Indoor Autoflowering ohne Growbox

  • Was du da orginal vor hattest nennt sich “Fensterbank”. Ist ein eigenständiger Growstyle. Nicht besonders ertragreich aber von Zeit zu Zeit reportet mal einer einen.


    Das Problem an Fensterglas ist das es UV Anteile blockt, die der Plant dann fehlen um Masse aufzubauen. Das Bustrisiko ist gegenüber einer vernünftig ausgestatteten und strategisch weitblickend platzierten Box, um ein vielfaches höher. Früher, bevor dir jeder mit ner Drone durchs Fenster schauen konnte, war es akzeptabel. Inzwischen solle man deutlich mehr abwägen was man zu verlieren hat oder wenigstens einen Strain verwenden, dessen Blätter nicht so sehr nach Hanf aussehen. AutoDuck (von Dutch Passion) :: Cannabis Sorten Infos zum Bleistift🤗

    Ente gut. Alles gut.

  • 40x40x120 ist verdammt wenig Platz. Du bekommst nur eine Plant vernünftig unter gestellt und es passt keine leise Abluft rein, nur so aufgepimpte Klolüfter oder irgendwas selbstgebasteltes aus zwei PC Vents und selbst dann frisst der Filter einen nennenswerten Teil deine Zelthöhe. Mit einem Besenschrank und nem Eimerchen Alpinaweiß haste da mehr Freude😏


    Fazit nach lesen: Ich bohre ein Loch in meine scheiß Decke zum Dachboden und setze irgendeinen Filter davor.

    Das hätte man echt mal vorher wissen können. X/

    Grows bis 80x80 kann man zum Beispiel im Schlafzimmer(wo das Fenster eh ständig offen ist) im Umluftbetrieb laufen lassen. Du merkst aber den Feuchteeintrag im Raum. In nem 80er Zelt mehr als in nem 60er.
    Besser isses, wenn man zwei Fenster im Raum hat und eins davon verkoffert, so das die Abluft direkt raus geht. Am Ende willste auch nicht das die Bausubstanz leidet. Speziell aufm Dachboden kannste dir Hausschwamm züchten und dann wird es richtig teuer. Aber auch im Keller ist Stockschimmel ein Risiko, das man leider erst sieht wenn Putz abhacken und Wände trocknen ansteht. Feuchtigkeit kriecht immer da hin wo es kalt ist😉

    Ente gut. Alles gut.

  • Also, der Platz ist schon ok, ich möchte auch jeweils nur eine Pflanze anbauen. Das reicht mir.

    Der Dachboden ist komplett frei. Also, da ist nix ausgebaut. Schimmeln kann da erst mal nix.

    Schlafzimmer zu klein, und Fenster zu. ;)

    Ich muss mal gucken, ich werd die Ecke, wo das dann rein soll ausräumen, das ist auch mit Drohne Sichtgeschützt.

    Da dann Zelt rein, die Idee ist dann, nach oben in den Dachboden die Lüftung legen. Da ist immer Wind, nix was

    schimmeln kann und yoa, dass versuch ich dann mal.

    Wenn ich dann noch einen Filter davor setze, sollte das mit dem Geruch nicht mehr so tragisch sein.

    Es wird keine mega Ernte, aber das ist schon ok.

    Und die Größe reicht, ich habe nämlich nur die eine Ecke, sonst wird es echt eng.

    Vielleicht auch ganz gut so.

  • 40x40x120 ist verdammt wenig Platz. Du bekommst nur eine Plant vernünftig unter gestellt und es passt keine leise Abluft rein, nur so aufgepimpte Klolüfter oder irgendwas selbstgebasteltes aus zwei PC Vents und selbst dann frisst der Filter einen nennenswerten Teil deine Zelthöhe. Mit einem Besenschrank und nem Eimerchen Alpinaweiß haste da mehr Freude😏

    Aber Karler

    kann man nicht die Luft ins Zelt reinpusten lassen und den Filter außen anbringen? Dann sollte man doch nen bissl Platz gespart haben oder irre ich mich da?

  • Du wirst das Zelt nicht dicht genug bekommen. Regulär haste Unterdruck und was immer an Luft durch Nähte oder Reißverschlüsse geht, landet schlussendlich im Filter. Du könntest einen Schrank bauen, der nur ein bisschen stinkt aber auch ein bisschen Grasgeruch ist ganz schön viel. Ich will da nur auf meinen letzten Sommer verweisen, wo ich dann mal bei 10g Blütenmasse im Freespace, also ohne Filter gelandet bin und das einzige wie ich mir auszuhelfen wusste, war die Plants vertrocknen zu lassen, damit ein Großteil der Blütenmasse abstirbt🤪

    Es war konstant Durchzug in der Hütte und das Froschmoster ist quasi geruchlos im Vergleich zu den gängigen Strains, trotzdem hab ich den Grow vor der Tür gerochen. Mach das mit nem regulären Grow und das ganze Viertel checkt was du treibst😉 Dementsprechend kannst du nicht das kleinste Loch bei deiner Überdruckgeschichte dulden. Außerdem will ich nicht wissen was passiert, wenn du den Grow zum gießen oder so, aufmachst.

