Wie stelle ich Öl her

  • Hi Botanikfreunde


    Ich würde gerne eine Destille zur Haschölproduktion selber bauen aber leider fehlt mir das Wissen.

    Was ich gelessen hab ist das viele ihr Verschnitt in rein Alkohol (96%) einlegen und danach den Alkohol verdampfen lassen um an das Öl ranzukommen.

    An und fürsich wäre das Ja ok aber der Alkohol ist sehr Teuer hier mit den Steuern und wen ich davon ca. 1Liter bräuchte dann frag ich mich ob sich das noch lohnt :/?


    Aus diesem grund würde ich mich freuen wen Ihr euer wissen und Erfahrungen mit Haschölproduktion teilen würdet.

  • Ist doch kein Problem, du musst den verdampfenden Alkohol nur wieder kondensieren lassen.

    Im deutschen Hanfhandbuch gibt es eine Zeichnung die das gut erklärt.

  • Es gibt da so Wasserdestillationstöpfe aus China fürn Fuffi.

    Orangensaft

    Würde mich bei der Destillation auch eher an eine einfache Apparatur wie im Video halten.

    Hier ist auch ein Tutorial wo eine relativ einfache Destillation beschrieben wird.

    ( ..oder kommst mich mal besuchen, ich hab ne Vollausstattung " Moonshiner Equikment " hier ;):D


    8) !nicht nachmachen!:)

    Wir haben wunderbare Sinnesorgane bekommen;sie sind die Tore der Wahrnehmung, die Pforten zum Himmel .

  • Wenn du das nötige Kleingeld hast bzw. vor hast das öfter zu machen kann

    ich dir den Source Turbo ans Herz legen der verdampft das Ethanol und fängt es im Ausenbehälter wieder auf, kann man immer wieder verwenden und funkt. viel schneller da er mit unterdruck und leichter Temp. arbeitet.

    .

    Hab selber einen jetzt schon paar Monate im Einsatz und bin super happy damit...meine Rosin Presse verstaubt seither hehe :)


    ExtractCraft Source Turbo – dabbing.de

  • Das Ding kostet ne Monatsrente, eine umgedrehten Kochtopfdeckel mit Eis und ein Auffangbehälter tust auch.

  • Geiles ding :love: aber nur für den Eigenbedarf schon etwas Teuer.


    Das Ding kostet ne Monatsrente, eine umgedrehten Kochtopfdeckel mit Eis und ein Auffangbehälter tust auch.

    Da steh ich auf der leitung :/.

    Wie meinst du das genau???

    Hast du eine Anleitung oder ein Bild davon?

    Einmal editiert, zuletzt von Orangensaft () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Orangensaft mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Steht im definitiven deutschen Hanfhandbuch auf Seite 127 -> im Rückfluss kochen.


    Ist in der überarbeiteten Pdffassung anscheinend nicht mehr vorhanden.

    Einmal editiert, zuletzt von Zerohero () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Zerohero mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Die 50 Euro Schüssel aus China leistet das gleiche:D In einem späteren Video zeigt er, dass man mit nem Trafo sogar die Temperatur steuern kann, wenn er mit 80V bei 30 Grad maischt. Dann funzt zwar der Deckel nicht mehr, aber den kann man ja separat mit 230V versorgen und so bei schonenden 60 Grad abziehen, wo wirklich jeder Tropfen aufgefangen wird.


    @Zerohero man muss beim auffangen aufpassen. Mit dem Druck steigt die Siedetemperatur. Erstens muss die Anlage dem Druck standhalten, was meist nurn paar Millibar sind aber zweitens, lässt warum auch immer der Druck plötzlich nach, geht das ab wie Zäpfchen und es verdampfen 90% auf einmal.


    Die Anlagen, wo der Siedebehälter nicht aus Glas ist, müssen unbedingt den Auffangbehälter draußen haben, das du sofort siehst was noch im Topf ist. Alles andere wird über kurz oder lang zu Explosionen führen. Das wird der Grund sein, wieso das Hanfhandbuch diesen Artikel gestrichen hat.


    Destillen sind in Deutschland nicht etwa verboten, weil sich die Leute 100ml Schnaps an den 40ct Steuer vorbei brennen, sondern weil die Leute grunzdumm sind und sich mit dem Siedeverzug arbeitsunfähig sprengen.

    Ente gut. Alles gut.

  • Vom Alkohol sollte man grundsätzlich die Finger lassen wenn man sie behalten will.

  • Orangensaft Gibt keinen Grund warum das nicht funzen soll, aber mess bei allen Nudeln ab, was du in den Extraktor gibst und öffne das Teil erst wenn 95% wieder draußen sind oder das Teil nen Tag kalt rumgestanden hat. Siedeverzug bei Alkohol ist kein Witz. Die Suppe springt dir ins Gesicht und zündet dich zum Dank noch an:evil:

    Ente gut. Alles gut.

  • du willst also Öl machen . Gut pass auf öl machen ohne destilieren mit Lebensmitteln.

    Noch gleich losheulen wegen Lebensmitteln.

    Giebts 2 Stück die du nehmen kannst.

