Hydrodünger erfahrungen/empfehlungen

  • Joo

    Also ich suche Dünger für Hydro, höchstwahrscheinlich wirds nft.

    GHE GMB hatte ich schon, suche was anderes.

    Besser richtung ein bis zwei Komponenten bei den Hauptdüngern.

    Dazu ein Wurzelbooster, Blüteboost, was richtung PK und evtl was zum spülen / flushen.



    Ich hoffe jemand hat lust ein wenig erfahrung preiszugeben, danke im vorraus.

    (aktuell liegt mein interesse bei canna aqua, bin aber nicht sicher)

    ;)Matrix x Greenhouse8o

  • kennste?


    Kleines Hakaphos Dünger Howto - Erde / Hydro / Hartes Wasser


    Wurzel und Blühbooster sind einfach nur betrug und beschiss. lass weg. (das mein ich wirklich ernst. Wenn du unbedingt sowas verwenden willst, kannst du Aminopower plus, oder fulvital mal probieren, das macht wenigstens sinn $$$) PK wäre Monokaliumphosphat (ist aber auch teil des obigen links)


    Du bist einer der damit im jahr denke ich einen mittleren dreistelligen betrag spart :) Für das gesamte Jahr reichen dir 15 Euro... in deiner bekannten ausstattung die du laufen hast.


    hartes wasser oder weiches wasser? Das ist hier die frage

  • kennste?

    Jup


    Müsste schon flüssig sein da der Düngecomputer kein salz saugen kann...


    Du bist einer

    einer? vielleicht auch eine oder zwei


    hartes wasser oder weiches wasser? Das ist hier die frage

    warscheinlich osmose. ziemlich sicher.


    Wurzel und Blühbooster sind einfach nur betrug und beschiss. lass weg. (das mein ich wirklich ernst.

    Worauf stützt sich diese Erfahrung, haste nen direkten vergleich?

    ;)Matrix x Greenhouse8o

  • Müsste schon flüssig sein da der Düngecomputer kein salz saugen kann...

    Deswegen machste ne Stammlösung(und weil sich es nach Volumen genauer/leichter dosieren lässt)

    RG_Düngung im Gartenbau_DE_ 2019.pdf


    warscheinlich osmose. ziemlich sicher.

    Haste so viel Natrium oder andere störende Salze drin? 100mg Ca sind nämlich gut und viele liegen drunter.

    Ente gut. Alles gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Karler () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Karler mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Haste so viel Natrium oder andere störende Salze drin? 100mg Ca sind nämlich gut und viele liegen drunter.

    Etwa 0.35 ec aus der Leitung und ungünstige verhältnisse bei sekundernähstoffen etc.


    Dachte sowieso das es mehr sinn maccht mit osmowasser zu arbeiten da bei gleichem ec mehr gelöste nährstoffe..


    Wie ist der dünger so in sachen ph stabilität und welche zusetze nebst calmag könnte ich dazu verwenden um ne gute nährlösung zu bekommen mit osmose?


    thx karler!

    (aber den pk ec 160 tc find ich immer noch geil:P)


    besten dank für den link!

    ;)Matrix x Greenhouse8o

    Einmal editiert, zuletzt von Original Erdbeerli () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Original Erdbeerli mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • 😁


    Zitat

    Etwa 0.35 ec aus der Leitung und ungünstige verhältnisse bei sekundernähstoffen etc.

    Wenn das korregieren mehr Umstand macht als das neu anmischen, klopp weg den Scheiß👍

    Zitat

    Wie ist der dünger so in sachen ph stabilität

    einsdreisieben hat da schon das Patentrezept mit nem Kalkstickstoff. KAS oder so, ich kann mir das nie merken. Entscheidend für die pH Stabilität ist, dass die ersten ca. 80mg Ca in Carbonatform kommen. Der Rest an Ca und Mg ist dann egal.


