Erster Grow. Von anfänglicher Naivität zum angehenden Grow Lehrling :'D Braune Flecken und kleine Unsicherheiten..

  • Leuchtmittel
    200 Watt
    Abluft
    Ja
    Topfgröße
    < 20 Liter
    Klima
    20-25 °C
    Luftfeuchte
    60-70 %
    pH-Wert
    6.5
    Gieß-Intervall
    Sobald die Erde angetrocknet ist
    Vorgedüngte Erde
    Ja
    Düngerzugabe
    Nein
    Symptome
    Kleine Braune Flecken auf einem Blatt und gelb Stich.
    Maßnahmen
    Regelmäßiges Drain gießen und zuletzt einmal alle ordentlich durch gespült.

    Servus liebe Community,

    Hatte mich hier vor kurzer Zeit bzgl. eines anderen Themas (DIY Rosin Pressen) angemeldet und diese schöne Community entdeckt.
    Wie der eine Zufall zum anderen kommt, hat sich in den letzten Wochen dann ein gewisser Haufen an Equipment und Samen bei mir eingefunden. :D:whistling:
    Ich hatte mich sowieso noch nicht richtig vorgestellt, da ich zu Beginn auch sehr selten hier online war (und den Vorstellungsbereich für neue Mitglieder erst vor kurzem entdeckt habe) - denke ich ist nun kein schlechter Zeitpunkt. ^^
    Diverse male hat mir das Forum auch schon mit kleineren Sorgen und Problemchen geholfen, aber ich denke ich bin momentan mit meinem ersten Projekt an einer Stelle angekommen wo ich etwas Rat von außenstehenden Erfahreneren Growern bevorzugen würde, anstatt weiterhin auf Eigene Faust zu handeln und grobe Fehlschläge zu kassieren:D:D

    Nun zum Projekt:


    Zu der Naivität komme ich aber direkt mal am Anfang muaha01
    Ich hatte mir schon vor einiger Zeit, weil ich irgendwann dieses Jahr mal starten wollte mit Growen, Samen gekauft (Exotic Seed - 1x Quick Mass fem., 1x Lemon Candy fem., 1x Tagerine Kush fem., 3x Tropical Fuel fem. & 3x Sir jack fem.). Einfach ein paar bestellt und erstmal liegen gelassen ohne was dabei zu denken.
    Dann kam mir irgendwann abends vor ein paar Wochen stoned wie man halt so da liegt, die Idee doch mal ein paar der Samen die ich noch rumliegen hatte diese Saison einfach mal auf dem Balkon wachsen zu lassen um ersten Erfahrungen zu sammeln und das größere Projekt noch aufschieben.
    Kurze Zeit später gesagt getan. Die 3 einzelnen Samen von QM, LC und TK in Jiffys zum keimen gebracht einige Zeit stehen lassen und die ersten paar Tage wachsen lassen.
    Da die Klimatischen Bedingungen in meiner Region dieses Jahr Anfang Mai sehr scheiße auf gut Deutsch waren um einen Keimling stabil anzuziehen, war ich so klug sie reinzuholen und unter einer Schreibtischlampe mit irgendeinem Halogenleuchtmittel zu beleuchten. Was zu erwarten war, sie haben zwar alle 3 weiter gewachsen, aber leider nur am Spargeln Richtung Lichtquelle. Mit dem Problem konfrontiert jetzt erstmal alles über Bord zu werfen die jungen Keimlinge zu entsorgen und irgendwann Neu zu starten oder halt weiter machen aber dann mit anderem Equipment, habe ich mich schnell entschieden.affe02affe01

