In der Cannabis Branche arbeiten?

  • Ich bin ganz ehrlich: Ich liebe Growen.


    Seit der Krise ist meine Branche ziemlich am Ende. Berufsaussichten gegen 0.


    Was liegt da näher ala das Hobby zum Beruf zu machen? Natürlich ist das in Deutschland legal nicht möglich und wird mit Sicherheit auch noch jahrelang nicht möglich sein.


    Illegal ist für mich keine Option.


    Also was bleibt? Wohin könnte man auswandern, um mit Cannabis legal ein Geschäft zu betreiben?


    Hier mal das was mir einfällt:


    Österreich: Stecklinge verkaufen legal

    Spanien: Cannabis Social Clubs

    Kanada: Vollständige Legalisierung


    Team Falls das Thema nichts im Forum zu suchen hat, gerne löschen.

  • Hier mal das was mir einfällt:

    Amerika vergessen...


    in keinem Land der welt kannst du flächendeckend so wahnsinnig viele jobs bekommen in der Branche.


    Das Problem daran ist, das aber grade die Drogennahen scenen (wobei ich cannabis nur als drogen nah bezeichne, nicht als Droge in dem Sinne) so überschwemmt mit Tatoowierten-ex knasti-lowlifes und Spinnern sind, dass da kein gutes Gehalt rausspringen wird. Die machen den Job ja fast gratis, nur um ihn machen zu können. Die hättest du auch dein leben Lang um dich herum dann.... Gut davon Leben, geht bestimmt nur wenn du dich selbstständig machst. Dafür brauchst du aber auch erstmal ein ordentliches Kapital und Connections. Wenn du einfach irgendwo nen Shop öffnest in USA, kann dir das auch mit gewissen Leuten probleme machen die dort schon aktiv sind :D Wie in deutschland die Bordellscene... wo die Angels herrschen machst man keinen Puff auf , als analogie dazu...


    Was will ein Dispensery jemandem bezahlen, dass man davon Auto Wohnung und Familie bezahlen kann ? Ein Grower der Growt ist jetzt auch nicht so die Errungenschaft.? Berechne mir mal den Düngerbedarf und bediene eine vollautomatische Düngerpumpe mit 3 Komponenten Stammlösung in einem Gewächshaus wo die Einkaufskosten allein für den Dünger 10k im Monat betragen und die Anlage fast ne Millionen kostet. Growen ist ja nicht gleich growen. :) Paar Töpfchen giessen mit Flüssigdünger kann auch Oma... ohne jetzt den Growern auf den Schlips treten zu wollen. Jeder Gärtner mit abgeschlossener Ausbildung wird da eher was verdienen können, und am besten bringst du zumindest in Europa noch nen Agrar diplom mit, wenn du wirklich davon leben willst. Wie gesagt, ausser du nimmst Eigenkapital in die Hand.

  • Sich in Deutschland selbstständig zu machen beim Thema Grasanbau ist faktisch unmöglich.

    Folgende Gründe stehen meist im Wege:


    Deutschland

    keine reine Weste (jeder Eintrag wird geprüft im Strafregister), finanzielle Mittel (eine große Plantage kostet dich mind. 200-300k zum Start), totaler Bürokratiewahnsinn,

    und vor allem wenn du selbst ne Farm hast solltest du zuhause nichts mehr machen (auch nix kiffen, du bist dann clean, reine Weste).


    Spanien

    Für einen Cannabis Social Club Mitgliedschaft musst du nur drüben wohnen und dich dann dort eintragen. Als Tourist eigentlich verboten was dort zu kaufen, soll aber trotzdem gehen.

    Allerdings sind in Spanien mind. 10x so viele Grower aktiv als in Deutschland. Leg dich also nicht mit Profigrowern an die schon seit Jahrzehnten zusammen arbeiten mit Samenbanken und so.

