat das erhalten, seid ihr Distributoren und verkauft die fĂŒr die Hersteller, oder was meinst du damit?


    Ich schaue gespannt zu, bin aber wie immer bei allem (so bin ich halt) erstmal krtisch eingestellt. Ich weiss dass diese anderen GerĂ€te die auf dem Markt sind, ziemlich schlechte ergebnisse liefern (der schwarze mit den zwei silbernen knöpfen oben). Hoffe dass dieses Produkt ĂŒberzeugt und finde es gut wenn sowas hier vorgestellt wird.

  • moin an alle und vielen dank erstmal fĂŒr die fragen und das Interesse.


    Mein Team besteht aus Cannabis Patienten die ein Forum fĂŒr Patienten leiten um Informationen ĂŒber Sorten, AntrĂ€ge, Beratung und vieles mehr an die Menschen ranzubringen. Wir erhalten kein Geld oder sonstiges, wir sind wie jedes Forum private Menschen die ein Thema verfolgen.


    Das GerĂ€t ist fĂŒr die Cannabis Industrie ausgerichtet, wie ich oben erwĂ€hnt habe. Bis jetzt kann es nur thc und cbd Messen, keine Terpene (wer weiss wie kostenspielig das ist, den wundert es nicht^^) selbst in Apotheken Sorten erhalten wir keine Terpene Profile, zumindest nicht von allen.


    Ein Update kommt in den kommenden Wochen, wobei der wassergehalt gemessen werden kann.


    Abweichung von maximal +-2% gibt das GerÀt als Garantie an.


    Ich weiss nicht wie es mit links aussieht, ich habe zu dem Purpl einen Artikel geschrieben, ansonsten schaut auf die Seite von Purpl Scientific, alle wichtigen Fragen werden dort beantwortet



    Das Unternehmen hat fĂŒr diese Industrie wie Hopfen etc. Ebenfalls GerĂ€te entwickelt, aber der Purpl Pro soll nur cannabis , demnĂ€chst auch Extrakte Messen können.


    Liebe GrĂŒĂŸe und vielen dank fĂŒr das Interesse.


    Ich lade einfach mal die anderen Ergebnisse hoch.


    Hersteller:

    Tilray Canada


    Strain:

    Tilray25 Indica / vermutlich Master Kush


    Ch.-B.: 8147

    TOTAL THC 24.4%

    TOTAL CBD <0.1%

    Haltbar bis 05.2020


    Die Sorte habe ich ausgiebig getestet.

    Ich habe mehrere Messungen mit gemixten BlĂŒten sowie einzelne BlĂŒten durchgenommen. Bei unseren medizinischen Sorten werden die Werte entweder vom Hersteller ĂŒbernommen, jede Apotheke hat unterschiedliche Werte oder aber die Batches werden ĂŒberklebt und getestet - Aber wir erhalten nur sporadisch Informationen ĂŒber den strain. Zertifikate erhalten wir entweder nur auf Druck oder von denen die sowieso alles offen legen.


    Der Durchschnitt bei den Messungen ca.5g BlĂŒten Probe ergab 24.775% (wenn man es genau nehmen will). Ich habe den Wert aus 4 Messungen (40 Tests) genommen.

    Einmal editiert, zuletzt von Grinspooncms () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Grinspooncms mit diesem Beitrag zusammengefĂŒgt.

  • wer weiss wie kostenspielig das ist, den wundert es nicht^^

    Es handelt sich bei dem GerÀt um ein Spektralphotometer. Die werden grad massiv billiger.

    Das Problem mit eigentlich allen Spektroskopieverfahren ist, das man wissen mus wonach man sucht. Die Spektrometer selbst können universell alles analysieren aber die geben halt DatenmĂŒll raus, weil so viel Elemente gibt es jetzt nicht und gerade wenn Sachen aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen, grenzt das Wissen das sie es tun, die möglichen VerdĂ€chtigen nicht grad sinnvoll ein.

