Wie "bewegt" ihr euch fort?

  • Hey zusammen,


    wurde vor kurzem angehalten (im Auto). Halb 9 morgens auf dem Weg zur Arbeit. Geraucht hatte ich 2 Tage (also eher 36h) zuvor, vlt 6-7 Züge an nem 30/70 J (mehr Tabak). Im Internet liest man verschiedene Dinge. 1ng/ml müssen überschritten werden sagt die eine Website, die andere sagt es gäbe keine fest definierte Grenze. Die eine Website sagt nach 6h ist man immer unter 1ng/ml (das glauben die doch wohl selbst nicht?) die andere Website sagt bei Dauerkonsum kann es gerne mal bis zu nem Monat dauern. Ob mein Schein weg ist oder nicht, wird mir niemand sagen können, da kann ich nur abwarten.


    Für die Zukunft habe ich mir vorgenommen, falls ich mal Rauchen sollte dann auf jeden Fall "genug" Zeit vergehen lassen bis ich wieder Auto fahre. Im Sommer einfach Fahrrad fahren. 2 Tage später der Gedanke... Moment mal, ich darf doch auch nicht "high" Fahrrad fahren? Grade gegoogelt, anscheinend darf man auch auf dem Fahrrad die 1ng/ml Grenze nicht überschreiten, da man am Straßenverkehr teilnimmt... Kann das jemand bestätigen? Ich meine, ich kann mir das auf jeden Fall vorstellen. Aber kann es noch lächerlicher werden? Soll man dann nachdem man sich mal ne Woche gegönnt hat ein Monat lang sowohl aufs Auto als auch aufs Fahrrad verzichten? Also nurnoch laufen?


    Letzte Woche haben sie einen Kumpel aufm E-Scooter rausgezogen und nen Drogentest gemacht, da scheint die 1ng/ml Grenze auch zu gelten. E-Scooter haben ja auch Vorschriften, dass sie am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Licht, Bremse etc... Was wenn ich mir ein Skateboard kaufe? Bin ich dann auch Straßenverkehrsteilnehmer und muss < 1ng/ml haben? Immerhin hab ich ja auch keine Bremse und Licht.


    Wie regelt ihr das? Also "die Fortbewegung"? Die meisten werden wohl drauf scheißen bis der Schein weg ist (so wie ich das lange Zeit gemacht hab...). Aber die Regeln in Deutschland lassen einem ja auch irgendwo keine andere Wahl. Bin schon am überlegen auszuwandern, langsam echt keine Lust mehr auf diesen Mist....



    Grüße & stay safe legal01

  • Goodpeace

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • 1ng ist einfach ne technische Grenze. Im Prinzip gilt “Null Promille” für aktives Thc. Die ist im Schnitt nach 8-10 Stunden erreicht. Wenn man nach 24h immer noch aktiv gemessen wird, stimmt was mit der Messung nicht.

    Daneben gibt es noch einen Wert für passiv, ab dem nicht mehr von Einmalkonsum ausgegangen wird. Frag mich aber nicht ob das 45 oder 70ng waren.


    Wirkstoffe, Rauschmittel, Metaboliten - Verkehrstalk-Foren

    Ente gut. Alles gut.

  • zum glück hab ich keinen lappen und muss somit auch keinen schiss um meinen führerschein haben ^^ hab iwie auch die erfahrung gemacht das man ohne lappen nicht so hart bestrafft wird.anfang 2000 haben die mich mal mit über 2promille und völligst bekifft rausgewunken.das volle programm hab versucht abzuhauen und bei der bullerei noch ordentlich rumgepöpelt.als der scheiss dann vor gericht ging gabs am ende nen lächerliches urteil von 350 dm geldstrafe und 3 monate fahrverbot.das fahrverbot hätten die sich eh schenken können da kein lappen.beim 2ten und 3ten mal wurds aber teurer ^^ bei fahrradfahrern machen die aber in der regel nichts auch wenn dies könnten.

  • Karler Hoffen wir, dass du Recht hast! Hab mir den Link angeschaut, ist wirklich sehr detailiert und ich hab nicht alles bis ins detail gelesen. Was ich aber interessant fand, waren die Praktischen Berichte: Da sind auf jedenfall einige dabei, bei denen der THC Wert auch nach 24h noch über 1ng liegt.


    Je nachdem ob man diesen Berichten trauen kann. Aber "Mehrmals pro Monat" nach 72h immernoch einen Wert von 3,4? Uff...



    pineapple Ich hoffe auf dem Fahrrad? :/ Weil allein für Fahren ohne Führerschein kann man ja schon bis zu nem Jahr Haft kassieren...

  • wurde vor kurzem angehalten (im Auto). Halb 9 morgens auf dem Weg zur Arbeit. Geraucht hatte ich 2 Tage (also eher 36h) zuvor, vlt 6-7 Züge an nem 30/70 J (mehr Tabak)

    genau deswegen hab ich aufgehört zu kiffen...


    Drecksladen, dieses Deutschland. Ich kapier auch nicht, wieso da nicht eine einfache Verfassungsbeschwerde gegen gewinnt... Es ist eine hirnrissige Regelung. Völlig absurd und gegen jede Vernunft. Sorry aber JEDER (Sogar Omas oder Opas oder Porschefahrende FDP Wähler...) dem man das erzählt runzelt die Stirn... bis auf die Cops, Richter und Staatsanwälte, welche munter Kekswixen betreiben... omg


    Und dazu sei nochmal gesagt, ich wünsche ALLEN COPS DIE DICH um halb neun morgens kontrollieren einen Tod durch Nigerianischen Riesenpenis in der Poperze. Und das ist schon liebevoll ausgedrückt. ACAB

  • Mir haben sie die Pappe für 0.0% actives Thc im Blut weggenommen..

    da im Langzeitwert cannabis gefunden wurde, meinte der Richter,es wäre fahrlässig mich weiter fahren zu lassen ohne MPU.

    "Fuck you very much,Sir! ...Einmal Ticket nach Australien bidde..." Hier gibt's ersz nach dem 3.Mal bei 'fahren unter einfluss' ricjtig auf die Finger

  • jo als cannabis patient ist es eigentlich ganz ok :) fahre auto

    1 kontrolle gehabt kein test nix. die polizisten waren freundlich, wollten noch wissen wer mein arzt ist und das wars.

    naja 1 kontrolle ist kaum representativ aber so what.