2 x SanLight Q6W auf 1qm zuviel ?

  • Hallo :-)

    ein kurzes Vorwort: Bin Selbstversorger und möchte dahingehend den Grow auf 1 mal im Jahr beschränken...und dementsprechend das Maximum rausholen.


    Ich sage das nur vorab, da mir klar ist, dass die von mir gestellte Frage in keinem wirtschaftlichen Verhältnis steht, was Mehrkosten/Mehrertrag betrifft !


    Momentan growe ich in einer 1 x 1 x 2 Box - mit 1 SanLight Q6W Gen. 2 + ein paar zusätzlichen normalen LED-Glühbirnen (2700 K - ob die was bringen ist zweifelhaft ich weiss)

    Ich habe nun in 2 wissenschaftlichen Studien gelesen, dass mein Gewächs auch große Mengen an µmoll aushält...man muss "nur" dementsprechend mit der CO2 und Nährstoffversorgung aufpassen und ggf. mitziehen.


    Meine Frage an euch wäre, ob ZWEI SanLight Q6 auf 1 qm zuviel sein könnten ? Ist bei mehr Licht auch ein Mehrertrag zu erwarten, oder ist dies sogar gefährlich und schädlich ?


    Ich möchte niemandem zu nahe treten, doch ich würde mich freuen, wenn wirklich nur Leute antworten die Erfahrung und das nötige Fachwissen haben ;-)

    Danke euch <3

  • Ich hätt die Glühbirnen in kaltweiß genommen, weil die Sanlight produziert am Anfang unansehnlichen Spargel. Das gibt sich erst in der zweiten Woche, wenn genug Blattmasse da ist, oder wenn du mit Stecks arbeitest.

    Ente gut. Alles gut.

  • Ich hätt die Glühbirnen in kaltweiß genommen, weil die Sanlight produziert am Anfang unansehnlichen Spargel. Das gibt sich erst in der zweiten Woche, wenn genug Blattmasse da ist, oder wenn du mit Stecks arbeitest.

    ach so..alles gut ;-) ...die Birnen hatte ich erst ab Woche 6 dazugepackt...und wir sind jetzt in der 9. !

    Bei 2 x Sanglight Q6 pack ich natürlich keine Birnen mehr dazu beim nächsten mal..das ist klar ;-)

  • Hab in meinen 1,20x1,20 Tent zwei von den q6w und bin absolut zufrieden mit der Power. Auf 1qm sollte das auf jeden fall gut abgehen!

    wachs01

    Schön auf den Abstand achten und das mit dem Spargeln der Vorzucht durch die Sanlight kann ich nur bestätigen, benutze für die Anzucht ne andere Lampe , die Sanlight kannste anschalten wenn die ihre 15-20cm erreicht haben

  • Eine wäre mir auch zu wenig, ich hab 250 Watt in nem 70x70 Zelt....

    Für die veggie kann man ein Zeus xt in 5000k nur empfehlen 👍🏻

    kiffer01 Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird kiffer01

  • 490w aufn Quadratmeter sind jedenfalls voll im Optimum👍


    Meine Frage an euch wäre, ob ZWEI SanLight Q6 auf 1 qm zuviel sein könnten ?

    hydro oder erde? für in dreck stehend viel zuviel. bei erde bringt mehr als ca 55k lx nix. bei hydro ohne special effekte auch strom verschwendung. aber gedimmt behalten die sanlight vielleicht auch länger als 2 jahre ihre ursprüngliche leuchtkraft.

  • hydro oder erde? für in dreck stehend viel zuviel. bei erde bringt mehr als ca 55k lx nix. bei hydro ohne special effekte auch strom verschwendung. aber gedimmt behalten die sanlight vielleicht auch länger als 2 jahre ihre ursprüngliche leuchtkraft.

    In schöner BioBizz All-Mix Erde ;-)
    Danke für die Info:* ...ich muss nur mal fragen, was denn Lux damit zu tun haben ? :/

    Haste schon schlechte Erfahrungen mit SanLight gemacht ?

  • Haste schon schlechte Erfahrungen mit SanLight gemacht ?

    eigene nicht, nur rückmeldungen von growern in foren. z.b vor paar wochen einer der vier 2ahre alte m30 ersetzen wollte. .....weil sie nicht mehr so kräftig leuchten....... bei dem preisnivau würd ich mich verarscht fühlen, wenn sanlights tatsächlich so schnell merkbar ihre leuchtraft verlieren tun.

    was denn Lux damit zu tun haben ?

    les mal : Lichtmangel und die folgenden artikel. :)

    ist lux bekannt kann in µmol/s umgerechnet werden. richtig richtig wär par werte zu ermitteln. ein par messgerät kost allerdings 3stelig aufwärst. wird sich kaum einer privat anschaffen, luxmeter gibst taschengeld freundlich ab um 10€ als eigenimport. soll inzwischen sogar smartwanzen geben, die mit ner äpp brauchbare ergebnisse liefern.

    In schöner BioBizz All-Mix Erde ;-)

    dann wär erstmal ein wechsel auf cocos oder andere wasserspielereien sinnvoll. und wenn damit ein grow routine geworden ist. fängst eventuell noch mit co2 an.


    nur mal zum vergleich, habe lm301b leds- geringfügig weniger µmol/s als die neuesten sanlight versionen, siehe auch

    Nochmals ein LED Bauvorschlag zum Jahresabschluss .........1qm zelt, cocos bzw dwc. je nach genetik und größe reichen 270-350w bzw 45-70k lx von ca 450 möglichen watt bzw 110k lx aus. mehr als 350 w oder 70k lx brachte nicht mehr ertrag. nur mehr zu entsorgende abwärme und unter 50cm abstand blattschäden. mit ca 60w in 90x50x 80h vegizelt wachsen die flott und gesund. theoretisch gingen bis ca 95w, aber dann müsste das vegizelt höher sein. . die 2 streifen hatten ca 34€ und ca 20min bastelzeit gekostet, davon waren aber ca 10minuten warten bis der lötkolben einsatzfähig war.


    btw, was hätten die 60/95w in sanlight gekost:?::)