Wissenschaftler beweisen, dass Cannabis töten kann-Eure Meinung !

  • Der Junge Mann war-abgesehen davon das er tot war- gesund.


    Genau mein Humor.

  • Das es 'ungesund' ist dafür brauch man kein Wissenschaftler sein, das liegt aber weniger an den Inhaltsstoffen als eher an der Art des Konsums.

    Ist selbsterklärend dass alles was verbrennt und in die Lunge gelangt Probleme verursachen kann, sowohl Herz als Lunge und andere Krankheiten.


    Da sind wieder die Lobbys die Druck machen... Ich kanns einfach nicht mehr hören.


    Arbeiten gehen 8-10 Stunden am Tag ist auch 'ungesund' (stress usw.) beschwert sich der Staat und Wissenschaftler hier etwa, nö...

  • gibt viele gesunde, athletische, junge männer die einfach so umfallen durch ne grippe die verschleppt wurde etc. da aber cannabismissbrauch stattfand muss das die ursache sein. ist doch logisch, oder:S

  • Ich hatte berufsbedingt schon öfter tote Menschen bedingst.
    Auf dem Nachtschränkchen war eine Bibel und ein Becher Tee.

    Todesursache war wohl das Christentum...

  • Arbeiten gehen 8-10 Stunden am Tag ist auch 'ungesund' (stress usw.) beschwert sich der Staat und Wissenschaftler hier etwa, nö...

    Und nachdem man 10 Stunden seinen Körper "verbraucht" hat kann man dann bei den paar Feierabend bierchen "die man sich jetzt aber auch wirklich verdient hat!" darüber philosophieren wie gefährlich das grüne Kraut ist und dass die ganzen Kiffer ja alles junkies sind die ihr Leben damit kaputt machen.

  • darüber philosophieren wie gefährlich das grüne Kraut ist und dass die ganzen Kiffer ja alles junkies sind die ihr Leben damit kaputt machen.

    Siehe Foto im Beitrag #9, die missratenen Bälger sind doch höchstens 20 und schon so kaputt!