Amsterdam sperrt Kiffer-Touris aus Coffeeshops

  • Amsterdam sperrt Kiffer-Touris aus Coffeeshops - Nach 50 Jahren



    Unzählige Touristen besuchten die Hauptstadt der Niederlande nicht wegen der schönen Häuser und Grachten …

    Amsterdam ist mit seinen legalen Coffeeshops seit mehr als 50 Jahren ein Kiffer-Paradies und Touristen-Magnet. Doch bald ist für ausländische Besucher Schluss mit dem Dampfen: Touristen soll der Zugang zu Coffeeshops verboten werden!


    Das kündigte die Stadt am Freitag an. Damit wolle man gegen den Massentourismus und die Drogenkriminalität angehen. Der Plan: Nur noch Einwohner des Landes bekommen mit einem Club-Ausweis Zugang zu den Kiffer-Kneipen. Die Zahl der Verkaufsstellen würde drastisch reduziert. Wann das Verbot in Kraft treten soll, ist noch unklar. Das Stadtparlament muss den Plänen noch zustimmen.

    „Wir wollen den Drogentourismus stoppen“, sagte Bürgermeisterin Femke Halsema. „Die sogenannten Cannabis-Touristen sorgen für große Probleme in der Stadt“. Die grüne Bürgermeisterin ist nicht für ein totales Drogen-Verbot, sondern will ein Ende der Auswüchse. Darin wird sie unterstützt von Staatsanwaltschaft, Polizei und vielen Bürgern.


    Fast zehn Millionen Touristen kamen 2019 – vor Corona – in die Stadt mit rund 700 000 Einwohnern. 57 Prozent der Besucher des Rotlichtviertels im Zentrum gaben bei einer Studie an, dass sie hauptsächlich wegen der Drogen kamen. „Wir wollen lieber nicht die Touristen, die nur hierher kommen, um betrunken und stoned rumzulaufen“, sagte die Bürgermeisterin.

    Um 1970 hatte in Amsterdam der erste Coffeeshop geöffnet. Wenig später folgte das sogenannte Duldungs-Gesetz. Danach darf man im ganzen Land sogenannte weiche Drogen für den persönlichen Gebrauch kaufen und auch konsumieren. Auch jetzt während des Lockdowns sind die Coffeeshops geöffnet, allerdings müssen die Kunden die Waren mitnehmen.

    Vor gut zehn Jahren hatte sich Amsterdam erfolgreich gegen ein neues Gesetz gewehrt, nachdem nur Einwohner des Landes in den Coffeeshops Drogen kaufen dürfen. Die Angst, dass dann der illegale Straßenhandel wieder zunehmen werde, war groß. Seitdem gilt in Amsterdam eine Ausnahmeregelung. Touristen dürfen also noch Joints kaufen. Dafür musste die Stadt jedoch die Zahl der Verkaufsstellen stark reduzieren, von 283 auf 166. Das sind trotzdem immer noch etwa 30 Prozent aller Coffeeshops des Landes.


    Der Kiffer-Tourismus nahm zu: Für ein paar Tüten mal eben nach Amsterdam, mit dem Auto aus Deutschland, Belgien oder Frankreich – und vor allem mit Billigfliegern aus Großbritannien. „Cannabistouristen kommen nur hierher, um in den Coffeeshops zu sitzen“, sagte die grüne Bürgermeisterin. Nach einer Studie werden sie zu Hause bleiben, wenn sie dort nicht mehr ihren Joint rauchen dürfen.

    Der Verband der Coffeeshop-Händler ist strikt gegen die Pläne und warnt vor negativen Folgen. „Leute wollen ihren Joint rauchen. Wenn das nicht im Coffeeshop geht, dann kaufen sie es auf der Straße“, sagte Sprecher Joachim Helms.


    Quelle:

    Amsterdam will Touristen das Kiffen und Coffeeshop-Besuche verbieten - News Ausland - Bild.de


    Daraus ergeben sich für mich folgende Schlussvolgerungen: sauer01

    - Egal in welchen Land, die Grünen sind für mich gestorben. Erst macht der Özdemir einen auf "Legalisierung" und verarscht die Leute, und nun sind wir das Übel?

    - Die 1 Woche in Amsterdam mit Zimmerpreisen von ca. 100 €/Nacht sind echt heftig. Noch nicht von der sonstigen Touristenabzocke zu sprechen.