    Die haben alle bereits "Markennamen" und "sichere Connections". Nicht zu vergessen, dass Samen wirklich jeder machen und vertreiben kann. Nix besonderes und evtl. wieder illegal selbst in Spanien

    wegen gesetzlicher Vorgaben, Gewerbeschein, Bürokratie, ...


    Amerika

    Das kannst du gleich mal vergessen wenn du schon mal gesehen hast was für ein System in Amerika bereits steht. Da hast du eine Strasse und links/rechts sind alles offizielle Plantagen.

    Noch nicht davon zu reden dass die Leute in den Rocky Mountains sich entweder den Schnaps selbst brennen, oder dort massiv illegal Gras gezogen wird.

    Dann noch die Grasernten aus Kanada und aus Mexiko und du hast Tonnen von Gras. Also glaub mal nicht dass die alle auf dich gewartet haben.

    Noch nicht davon zu sprechen, bei dieser Kiffer Doku über die Legalisierung in Amerika ist es Standart dass die geschätzte Steuersumme für das GESAMTE Jahr am Jahresanfang vorgestreckt

    werden muss. Das ist nicht normal, aber gängige Praxis in den Kommunen. Die Kommune dort erteilt die Genehmigungen und wenn das dort so ist, musst du durchaus mal 200k an Steuern

    überweisen innerhalb von 2 Wochen sonst ist die Dispensaie oder die Plantage schnell zu.


    Österreich/Schweiz

    Da musst du erst mal an eine Staatsbürgerschaft kommen und da gibt es bereits einige Firmen. Denke mal nicht dass die alle auf dich/mich gewartet haben.

    Ansonsten das übliche halt, Bürokratie und Steuern in Kombination mit Miete und Unkosten sind nicht zu unterschätzen. Eine Plantage wird da nicht unter 100k anlaufen.

    Noch nicht davon zu reden, dass man als Selbstständiger in Österreich auch Rentenbeiträge abführen muss. Nicht wie in Deutschland, man macht sich selbstständig und steigt

    aus der Rentenkasse aus. Ne ne, das geht dort nicht...

  • wieder mal mein typisches, ich habe mal wo mitbekommen

    ABER ich sags trotzdem

    auch in deutschland kannst für apotheken grown
    wie das abläuft weiss ich jetzt nicht, aber scheinbar ist es sogar möglich zuhause klein zu growen und damit durchzukommen, wenn das meiste davon eben an apotheken geht
    ob das gespräch was ich gelesen hab über cbd war - oder über thc, mit genau gemessenen werten weiss ich nimmer
    aber in duetschland in apotheken, weisst du scheinbar nie was du eigentlich bekommst, kann also extrem kontraproduktiv sein, blüten oder harz in der apotheke zu kaufen

    aber da kannst dich noch irgendwo (keine ahnung wo) informieren
    aber wennst in bayern bist, vergiss es wieder :P

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!

  • Nein, es ist nicht möglich im "kleinen" Stil von zuhause aus für eine Apotheke zu growen. Das ist total illegal.

    Um in Deutschland Cannabis legal anzubauen, gibt es meines Wissens nach nur 2 Möglichkeiten:


    - Offizieller Antrag bei der Bundescannbisbehörde samt kompletter Prüfung. Ein Gebäude, Ausstattung, Konzept,

    Mitarbeiter musst du alles vorlegen und dann auch nur die zugelassene Sorten anbauen. Jeder Batch muss geprüft

    und analysiert werden. Die Behörden sind dann dein bester Freund und du bist mit Sicherheit "Clean" wenn du so

    etwas machst.


    - Im "kleinen" Rahmen für sich selber brauchst du eine Genehmigung der Behörde. Dafür musst du aber bereits alle

    Behandlungsstufen in unserem Medizinsystem durch haben, keine Gefahr darstellen, Raum muss gesichert sein,

    Dokumentation und Hausbesuche uU. Hab bisher nur von 4-5 Fällen gehört von Leuten wo eine solche Sondergenehmigung

    erhalten haben. Glaube nicht dass du MS, ALS oder Krebs haben möchtest nur um einen Rauchen zu können.