    Da das an Naivität für meinen Geschmack noch nicht reichte, habe ich mir über kurze Zeit mit etwas finanziellem Spielraum überlegt einfach einen meiner 2 Kleiderschränke in eine Growbox umzubauen. crazy01
    Auch hier wieder, relativ schnell voller Tatendrang ans Werk gemacht. Immerhin war der Grundgedanke mit einer Growbox schon richtig lol01
    Aber auch das war im Nachhinein betrachtet mehr Geld und Zeitverschwendung, als eine sinnvolle längerfristige Investition. Immerhin habe ich mir zu dem Zeitpunkt schon mal m.M.n. ein gutes LED Licht von Growking mit 2 x 40er Full Spectrum+ Rails besorgt.
    Kurz umschrieben. 50 cm x 80 cm x 160 cm Anbaufläche - SW Folie reingeklebt zum Reflektieren - Keine Zuluft außer Schrank Türe - Keine Abluft, da kein AKF und kein Platz im Schrank - Nach kurzer Zeit mangelnder Platz und RLF im Tropenwald bereich. Dementsprechend wurde es nach circa 2 Wochen und den ersten neuen Seitentrieben sehr eng.
    Also stand ich erneut an dem Punkt, weiter machen und aktuell eine noch höhere Finanzielle Belastung oder eben abbrechen und Neu starten in Zukunft und meine schönen 3 ersten Pflanze zu entsorgen.. :/


    Da mir die 3 aber schon so am Herzen lagen und ich etwas Equipment ja schon zur Verfügung hatte, endgültig den Entschluss gefasst und keine halben Sachen mehr.
    120 cm x 120 cm x 200 cm Zelt gekauft, vom Kumpel noch 1 fast neue Spider Farmer SF-2000 ebenfalls Full Spectrum LED etwas günstiger bekommen und noch mit einer weiteren 80er Rail von Growking erweitert um das 120er Zelt fürs erste relativ gut ausgeleuchtet zu bekommen für die 3 kleinen. Dazu noch ein aktuelle etwas zu kleine Abluftanlage, da auch vom Kollegen übernommen, aber die RLF hält sich damit zumindest fürs erste bei 60-70%. Werde da noch eine größere Abluft reinhauen in Zukunft, spätestens wenn ich vor Ende der Blüte bin. Da wollte ich mir eh noch ein Zelt für die Vegi holen und eins zum Trocknen.

    So, nun komme ich mal zu den kleinen Problemchen die ich aktuell habe:
    1. Zum einen bei der Lemon Candy die braunen Flecken auf dem einen Finger vom Blatt. Welche Ursache kann es genau haben? Nach meinen letzteren Recherchen hier im Forum deutet es evtl auf einen Mg oder Cal Mangel hin?..
    2. Dazu habe ich auch bei der Lemon Candy vermehrt beobachtet, dass die Blätter am Anfang oft gelbliche Spitzen aufweisen. Dies regelt sich mit der zeit meistens wenn sie etwas größer werden, jedoch sind die oberen neueren Blattpaare aktuell ziemlich gelb stichig finde ich. Bei den anderen beiden Pflanzen war dies Kaum bis Gar nicht der Fall. Bei der Tangerine Kush zuletzt auch leicht, aber durch meine letzte Maßnahme mit dem Spülenden gießen um zuviele abgelagerte Nährstoffe aus der unteren Erde zu Spülen, hat denke ich ganz gut geholfen. Jedoch hat die Lemon Candy, da sie von den 3 auch noch die kleinste ist, die größten Fehlerscheinungen finde ich.
    3. Habe ich nach erfolgreicher Keimung in den Jiffiys die 3 Pflanzen in den Plagron Growmix gepackt, der ja für ca 3 wochen vorgedüngt ist. Nach dem durchwurzeln der 1,5L Töpfe nach ca 1 1/2 wochen habe ich sie in Töpfe mit 11L gepackt (eig. als Endtopf gedacht) auch mit growmix. Da waren die Pflanzen aber nach 3 bis 4 Tagen wieder durchgewurzelt was mir wieder anstoß zum Umtopfen gegeben hat.
    Und zuletzt vor ca. 5 Tagen nochmal in die jetzt Endtöpfe!! mit 18L, diesmal der Lightmix auch von Plagron. Da ich heute schon beim 36. Tag der Vegi bin sollte die Erde eigentlich an einem Punkt sein wo nicht mehr viele Nährstoffe vorhanden sein sollten...
    Ich bin mir jetzt aktuell unsicher ob ich mittlerweile mit dem Düngen anfangen soll oder noch nicht aufgrund der kleinen Fehlerscheinungen. Ich habe hier das Probepaket von BioBizz mit Grow, Bloom und Top Max Dünger. Vielleicht beheben sich meine Probleme ja schon durch Zugabe vom Grow dünger, habe aber halt auch die Befürchtung zu überdüngen.. Die Quick Mass rollt ihre Blätter seit heute auch etwas ein.
    4. Ich bin mir auch bewusst dass ich die Pflanzen mal etwas beschneiden könnte. Sry kenne die ganzen Fachbegriffe noch nicht auswendig :D, aber auch da bei mir noch eine zu große Unsicherheit wann, wo und wieviel ist das richtige Maß. Werde mich dahingehend die nächsten Tage noch belesen und schlau machen, aber vlt hat ja der ein oder andere schon den passenden Tipp parat.