    - Das Home Growing wird, sobald das durch geht durch die Decke gehen. So schwierig ist es nicht und mit einer Homebox XL sind durchaus 300-500 g pro Ernte möglich.

    - Also wieso über die Grenze bzw Grenzgebiet fahren um sich dann strippen zu lassen? Keine Fahrt mehr, keine Abzocke/Risiko/Unkosten mehr,

    keine Anzeigen mehr wegen 5 g Gras zum Eigengebrauch die dir dann 30 Tagessätze bringen.

    - Die Steuereinnahmen in Amsterdam werden massiv runter gehen. 2019 ca. 10 Mio Touristen, 2022 oder so vielleicht nur noch 2 Mio Touristen? Das wird weh tun.

    - Die südlichen 3 der 9 Bundesländer in den Niederlanden sind ja bereits durch dass man eigentlich nichts mehr kaufen kann.

    Nun noch der Stadtbereich Amsterdam, aber steht nicht drinnen ob das Bundesland Holland als auch die anderen 5 Bundesländer mit ziehen.

    Gehen die alle mit, sind die Niederlande faktisch tot für Touristen. Wegen ein paar Tulpen und der Nordsee muss ich nicht da rüber.

  • War abzuzusehen daß das passiert genau wie damals in Maastricht, naja wer geht dann noch nach Amsterdam, keiner außer paar Chinesen die diese rotzigen Grachten sehen wollen. Gibt doch nix zu sehen dort :D

    Möchtest du dass ich etwas nicht verpasse? Dann rede mich mit @Goodpeace an.
    Das ganze Team kannst du mit @Team ansprechen (mich ausgeschlossen!).


    VERIFIZIEREN: ACCOUNT-VERIFIZIERUNG

    2-FAKTOREN-AUTHENTISIERUNG: ANLEITUNG

    SUPPORT: KONTAKT-FORMULAR

  • sie werdens spüren

    lass sie einfach dumm sein

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    in erde - ins töpfchen am 24.12.2020
    düngung vorh : T.A.cal/mag - biobizz - bittersalz

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!
    PK IND. EDIT. CARB. FILTER 360M³/H 125MM

    PK EC-Ventilator 125mm mit integrr Temp.r-St.

  • Die Leute regen sich halt lieber auf Facebook oder im Internet auf anstatt aktiv zu protestieren.


    PS. Die Leute in Amsterdam werden es defintiv spüren und die Staatskasse auch, lass die machen, was die Regierungen nicht checken ist daß jeder an seine "Drogen" kommt egal was die Unternehmen, solange es Nachfrage gibt, gibs auch Nachschub. Holen die Leute sich eben wieder den Stoff auf der Strasse und dann haben die ganz andere Probleme...


    Ich konsumiere zwar nichts mehr aber die Dummheit der Regierungen geht mir auf die Eier, gerade jetzt in Coronazeiten wo die Kassen eh leer sind. Kontraprodutikv sowas....

  • als Corona maßnahme passt das , is mir dann quasi egal weil bewegungsradius eingeschränkt . aber doch nicht for ever.


    mir gehtz da auch eher ums probieren und inspiration für die sortenauswahl zu bekommen . ja klar man kann auch ins blaue kaufen

    Have a Good Day kiffer03

  • Wie schaut das eigentlich mit den Smartshops aus? Pilze und Körner und so bekommt man als Touri noch, oder?


    Kontraprodutikv sowas....

    Jupp. Verlagert sich zu 100% auf die Dealer.

    Und wenn die wieder richtig Kasse machen, weiten die auch ihr Geschäft aus und irgendwann geht keiner mehr in die Coffeeshops. Dann hat die Rechte ihr Ziel erreicht🤪

    Ente gut. Alles gut.

  • Jupp. Verlagert sich zu 100% auf die Dealer.

    Und wenn die wieder richtig Kasse machen, weiten die auch ihr Geschäft aus und irgendwann geht keiner mehr in die Coffeeshops. Dann hat die Rechte ihr Ziel erreicht🤪

    grad ein video gesehen, dass gras chemisch gestreckt wird
    der typ kauft in niederlande ....
    wird ja dann lustig, DAS ist dann wirklich wieder ne einstiegsdroge ....

    aber die denken alle ned wirklich nach in der politik

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    in erde - ins töpfchen am 24.12.2020
    düngung vorh : T.A.cal/mag - biobizz - bittersalz

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!
    PK IND. EDIT. CARB. FILTER 360M³/H 125MM

    PK EC-Ventilator 125mm mit integrr Temp.r-St.

