Birma und die Rohingya - Mord nach Plan

  • bin bis zum fluss gekommen, das kann ich mir ned anschaun :(
    und hier jammern wir, weil wir zuhause bleiben sollen ...

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!

  • Deine unqualifizierten Kommentare, kannst dir in meinem Thread sparen.


    Geh mal in die shoutbox und erzähl den Kinder lieber sowas wie das sich luftschall durchs vakuum bewegt , da hast evtl noch zuhörer und wahrscheinlich auch mehr spass

    Wie lange brauchst du fürs gießen?

    Ca. 4h.

  • Heul nicht rum. Natürlich ist das ne Katastropha da, nur halt eine die die Rohingya selbst herauf beschworen haben. Bis vor 50 Jahren lief das nämlich genau andersherum und seither hat diese Etnie nicht den geringsten Versuch unternommen sich vielleicht mal ein Stück in die Kultur des Landes einzumergen, das sie zu besetzen versucht haben.

    Ente gut. Alles gut.

  • Ja, das stimmt soweit auch aber schau dir an wie geplant die Regierung /Militär da vorgegangen ist.


    Alles nah am Genozid versuch


    Nichts im vorfeld rechtfertigt solches.


    Hätten die Schwimmwesten zuvor verteilt .. hät ich auch nix gesagt

    Wie lange brauchst du fürs gießen?

    Ca. 4h.

  • Myanmars Regierung ist auch kein Favorit meinerseits. Das ist alles hochgradig beschissen da.

    Alles nah am Genozid versuch

    Das ist kein Versuch, war nie als einer gedacht. Das ist ein Genozid, so wie der Titel sagt, nach Plan. Allein die Aktion, die Flüchtlinge auf Inseln abzuschieben, die alle paar Jahrzehnte von Stürmen komplett unter Wasser gesetzt werden. Die Nachbarstaten sind also voll mit dabei.

    Brunei könnte die zwar aufnehmen, selbe Etnie und an Geld fehlt es auch nicht, aber dann müsste man den Reichtum ja teilen. Also blieb es von dieser Seite auch nur bei Lippenbekenntnissen kotz01

    Ente gut. Alles gut.

  • Geld fehlt es auch nicht, aber dann müsste man den Reichtum ja teilen. Also blieb es von dieser Seite auch nur bei Lippenbekenntnissen kotz01

    das trifft so ziemlich auf alle staaten, länder zu, die flüchtlinge ned aufnehmen wollen, oder in (konzentrations) lagern dahin siechen lassen


    könnt ma ja einen job verlieren, den man sowieso ned machen täte
    oder - oha - die bekommen nagelneue handies ... so eine frechheit

    decarboxylieren (schreibhilfe)

    Wasserwerte : ph : 7,55 - Cal : 87,7 - mag : 29,3 - natrium : 5,4 - kalium : 2,1 - Härte : 19 - EC : 0,5

    60x60x180 cm

    licht : SANLIGHT S4W 140 watt + SF1000 Q. Led Light!

  • hättest ruhig schon bei #3 schreiben können.... :*

    Wenn du Buddhisten so anpisst, das die dich und deine Kinder tot sehen wollen, haste es halt auf einem Level verkackt, wo Rumheulen offensichtlich nicht angebracht ist🤗


    Ich würde mich freuen, wenn sich dort alle wieder zeitnah einkriegen und beide Seiten erkennen, das es so nicht weiter gehen kann. Schließlich ist das kein Konflikt um Gebiete, wo es halt immer schwierig ist, die Leute nachher unterzubringen, sondern eine reine Ideologie Kiste. Die Rohyngia könnten problemlos dort bleiben wo die waren. Wer auch immer da vor 400 Jahren gelebt hat, ist tot oder eingeheiratet. Die müssten blos den Stuss mit dem islamischen Staat ablegen und eine etwas gesittetere Umgangsform mit ihren Mitmenschen annehmen. So Sachen wie keine Hände mehr abhacken oder Homosexuelle nicht steinigen, kommen jetzt echt nicht von nem anderen Planeten. Frauenrechte und die Abschaffung der Leibeigenschaft wären halt auch cool, aber man kann wohl nicht alles haben🤗 Speziell das mit der Leibeigenschaft haben die Buddhisten selber erst vor 40 Jahren angefasst. Auf Druck Chinas zwar, aber immerhin.

    Ente gut. Alles gut.

