GUMBY-rückt raus Eure besten Rezepte

  • Hallo ihr Meister des gepflegten Wahnsinns :love:

    Da ein verfickter Zwitter die Ernte etwas körnig gestaltet hat, werde ich fast den gesamten Teil, in leckeres Gumby verwandeln wollen würden tun

    Ausserdem hab ich auch richtig Bock drauf das mal selbst zu machen

    Allerdings ohne die Bags, also so Old school gedöns mit abstehen lassen und so...

    Fragen die sich mir so stellen sind folgend :

    Trocknen und dann

    oder Nass ?

    Nach dem trocknen decarboxilieren ?

    therealpatrick Hiiiiiilfe , bitte


    Ok, ich schilder mal wie ichs mir denke :

    Viiiiel Eis besorgen, einen oder zwei 20 Liter Eimer, das Zeuchs trocknen(nicht curen), dann einiges davon durch den Shaker jagen und den Pollen auf Seite legen

    Zeuchs dann etwas zerkleinern und Eiswürfel in rauen Mengen drauf , bissl Wasser und dann rührend drum kümmern bis die Eiswürfel aufgelutscht sind, oder ?

    Brühe dann durch meine Honigsiebe schütten und 4h abstehen lassen, dann das Wasser bis kurz vor das Rosin mitm Schlauch absaugen und dann ab durch den Kaffeefilter

    Zeuchs rauskratzen, trocknen lassen und mit dem Pollen zerkneten

    Das abgesiebte werd ich nochmal mit Wasser und Butter über Nacht köcheln lassen


    Was schätzt ihr wird bei 300gr Bütenmaterial rauskommen ?

    Einmal editiert, zuletzt von Hausky () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Hausky mit diesem Beitrag zusammengefügt.

    • Hilfreichste Antwort

    oder Nass ?

    am besten wirds frisch von der Pflanze, ungetrocknet und direkt nach dem abschneiden eingefroren.

    Kannst auch gecurte alte Buds nehmen, solange die dann 12h im Eisfach waren.


    dann einiges davon durch den Shaker jagen Pollen auf Seite legen

    würd ich nicht machen. geshakeder pollen ist von minderer qualität ivgl zu gumby aus fresh frozen. Du holst dir das doch eh beim Gumby machen von der Pflanze...


    Blüten nur ganz grob zerkleiner... bloss keinen Staub produzieren. shit in shit out... je besser dein ausgangsmaterial (zuckerblätter + buds z.b.) ist, desto besser der Gumby.



    nochn tip, mach das wasser an sich vorher schon in den kühlschrank und kühl das auch runter. Wird echt gute quali dann.



    Eiswürfel in rauen Mengen drauf , bissl Wasser


    andersrum, Wasser in rauhen mengen, und bissl eiswürfel drauf :) Also nicht zuviel Eis, das nervt sonst und ist unrührbar.


    Und laaaaange trocknen lassen. Gumby ist halt feucht erstmal...



    Wenn du 220er ++ Bags von Bubblebags hast, kannst du das super missbrauchen um einmal direkt nach dem abschöpfen vom Pflanzenmaterial alles da durchlaufen zu lassen. Da bleiben dann die letzten pflanzenstücke liegen. Dann würd ichs abstehen lassen und mit dem siphonieren beginnen.


    Herstellung von Gumby Hasch ( ohne Bubblebags etc ) eine alte Variation.


    Wenn du das sowieso butterst kannste dir das ganze brimborium doch sparen.

    naja oraler konsum von THC haut halt schonmal so richtig rein, bis unter die Fussnägel quasi^^


    so nen knubbel hasch (besser als alles aus holland) hat was für sich :D Vorallem diese Tabakraucher können das geniessen... schön mokkern den Kanten... hat doch was.



    Bei mir als nicht-Tabak-Konsument wars am ende dann so "tja wohin mit dem hasch" "in den purjoint mit gras" ? :D statt drei züge -> Stoned, warens dann ein Zug -> Stoned :D

  • Das abgesiebte werd ich nochmal mit Wasser und Butter über Nacht köcheln lassen

    Wenn du das sowieso butterst kannste dir das ganze brimborium doch sparen.

    Oder meinst du die Reste?

    Trocknen, decarboxilieren, Stündchen köcheln lassen.

    Tipp: Statt Butter Kokosöl verwenden.

    • Kinder, macht das bitte nicht nach!
    • Hilfreichste Antwort

    oder Nass ?

    am besten wirds frisch von der Pflanze, ungetrocknet und direkt nach dem abschneiden eingefroren.

