Erfahrung mit Pflanzsäcke aus Vliesstoff 1 Gallone ca. 4 Liter

  • hi, hat jemand erfahrung mit pflanzensäcke? ist 1 gallone also 4 liter zu klein? angeblich soll das so gut sein wie ein doppelt so großer normaler plastiktopf. also ca. 8 liter.

    ich hab einen 11 liter topf aber bei den pflanzensäcken könnte ich 2-3 aufstellen. ha ja nur sehr wenig platz.

    Es gibt immer was zu Lernen! ;) 8)

  • Markusx26

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Die Pflanzsäcke gleichen nicht unbedingt dem doppelten Volumen in Teku Format.

    Man kann in etwa sagen dass die Säcke gut am gammeln sind, und vielleicht das 1,5 fache bringen wenn man alles aufeinander abstimmt.

    Allerdings halten die Teile kaum und du willst nicht Bowling spielen mit Hanfpflanzen. :)

    Empfehle daher die Air Pots. Nachteil sind halt die Anschaffungskosten, doch dafür sind die Teile echt genial.

    Anstatt eines 11 Liter Tekus verwende ich einfach einen 6 Liter AirPot.

    Bei den AirPot´s musst du halt einmal füllen und dann mit einem Hammer wirklich gut verdichten, denn sonst

    trocknet die Erde durch die ganzen Löcher sehr schnell aus. Also richtig füllen und du sparst damit Erde und stehen sauber.

  • hi, hat jemand erfahrung mit pflanzensäcke? ist 1 gallone also 4 liter zu klein? angeblich soll das so gut sein wie ein doppelt so großer normaler plastiktopf. also ca. 8 liter.

    ich hab einen 11 liter topf aber bei den pflanzensäcken könnte ich 2-3 aufstellen. ha ja nur sehr wenig platz.

    Hi bin überzeugter stofftopf nutzer ;) gießen geht aller bestens von oben sowieso aber von den seiten und boden geht da schon was.

    airpots gießen nicht nice nach meiner erfahrung.

    stofftopf lässt sich super handeln dank griffen.

    lassen sich gut verstauen wenn man sie nicht braucht.


    mach auch einen großteil meines gemüses in >20l stoftöpfen auf dem balkon. läuft super.


    ansonsten kommt es auf deine pflanzen an und den vorhanden platz. ist wichtig für die topf auswahl. größer ist meistens besser 8)

  • Die Airpots muss man auch erst angießen, dann nach gießen und dann den Rest vom Kanister verteilen. Kann mich nicht beklagen.

    Das Problem ist halt dass die Erde in den Airpots oben rum staubtrocken wird. Daher erst angießen, und dann nimmt der Topf auch Wasser auf.

  • Die Airpots muss man auch erst angießen, dann nach gießen und dann den Rest vom Kanister verteilen. Kann mich nicht beklagen.

    Das Problem ist halt dass die Erde in den Airpots oben rum staubtrocken wird. Daher erst angießen, und dann nimmt der Topf auch Wasser auf.

    man muss ja bei einem plastiktopf auch angießen, sonst läuft das wasser unten raus. ich gieß immer langsam und auf etappen.

    Es gibt immer was zu Lernen! ;) 8)

  • bei kleinem Volumen seh ich die Stofftöpfe im Nachteil - kommen bei mir erst ab über 11lt zum Einsatz. Eben wegen des Wasserhaushsltes.

    Bis 11lt oder 3 gal würde ich Teku empfehlen, darüber Stofftöpfe.

  • Die Airpots muss man auch erst angießen, dann nach gießen und dann den Rest vom Kanister verteilen. Kann mich nicht beklagen.

    Das Problem ist halt dass die Erde in den Airpots oben rum staubtrocken wird. Daher erst angießen, und dann nimmt der Topf auch Wasser auf.

    Gibt doch diese Flaschentropfer.

    Sowas zum Bleistift: Royal Gardineer Bewässerungssysteme: XXL-Pflanzen-Bewässerungssystem, 6 regulierbare PET-Flaschen-Aufsätze (Bewässerungsystem) https://www.amazon.de/dp/B07R52RRQR

    Ente gut. Alles gut.

  • jup mit den autobewässerungs system könnte airpot sogar funktionieren. die hatte ich damals zu meinem 3 grow aber richtig gießen ist schwerer mit airpots oder war es damals für mich. stofftöpfe verdunsten an den seiten weniger ist halt ein problem weniger. hatte mit airpots thripse und das war einer der krassesten befälle die ich erlebt hab. gerade wegen den eigentlich tollen löchern.


    ps: 120L mülltonne umbebaut zum hochtank auf 2 weinkisten gestellt. in verbindung mit 2 tropfblumaten pro topf (stofftop 18l) versorgt momentan 3 pflanzen optimal seit ca. 3 wochen. habe bisher knappe 20l wasser verbraucht. läuft und spart jede menge zeit und arbeit.

  • Dann biste ja wieder angebunden. Das wär gerade das, was mir an Blumaten und überhaupt fast allen Bewässerungssystemen nicht gefällt.

    Ich meinte, die Flaschenteile zum angießen verwenden. Erst mal nen Liter rein tropfen lassen und dann kann die Brause zum Einsatz kommen. Ich glaub ich hätte sowas sogar mal mit Beinchen gesehen, das das nur auf die Erde gestellt wird. Für Leute die damit fremdeln was in den Wurzelballen zu stechen.

    Die Flaschen kann man auch zum ausbringen von BT und sonstigen Hilfsstoffen verwenden, die auch konzentriert gegeben werden können.

    Ente gut. Alles gut.