    Ente gut. Alles gut.

  • Um das Geruchsproblem kümmere ich mich beizeiten.

    Ich denke, es wird der Abluftschlauch nach oben. Da riecht es keiner, und der Wind sollte sein übriges tun.

    Werde da wohl auch einen Filter vorsetzen.

    Mit viel Glück komme ich da dann so durch.



    FunFact: Steh ich die Tage so Abends in meiner Einfahrt, es kommt Wind auf, und ich denke mir so: Ach, DAS riecht ja mal.... gut.

    Irgendeiner meiner Nachbarn scheint ein spezielles Hobby zu haben. wachs01

  • Da bin ich dabei! sensa01


    Schon allein weil es dein Mann geschafft hat zumindest das Gärtnern auf dich abzuwälzen. Wir sind in einer ähnlichen Situation, nur mit dem Unterschied, dass neben den Kosten auch noch die ganze Arbeit an mir hängen bleibt. Und Madame dampft das Zeug... ^^


    Mache dir keine zu großen Sorgen, selbst wenn ihr unerwarteter Weise auffliegen solltet dann wird dir als Schmerzpatient und bei nur einer Pflanze nicht all Zuviel passieren so lange ihr nicht im Bayernland wohnt.


    Wenn du deine Ausrüstung hast dann gib uns durch was das alles genau ist und hau alle Fragen raus die dir im Kopf rumschwirren. Es wird sich sicher immer jemand finden der/die dir antworten wird.

    Bist im richtigen Forum angekommen! :)

    "Ich hab den besten Deal aller Zeiten gemacht."

    "Mit wem?"

    "Mit mich! " -- Tommy Chong

  • cheer01


    Immerhin, mein Mann hatte die Idee, und das ist jetzt irgendwie ein Gemeinschaftsprojekt.

    Und klar, macht auch irgendwie Spaß.

    Sobald ich alles so einigermaßen hab stell ich das mal ein.

    Ist halt auf Anfängerniveau, aber hat ja jeder mal angefangen. ;)

  • Wow, schick. kiffer01

    Also, Erde, bis auf die aus dem Schuppen vielleicht, sollte ok sein.

    Licht hat die auch reichlich, Luft ebenfalls, Wasser auch... sollte also klappen. Gut, ich hab noch keinen Ventilator.

    Aber Luft kommt schon rein. Wo stell ich da den Venti hin?

    Ich hab einen ca. 12 Liter Topf genommen. Wäre kleiner besser gewesen?

    Also, Boden ist voll. Da kann ich höchstens noch was reinhängen.

    Zelt auf Dauer vielleicht doch klein?

  • Ventilatoren am besten immer mit den Pflanzen setzen wenn die kleiner sind dann auch den Ventilator weiter runter auf einer Höhe am besten mit der Spitze ;) kannst wenn du zwei hast auch einen noch benutzen und 20 cm tiefer als die Spitze der Pflanzen platzieren damit alles gut mit durchzug duechluftet ist dadurch werden deine Pflanzen trainiert und werden stabiler wenn nicht Spargel sie dir auch ganz leicht mal wenn das Licht zu weit weck ist Windzug=Stabilere Pflanzen :)

  • Ich hab mal ein beispielbild von meinem kleinen 50x50 Schränkchen angehängt, damit du eine grobe Vorstellung hast, wohin mit dem Venti, im optimalfall, hast du weiter unten die Frischluftzufuhr, die dann nach oben hin über den akf weggezogen wird.

    Auch wenn das hier schon oft genug erwähnt wurde, unterschätz die Geruchsentwicklung bloß nicht!


    Da deine Pflanze natürlich oben an den Spitzen durch die lichtzufuhr am wärmsten wird, ist es empfehlenswert die Umluft immer auf den oberen Bereich zu lenken und auch ebenfalls mit der Höhe der Pflanze mitzugehen. Außerdem regt eine ständige Briese auch die Stammbildung an und sorgt dafür, dass deine Pflanze nicht gleich umknickt, sobald die buds anfangen zu wachsen.


    Es ist durchaus ratsam sich erstmal zu einzulesen, damit dein Vorhaben nicht zu einer Enttäuschung wird und im schlimmsten Fall auch noch rechtliche Konsequenzen nachsich zieht. Alles andere ist learning by doing.


    Viel Erfolg mit deinem Projekt.