Anzucht Probleme

  • Leuchtmittel
    600 Watt
    Abluft
    Ja
    Topfgröße
    < 20 Liter
    Klima
    20-25 °C
    Luftfeuchte
    60-70 %
    pH-Wert
    6.3
    Gieß-Intervall
    Sobald die Erde angetrocknet ist
    Vorgedüngte Erde
    Ja
    Düngerzugabe
    Ja
    Symptome
    wachstumsstopp
    Maßnahmen
    keine

    Hallo Leute, ich hab mit meinem ersten Indoor grow kein wirklich grünes Händchen. Hab die Anzucht in jiffys vorgenommen, soweit alles recht gut geklappt nach 2 Tagen kamen die ersten Blätter,nach einem weiteren die ersten Echten . In meinem selbst gebauten Gewächshaus war einer kaum entwickelt, und bei den anderen 3 hat sich nach einer Woche nichts getan. Aus Angst irgendwas falsch gemacht zu haben, hab ich sie in einen 11 Liter Airpod umgetopft mit lightmix Erde und mit einem Wurzelbooster bisschen geholfen. Seither ist wieder eine Woche vergangen und nichts is passiert ( Zustand verschlechtert sich ). Einen hab ich gestern rausgezupft der am Boden lag und die Wurzel war sehr mickrig. Denke fast die anderen 3 sind auch tot. Ich züchte gerade 2 neue die ich diesmal anders angehen möchte. Ich versuche sie so lange im Mini gewächshaus zu lassen bis der Jiffy komplett durchwurzelt ist. Hab auch schon 3 neue bestellt die ich in kleinen Töpfen mit Anzuchterde ranziehen will. Was denkt ihr soll ich mit denen machen die in den großen Töpfen sind? Beerdigen oder noch warten ? Mfg Armin

  • Goodpeace

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • ich warte immer bis ich sicher bin, dass sie tot sind ... was jetzt aber nix aussagt, weil ich ein hoffnungslos ahnungslos bin :D
    jedoch kann ich dir so viel sagen, in den runden tabletten die aufquellen (jiffis?) sind mir noch ALLE samen krepiert
    egal ob ich sie erst in papier wurzeln lies, oder gleich ins jiffi steckte
    am besten bisher - bei automatiks im papier aufwachen lassen, dann in den endtopf, da gab ich jedoch so ca 1 liter biobliz light mix rzund um den keimling
    bei den andren, hab ich sie in einen kleinen topf mit light mix gesteckt, hat jetzt 3 grows so geklappt - 1x warens 2 pflanzen, 1x eine, und jetzt 4 pflanzen

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!

  • Also ohne Bild ist das schwer dir was zu raten.


    Aber bei dem was du schreibst würde ich ein restart machen hau sie weg und beginne nochmal von vorne


    Ich würde die Jiffys gegen easy plugz oder root riots austauschen.


    Den gesprießten Samen in die eingeweichten easy plugz und ins Minigewächshaus am besten mit ner Birne drüber aber auf keinen Fall mit der 600er draufballern das verkraften sie nicht. Und dann immer schön die RLF hoch zwischen 80-90% und abwarten bis sie alle sichtbar gewurzelt haben und dann erst in die Pots und düngen brauchst du in der Regel in der Vegi garnicht bis kaum wenn du vorgedüngte Erde verwendest so wie zb biobizz light mix der ist glaube für 4 Wochen vorgedüngt.


    Beim nächsten Mal klappt bestimmt :)

    "Der Gönnungskreislauf darf unter keinen Umständen unterbrochen werden!" - written by SleepyBrown

  • Umfaller?

    Typisch bei dieser Krankheit, die Sämlinge befällt, bevor sich die dreifingrigen Blätter bilden, ist das der Stängel eine Engstelle bekommt.

    da sidn sie dann tot oder ? kann ma nix mehr machen ?

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!

  • Nicht viel. Von selber wird es schon mal nicht besser. Man kann aber den kranken Teil abschneiden und den Kopf wie einen Steckling behandeln. Manch einer hatte auch Erfolg damit das kranke Ding einfach bis zu den Keimblättern einzugraben.

    Das Ziel ist das Gleiche. Der gesunde Teil des Stängels soll anwurzeln.


    Der untere Teil mit der Wurzel ist auf jeden Fall verloren. Da wächst kein Blatt aus dem Stängel. Man braucht sich da auch keinen Kopf machen, das sich da irgendwas ansteckt. Der verursachende Keim ist so allgegenwärtig wie der Cholera Erreger und unter den richtigen/ungünstigen Bedingungen macht der halt krank.

    Ente gut. Alles gut.

  • Bei Blumensprühern musste aufpassen, das dort kein Wasser drin steht, wenn du Sämlinge ansprühen willst. In dem stehenden Wasser vermehren sich diese Keime. Entweder du arbeitest damit Desinfektion oder du machst das Teil nach jedem Einsatz leer und lässt das austrocknen.

    Ente gut. Alles gut.