Cannabis Blüten gegen Neurodermitis

  • Ihr könnt da traurig gucken wie ihr wollt. Ich such das nicht raus.

    Wenn jemamd Pro Argumente anschleppt, die es wert sind zerpflückt zu werden, kommt vielleicht ne andere Reaktion, aber auf ein Scheinargumemt gibts nur das Brett fuck01


    Oi gute Laune Bär !


    Pech heißt bei uns das Harz der Nadelbäume. Nicht zu verwechseln mit Holzteer (Creosote)

    Außerdem ist es mir neu das eine Frage, ein Argument ist.

  • Hier möchte ich auch einmal von meiner Erfahrung berichten.

    Ich bin leider auch mit Neurodermitis gebeutelt.

    Als Kind und Jugendlicher am kompletten Körper verteilt - vorwiegend aber in Armbeugen, Kniebeugen, auf und zwischen den Fingern etc. Die bekannten Symptome. Bläschen, jucken, aufgeplatzte Haut, Entzündungen, alles dabei - eine richtig schöne Dermatitis wie aus dem Bilderbuch.


    Cortison wurde bei mir schnell gestrichen nach der ersten Behandlung da ich dadruch Folgekrankheiten bekam und das bis heute nicht "vertrage", wenn man das überhaupt sagen kann bei dem Zeug.

    Ich konnte auch beobachten das zur Zeit als ich mit dem Kiffen anfing meine Symptome gelindert wurden.

    Jedoch kann ich nicht ausschließlich darauf zurück schließen, da zu dieser Zeit viel in meinem Leben passiert ist, sowohl was die Umgebung, als auch die Psyche anging.

    Was mir jedoch oft Linderung gebracht hat ist ein Bad in Betaisadona. Das kann ich wirklich nur empfehlen. Es nimmt auf jeden Fall für einen guten Zeitraum den Ruckzeiß und verhindert somit neues entzünden durch unbeabsichtigtes Kratzen oder sonstiges. Jedoch brennt das Bad an sich, da muss man aber durch.

    Zeitgleich jedoch waren wir auch in einem Urlaub an der Nord/Ostsee (ich weiß es nicht mehr genau) was mir auch etwas geholfen hat. Leider hat Meerwasser bei dir wohl nicht den selben Effekt.


    Da sich aber in der Zeit auch meine pyschische Belastung änderte, kann ich nicht sagen das es wirklich am THC bzw CBD lag, jedoch schreibe ich dem ganzen einen Bei-Effekt zu.

    Ich denke nicht das eine der genannten "Behandlungen" den Erfolg bei mir brachte, sondern eher die Kombination aus allem.


    Als mein Konsum vom Gelegenheitsraucher zum regelmäßigem Konsumenten stieg, brauchte ich jedoch keinerlei andere Präperate mehr und lebe seit gut 14 Jahren ziemlich symptomfrei.

    Einzigst hatte ich die letzten 2 Monate wieder arge Probleme mit komplett aufgeplatzten Fingern, jedoch habe ich zu der Zeit leider Rauchware gehabt welche voller chemischer Cannabinoide waren.

    Ob es daran lag oder wieder nur die Psyche - keine Ahnung.




    Ich hoffe für dich das du auch bald die für dich richtige Behandlung findest. Viel Glück dabei und geb nicht auf! :thumbup:

    Wasserwerte lt. Wasserversorger: Ca: 30,5 - Mg: 6,8 - Na: 18,2 - Ph: 8,58 - EC: 0,324

  • Ring_General


    Wie sahen die Nebenwirkungen von deinem Cortison Gebrauch aus?

    Wieviel Betaisadona hast du denn ins Bad gegeben? Färbt sich die Haut dadurch nicht Orange?


    Bin auch der Meinung dass durch den Konsum von Weed in Kombination mit fettigen Cremes,Argan,Kokos oder Hanföl die Symptome stark lindert.


    Save spielt der Reinheitsgrad dabei eine große Rolle!

    Nach dem Motto.. Du bist was du kiffst! leaf01


    PS. Aufgeben ist keine Option! Danke thump01

  • Wie sahen die Nebenwirkungen von deinem Cortison Gebrauch aus?

    Unter anderem Beispielsweise in einem kompletten Durcheinander meines Stoffwechselsystem und einer daraus resultierenden Stoffwechselerkrankung.

    Weitere Folgeerkrankungen die dann noch behandelt werden musste, aber hier nicht hin gehören.


    Wieviel Betaisadona hast du denn ins Bad gegeben? thump01

    Da fragst du mich jetzt was :D

    Wie gesagt das ist schon ein paar Jahre her und ich war noch recht jung, aber ich meine mich zu erinnern das so eine kleine Flasche für 2x baden gereicht hat.

    Denke aber das kommt auch je nach "Befalle" drauf an.

    Am Besten mal mit deinem behandelnden Haus- bzw Hautarzt besprechen, keine Ahnung ob es Wechselwirkungen oder sonst was geben kann^^

    Ich bin kein Arzt, nur ein Betroffener^^


    Färbt sich die Haut dadurch nicht Orange?

    Ja das hat sie damals etwas, aber nur kruzzeitig und es passte zu meinem natürlichem Taint^^

    Nach dem Bad wurde selbstverständlich abgeduscht^^ Sonst saut man sich ja die komplette Bude voll.

    Die Frage ist halt was schimmer ist, etwas leicht orange sein oder offene Stellen und Ekzeme.

    Wenn man einen Gips hatte und der ab kommt, ist die Haut darunter ja auch nicht ewig orange obwohl die Salbe bzw Spray wochenlang Zeit hatte ein zu ziehen

    Wasserwerte lt. Wasserversorger: Ca: 30,5 - Mg: 6,8 - Na: 18,2 - Ph: 8,58 - EC: 0,324

  • Update affe01


    Habe nun eine Privat Praxis gefunden die mir Medizinisches Cannabis verschreibt. Das ganze lief relativ schnell ab und ich hatte das Gefühl endlich ernstgenommen zu werden.


    Bei meinem weed handelt es sich um 10g Hindu Kush 20/1 IMC. Schmeckt 1A und hilft super bei meinen Beschwerden!

    Da ich nicht so starker Raucher bin komme ich auf etwa die selben kosten wie wenn ich auf dem Schwarzmarkt einkaufen würde. Der Unterschied: ich habe ein besseres Gefühl ( bekomme sauberes Weed) und stehe auch nicht mehr unter Druck z.B beim Auto fahren 😁

    Für jeden kleinen Kiffer der auf seinen Lappen angewiesen ist, kann ich es nur empfehlen.


    Beim nächsten Termin bekomme ich sogar einen Ausweis mit Stempel/Unterschrift vom Arzt um vorweisen zu können das ich Patient bin.