    Ich glaube du solltest dich erst mal besser informieren bevor du in die nächste Apotheke gehst mit deinem

    Rezept und dann fragst "Kann ich über euch mein (nicht geprüftes, zugelassenes) Gras medizinisch verkaufen?"

    Sobald du weg bist rufen die bei den Cops an und geben denen dein Rezept mit deiner Adresse.

    Bleib einfach ruhig, bleib unter dem Radar, hab nie was dabei dann ist es am einfachsten.

    Wieso muss ich mich selbst bei den Behörden "outen" und auch noch ca. 16-25 Euro/g bezahlen?

  • Ich glaube du solltest dich erst mal besser informieren bevor du in die nächste Apotheke gehst mit deinem Rezept und dann fragst "Kann ich über euch mein (nicht geprüftes, zugelassenes) Gras medizinisch verkaufen?"

    ich hab nicht vor für irgendjemanden was zu grown ausser für mich
    ich hab auch nicht vor, in der apotheke gras zu kaufen
    ich würde nichtnmal ein rezept bekommen, da ich nicht halb tot bin
    ich kann auch nicht ausmediziniert werden, da ich opiate verweiger, da ich suchtgefährdet bin .... ich verweigere selbst schlafmedikamente und antidepresiva die süchtig machen ...

    aber danke für deine info ... das man auch als kleiner abgeben kann, ist ältere info, älter als ich im forum aktiv bin und älter als ich grow :D

    war irgendwnn mal auf youtube oder in einer zeitung, dass man da auch mit selber kiffen durchkäme wenn man abgibt ....
    gut zu wissen, das es das nicht ist

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!

  • Dokumentation und Hausbesuche uU. Hab bisher nur von 4-5 Fällen gehört von Leuten wo eine solche Sondergenehmigung erhalten haben. Glaube nicht dass du MS, ALS oder Krebs haben möchtest nur um einen Rauchen zu können.

    vermute die sind fast tot ... und ne, ich will nicht in deren schuhen stecken, nur um legal grown zu können

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!

  • Das ist übelst harte Arbeit. Dazu kommt ne Allergiewarscheinlichkeit, wenn du ständig mit den Plants zu tun hast.

    Verding dich einfach als Pflücker für Obst und Gemüse. Ist wie in jedem Handwerk, keiner will die Drecksarbeit machen, mit Konkurrenz um Arbeitsplätze brauchste da nicht rechnen😉

    Mit ner Bezahlung die zum Leben reicht übrigens auch nicht. Die ganzen interessanten Sachen machen die Leute die man früher Agraringenieur nannte und wenn du das ne Weile gemacht hast, merkste das die eigentlich auch stinklangweilig sind. Sklave einer Exeltabelle wirste, blos das du neben deiner eigenen Arbeit auch noch die Dummbrote von Ernter beaufsichtigen musst.

    Da sind 2 Quadratmeter Coco und ein fester Kundenstamm, deutlich leichter verdientes Brot😏

    Ente gut. Alles gut.

  • Da sind 2 Quadratmeter Coco und ein fester Kundenstamm, deutlich leichter verdientes Brot😏

    das wollen wir jetzt aber nicht gesehen haben :D :D
    naja ich habs gesehen
    und viele andre auch ...
    und das von karler
    fast schon öffentlich

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!

  • nochmal abgemeldet um sicher zu gehen
    dasist nicht fast öffentlich - das kann jeder lesen

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!

  • Hallo Karler und auch die Anderen. Was für Sorten baut ihr alle denn an? Und welche Methode? Sog mit Mutter oder wenig Pflanzen. Photo, Auto? Würde mich interessieren was sich so lohnt also von wegen wirtschaftlichkeits usw.

    Da ich so ca 3-4g pro tag konsumiere bräuchte ich 120g pro Monat. Ein Run dauert etwa 4-5 Monate bis man wieder was zu rauschen hat. Also bräuchte ich pro Run etwa 720g damit ich hin komme bis zum nächsten. Da mein aller erster Grow noch läuft und ich auf DWC bin frage ich mich, wie ich es am besten anstelle.