    Ich würde vielleicht auch gerne erstmal eine Einschätzung eurerseits abwarten. Und Steinigt mich nicht ich bin noch Anfänger, lern - und wissbegierig ^^

    Hoffe das war alles in allem nicht zulang und das ihr ein paar Ratschläge habt.
    Schönen Tag euch noch grüne Grüße


    legal01rauch03

  • Ein Podcast wäre da sinnvoller gewesen. ^^

    Wenn du BioBizz Dünger nutzt dann ohne Drain giessen.

    Auf den ersten bild sieht es so aus als sei die Funzel zu dicht an den Ladys

    das kann die ursache der gelben Spitzen sein. aber mann sieht es schlecht

    mit der Led Beleuchtung.

    Es konnte mag mangel sein.

    Nutzt du CalMag oder bittersalz?


    p.s. Der bioBizz dünger braucht immer etwas biss er in der Pflanze ankommt

  • Ein Podcast wäre da sinnvoller gewesen. ^^

    Haha jaa wie gesagt sorry für die Länge des Textes, musste halt versuchen die letzten Wochen irgendwie sinnvoll verständlich zu dokumentieren ^^

    Wenn du BioBizz Dünger nutzt dann ohne Drain giessen.

    Auf den ersten bild sieht es so aus als sei die Funzel zu dicht an den Ladys

    das kann die ursache der gelben Spitzen sein. aber mann sieht es schlecht

    mit der Led Beleuchtung.

    Dünge noch gar nicht, aber wenn dann auch nach dem Schema. Wieso bei BioBizz Dünger kein Drain gießen wenn ich fragen darf?
    Abstand ist eigentlich optimal. Lt. Hersteller 20 - 30cm. Die Hängt jetzt ca 25 cm entfernt also Mittelmaß.


    Nutzt du CalMag oder bittersalz?

    Aktuell noch gar nichts. Ich passe aktuell mein Wasser nur mit PH Down von Terra Aquatica den richtigen PH-Wert an. Sonst habe ich noch nichts zugegeben wg. der vorgedüngten Erde.

  • Dünge noch gar nicht, aber wenn dann auch nach dem Schema. Wieso bei BioBizz Dünger kein Drain gießen wenn ich fragen darf?

    Weil du sonst die nährstoffeausspühlst und die mikroorganismen killst. die den Dünger in nährstoffe für die Pflanze verarbeiten.


    Abstand ist eigentlich optimal. Lt. Hersteller 20 - 30cm. Die Hängt jetzt ca 25 cm entfernt also Mittelmaß.

    Ich hab ne mars hydro da ist der abstand bei Vegi und Blüte unterschiedlich. wie das bei deiner ist weiß ich nicht.


    Aktuell noch gar nichts. Ich passe aktuell mein Wasser nur mit PH Down von Terra Aquatica den richtigen PH-Wert an. Sonst habe ich noch nichts zugegeben wg. der vorgedüngten Erde.

