Blue widow buds wachsen nicht

  • Hallo,

    Zuersteinmal es ist mein erster grow versuch.

    Undzwar habe ich eine circa 1,4 meter Große Blue Widow im Garten stehen.

    Ich zog sie vor im Schrank , als sie zu groß wurde wollte ich die blühte einleiten mit einem 12/12 zyklus, sie hatte kleine blüten ansätze bekommen. Ende mai bekam ich dann aber die Erlaubniss meiner eltern sie in Garten zu Pflanzen, seitdem entwickelt sie sich extrem Schnell , total buschig und schön grün, aber diese kleinen blüten ansätze werden einfach nicht größer.

    Woran kann das liegen? Kann es sein dass sie die blühte abgebrochen hat weil sie ja seit mai wieder länger licht bekommt ? Ich habe die unteren triebe die sehr dunkel stehen schon entfernt.

    Vielleicht habt ihr ja eine ahnung :)

  • Kann es sein dass sie die blühte abgebrochen hat

    Jupp👍 Die ist amtlich reveggt.


    Wann die draußen in die Blüte gehen ist immer schwer zu sagen, wenn es erste Mal ist, das diese Sorte in diesem Breitengrad outdoor gegrowt wird. Das sie vorher schon mal geblüht hat, spielt dafür leider keine nennenswerte Rolle.

    Du kannst aber recht zuversichtlich sein, das die fertig wird. Rechne mit Oktober.

    Ente gut. Alles gut.

  • Ende mai bekam ich dann aber die Erlaubniss meiner eltern sie in Garten zu Pflanzen

    warum? Hattest keinen Aktivkohlefilter, Strom sparen, zuviel lärm, einfach nett, oder weshalb waren sie so gnädigst. aber sollte bedenkt träten wenn der grow in germanien stattfindet. anders als wenn die das in deinem zimmer dulden würden, machen sie sich so mitstrafbar.


    dessen ungeachtet scheint se gut im schuss zu sein.

    aber diese kleinen blüten ansätze werden einfach nicht größer.

    reste vom reveggen.glückwunsch das geklappt hat. starken Wachstumschub die ca letzten 14tage beobachtet? auf welchen breitengrad befindet sich der standort?


    kommt da wind hin oder ein stilles örtchen? wieviel h täglich bekommt sie da direktes sonnenlicht? steht der blühstretch noch aus, macht der baum sich gut als stützspalier. wenn soweit ist täglich , freudig das laub schön aufsammeln. vielleicht gammelt dann nicht unnötig früh bevor die erntezeit gekommen ist, oder gewinnst zvielleicht umindeste etwas zeit bevor der budrot gewinnt. luck01

  • Draussen ist es natürlicher- das war der einzige grund.

    Na dann hab ich ja glück gehabt.

    Sie bekommt dort eigentlich den Ganzen Tag Sonne, der Baum wirft ein wenig Schatten mit seinen paar Ästchen. Wind kriegt Sie auch, gestützt habe ich sie mit einem dicken Stock da ich angst hatte sie könnte umknicken bei starken wind.


    So sah sie aus als sie im mai raus kam...

  • So sah sie aus als sie im mai raus kam.



    gestützt habe ich sie mit einem dicken Stock da ich angst hatte sie könnte umknicken bei starken wind.

    ist der draht noch locker genug? nicht das der wegen dem dicken wachstum vom stamm die lady eines tages würgen kann, oder würgt schon.

    indoor bisschen sparsam mit dem licht gewesen während dem blühstretch? etwas zu große nodienabstände, aber noch o.k.


    die alten buds würd ich entfernen- entweder bekommst genug für ne sportzigarette zusammen und das törnt oder wegschmeissen. an der pflanze gelasseb gammeln die restbuds früher oder später. die werden auch nicht mehr größer.


    intressant das die1.generation buds solang dranbleiben. bei meinen reveg erlebnissen sind die immer zuerst strohgolden werdend nach ca 2 monaten abgestorben. egal ob draussen oder drinnen reveggt.



    wenn dann mal geerntet wurde. kannst mal versuchen das untere drittel mit laub stehen zu lassen. natürlich die paradisfrüchte dort auch ernten, vorsichtig mit kleiner schere herausschneiden. und ihr deine lieblingskuscheldecke spendieren. bei den milden wintern die letzten jahre

    feiert die mit glück nochmal ne partyblume03. sollte dir gelinfen dann wirdst nächste jahr düngen müssen-

    oder versetzt den wurzelballen um min 1meter^^

  • Komischer weise kommen trotz reveg immer überall so kleine knospen , die aber auch so klein bleiben, nicht das sie irgentwie in so einem „zwischending“ hängengeblieben ist 😅

    Diese kleinen micro knospen sind auch ganz schön harzig wie ich finde, deshalb ja auch meine sorge das sie irgentwie hängengeblieben ist , obwohl sie ansonsten sehr stabil und buschig ist


    Im winter nur den stamm stehen lassen oder mit ein paar blättern dran ?

  • Im winter nur den stamm stehen lassen oder mit ein paar blättern dran ?

    Nix Winter. Die stirbt, sobald die Temperaturen dauerhaft unter 10 Grad fallen. Selbst wenn die noch den Anschein von Leben erweckt, ab Mitte November geht es für eine Hanfpflanze in Deutschland nur noch abwärts. Wenn es nicht die Kälte ist, ist des der Lichtmangel. Davon erholt die sich auch nicht mehr. Im April tut die so als wöllte sie blühen und geht dann einfach von unten nach oben ein.


    Deine hat aber lange vorher fertig geblüht. Ich sag ja, rechne mit Oktober.

    Ente gut. Alles gut.