    Mein Vorschlag wär ja das mit 80mg Magnesiumcarbonat zu machen und den Ca dann eventuell komplett als Nitrat zu holen, aber das müsste halt jemand ausrechnen/messen und ich bin erstens Scheiße darin und zweitens extrem bocklos bei sowasflag01

    Deswegen wirst du wohl bei einsdreisieben’s Patentformel landencry

    Ich bin eigentlich blos reingegrätscht, weil du unnötige Bedenken wegen den Salzen hattest. Übrigens kannst du auch Bio in billig haben. Nennt sich Vinasse und Biokohle, wobei letzteres so neu ist, das ich selber nur Mutmaßungen über dessen Funktion anstellen kann.

  • Worauf stützt sich diese Erfahrung, haste nen direkten vergleich?

    ja grows mit und grows ohne zum einen,


    und dann auch mal nachlesenwelche nährstoffe eine Pflanze aufnehmen kann, wie sie das tut und welche stoffe in Blüte und wurzelboostern sind (falls überhaupt was auf dem Etikett steht), und mal schaut ob Pflanzen sowas überhaupt verwenden können. Wenn jetzt auf der liste 1/10 treffer sind, wie z.b. eine positive Wirkung von Aminosäuren beispielsweise, dann wäre ein Aminosäureprodukt doch eher angebracht.


    Ich seh´s so, wenn man sich an Professionellen Kulturen orientiert, wo leute ihr ganzes Hab und Gut reinstecken, um Etragsgartenbau zu betreiben, wo Leitende angestellte sowas studiert haben, und millionen euro drin stecken, allein schon in der ausrüstung. Und dann da einen wurzelbooster oder Blütebooster stehen sieht, dann gib das ruhig. Aber genau solche Anlagen düngen mit Salzen und dat wars :D Es sind Volldünger die alles beinhalten was der Nahrungskreislauf einer Pflanze benötigt. Vitamine und Zucker und Wurzelbooster sind schlangenöle die nur bei Growern eine daseinsberechtigung haben.


    Mehr möchte ich da eigentlich garnicht drüber sagen. Das dokument von Karler zieht genau auf solche Anlagen ab und da sind auch produkte gelistet drin.


    einsdreisieben

    Wo finde ich deine formel?

    einsdreisieben hat da schon das Patentrezept mit nem Kalkstickstoff. KAS oder so,

    Weiss grad nicht genau, Karler, was du meinst :D


    Meinst du die Calcinit Sache? Calcinit aka Kalksalpeter wäre NO3 Stickstoff und Ca. Bin aber kein Fan von No3 only. Dann brauch man auch wieder viel mehr komponenten um das zu umgehen. Ich betrachte tatsächlich Calcinit als Kalk lieferant mit etwas Stickstoff als goodie, den ich irgendwie sogar verstecken muss (durch weglassen von anderem Stickstoff).


    Wenn er/sie/dual-sie mit Osmosewasser arbeiten möchte, wäre Kristalon mit Calcium der perfekte Grunddünger mMn. Generell hat hanf hohen calcium Bedarf im vergleich zu vielen anderen Kulturen. Die Düngerform fristt davon auch noch einiges. Selbst mit Kristalon rot/ca könnte es noch nötig sein mit Calcinit zuzuarbeiten zwecks Ca erhöhung.


    Haste so viel Natrium oder andere störende Salze drin? 100mg Ca sind nämlich gut und viele liegen drunter.

    super gesagt, :thumbup:würde mit dem Wasser auch arbeiten ohne Osmose. Sollte die besten Erträge und Resultate in dem Scenario geben.


    Man kann ja nicht nur mit NO3 düngen... nichtmal professionelle softwater dünger bestehen PUR aus No3 (haka spezial, soft, ultra usw,). Eine NH4 NO3 mischung bindet den Boden mit ein. Lass die Grundhärte welche aus Karbonaten von Calcium und Magnesium besteht drin im wasser, lass das NH4 daran knabbern bei der Umsetzung, binde so wurzeln, Pflanze und Boden ein. Hier und da ein schüsschen Aminopower plus oder Fulvital dazu, welche auch aus 96% Melasse bestehen mit dem nötigen Schüsschen Spurenelemente. Nitrifikation findet statt, Bakterien sind nötig dafür und man hat auch einen zeitlichen Versatz zwischen den Freisetzungen beider Formen.