    Mach dich mal auf der Internetseite deines Wasserversorgers schlau nach deinen Wasserwerten damit du auusrechen kannst was du hin zufügen musst. Ich vermute deinen Ladys mangelt es an Magnesium.


    Wenn du dann anfängst zu düngen würde ich mit 1/2 -3/4 vom schema anfangen. LIber etwas zuwenig als zuviel.


    Da du ja keine BioBizz erse hast weiss ich nicht ob deine Plagron auch ph puffert. da Muss ein Fachmann ran. Karler weiß das sicher. Der hat immer etwas Erde in der Kippe. ^^

  • Weil du sonst die nährstoffeausspühlst und die mikroorganismen killst. die den Dünger in nährstoffe für die Pflanze verarbeiten.

    Okay, ergibt sinn. Hatte mir schon sowas in die Richtung gedacht, weil wozu Nährstoffe dem Wasser zuführen wenn man sie wieder unten rausspült, aber frage lieber doppelt nach wie unwissend da stehen :)


    Wenn du dann anfängst zu düngen würde ich mit 1/2 -3/4 vom schema anfangen. LIber etwas zuwenig als zuviel.

    Jaa werde sowieso jetzt beim ersten mal lieber am Anfang weniger nehmen als zu viel.

    Da du ja keine BioBizz erse hast weiss ich nicht ob deine Plagron auch ph puffert.

    Ich wusste zu Anfang noch nicht dass jeder Erdenhersteller auch seine Dünger vertreibt mit passenden Schemata und auch darauf abgestimmt. Eigentlich logisch aber naja bin ja noch relativ neu in der Szene. Hatte einfach im Laden hier bei mir ein paar Sachen geholt die Sinnvoll erschienen :D werde in Zukunft auch drauf achten zugehörige Produkte zu kaufen idealerweise.

    Mach dich mal auf der Internetseite deines Wasserversorgers schlau nach deinen Wasserwerten damit du auusrechen kannst was du hin zufügen musst. Ich vermute deinen Ladys mangelt es an Magnesium.

    Laut der Analyse sind in meinem Trinkwasser 33mg/l Calcium und 3-4mg/l Mg.
    Gibt es da Referenzwerte für, wie die werte Idealerweise seien sollten? :/read01


    peace03

  • 100mg/l Calcium und 1/3 Magnesium , bei guter led darfs auch ein bisschen mehr calcium sein mit entsprechend mehr Magnesium. Um dir jetzt noch richtig zu helfen wäre auch dein Natrium gehalt interessant denn ab 50mg/l kannste dir gleich ne Osmose anlage anschaffen.

  • Laut der Analyse sind in meinem Trinkwasser 33mg/l Calcium und 3-4mg/l Mg.
    Gibt es da Referenzwerte für, wie die werte Idealerweise seien sollten? :/ read01

    Ja die gibt es aber ich verweise höflich auf meinen Nick der sagt alles.

    Also wenn ich das noch richtig im kopf habe war das verhältnis 3:1 Cal Mg kann das aber auch verwechseln.

    Ich brauch laut den experten hier nur CalMag mit ins wasser geben. andere mussen auch uder nur Bittersalz (magnesium) zufügen. Aber wie das genau ausgerechnet wird weiß ich nicht.


    werde in Zukunft auch drauf achten zugehörige Produkte zu kaufen idealerweise.

    Wechsel nicht zuviel die Erde und dünger so lernst nichts.

    Ich nutze BioBizz Dünger und Erde komm damit klar.

    Da musst kein Ec wert messen und Ph wert auch nicht wirklich.

    Faulheit obsiegt. ^^


    Verifizier dich da kannst mal die Grow Reporst durch schaen und sieht was es für möglichkeiten gibt.

  • 100mg/l Calcium und 1/3 Magnesium , bei guter led darfs auch ein bisschen mehr calcium sein mit entsprechend mehr Magnesium. Um dir jetzt noch richtig zu helfen wäre auch dein Natrium gehalt interessant denn ab 50mg/l kannste dir gleich ne Osmose anlage anschaffen.