    1. Petroläther

    2. Dermasol

    Wie auch immer trocknen brauchst du das Gras nicht Nur zerkleinern so gut es geht! Nimm ein entsprechendes Glasbehältnis das du verschließen und schütteln kannst. Da kommt das Gras rein. Jetzt eins von den o.g. lösungsmitteln rein bis das gras schwimmt. Gut schütteln! Ab und zu deckel öffnen und druck ablassen bis nicht mehr zischt. Dann 1-2 Tage stehen lassen. Keine Angst zischt nur wenig. Wenn du das letzte rausholen willst sollte das Gras nicht mehr grün sein. Du wirst sehen was ich meine. Jetzt das ausgelaugte Gras von der dunkelgrünen brühe trennen. Gras in einem nudelsieb, so ein drahtding, mit wasser auswaschen damit der letzte rest vom lösungsmittel sich im wasser sammelt.

    Dieses Wasser zu der dunkelgrünen Lösungsmittelbrühe dazuschütten.

    Jetzt ordentlich schütteln und du wirst sehen wie Wasser und lösungsmittel von einander trennen.

    Das Wasser wird sich grün verfärben. Kippe das Wasser ab und behalte das lösungsmittel und dann behalte wieder wasser zum lösungsmittel und wieder schütteln. Das mach so lange bis das wasser das du wegkippst kaum noch verfärbt ist. Das lösungsmittel sollte jetzt die Farbe von Honig haben. Clorophyl sollte kaum noch drinne sein.

    Jetzt hast du das thc im lösungsmittel. Und wie rauskriegen?

    Ganz einfach.

    Petroläther und Dermasol vergällen bei 30 Grad Celsius also irgendwo draußen abdampfen lassen.

    Wenn alles abgekämpft ist bleibt das reine the zurück.

    Das alles abgedampft ist merkt mann das das Öl nicht rienach lösungsmittel riecht, eine wachsartige konsistenz hat und sich nicht anzünden lässt. brennt also nicht wenn es in der pfeife oder im joini mit flamme in berührung kommt


    UND DAS IST JETZT GANZ WICHTIG

    NIE NIEMALS ÜBERHAÜBTSNIENICH MIT FEUER ODER JOINI ODER ZIGARETTE ODER IN DIE NÄHE DES LÖSUNGSMITTELS GEHEN. EXPLOSIONSGEFAHR WEIL LEICHT ENTZÜNDLICH. ALSO NICHT MIT KIPPE IM MAUL ÜBER DIE SCHALE BEUGEN ODER MIT DEM FEUERZEUG LEUCHTEN ODER SO EIN SCHEIß. WÄR DOCH SCHADE UMS ÖL.

    ERST WENN ALLES ABGEDAMPFT IST DANN RAUCHEN!!!!!


    Noch Fragen?

    Wer etwas wirklich will der findet Wege. Wer etwas nicht will findet Gründe. luck01

  • Wenn alles abgekämpft ist bleibt das reine the zurück.

    Petroläther 40-60 ist zu 99,5% rein. Die restlichen 0,5% bleiben definitiv im Harz, das auch nur zu 60% THC ist.


    Boa! 0,5% sind so wenig....

    Bei nem halben Liter sind das 25ml, ein E Zigaretten Tank voller Erdöl, den du zu all dem anderen Dreck in deine Lunge würgst:D

  • Um wenn ich also die lieterflasche offen stehenlasse und der ether vergällt bleiben 50ml von irgendwas zurück? Sehe ich das so richtig?

    Dann nimm dermasol! (Wundbenzin) Wird auch in der Humanmedizin eingesetzt!

    Oder petrolether 50/75

    Und was sind die anderen 40%?

    Wer etwas wirklich will der findet Wege. Wer etwas nicht will findet Gründe. luck01

  • 40-60 ist der Siedebereich.


    Wird auch in der Humanmedizin eingesetzt!

    Zum lösen von Heftpflaster, ja. Zum Wundreinigen, schon seit ner Weile nicht mehr. Zum reinigen der Lunge wird es jedenfalls nicht verwendet:D

    Ente gut. Alles gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Karler () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Karler mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • da hast du sicher recht!

    Kennst du denn eine Methode die weniger Schadstoffe zurücklässt?

    Und wenn ich also die Lieterflasche offen stehenlasse und der ether vergällt bleiben 50ml von irgendwas zurück? Sehe ich das so richtig?

    Wer etwas wirklich will der findet Wege. Wer etwas nicht will findet Gründe. luck01

  • extrahieren lässt fast immer spuren zurück.


    Entweder durch das Lösemittel (alkohol,ether,iso,dimethyleter,butan,oli kahn usw) oder durch falsche verwendung von materialien wie Silikon und plastiken was dann gleich das nächste PRoblem ist, an das hier noch nicht gedacht wurde. :D


    Rosinpresse ...

    mir fällt nix anderes ein, wie du an lösemittelfreie Extrakte kommst. Closed loop extraction wird wohl keiner von uns jemals sehen^^ oh edit: doch hummelchen hat da was verlinkt für 600+€ ^^ hätt ich nich gedacht.

  • klar bleibt was zurück

    Und trotzdem

    Und wenn ich also die Lieterflasche offen stehenlasse und der ether vergällt bleiben 50ml von irgendwas zurück? Sehe ich das so richtig?

    Wer etwas wirklich will der findet Wege. Wer etwas nicht will findet Gründe. luck01