Cannabis Blüten gegen Neurodermitis

  • Hi zusammen! ✌🙂



    Direkt zum Thema... ich leide seit meiner Geburt an der Hautkrankheit namens😒 Neurodermitis. Hauptsächlich an den Fingern, Handflächen, Unterarm und Ellenbogen. Diese Krankheit schrenkt mich in der Berufswelt und Privat sehr ein...

    Bei einem Schub bilden sich kleine Blasen mit einer Flüssigkeit die sehr jucken. Platzen oder Kratzer sich diese auf, jucken und brennen sie wie Feuer. Ausgetrocknete stellen reissen sich in der Arbeit blutig auf und entzünden sich erneut :(


    Ich habe alle Therapien ausprobiert.

    Als Kind mit eigen Urin behandelt worden, ohne Erfolg.


    Kortison - nur kurzzeitig ein Erfolg. Schübe kommen danach öfters und intensiver.


    Kümmel Öl - kein Erfolg


    Stutenmilch - kein Erfolg


    Anti Depressiva (Meltazapin o.s.ä) Kein Erfolg


    Meersalz - Kein Erfolg


    Im Roten Meer schwimmen - kein Erfolg


    Lichttherapie - kein Erfolg


    Nahrungs Umstellung- kein Erfolg



    Womit ich aber Erfolg habe sind Cannabis Blüten mit THC, CBD und Hanföl. Das Liegt vermute ich unter anderem an den CB1 und und CB2 Rezeptoren in der Haut die für den Juckreiz und die Entzündung verantwortlich ist.


    Zusätzliche Begleit/Beschwerden die ich habe sind : Schlafstörung, Appetitlosigkeit, Magenkrämpfe und Cluster-Kopfschmerzen.



    Mein Arzt sagt leider dass der Chef der Praxis gefragt wurde und sie diese Medikation nicht heraus geben da es noch nicht genügend Studien und Belege dafür gibt und Neurodermitis nicht zu den Krankheiten gehört die damit Behandelt werden. Allerdings lese ich überall das Gegenteil.

    Habe dem Arzt daraufhin meine Mappe die ich mit diesen Infos gefüllt hatte inkl. den Fragebogen für die AOK ;) ausgehändigt.Diese wurde dankend angenommen und Sie wird nochmal Rücksprache mit dem Chef halten und mich bald kontaktieren.


    Vielleicht findet sich ja jemand der die selbe Hautkrankheit hat und positive Erfahrung sammeln konnte oder in der selben Situation steckt.


    Danke im voraus ✌

  • Probier Hahnenfuß Globuli. Wenn da was dran ist, ist Hahnenfuß so ziemlich das, was Neurodermitissympthome aka mit Lymphe gefüllte Blasen und rote nässende Hautstellen, auslöst.

    Son Fläschchen voll D6 Zuckerkügelchen ist auch billiger als ne Schachtel Kippen.

    Ente gut. Alles gut.

  • Ich werde meine Mutter mal fragen, denn ich glaube auch diese schon einmal in der jugend genommen zu haben. Wenn nicht probiere ich es gerne aus! Allerdings wären dann noch die paar anderen Erkrankungen wie z.B Cluster Kopfschmerzen bei denen ich so gut wie blind werde... so wie Appetitlosigkeit, Magenkrämpfe, hin und wieder blutiger Stuhlgang (Magen-Darmspiegelung wurde gemacht und nichts gefunden), innere unruhe und die scheiss Paranoia den Führerschein zu verlieren.

    Cannabis wäre meiner Meinung die Antwort auf alle Beschwerden.

    Jemand den ich kenne bekommt Bedrocan vom Doc weil er Kopf und rückenschmerzen hat. Sein Arzt nimmt aber keine neuen Patienten auf -.-


    ...Wenn da was dran ist, ist Hahnenfuß so ziemlich das, was Neurodermitissympthome aka mit Lymphe gefüllte Blasen und rote nässende Hautstellen, auslöst...


    Ich nehme an du meinst lindert bzw verschwinden lässt. ^^ schlimmer will ich es nicht machen!

    Einmal editiert, zuletzt von ChinChilla2020 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von ChinChilla2020 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Laut H.v. Bingen, nicht laut dem Vollstuss den Hahnemann draus gemacht hat, gibst du, was eine gleichartige Krankheit erzeugt. Nur halt in sehr niedriger Dosierung. Bekämpfe gleiches mit gleichem. Du wirst kein stark verdünntes Hahnenfuß bekommen, nur diese Hahnemannschen ZuckerperlenX/ Mach dir deinen eigenen Reim drauf.


    DHU Ranunculus Bulbosus D4 10 g - shop-apotheke.com

    Billig genug für einen Versuch, sind die imhost.