    Okay super danke dir, danach sollte man sich ja mal richten können. Dann werde ich meine Werte definitiv noch anpassen müssen dahingehend. Werde mir dann morgen in der Stadt mal etwas CalMag kaufen und dann mal weiter sehen wie sich das ganze entwickelt. :):thumbup:


    Den Natrium Gehalt kann ich dir auch sagen. Der liegt bei mir laut der Analysen Tabelle bei 6-7mg/l.
    Kenne mich auch mit den ganzen Wasser Werten auch noch nicht so gut aus, aber ausgehend von der Analyse Tabelle (und dem dort angesetzten Grenze von 200mg/l) und meiner persönlichen Einschätzung würde ich sagen, der Wert ist nicht schlecht. Zumindest noch von den 50mg/l entfernt die du mir mit der Osmose Anlage angemahnt hast.

    Auch bei der Anlage musste ich mich eben schlau machen haha cry aber scheint dabei einfach um Demineralisierung des Wassers zu gehen...
    Wenn ich das richtig einschätze sollte dies aber bei den Natrium Werten nicht nötig sein, gell?:/

  • Ja die gibt es aber ich verweise höflich auf meinen Nick der sagt alles.

    Also wenn ich das noch richtig im kopf habe war das verhältnis 3:1 Cal Mg kann das aber auch verwechseln.

    Ich brauch laut den experten hier nur CalMag mit ins wasser geben. andere mussen auch uder nur Bittersalz (magnesium) zufügen. Aber wie das genau ausgerechnet wird weiß ich nicht.

    Okay Maximstyle hat mir da ja auch schon eine gute Antwort zu gegeben. Dank dir tdem.

    Wechsel nicht zuviel die Erde und dünger so lernst nichts.

    Ich nutze BioBizz Dünger und Erde komm damit klar.

    Da musst kein Ec wert messen und Ph wert auch nicht wirklich.

    Faulheit obsiegt. ^^

    Jaa stimmt auch, aber ich möchte auch mal verschiedene Produkte über die Zeit testen und die von BioBizz scheint ja auch sehr begehrt zu sein.
    Der shop in meiner city hat leider nur Plagron Erden
    Aber dafür zigg Dünger.
    Und das Probepaket von BioBizz hat mich für die paar Kröten im laden zu sehr angelacht :D

    Verifizier dich da kannst mal die Grow Reporst durch schaen und sieht was es für möglichkeiten gibt.

    Ach, endlich gefunden! ^^ Vorhin schon mal gesucht aber zu verpeilt gewesen scheinbar. Hab die Verf. mal abgeschickt.
    Werde ich mich mal durchklicken :thumbup:

  • Jaa stimmt auch, aber ich möchte auch mal verschiedene Produkte über die Zeit testen und die von BioBizz scheint ja auch sehr begehrt zu sein.
    Der shop in meiner city hat leider nur Plagron Erden
    Aber dafür zigg Dünger.
    Und das Probepaket von BioBizz hat mich für die paar Kröten im laden zu sehr angelacht

    Ja dünger gibt es ohne ende.

    Ich bin bei BioBizz hängen geblieben da ich mir mal Grow Fischmix Bloom umd Topmax gekauft habe.

    Das zeug reicht mir noch ne weile. ich will auch nicht irgendwas testen und dann nix zum Dampfen haben.

  • Da du ja keine BioBizz erse hast weiss ich nicht ob deine Plagron auch ph puffert

    :)doch doch dat macht se, so wie eigentlich jeder in platik abgefüllter dreck.

    die puffer eigenschaft ist bei keinem dreck unendlich. das keine exlusive eigenschaft von bb dreck. das kann jeder in plastik abgefüllte kaufbare dreck der für "unsere" pflanzen geeignet sein soll. mit dauerhafter überwässerung klappts auch jeden dreck zum säuresturz zu motivierencheer01. in den rechteckigen töpfen klappt das einfacher als mitwave01 airpots oder stofftöpfenwave01

    ch wusste zu Anfang noch nicht dass jeder Erdenhersteller auch seine Dünger vertreibt mit passenden Schemata und auch darauf abgestimmt.

    das ist quatsch der einem suggeriet wird, und in foren nachgeplappert wird, klappt alles mit allem. nur drauf achten das nicht doppel gemoppelt wird. ein grunddünger, ein blühbooster, und eventuell zusätze um das wasser brauchbar zu bekommen, das reicht für gesunde pf.


    jedes zusätzlice schlangenöl kost nur geld. sonnst müssten die pf vor lauter gesundheit eingehen. jeder hersteller verspricht, noch gesünder, noch mehr ertrag.


