Blätter krallen

  • Leuchtmittel
    200 Watt
    Abluft
    Nein
    Topfgröße
    < 2 Liter
    Klima
    25-30 °C
    Luftfeuchte
    40-50 %
    pH-Wert
    6.4
    Gieß-Intervall
    Sobald die Erde angetrocknet ist
    Vorgedüngte Erde
    Nein
    Düngerzugabe
    Ja
    Dünger-Interval
    bei Bedarf
    Symptome
    Blatt krallt / verfärbtes Blatt
    Maßnahmen
    Atmen, meditieren, hier nachfragen

    Bei meiner kleinen Danceworld sehen die Blätter seltsam aus. Geldbstichig mit rot an den Spitzen. Oben ist ein Blatt eingerollt. Hatte mal zu viel gegossen. Kann das daran liegen?


    Licht ist 250w LED, derzeit gedimmt auf etwa die Hälfte der Power.


    Erde ist Anzuchterde von Floragard mit biofeeding vegi Pulver und etwas Urgesteinsmehl.


    Ich gebe Bittersalz und seit dem letzten Gießen PH angepasstes Wasser (2 Tropfen Limette).


    1ml Alfaboost gab es auch schon.


    PH hatte ich bisher nicht angepasst. War deutlich drüber 7,5.


    P.s. ich weiß nicht warum das Bild in der Mitte gedreht ist. Habe die Fotos mit einer app extrem verkleinert und bin jetzt schon froh, dass sie unverzerrt angezeigt werden. :)

  • Limette sollte nicht deine Lösung sein.


    Phosphorsäure nutzen die meisten, ich auch über den ganzen Anbau.

  • Warum?


    Ich habe etwas von Zitronensaft zur PH Regulierung gelesen und Limette ist ja auch eine Zitrusfrucht.

    Das Funktioniert mit Zitrone und ähnlichen nur bleibt der Ph wert nicht stabil.

    Ich nutze wenn es nötig ist essig da bleibt der auch nicht stabil. Ich lass das Ph regulierte wasser auch nicht tage stehen. also seh ich das persönlich kein Problem.

  • Ich lass das Ph regulierte wasser auch nicht tage stehen.

    Ich auch nicht. Das Wasser lasse ich 24 Stunden stehen, dann habe ich die Limette rein gegeben, dann das Bittersalz und dann direkt gegossen.

    ‐‐------------------------------------------------


    Aber die Verfärbung und das gedrehte, krallende Blatt gab es ja schon vor meinem Cocktail. Also ist die eigentliche Frage noch offen was es damit auf sich hat und ob das ein Problem darstellt oder ignoriert werden kann.

  • Ich lass das Ph regulierte wasser auch nicht tage stehen. also seh ich das persönlich kein Problem.

    Aber dein Substrat Erde? nutzt doch dieses scheinbar Ph gesenkte Wasser über Tage oder ?


    Reguliert mal am Abend zuvor und messt morgens mal vorm giessen.


    Sollte aber so gut wie futsch sein

    Einmal editiert, zuletzt von Iglo44 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Iglo44 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich growe organisch. Phosphorsäure habe ich nachgelesen. Das zerstört die Mikroorganismen und kommt mir deshalb nicht ins Haus.


    Biobizz hat einen organischen PH Minus-Saft. Der wird es alternativ zur Limette werden.

  • Aber die Verfärbung und das gedrehte, krallende Blatt gab es ja schon vor meinem Cocktail. Also ist die eigentliche Frage noch offen was es damit auf sich hat und ob das ein Problem darstellt oder ignoriert werden kann.

    Die verfärbung könnte daher kommen das du vorher zu hoch mit den Ph wert warst. Ich würde jetzt Ph auf 6 -6,5 einstellen und es beobachten. Bei der Kralle bin ich nicht sicher. Meine Indica hatte es auch mal war von mir zu viel gegossen das richtete sich wieder auf nach einer zeit. Schau mal ob eine beschädigung am blat ist es sieht ja auch verdreht aus.


    Aber dein Substrat Erde? nutzt doch dieses scheinbar Ph gesenkte Wasser über Tage oder ?

    Ich mische meine Nl so an wie ich sie brauche. max 6 l pro giessgang. die geh verbrauche ich auch gleich.


    Ich weiß nicht ob das Wasser so schnell in der erde den ph ängert. bis jetzt bei mir keine probleme.

    Habs aber noch nicht gemessen.


    ich nutz BioBizz zur info

    ich muss nur wenn ich die vigi box giesse ph regulieren. wenn ich Grow Bloom TopMax und Calmag nutz bin ich bei Ph 6,6

  • Never touch a running system :)


    Wenns bei dir läuft dann passt es ja.