    Kannst auch gecurte alte Buds nehmen, solange die dann 12h im Eisfach waren.


    dann einiges davon durch den Shaker jagen Pollen auf Seite legen

    würd ich nicht machen. geshakeder pollen ist von minderer qualität ivgl zu gumby aus fresh frozen. Du holst dir das doch eh beim Gumby machen von der Pflanze...


    Blüten nur ganz grob zerkleiner... bloss keinen Staub produzieren. shit in shit out... je besser dein ausgangsmaterial (zuckerblätter + buds z.b.) ist, desto besser der Gumby.



    nochn tip, mach das wasser an sich vorher schon in den kühlschrank und kühl das auch runter. Wird echt gute quali dann.



    Eiswürfel in rauen Mengen drauf , bissl Wasser


    andersrum, Wasser in rauhen mengen, und bissl eiswürfel drauf :) Also nicht zuviel Eis, das nervt sonst und ist unrührbar.


    Und laaaaange trocknen lassen. Gumby ist halt feucht erstmal...



    Wenn du 220er ++ Bags von Bubblebags hast, kannst du das super missbrauchen um einmal direkt nach dem abschöpfen vom Pflanzenmaterial alles da durchlaufen zu lassen. Da bleiben dann die letzten pflanzenstücke liegen. Dann würd ichs abstehen lassen und mit dem siphonieren beginnen.


    Herstellung von Gumby Hasch ( ohne Bubblebags etc ) eine alte Variation.


    Wenn du das sowieso butterst kannste dir das ganze brimborium doch sparen.

    naja oraler konsum von THC haut halt schonmal so richtig rein, bis unter die Fussnägel quasi^^


    so nen knubbel hasch (besser als alles aus holland) hat was für sich :D Vorallem diese Tabakraucher können das geniessen... schön mokkern den Kanten... hat doch was.



    Bei mir als nicht-Tabak-Konsument wars am ende dann so "tja wohin mit dem hasch" "in den purjoint mit gras" ? :D statt drei züge -> Stoned, warens dann ein Zug -> Stoned :D

  • Oder meinst du die Reste?

    Yo


    Trocknen, decarboxilieren, Stündchen köcheln lassen.

    Decarboxiliert das denn nicht beim köcheln ? Wollte das direkt aus dem Eiswasser in den Topf und nach alter Rezeptur Ghe machen


    Statt Butter Kokosöl verwenden.

    Das is cool, davon hab ich noch 2 gläser seit nem Jahr....oder 2

    würd ich nicht machen. geshakeder pollen ist von minderer qualität ivgl zu gumby aus fresh frozen. Du holst dir das doch eh beim Gumby machen von der Pflanze...

    ich dachte zum etwas härter machen des Gumbys....

    Wenn du 220er ++ Bags von Bubblebags hast, kannst du das super missbrauchen um einmal direkt nach dem abschöpfen vom Pflanzenmaterial alles da durchlaufen zu lassen.

    Leider nicht, aber von der Honig Herstellung nen grobes und ein ziemlich feines


    DANKE für die Tips,

    Allerdings die letzte Frage wurde leider nicht beantwortet

    Was schätzt ihr wird bei 300gr Bütenmaterial rauskommen ?

  • so nen knubbel hasch (besser als alles aus holland) hat was für sich :D Vorallem diese Tabakraucher können das geniessen... schön mokkern den Kanten... hat doch was.

    Junge......

    Hab grad ein Gorilla Blue Stecki geerntet, fünf dicke Buds in der Trocknung geparkt und den Rest auseinander gerissen, in kleine Blütchen quasi---Ergab geschätzt ein Grammy bößestes Fingerhasch---120g hab ich direkt eingefroren(eigentlich wieg ich ja nix, interessiert mich beim ersten Mal aber schon wie viel da bei rumkommt)

  • Das mit dem wiegen hätt ich mir schenken können, sind ja so viele Samen drinn...

    So , das Gumby ha ich heut morgen gerührt und gerade abgesaugt, schaut echt wenig aus, mal abwarten bis das trocken ist---freu mich auf ´s

    Wochenende, das abgefilterte Weed ab ich noch mit Butter und Wasser abgekocht-ist grad nochmals in der Klärung, wird morgen in Brownies umgewandelt

    Grüsse

  • bei mir war die ausbeute spitze :) viel mehr als ich erwartet hatte.


    Wird schon gut sein... legs auf ein meshscreen und ein handtuch drunter oder so, damit das schneller trocknet. Kann bis zu 2 wochen dauern bis das richtig trocken ist.

  • merkst du am spratzeln wenns noch feucht ist :) Kommt natürlich auch auf die menge an! Wenns viel ist, brauch das länger zum trocknen.



    nen kleinen bobbel fürs WE kannst du auch auf die Heizung oder die GTX2080ti legen :)