    Und das Probepaket von BioBizz hat mich für die paar Kröten im laden zu sehr angelacht :D


    bb gülle ist mit guten led überfordert, n. schema werden regelmässig 150% und mehr fällig. was ist daran noch günstig wenn mit 1l flaschen preis vergleichst?

    aktuell ziemlich gelb stichig finde ich. Bei den anderen beiden Pflanzen war dies Kaum bis Gar nicht der Fall. Bei der Tangerine Kush zuletzt auch leicht, aber durch meine letzte Maßnahme mit dem Spülenden gießen um zuviele abgelagerte Nährstoffe aus der unteren Erde zu Spülen, hat denke ich ganz gut geholfen.

    :thumbup:regelmässig spülen und wenn dann der letzte rest nährsalz endlich raus ist, solltest mineralischen dung einsetzen:)


    wie wärs mal mit düngen?

    wieviel monate willste die eigentlich noch in vegi vergewaltigen, lass blühen, erkundige dich mal insbesondere zu strain üblichen blühstretch, led tiefenwirkung, nährstoff bedarf in blühstretch und anschliessend in blüte.


    imho, wegen produzierten ungleichgewicht waer besser nochmal umtopf in 18l oder größer und dann ca 10tage später auf blühen umstellen. eventuell mit cropping niedrig halten. nur mit dünger beommste das nicht mehr hin.


    https://community.the-greenlea…ch-lc-min-autoscaled-jpg/ wenn das licht nicht verfälscht, ist das imho

    N

    P

    Ca

    Mg

    mangel

    Also wenn ich das noch richtig im kopf habe war das verhältnis 3:1 Cal Mg

    :thumbup:


    das wird dann die nächste hürde ab bt3-4 werden. weshalb einfacher wär nochmal umzutopfen

  • Moin,


    bb gülle ist mit guten led überfordert, n. schema werden regelmässig 150% und mehr fällig. was ist daran noch günstig wenn mit 1l flaschen preis vergleichst?

    Werde jetzt dieses mal für die 3 pflanzen dieses biobizz test pack verwenden. Werde dann bei den nächsten Projekten mal mineralische Dünger einsetzen. :thumbup:

    wie wärs mal mit düngen?

    wieviel monate willste die eigentlich noch in vegi vergewaltigen, lass blühen

    Naja vergewaltigen finde ich dann doch eine sehr abwertende Beschreibung, oder?

    Dafür dass ich jetzt grade am Anfang der 6. Woche bin und ja die Blüte spätestens auch Mitte/Ende nächster Woche einleiten wollte.. Abgesehen davon hieß es in vielen Berichten und Foren dass Die vegi gerne 6-8 Wochen in Anspruch nehmen kann, daher verstehe ich diese Umschreibung nicht ganz, aber gut jedem das seine ^^  
    Mit dem düngen das war so der Punkt an dem ich ein bisschen mit mir gehadert habe im mom aufgrund der Mangelerscheinungen..
    Aber werde jetzt mal mit CalMag anfangen und düngen dann auch die Tage.

    imho, wegen produzierten ungleichgewicht waer besser nochmal umtopf in 18l oder größer und dann ca 10tage später auf blühen umstellen

    Habe die bereits vor 5 Tagen in 18L Töpfe gepackt. Sind auch die Töpfe auf dem Bild. Werde dann wie schon geschrieben nächste Woche die Blüte einleiten und dann mal weiter sehen.