    Wenn du dem GerÀt sagst, so sieht THC und so CBD aus, dann kann das ne Mischung aus den beiden Stoffen ziemlich gut aufdröseln. Leider gibt es aber noch einen Haufen anderes Zeug und so wie du Telefonzellen mit gewissem auslÀndischem Geld reinlegen konntest, kann es sein das dies GerÀt halt auch in Katzenminze THC findet, weil da drin ein Àhnlich genug aussehender Stoff steckt, den es blos nicht kennt.

    Was du bezahlst ist weniger die Maschine als vielmehr die Stoffdatenbank.

    Ente gut. Alles gut.

  • Der Purpl Pro verwendet Nahinfrarotspektroskopie, bei der Licht auf die Probe gerichtet und das zurĂŒckgegebene Licht analysiert wird. Mit Hilfe von Infrarotstrahlung werden kovalente MolekĂŒlbindungen in (zumeist) organischen Verbindungen angeregt. Die Identifizierung findet im Nahen Infrarot statt, in diesem Teil des Lichtspektrums reagieren MolekĂŒle auf bestimmte Bereiche des Lichts, um einen „molekularen Fingerabdruck“ zu erzeugen, der mit der Konzentration korreliert werden kann. FĂŒr quantitative Bestimmungen werden vorher DatensĂ€tze mit bekanntem Gehalt des interessierenden Stoffes erstellt.



    Kalibrationstransfer

    Der Transfer von NIRS-Methoden bietet den Vorteil, eine erstellte Kalibrationsgleichung auf weiteren Spektrometern nutzbar zu machen. Hiermit entfallen fĂŒr die Anwenderinnen und Anwender Arbeits- und kostenintensive Probenanalysen sowie der Aufwand fĂŒr die Erstellung einer multivariaten Kalibration. Weiterhin kann als großer Vorteil des Kalibrationstransfers angesehen werden, dass somit auf den unterschiedlichen Spektrometern einheitliche, vergleichbare Ergebnisse erzielt werden können.



    Das ganze mit der Datenbank ist mir durchaus bewusst: Aber der Purpl Pro wurde gegen HPLC Messungen verglichen und die Genauigkeit wird ja auch offen angegeben.


    Da wir mit Zertifikaten arbeiten bzw unsere Medizin die Werte draufstehen kann ich diese ja exakt vergleichen mit den Ergebnissen.


    Es wĂŒrde mich ja wundern wenn das GerĂ€t 17% anzeigt dann mal 26% dann mal 23%, dann wĂ€re das GerĂ€t nur Zufall . Allerdings haben die Entwickler auch hierzu andere GerĂ€te entwickelt gehabt.


    Wenn es mir erlaubt ist links beizufĂŒgen, werde ich das gerne tun.

    Einmal editiert, zuletzt von Grinspooncms () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Grinspooncms mit diesem Beitrag zusammengefĂŒgt.

  • Die Dinger können funzen und wenn ihr so um 2000 Euro bezahlt habt, kann das auch ein echtes Photospektrometer sein, halt nur mit ner abgespeckten Datenbank. Ein universelleres wĂ€re dann Richtung 4000. Das kann aber auch noch nicht viel. 20000 Stoffe oder so. Thc ist schon recht speziell.

    Ich kenn das auch blos von Thunderfoot, der so ein Teil hat und man sieht die bisweilen bei diesen Achtung Kontrolle Sendungen beim Zoll.


    Es wĂŒrde mich ja wundern wenn das GerĂ€t 17% anzeigt dann mal 26% dann mal 23%, dann wĂ€re das GerĂ€t nur Zufall .

    Eigentlich nicht, weil da kommt ziemlich gebĂŒndeltes Licht zum Einsatz und so wie die unterm Mikroskop sichtbare Anzahl der Trichomköpfe schwankt, je nach dem wo du grad hinschaust, sollte auch der Wert bei euch bisschen schwanken.


    Du hast ja reife und weniger reife Stellen im Bud.

    Ente gut. Alles gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Karler () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Karler mit diesem Beitrag zusammengefĂŒgt.

  • Purpl Pro - Sofortige Messungen von THC- & CBD-Gehalt - Cannabis als Medizin Forum


    Ist der Artikel den ich geschrieben habe , ohne Registrierung zugÀnglich.