    Aber bei Problemen sollte man da genauer hinschauen


    Ich growe organisch. Phosphorsäure habe ich nachgelesen. Das zerstört die Mikroorganismen und kommt mir deshalb nicht ins Haus.

    Bring den Ph doch runter bevor du dein Bio Dünger zugibst , da is dann nix mehr mit Säure Konzentrat im Wasser welche deine MOs zerstören könnte.

    Einmal editiert, zuletzt von Iglo44 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Iglo44 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Phosphorsäure habe ich nachgelesen

    Die Frage ist, wo. Ne seriöse Quelle kanns nicht gewesen sein, sonst würdest du hier nicht so eine dümmliche Hirnwichse wiederkäuen:D


    Citrate sind in gesundem Boden btw unüblicher als Phosphate. Du hast zwar in der Natur eher keine frei Phosphorsäure vorliegen, das P Ion hüpft mehr so von einem Alkalimetall zum nächsten, weil es von nem S Ion vertrieben wird, aber Phosphate sind schon so die einzige P Quelle für Pflanzen. Du darfst dir jetzt aussuchen wo dein P her kommen soll.

    Zitat

    Phosphate werden aus Mineralen wie zum Beispiel Apatit, Ca5[(PO4)3(OH,F,Cl)], gewonnen. Die Hauptvorkommen liegen im nördlichen Afrika (Marokko, Westsahara), Jordanien, Vereinigte Staaten(Florida), Russland (Kola-Halbinsel), Südafrika, Togo und China. Früher fanden sich die Phosphatvorkommen mit der höchsten Konzentration (Nauruit, welches aus Guano entstand) auf der Pazifikinsel Nauru. Die ursprünglichen Vorkommen sind seit 2003 erschöpft. 2004 wurden neue Vorkommen auf Nauru erschlossen. Saudi-Arabien ist seit 2006 einer der größten Produzenten weltweit.[2]

    Die Ressourcen von Phosphaten sind begrenzt. Die meisten sind belastet mit Cadmium und/oder radioaktiven Schwermetallen. Manche Phosphatlagerstätten dienten bislang als Quelle für Uran. Man geht davon aus, dass die zur Düngerproduktion nutzbaren Phosphatlagerstätten früher erschöpft sein werden als die weltweiten Erdölvorkommen. Der Cadmiumgehalt der Phosphatlagerstätten ist sehr unterschiedlich. Viele Industrieländer haben bereits einen Grenzwert für Cadmium in Düngemitteln eingeführt. So ist weltweit nur noch eine Lagerstätte bekannt, die den Grenzwert der EU unterschreitet (Kola). In Entwicklungsländern dagegen wird Düngung mit billigeren cadmiumverunreinigten Phosphatdüngern durchgeführt.

    Die früher in den Industrieländern praktizierte Nutzung von Thomasmehl(einem Nebenprodukt der Eisenerz-Verhüttung) ist auf Grund der hohen Chrombelastung aus Gesundheitsgründen ausgeschlossen. Eine weitere Möglichkeit ist, die im Klärschlamm vorhandenen gefällten oder biologisch angereicherten Phosphate zu nutzen oder zurückzugewinnen. In Deutschland und anderen Ländern wird schadstoffbelasteter Klärschlamm grundsätzlich verbrannt, da er zahlreiche Schwermetalle und endokrine Disruptoren enthält.

    Da 85 % des in Deutschland verwendeten importierten Phosphats in die Landwirtschaft gehen, könnte ein Teil durch Klärschlamm ersetzt werden. Im Wirtschaftsjahr 2003/2004 lag der Düngemittelabsatz laut den Erhebungen des Statistischen Bundesamtes bei 112.000 Tonnen Phosphor.[3] Dem sollte mit der Novellierung der Klärschlammverordnung2017 Rechnung getragen werden, wonach „eine Rückgewinnung von Phosphor und eine Rückführung des gewonnenen Phosphors oder der phosphorhaltigen Klärschlammverbrennungsasche in den Wirtschaftskreislauf anzustreben“ ist.[4] Auch in der Schweiz wurden entsprechende Überlegungen angestellt.[5] Die Schweizer Dünger-Verordnung wurde 2001 entsprechend angepasst und es wurde ein Netzwerk für das Phosphorrecycling aufgebaut, an dem andere europäische Länder ebenfalls beteiligt sind. Inzwischen gibt es sieben entsprechende Pilotanlagen.[6]

    Mein Favorit wäre der pöse mineralische Phosphor, der über Phosphorsäure aus unseren Abfällen wiedergewonnen wird und zu natürlichen Verbindungen wie Kalziumphosphat und Kaliumphosphat weiterverarbeitet wird. Genau das passiert auch in deinem Wasser, wenn du den pH einstellst. Aus dem basischen Kalziumcarbonat, bildet sich das neutrale Kalziumphospat, das die Wurzel dann aufnehmen kann. Wie in der Natur.

