Trauermücken 8.Blütewoche Tag 49

  • Betroffener Teil
    Unten
    Wurzeln kontrolliert
    Nein
    Schädlinge gesichtet
    Ja
    pH-Wert
    6.4
    EC-Wert
    1.4
    Symptome
    Gelbtafeln voll
    Maßnahmen
    Gelbtafeln

    Hallo zusammen

    Heute Blütewoche 7 abgeschlossen und die 8. Blütewoche beginnt... Lange Vegi und Mainline abgebrochen... Habe mir bisschen selbst ins Bein geschossen damit

    Mir irgendwann aufgefallen das ich leider den Platz dazu nicht habe... Wollte diesmal Fehler korrigieren und paar Sachen anders machen als davor. Diesmal wollte ich den Rat umsetzen jeder Dame den Platz zu geben den sie braucht🙂Mein Plan sah wie folgt aus: 6+1 Samen ansetzen(der 1 Samen quasi als Notsamen sollten nicht alle aufgehen)dann ergab die Keimquote 100% also sind es 7 geworden...

    Mit viel Sorgfalt sind sie nun an Blütetag

    Nr.49 (Gesamtanzah der Tage 97)

    Folgendes Problem:

    Seit 2wochen werden es immer mehr

    Trauermücken... Gelbtafel sind zwar nicht komplett bedeckt aber fliegt schon einiges umher... Hab sicher noch 3wochen vor mir und diesmal sollte die Erde nicht in den Müll... Wollte sie wieder aufbereiten dann... Was soll ich tun?SF-Nematoden,

    BTI, oder was am besten? Wieviele 5 Mio 10Mio?Oder einfach nicht beachten die Viecher... Keine Lust die später in den Blüten zu haben... Letze Düngerzugabe die Tage jetzt und wollte dann eig mit Florakleen spülen... Hatte null Probleme lief für mich perfekt ka obs besser geht bis jetzt... Vlt zuviel N zulange drin gehabt was evtl mir Volumen gekostet hat... Ich hoffe das ändert sich vlt noch... N seit 1woche auf Minimum...

    THX im vorraus... Lg

    Trauermücken bekämpfen oder einfach weiter machen???

  • Kannst ausschließlich mit sf nematoden arbeiten bei deinen Bedingungen. Viel hilft viel

  • Gut ok dachte vlt die 20Tage ist das schnuppe🙂Wirkung dann nach 4Tagen da angeblich... Danke schön


    PS: Die Viecher echt slow

    Lüfter kurz auf 80% und ventis auf Budhöhe... Dann Stückchen das zelt auf und da warte ich mitm nassen Lappen🤣

  • Danke Karler das du antwortest... Hatte paar Tage paar Tafeln in Budhöhe angebracht aber nichtmal eine wollte da kleben bleiben... Spielt sich alles auf topfoberfläche ab... 3 Tafeln pro Topf...

    Extrem ist es zum Glück nicht...

    Mit der Erde war alles gut... Hatte noch Erde bisschen übrig vom letzten Jahr... Da die wohl falsch gelagert wurde von mir hab ich mir die so reingeholt...

    Muss mir dann überlegen wie ich die raus bekomme wenn der Topfrand klebt🙂

    Könnte auch die Tafeln den Kleber ranschmieren... Muss warten bis Mittwoch wegen Leim und sollte es superschlimm werden hilft wohl nur die Keule... Soll ja Pflanzen nix ausmachen... Und solange Nährstoffe in der Erde sind gehen die wohl lieber da ran als an meine lieben Wurzeln...

  • Gelbtafeln auf die Erde legen, funzt auch ganz gut.


    Zitat

    Muss mir dann überlegen wie ich die raus bekomme wenn der Topfrand klebt

    Jupp. Ist ne übelste Sauerei. Zur Ernte steht du mit klebrigem Matsch da. Das grobe Zeug kannste abkratzen und den Rest erstmal mit irgendwas Pulver binden. Der Kleber selber löst sich ganz gut mit Haarconditioner oder Haarkur, wenn die Töpfe dann leer sind.

    Ente gut. Alles gut.

  • Gelbtafeln gegen die Airforce und Neudomück in die Nährlösung gegen den Nachwuchs ( die Neudomück Nützlinge stechen die Trauermückenbabys an und saugen die aus muuahahahahaaaa)

    "des macht die Sau a nimmer fett, haus einfach drauf"