    Also Schwankungen sind natĂŒrlich immer drin - aber nicht extrem von 17 , wenn das Zertifikat 24% anzeigt.


    NatĂŒrlich gibt es in jedem Grow, jeder Pflanze unterschiedliche Werte, das weiss ich ja. Aber dann wöre ich skeptisch. Der Purpl Pro zeigt exakte Werte an , ich vergleiche die Werte mit den Analysen aus den Apotheken sowie Hersteller.

    Einmal editiert, zuletzt von Grinspooncms () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Grinspooncms mit diesem Beitrag zusammengefĂŒgt.

  • Purpl Pro Test "Red No. 4"

    Hersteller: Spectrum Therapeutics/Canopy Growth Germany GmbH

    Strain: Red No. 4 / vermutlich "Spectrum Red N°4â€Čs base genetic origins are Afghanistan, Mexico & Columbia, crossed with Brazil & India (Great White Shark).Oder die Sorte "Sun-Grown Red No. 4.

    Ch.-B.: R4N9210F0-1R1

    TOTAL THC 22.4%
    TOTAL CBD <0.5%
    Verwendbar bis 09/20
    Getestet am 02.06.20

    Gestestet wurden 2 G als Tagesmessung.


    Die Buds wurden gemeinsam zerkleinert und im Crusher gemixt.
    Bevor ich mit dem Testen begonnen habe, wurden Grinder, Sample Holder und natĂŒrlich der Purpl desinfiziert mit einem Alcohol Pad, sodass auch der Feinstaub im Crusher nicht mehr vorhanden ist. Anschließend habe ich wie bei jedem Test das Loch bis oben hin befĂŒllt - bei dieser Sorte ca. 0.8 - 1g - da hier auch ein paar StĂ€ngel dabei waren die aussortiert werden mussten.


    1. Test : 22.8% THC - Wie ihr oben sehen könnt, wurde mir beim ersten Durchgang direkt 22% angezeigt , abgewechselt mit 23%


    2. Test : 23.9% THC - Die Werte bleiben im Rahmen und es werden abwechselnd 24% und auch 23% angezeigt. Beim zweiten Test wurde der grinder nicht gereinigt


    Gesamt THC: 23.35%


    4-5 Messungen sollten pro Batch durchgefĂŒhrt werden. Die Werte von Red No. 4 reichen derzeit von 19-24% in Online Apotheken. Falls jemand aktuelle Red No. 4 Batches da hat, verwendbar bis 09/20, wĂŒrde ich mich gerne ĂŒber RĂŒckmeldung freuen von wann die Ergebnisse sind, die auf der Dose aufgefĂŒhrt werden. FĂŒr weitere Fragen: Unten in den Kommentaren/DM/Forum Weitere Ergebnisse folgen đŸ’šđŸŒ±đŸ™
    Cannabis-Medic


    MU - Die Messunsicherheit setzt eine möglichst hohe Richtigkeit des Messprozesses voraus und beschreibt auf der Basis dieses „richtigen Messprozesses“ die Abweichungen der einzelnen Messwerte bzw. Mittelwerte vom wahren Wert. Die Messunsicherheit beschreibt also nicht die Ungenauigkeit oder Fehlerhaftigkeit von Messprozessen, sondern ganz im Gegenteil das Maß an (möglichst hoher) Sicherheit, das mit der Messung verbunden ist! Ihr seht, das ganze Verfahren ist doch etwas komplexer als man vorher angenommen


  • deswegen gibt der Hersteller eine Genauigkeit von +-2% an, statistisch bei thc 1.89% bei CBD 0.96%. Was deiner Meinung nach also nicht sooo gut ist.


    Andere GerÀte die du meinst, die ich ebenfalls kenne, haben Schwankungen von 10%+- .


    Ich kann und werde das GerÀt nicht ausbauen, es ist mir gar nicht möglich und bei aller Freundlichkeit, zu welchem Zweck soll ich das GerÀt öffnen, wenn die Details zum GerÀt und dem Unternehmen sowie Ergebnissen bereits online gestellt sind?


