Probleme mit dem ersten Grow

  • Leuchtmittel
    600 Watt
    Abluft
    Ja
    Topfgröße
    < 10 Liter
    Klima
    20-25 °C
    Luftfeuchte
    40-50 %
    pH-Wert
    > 7.0
    Gieß-Intervall
    Wenn die Erde trocken ist
    Vorgedüngte Erde
    Ja
    Düngerzugabe
    Ja
    Dünger-Interval
    bei Bedarf
    Symptome
    Gelbe Blattspitzen, Braune Stellen, deformierte Blätter, Blätter die von Außen nach Innen heller werden
    Maßnahmen
    Bisher keine

    High,


    Ich habe einige Probleme bei meinem ersten Grow und bin bereits seit Tagen dabei die Fehlerquelle zu suchen, doch beim Besten Willen, im Netz wird man einfach erschlagen durch die Zig Tausend Möglichkeiten und langsam mach ich mir Sorgen! Bei den Ladys handelt es sich um feminisierte White Widows von Zamnesia.


    Wie in den Bildern zu sehen, haben die neuen Blätter (bei der einen Lady stärker) gelbe Blattspitzen. Auch vereinzelte kleine vertrocknete braune Stellen sind vorhanden. Des weiteren zeigt die andere Lady ein ziemlich deformiertes Blatt und die Blattspitzen gehen nach oben.


    Ich hoffe mein kleiner Roman erschlägt keinen. :D


    Gruß,


    Rocky

  • Erst mal willkommen bei den verrückten Hutmachern Gärtnern.

    Dein PH-Wert erscheint mir etwas hoch, aber schön das du gleich Fotos ohne Pufflicht gemacht hast.

  • Moin,

    Ja, leider habe ich nur Hauswasser oder Grundwasser zur Verfügung, welches beide einen Wert von c.a. 7,2 aufweißen.

    Jaja, als stiller Leser habe ich gelernt :D

    Tatsächlich nutze ich die Mars Hydro TS600, weshalb dass Licht alles andere als Puffmäßig ist.

    Erwähnen muss ich noch, dass sich die 2 jetzt in BT 8 befinden, die Mangelerscheinungen sind allerdings schon länger vorhanden.

  • Klar,

    Die Erde ist Blumenerde a la Baumarkt. Nicht das gelbe vom Ei, aber der erste Grow sollte erstmal eine Art Erfahrungsmöglichkeit sein, bevor ich noch mehr Geld investiere.

    Als Dünger habe ich den Canna Terra Vega, welchen ich allerdings Momentan nicht dazugeben möchte um eine Überdüngung vorzubeugen.

  • Darauf bin ich auch schon gestoßen, doch würden da mehrere Mängel zutreffen, weshalb ich damit nichts wirklich anfangen kann. Meine einzige Vermutung warum meine Ladys so aussehen wäre, dass der PH-Wert meines Gießwassers mit ~7,2 zu hoch ist und sie deshalb so Zicken.

  • Als Dünger habe ich den Canna Terra Vega, welchen ich allerdings Momentan nicht dazugeben möchte um eine Überdüngung vorzubeugen.

    ich glaube der Dünger ist nur für die Vegi.

    wenns in die blüte geht sind die hungrig da sollte man düngen. natürlich mit passenden dünger bzw nährstoffen

  • Also denkst du es ist ein Mangel an Nährstoffen vorhanden? Nicht dass sie bereits einen Überschuss haben und ich ihnen mit dem Dünger den Rest geben würde.

    Könntest du mir einen guten Dünger empfehlen? Ich möchte nicht unbedingt eine ganze Produktpalette kaufen obwohl ich nur einen Dünger brauche ^^

  • Puh, gute Frage. Hatte ich Zuhause noch von einem Baumarkt, welcher mit B beginnt und auhaus endet. Aber was genau das für Erde war, kann ich leider nicht mehr sagen.


    Nachtrag: Habe jetzt den HESI Blüh Complex bestellt und werde diesen, sobald angekommen, verwenden.

  • Das wird aber das Problem auch nicht lösen....für mich sieht das nach pH aus, haste die Erde vor der Benutzung mal gemessen? Damit erspart man sich nämlich sowas....

    Was jetzt?...da du dich für Hesi entschieden hast, würde ich mal mit drain gießen und den pH checken, wenn der höher wie ca 6.2 is, sollte da das Problem liegen cry

    kiffer01 Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird kiffer01

  • Habe ich tatsächlich nicht getan. Anfängerfehler :|

    Habe jetzt nochmal 1,5 Liter pro Pflanze mit Canna Terra Vega gegossen, da die Erde wieder trocken war und die Töpfe leicht. Mit Canna Terra Vega nach dem Motto: "Besser als nichts."


    Den Drain habe ich dann mit PH-Teststreifen (hatte ich ebenfalls noch rumfahren) geprüft und komme auf einen Wert zwischen 6,4 und 6,8.


    Nachtrag: Ich geh auch stark von einem Problem beim PH aus, da die Ladys mehrere Mangelerscheinungen gleichzeitig zeigen. Wie könnte ich den PH Wert des Gießwassers senken?

  • Nichts bedeutet das.


    Was dieser pH bewirkt, hängt ausschließlich daran, was den pH verursacht und welche Stickstoffform du düngst und wieviel/welches Substrat du verwendest.


    Hauptsächlich Carbonathärte und du kannst mit viel Erde und Amoniumnitrat problemlos durch kommen. Wenig Carbonathärte sondern Gips und Salz und du wirst mit Bio eventuell Probleme mit dem EC bekommen, es kann aber auch gut gehen. Einfach nur mittlere Wasserhärte und du brauchst noch Calmag, der pH ist für Bio aber voll OK.

    Ente gut. Alles gut.

  • Technidepp Es handelt sich dabei um minimalen Drain der innerhalb von 5 Minuten weggetrocknet ist, aber dann werde ich absofort weniger gießen.


    Karler Der obere Abschnitt ist klar, doch der untere ist etwas schwer zu verstehen :D

    Heißt ich muss mit mittlerer Wasserhärte gießen und am besten noch einen Calcium und Magnesiumdünger besorgen, hab ich dass richtig verstanden?

  • Heißt ich muss mit mittlerer Wasserhärte gießen und am besten noch einen Calcium und Magnesiumdünger besorgen, hab ich dass richtig verstanden?

    wasserwerte beim versorger einholen auf der HP. dann schauen was an kalium magnesium drin ist. das verhältnis sollte 3.1 sein dann ist es optimal ansonsten mit Calmag und oder bittersalz angleichen.

  • Ich tippe auf, die Erde ist zu trocken und dadurch haben die Mädels einen Nährstoffbrand .

    Weniger Dünger und besser wiegen anstatt erst zu giessen wenn die obere Erde trocken ist.

    Den fehler habe ich auch gemacht...


    Gruss Phantom2

    Wird auch "Magneto" genannt! ;):D