  • Was für Sorten baut ihr alle denn an?

    Froschmonster cheer01

    Und welche Methode?

    Orchideensubstrat in Teichkörben, Tauchbewässerung.

    Mangels Zeit stelle ich gerade auf Sand in Stofftöpfen um. Eigentlich müsste ich DTW machen, aber vielleicht nehm auch den Minderertrag durch schleichende Versalzung hin und gieß einfach als wärs Erde. Mir reichen zum Glück 50g durch Jahr und in der Pampa wächst ja auch was.

    Sog mit Mutter oder wenig Pflanzen.

    Mutti, weil das Froschmonster gibts nicht als Samen.

    Aktuell kreuz ich das Froschmonster auf sich selbst, denn ich hätte es gern in Samenform, sind auch immer paar Seedplants mit drin.


    Definitiv Sog. Ich hab keinen Platz nach oben und zur Seite auch nicht.

    Die einzige Abweichung vom klassischen Sog ist bei mir, dass das Froschmonster keine Keulen bildet. Ohne mehrtriebige Plants bekomm ich die Fläche nicht voll. Da geht jedes mal ne extra Woche für drauf😩




    Da ich so ca 3-4g pro tag konsumiere bräuchte ich 120g pro Monat. Ein Run dauert etwa 4-5 Monate bis man wieder was zu rauschen hat. Also bräuchte ich pro Run etwa 720g

    Ich würde das an deiner Stelle nicht alles in einem Durchgang produzieren. Zwei 80er Zelte, die versetzt laufen, lassen dich im Falle eines Falles mit viel weniger Thc vor dem Richter stehen. Außerdem ist das dann nicht so ein Stress beim ernten.

    Ein Run dauert etwa 4-5 Monate

    Vom Samen aus vielleicht, aber da haste schon sehr exquisite Ansprüche. Ne Caramella zum Bleistift, also das was man vor 10 Jahren vom Ticker bekam(ich bin da echt nicht mehr up to date cry), wäre, würde man nen Seedrun machen, nach 12 Wochen fertig.

    Macht natürlich keiner, da selektiert man und arbeitet mit Stecks. Wenn du also eins der 80er Zelte in ein Mutti- und Vegiabteil aufteilst, kannste das andere alle 10 Wochen frisch bestückt werden. Du wirst dich mit der Zeit bei 600g pro Durchlauf einpendeln, kannst dich also auf die gemäßigten Jahreszeiten beschränken und in den anderen beiden Blöcken a 16 Wochen, irgend eine zickige Tropentusse 12/12 from Seed reinstellen oder deinen eigenen Ketschup produzieren.


    Da... ich auf DWC bin frage ich mich, wie ich es am besten anstelle.

    Die DWC durch ein NFT ersetzen.

    Versteh micb nicht falsch, ein DWC ist unkompliziert und alles, aber du kannst keinen SOG mit ner DWC machen und Platz unter der Lampe ist nun mal das, was am meisten Geld kostet.


    Lager das Wasser aus👍

    Arbeite mit Stecks👍

    Ente gut. Alles gut.

  • Versteh micb nicht falsch, ein DWC ist unkompliziert und alles, aber du kannst keinen SOG mit ner DWC machen und Platz unter der Lampe ist nun mal das, was am meisten Geld kostet.

    Wieso kannstu keinen Sog mit DWC machen? Einzige Schwierigkeit werden vielleicht die später schwierig zu reinigenden Netztöpfe sein. Wenn man faul ist schmeist sie weg und besorgt isch neue. Kosten ja nşcht die Welt. Aber ich bin eher der Wenig-Plastik-für-die-Umwelt-Mensch. also reinige ich sie und werde sie wiederbeuntzen.

    Und was bitte ist Froschmonster für ein Strain?