  • Platzhalter.... aber schon mal der vor 7 Uhr Konter




    Seit der Unabhängigkeit Birmas am 4. Januar 1948 führte die Regierung gegen die Rohingya zwanzig militärische Operationen durch. Folgen der teils massiven Militäroperationen waren der Tod vieler Rohingya, die Verwüstung ihrer Siedlungsgebiete und Heiligtümer sowie die teils systematische Zerstörung ihrer Infrastrukturen.

    Die zwanzig Militäroperationen waren/sind:[14]

    1. Militäroperation (5. Birmanische Regierung), November 1948
    2. Operation der Birmanischen Regionalkräfte (BTF), 1949–1950
    3. Militäroperation (2. Chinesische Regierung), März 1951–1952
    4. Mayu-Operation, Oktober 1952–1953
    5. Mone-Thone-Operation, Oktober 1954
    6. Gemeinsame Operation des Militärs und der Vereinten Siedler, Januar 1955
    7. Operation der Vereinigten Militärpolizei (UMP), 1955–1958
    8. Kapitän Htin-Kway-Operation, 1959
    9. Shwe-Kyi-Operation, Oktober 1966
    10. KyiGan-Operation, Oktober–Dezember 1966
    11. Ngazinka-Operation, 1967–1969
    12. Myat-Mon-Operation, Februar 1969–1971
    13. Major-Aung-Than-Operation, 1973
    14. Sabe-Operation, Februar 1974–1978
    15. Nagamin-Operation, Februar 1978–1979
    16. Shwe-Hintha-Operation, August 1978–1979
    17. Galone-Operation, 1979
    18. Pyi-Thaya-Operation, 1991–1992
    19. Groß anlegte Offensive, August–September 2017
    20. Na-Sa-Ka-Operationen, seit 1992





    Gründung der ARSA 2016

    Wie lange brauchst du fürs gießen?

    Ca. 4h.

  • 70 Jahre blos? Wohl leicht untertrieben😏


    Ich weiß nicht warum 48 als Stichdatum gewählt wurde. Vielleicht weil um die Zeit der koloniale Einfluss durch die Briten verschwand, während dessen alle Einwohner des Landes gleich beschissen behandelt wurden. Danach waren Vertreter der Rohingyia sogar im Parlament des neu gegründeten Vielvölkerstaats vertreten und es sah mal kurzzeitig so aus, als gäbe es einen Weg zur Normalität. So richtig schlimm wurde das ab 62 und irgendwo um die Zeit rum wurde wohl auch der Beschluss gefasst den Islam endgültig los zu werden. Das geht wohl auf die gefailte “Plötzlich Prinzessin” Geschichte zurück. Die hatte nämlich versucht das Thema Religion zu säkularisieren und das muss den Hardlinern unter den Buddhisten überhaupt nicht geschmeckt haben.

    Man darf bei all dem aber auch nicht vergessen, das die Muslims da, sobald man denen auch nur 5 Minuten den Rücken zukehrt, versuchen ein Sultanat auszurufen. Würde man diesen Leuten ihr Land als unabhängiger Staat zugestehen, wäre dort in Null Komma Nix ein zweiter Sudan entstanden.

    Ente gut. Alles gut.

  • sorry, aber wenn ick dat wollte würde ich durch irgendein Geschichtsforum streifen!


    Ick mag Pflanzen lieber wie Menschen cry


    Ging nur um Karlers Art der Kommunikation, die aber genau dadurch auch oft zu guten Konversationen führt :*

    Seh ich ähnlich aber Karler könnte mit solchen Äusserungen auch leicht das Gegenteil ereichen.


    Eben genau darum weil hier wenige sind die sich damit beschäftigen wollen.



    Ich im übrigen auch , hab da wenig lust zu und würd lieber giessen

    Wie lange brauchst du fürs gießen?

    Ca. 4h.

  • Ich bin halt nicht erst durch diesen herzzereißenden Film auf das Problem da aufmerksam geworden. Ich gestehe außerdem das ich islamophob biased bin. Deswegen finde ich den Austausch darüber so sinnvoll. Meine Sicht der Dinge muss nicht richtig sein.


    Zitat

    Ich im übrigen auch , hab da wenig lust zu und würd lieber giessen

    Und dann begibst du dich freiwillig in die Untiefen des Offtopics😁

    Ente gut. Alles gut.

  • Unsere Meinung zu Religion und speziell dem Islam ist auch nicht so verschieden.


    Hab für keine Verständnis.


    Für mich sind schon die sonntäglichen Gottesdienst Besuche, nah am Fanatismus

    Wie lange brauchst du fürs gießen?

    Ca. 4h.