  • ...

    Einmal editiert, zuletzt von Iglo44 ()

  • Für mich sehen die viel zu klein aus das man da schon mit angepasten Wasser giessen muss!

    Die Erde scheint mir ein wenig dry zu sein! Erde muss immer feucht gehalten werden !

    Dein Ausgangswasser hat wieviel calcium und magnesium enthalten?


    Topf die Pflanzen doch einfach in die end Töpfe. Fülle den Topf 2/3 mit Vorgedüngten Erde und den das andere 1/3 füllst du mit einem Mix aus aussaaterde und deiner Vorgedüngten Erde auf.

    Ein ordentlichen Schluck Leitungswasser ohne Säure. Funzel höher stellen Umluft NICHT auf die Pflanzen richten ;) Baumstamme kann man nicht Rauchen.

    Nach etwa einer Woche sollte sich alles wieder normalisiert haben.

    Der PH wird über den passenden Dünger reguliert !Bio immer rechtzeitig Düngen denn der braucht erstmal eine weile bis der wirkt.

    Ich growe organisch. Phosphorsäure habe ich nachgelesen. Das zerstört die Mikroorganismen und kommt mir deshalb nicht ins Haus.


    Biobizz hat einen organischen PH Minus-Saft. Der wird es alternativ zur Limette werden.

    ai ai ai ... vergiss mal das geschrubbel. Völliger quatsch.

  • Wenn’s die danceworld von rqs is...is das normal 😁....ich hatte die schon öfter und die hat immer gekrallt, egal was ich gemacht habe...die alte biatch 🤷🏻‍♂️

    Presst du frische Limetten oder nimmste die grüne Plastikflasche?

    Wennste Bio bizz nimmst solltest ja bei jedem gießen düngen und der regelt ja auch noch den pH dahin wo es sein soll, wenn’s nicht reicht kannste ja auch Zitronensäure von heitmann nehmen.

    Sowas wie Windbrand gibts in nem Zelt mit unseren ventis eigentlich nicht, dafür sind die zu schwach...um mal auf n Punkt zu kommen, geb denen mal Futter oder Topf um und gieße richtig, sieht auch nach falschen gießen aus wachs01

    kiffer01 Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird kiffer01

  • Ich growe organisch. Phosphorsäure habe ich nachgelesen. Das zerstört die Mikroorganismen und kommt mir deshalb nicht ins Haus.

    falsch leider. Ist nur geblubber mit den Mikroorganismen.


    Generell verschiebt mineralische Düngung einfach nur eher das gleichgewicht PILZE:BAKTERIEN etwas in richtung BAKTERIEN und benachteiligt pilze. Es stirbt mal grade garnichts von sowas. Ausser auf g.ch wo auch nur minibuds geerntet werden, weil alle dort dieser falschen religion folgen bis auf ganz wenige :)


    Du kannst also mit Phosphorsäure mit sicherheit ganz normal arbeiten.

  • Okeydokey. Ihr seid schließlich die Profis. Ich bestelle die pöse Phosphorsäure. :thumbup:

    Und nein, ich dünge nicht mit Biobizz. Ich hatte nur den PH Minus Zusatz gefunden.


    Mein Fehler lag sicher zu einem großen Teil beim Gießen. Da ich gezwungenermaßen 1 Woche nicht zu Hause war, hatte ich zuvor richtig satt gegossen und war dann wohl eher schlecht.

  • Die habe ich gestern nach einer Woche Klinikaufenthalt erst wieder zum Fotografieren herausgeholt und dann auch gegossen, ja.

    Gießt du auch ausreichend?


    Wobei ich wirklich sagen muss, dass richtiges Gießen mehr Übung braucht als ich erwartet hatte.


    Wenn’s die danceworld von rqs is...is das normal 😁....ich hatte die schon öfter und die hat immer gekrallt, egal was ich gemacht habe...die alte biatch 🤷🏻‍♂️

    Presst du frische Limetten oder nimmste die grüne Plastikflasche?

    Ja, das ist die Dance World von RQS. Dass Du dieselben Schwierigkeiten hattest, beruhigt mich sehr.😅


    Ich habe immer Limetten zu Hause und habe frisch gepresst. Das mitdem Zitronensaft hatte ich hier irgendwo gelesen. Dass das so fürchterlich falsch ist, hatte ich nicht erwartet. Gut, dass ich gefragt habe.:thumbup:

    legal01

    2 Mal editiert, zuletzt von JaneDoe () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von JaneDoe mit diesem Beitrag zusammengefügt.