    Grüne Grüße and keep rauch03bong02

  • Servus,


    wollte jetzt nicht unbedingt ein neues Thema dafür aufmachen, bin mir nur aktuell wieder etwas unsicher ob sich die Sache in die richtige oder falsche Richtung entwickelt. Hinzu kann ich ja mal ein kleines Bildupdate geben wie es aktuell bei mir aussieht.
    Und zwar bin ich aktuell Anfang der 3 BW und bin mir über den Zustand meiner Blüten nicht ganz im klaren..

    Ich dünge jetzt seit etwas mehr als 3 Wochen mit jeweils 3ml/L Plagron Alga Bloom auf die Woche verteilt, 1ml/L Advanced Natural Power Enzymes+, bei der Quick Mass und Lemon Candy hoch 1ml/L Green Sensation additive (Tangerine Kush erst nächste Woche), 1x die Woche mit Vita Race additive 5ml/L die gesamte Pflanze einmal tropfnass besprühen & PH + (da meine NL komplett angemischt auf PH-Wert 5,5 circa runter geht).. Dazu natürlich noch CalMag von BioBizz 0,6-0,8ml/L und Bittersalz.

    Jetzt bekommen seit einigen Tagen die kleinen Blätter um die Anfangsbuds herum so einen weißen schimmer sage ich mal. Sieht aus wie so ganz kleine weiße Härchen auf den Blättern. Außerdem glaube ich das sich einige Trichome auch schon etwas dunkel verfärbt haben, was ja eigentlich in dem Stadium noch nicht der Fall sein dürfte..
    Ich hoffe jetzt natürlich nicht das es Mehltau oder Schimmel oder ähnliches ist.. (RLF liegt im ~ bei 55%, mit 2 ventis für Umluft und AKF)

    Ich kenne nur von den Beispielbildern auf vielen Seed Websites dass die Pflanzen in Bud nähe gerne auch mal diese weißen Härchen bilden, habe mir auch schon die Posts hier zu Krankheiten und Schädlingen angesehen und mich allgemein etwas dazu belesen.. aber bin mir da grade echt unsicher wie ich das bei mir einordnen soll.. Wäre über Meinungen und wenn nötig Tipps sehr dankbar :)

    peace03

  • Jetzt bekommen seit einigen Tagen die kleinen Blätter um die Anfangsbuds herum so einen weißen schimmer sage ich mal. Sieht aus wie so ganz kleine weiße Härchen auf den Blättern. Außerdem glaube ich das sich einige Trichome auch schon etwas dunkel verfärbt haben, was ja eigentlich in dem Stadium noch nicht der Fall sein dürfte..

    häää ich seh nur harz drumrum. :D Liest sich als würdest du uns trollen mit der aussage^^


    Und ich vermute du verwechselst trichome mit Stigmen. Dieses harz was am Gras klebt, sind die Trichome...


    gib denen mal saftig dünger, 100% vom schema mindestens. Wichtig ist die Grow und Blütekomponente muss genug gegeben werden.

  • häää ich seh nur harz drumrum. :D Liest sich als würdest du uns trollen mit der aussage^^

    Haha Okay das war ja meine Frage ob da soweit für den Kenner alles okay aussieht oder ob ich mir da sorgen machen brauche. Ist ja immer noch mein erster Versuch. :saint:

    Wahrscheinlich habe ich auch einfach nur wieder Überreagiert mit meiner Befürchtung, soll sich hier keiner getrollt fühlen! :D



    Und ich vermute du verwechselst trichome mit Stigmen

    Ja da hast du Recht, die meinte ich dann eher. Werde das dann mal weiter beobachten und mal noch etwas mehr Dünger geben. :thumbup: Wäre laut Schema momentan bei 75% ca..


    Wichtig ist die Grow und Blütekomponente muss genug gegeben werden.

    Lt. Schema soll bei dem Growmix von Plagron nur der Bloom Dünger verwendet werden.. + evtl die additive
    Werde denke erstmal so weiter verfahren
    THX :)