    Kiffen wirkt bisschen immunmodulierend. Ob es nun nur an dem CBD liegt oder ob da auch der Kopf ne Rolle spielt, müsste man halt mal in ner Doppelblinstudie mit fünfstelliger Probandenzahl rausfinden. Das Problem wird sein, ein Plazebo zu finden, das breit macht wie Gras und kein Gras istleaf01

    Ente gut. Alles gut.

  • Wie konsumierst du denn das CBD/THC? Und macht es einen Unterschied zwischen reinem CBD und Gras mit beidem bzw. nur THC. Ab welcher Dosis und in welchem Zeitraum verspürst du eine Verbesserung? Das ist ein sehr interessantes Thema.


    Karler den placebo einfach mit synthetischen canna. und terpenen versetzen. Könnte ich mir vorstellen.


    Oder einfach....legal01 ...und gut ist.


    Liebe Grüße de Linux:whistling:.

  • Du antwortest in das Zitat, statt darunter. Dewegen wird auch deine Antwort gespoilert/zugeklappt.


    Wenn du auf einzelne Absätze antworten willst, setzte diese Absätze entweder durch einzelnes markieren im Text

    Hö? Kläre mich auf. Verstehe ich gerade wieder nicht

    oder, falls die foreneigene Zitatfunktion nicht will, durch händisches einsetzen zwischen den “Zitat” Befehl

    Zitat

    Hö? Kläre mich auf. Verstehe ich gerade wieder nicht.

    in deine Antwort ein.

    Ente gut. Alles gut.

  • Danke für deine ausführliche Antwort. 😘 ...bis 0,5 g in einem joint sind schon recht sportlich. Bei meinem Rasen wäre das Genickbruch. Besorg dir schleunigst einen vaporizer, da verbrauchst du viel weniger und kannst die decarboxilierten noch verwerten.

    Ich baue nächste Saison 10 CBD plants an da wir zwei Fälle von MS in der Familie haben.

    Hast du schon angefangen mit growen, bzw. hast du vor anzufangen? Weil auf Dauer ist Straße sehr teuer und nicht ungefährlich.

    Deswegen legal01 ...Liebe Grüße.

    ...de Linux. 😘

  • Hatte dieses Jahr meinen ersten Stealth grow mit Erfolg (1×unbekannt und 1× Cookies Kush) mit einer China Lampe von Amazon ;) hatte eine ausbeuten von 60g *stolz*ein Schrank mit 55x80x180cm das Zimmer wurde jetzt aber zum Kinderzimmer umgebaut. Den Schrank habe ich nun im Keller. Ich lebe in einem mehr Familien Haus und habe eine Eigene Garage. Dort ist es aber leider zu kalt. Hab sogar einen 3kw heizstrahler geholt. Im Nachhinein glaube ich dass es zu teuer wird die Garage zu heizen. Im Keller hätte ich Platz und ein Fenster.. aber ist mir wegen Geruch und Nachbarn zu unsicher. AKF und ein 360m2 Abluft habe ich auch. Ich müßte also im Keller diese typischen Holzgitter abdecken mit Kartonage z.B um Licht und es Teils Geruchsundurchlässig zu bekommen, so das der Akf schnell alles absaugen kann bevor jemand was schnuppert. Dann würden sich vermutlich die Nachbarn denken warum ich das überhaupt abgedeckt habe.. ( Gott weiß alles, der Nachbar weiß mehr)


    Im Moment mache ich aber garnichts damit.

    Ich werde Papa und möchte auch nichts Illegales machen.. Darum suche ich einen Arzt der mir es verschreibt.

  • in so nem keller is nichtz mit growen! die nachbarn denken sich auch, warum da immer ein venti blasen muss? selbst in nem gemauerten keller hab ich noch schiss. nur mit eigenem "Vorraum" , niemals direkter anschluss zu gemeinschaftsräumen. vielleicht nur 2 grows auf die idealen jahreszeiten verteilt in der garage und auch nur hinter ner schattenwand versteckt , das man die nicht sofort beim tor öffnen sieht .

    Have a Good Day kiffer03

  • Ja das sehe ich auch so... hab sogar nach dem Tor einen Vorhang gespannt und das Tor mit so aufblähendem dichtungsband Abgeklebt um es Licht dicht zu bekommen und Ungeziefer frei.


    mal eine andere Frage .. muss ich mir sorgen machen wenn ich nur das Equipment (Schrank lampe etc. ) besitze? Ohne Weed kann mir da niemand was anhaben oder? Kann ja behaupten das ich das zur vorzucht meiner Chillipflanzen brauche, oder?

    Einmal editiert, zuletzt von ChinChilla2020 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von ChinChilla2020 mit diesem Beitrag zusammengefügt.