  • Doch natürlich. Deswegen ist Gras ja auch verboten. Bier zum Beispiel würde niemand strecken oder da andere Drogen reintun. Deswegen kann man das legal verkaufen. Süchtig wird man davon ja auch nicht, man zittert morgens nur vor Freude🤗

    Ente gut. Alles gut.

  • V orfreude nennt man das auch :)

    Mehr DHV Mitglieder bedeutet auch mehr DHV Aktionen. 60€ Jahresbeitrag ist nicht die Welt. Bitte Unterstützt die Organisationen die diesen Irrsinn endlich beenden wollen und können. :!:

  • V orfreude nennt man das auch :)

    das versteh ich ned - bitte um aufklärung :D

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    in erde - ins töpfchen am 24.12.2020
    düngung vorh : T.A.cal/mag - biobizz - bittersalz

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!
    PK IND. EDIT. CARB. FILTER 360M³/H 125MM

    PK EC-Ventilator 125mm mit integrr Temp.r-St.

  • Wir sind früher regelmäßig nach Adam gefahren,nicht zum kaufen sonder aus "liebe" zur Stadt 8o. Es hat sich mit den jahren aber auch verändert wie ich find vieles ist teurer geworden aber auch manchmal schlechter. Die Vibes in der Stadt haben es für mich ausgemacht unter Gleichgesinnten zu sein 1 von vielen zu sein nicht der böse Kiffer. Aber ich bin auch nicht mehr bereit mir so das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen nur weils Adam weed ist,ok die Sortenvielfalt war schon Bombe, mal ebend die Samen kaufen von der Sorte die man grad geraucht hat z.b hab ich immer gefeiert.

    Egal was kommt ich bleibe Holland Tourist, weil Holland ist die geilste Stadt der Welt!


    Stay High rauch05

  • also ich muss sagen ich fand das weed in den coffeeshops einfach schlecht. <X


    Meins war immer klassen besser als der rotz da. Entweder zu feucht, ausgeshaked, oder nicht fertig gegrowt oder besprüht mit duftzeugs & Co.


    Einzig für die haschvielfalt konnte man einige Shops gebrauchen... aber auch da gabs lauter Fakezeugs. Manala Cream oder Temple fake zeugs...

  • einsdreisieben du zerstörst grad einen jugendtraum von mir :(
    und zwar, erstklassiges zeug, vor ort testen, wie es schmeckt und wirkt ...

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    in erde - ins töpfchen am 24.12.2020
    düngung vorh : T.A.cal/mag - biobizz - bittersalz

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!
    PK IND. EDIT. CARB. FILTER 360M³/H 125MM

    PK EC-Ventilator 125mm mit integrr Temp.r-St.

  • also ich muss sagen ich fand das weed in den coffeeshops einfach schlecht. <X


    Meins war immer klassen besser als der rotz da. Entweder zu feucht, ausgeshaked, oder nicht fertig gegrowt oder besprüht mit duftzeugs & Co.


    Einzig für die haschvielfalt konnte man einige Shops gebrauchen... aber auch da gabs lauter Fakezeugs. Manala Cream oder Temple fake zeugs...

    Dann warst in den falschen Shops, gibt durchaus richtig geiles Zeug außerhalb 😊

    Möchtest du dass ich etwas nicht verpasse? Dann rede mich mit @Goodpeace an.
    Das ganze Team kannst du mit @Team ansprechen (mich ausgeschlossen!).


    VERIFIZIEREN: ACCOUNT-VERIFIZIERUNG

    2-FAKTOREN-AUTHENTISIERUNG: ANLEITUNG

    SUPPORT: KONTAKT-FORMULAR

  • ja genau, insiderzeug ausserhalb von Amsterdam vielleicht, aber in Amsterdam city hab ich sie eigentlich alle mehrmals durch :D


    Ausserhalb kommste ja als tourist teilweise schon seit jahren nicht mehr rein, nur amsterdam hat das ignoriert. Dementsprechend war das genauso mafia weed wie in allen anderen Großstädten der Erde.

  • Goodpeace warte mal ab, wenn bei euch endlich die schon beschlossene Legalisierung umgesetzt wird, dann wird Luxemburg wieder von deutschen besetzt :P 8o

    ne im ernst hab schon Urlaubsplanungen im Kopf, wenn es soweit ist werde ich mal rüberschauen

    TOP - Cropfert bestes Pflanzenfutter welches ich je hatte, Top Candy ist der Hamma