    Und jetzt kommt halt der Punkt, wenn man nur OW verwendet und dann noch NH4 dazu gibt, dann schmiert das ab. Wo nichts umgesetzt wird, staut es sich entweder und ich könnte mir vorstellen, das ammonium wird irgendwann "riechbar" im boden :D Also bei OW auf keinen fall die hakaphos ROT BLAU farben verwenden, 90% von deren düngersortiment sind da besser geeignet bei OW. Aber um OW richtig bedienen zu können muss man schon Calcium und Magnesium berechnen können, oder vertraut seinem Calmag Etikett $ blind


    Im Prinzip kannst du mit Salzen auch dein Canna Aqua komplett nachbauen Original Erdbeerli wenn du/ihr diese Rezeptur gut findest, aber das halte ich persönlich für unnötig.


    Ich würd dir aber empfehlen, mal vier Pflanzen mit Hakaphos Rot + Blau + MPK zu versorgen, + Calmag wenn du da hast. macht das ruhig mal von hand einen grow ohne zusätze und schau mal was du/ihr für fette Resultate bekommst nur unter verwendung von deinem Leitungswasser in direktem Vergleich zu der Canna Aqua sache die du/ihr gewohnt bist.


    Die Salze funktionieren ( je nachdem wie du dich entscheidest, LW oder OW) dann nach einem 3 Komponenten Prinzip, und wie karler sagte setzt du dir stammlösungen an für deinen Düngecomputer dann. Bei OW brauchst du auch 3 grundsalze und Calcinit + Bittersalz. Oder 3 Grundsalze und Calmag.


    War auch nur eine Anregung, wenn dir das alles zu aufwändig ist, nimm Flaschendünger.



    und zweitens extrem bocklos bei sowas


    rechnen tu ich auch keinem mehr was - den Hintergrund kennste ja. BZW eintippen in mein excel. So lange wie ich die wasserwerte und zahlen eintippe haben die leute selbst den düngercalc runtergeladen ^^ über google ;(

  • MgCo3 -> x 0.478 und du hast das MgO x 0.603 und du hast Mg

    MgCo3 -> x 0.712 und du hast das Co3


    laut meiner umrechnungstabelle.


    KAS hab ich selbst nichtmal da wie kommst du darauf ^^



    theoretisch kann ich da alles eintippen, wenn ich es auf eine andere Form umrechne vorher. Fraglich ist bei sowas halt, wieviel % sich davon tatsächlich lösen würden :)

  • Zitat

    Fraglich ist bei sowas halt, wieviel % sich davon tatsächlich lösen würden :)

    Genug, wenn du die Zitronensäure gleich mit gibst.


    KAS hab ich selbst nichtmal da wie kommst du darauf ^^

    Kalkammon ist hier der Standard Stickstoff, weil wir eh sauren Boden haben. Kalkstickstoff in Form von Kalk mit Harstoff wäre ein Nullsummenspiel.

    Ente gut. Alles gut.

    Einmal editiert, zuletzt von Karler () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Karler mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • stups01


    ich weiss was Kalkammonstickstoff ist, ich wollte nur wissen wie du darauf kommst dass ich damit irgendwas mache :D


    Das wäre quasi nur nötig wenn ich mir selbst einen Volldünger herstellen möchte. Das einzige was ich mache ist mit Calcinit + Bittersalz die Ca:Mg ratio ausbalancieren damit die Volldünger anständig umgesetzt werden können. Je nach Düngesituation weniger Calcinit, dafür dann mehr Calmag. Kommt drauf an, wieviel N "man" verträgt.


    dabei verlasse ich mich darauf dass die grower ihre eigene Wasserhärte mitbringen beim Düngen. Wer unbedingt Osmosewasser nehmen will brauch nicht nur remineralisierung sondern noch KH+ oder das von mir oft schon erwähnte "70-30 Kalk" oder kohlensaurn kalk etc pp. und da reichts einfach nach EC zu gehen meiner Meinung nach, da ist keine Berechnung nötig :) EC 0.3 davon und gut ist - für den PH puffer.