    Im Endeffekt wĂŒrde das GerĂ€t geöffnet werden, und von dir (wirklich bei allem Respekt) höre ich dann nichts mehr oder "ach scheiss GerĂ€t".


    Tut mir leid, aber alle Informationen sind wie bereits erwÀhnt, online.


    Ich kann weitere Videos und Fotos hochladen, aber das GerÀt öffnen werde ich nicht.


    Purpl Pro - Sofortige Messungen von THC- & CBD-Gehalt - Cannabis als Medizin Forum


    Die Analytik von Cannabisprodukten - Hanf allgemein - Hanf Magazin


    GrĂŒĂŸe


    Der Purpl Pro verwendet Nahinfrarotspektroskopie, bei der Licht auf die Probe gerichtet und das zurĂŒckgegebene Licht analysiert wird. Mit Hilfe von Infrarotstrahlung werden kovalente MolekĂŒlbindungen in (zumeist) organischen Verbindungen angeregt. Die Identifizierung findet im Nahen Infrarot statt, in diesem Teil des Lichtspektrums reagieren MolekĂŒle auf bestimmte Bereiche des Lichts, um einen „molekularen Fingerabdruck“ zu erzeugen, der mit der Konzentration korreliert werden kann. FĂŒr quantitative Bestimmungen werden vorher DatensĂ€tze mit bekanntem Gehalt des interessierenden Stoffes erstellt.


    Der Rest steht im Artikel bzw. Hoffe ich das du dir zumindest vorher was durchgelesen hast.


    Nette GrĂŒĂŸe

    Einmal editiert, zuletzt von Grinspooncms () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Grinspooncms mit diesem Beitrag zusammengefĂŒgt.

  • no front


    Ich kann und werde das GerÀt nicht ausbauen, es ist mir gar nicht möglich und bei aller Freundlichkeit, zu welchem Zweck soll ich das GerÀt öffnen, wenn die Details zum GerÀt und dem Unternehmen sowie Ergebnissen bereits online gestellt sind?

    Kaufe doch keine katze im sack. Zudem scheint dir ja die Lage um Ă€hnliche GerĂ€te bekannt zu sein, was auf mich ĂŒbertragen ein Anreiz wĂ€r diese Zweifel zu wiederlegen..Was da so steht, ja, das steht da und hat sicher mal jemand geschrieben..


    +/- 2% ist doch mehr eine EinschÀtzung als eine Analyse

    Wie und unter 2% geht erst gar nicht?


    Wollte eig ein wenig zitieren,... habe mir die links angeschaut und mmn. ist da viel nicht korrekt.


    peace & out

    ;)Matrix x Greenhouse8o

  • ich muss nicht wissen was / wie viel in dem gras das ich selber gezogen habe drin ist .



    entweder es gefÀllt mir oder nicht - bei letzterem ziehe ich es einfach nicht nochmal .


    als Selbstversorger weit ĂŒber 1000€ dafĂŒr ausgeben das ich weis wie viel Stoff im Stoff ist erscheint mir ziemlich happig

    ( das ist eher was fĂŒr Coffeeshop Betreiber oder andere Professionelle )



    wenn ĂŒberhaupt wĂŒrde mich ein gerĂ€t interessieren das auf fremd / Schadstoffe testet - das mich vor verunreinigtem mĂŒll warnt

    das wÀre doch viel sinnvoller


    ( aber da ich mein zeug selber mache ........ )

  • Im Prinzip könnte das so ein Teil auch. Du musst ihm nur den Fingerabdruck des gesuchten Schadstoffs anlernen und es muss genug davon drin sein. Ob irgend ein Arsch 0,5 statt 0,2mg Noids auf dein CBD Gras gesprĂŒht hat, wird dir auch der beste tragbare Spektrograph nicht sagen können und du landest trotzdem mit ner heftigen OD im Krankenhaus.

    Ente gut. Alles gut.

  • Kann man mit dem GerĂ€t auch Kontentrate messen? Bho, Rosin etc...?

    Da sollten die Ergebnisse ja weniger Abweichungen aufweisen?


    Stellen die/ihr mal auf Messen (Spannabis) etc. aus wo man das GerÀt auch mal live in action sehen kann..?