spülen notwendig wenn organisch gedüngt?

  • hi, ist es notwendig zu spülen wenn man nur organisch düngt?

    die hersteller sagen nein, aber ist das wirklich so?

    reicht es zwei wochen vor der ernte nur noch mit wasser zu gießen oder sollte man spülen?

    was sagen die profis unter euch?

    Es gibt immer was zu Lernen! ;) 8)

  • Markusx26

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Was du halt berücksichtigen kannst, ist das alle Dünger einen Geschmack haben. Man schmeckt am Endprodukt, welches Substrat verwendet wurde und wenn man nicht spült oder dafür Produkte verwendet, schmeckt nan die auch raus.

    Die Biodünger schmecken wegen der Vinasse alle nach Maggi.

    Ente gut. Alles gut.

  • muss man tatsächlich spülen?

    Was du mit spülen verwechselst ist Drain.

    Drain, also mehr gießen als der Topf hält, ist eine Notwendigkeit bei Hydromedien. Bei Erde isses nur sinnvol, wenn man in verhältnismäßig kleinen Töpfen growt, die irgendwann so stark durchwurzelt sind, das die Erde all ihre nützlichen Eigenschaften verloren hat und sich wie das beschissenste Hydromedium der Welt verhält. Lässt sich problemlos vermeiden, wenn man eine angemessene Topfgröße wählt. Dann braucht man keinen Drain, noch nicht mal Dünger. Zu spülen braucht man auch nicht, denn der Nährstoffvorat der Erde ist pünktlich zur Knospenschwelle leer.

    Ente gut. Alles gut.

  • Was du mit spülen verwechselst ist Drain.

    Drain, also mehr gießen als der Topf hält, ist eine Notwendigkeit bei Hydromedien. Bei Erde isses nur sinnvol, wenn man in verhältnismäßig kleinen Töpfen growt, die irgendwann so stark durchwurzelt sind, das die Erde all ihre nützlichen Eigenschaften verloren hat und sich wie das beschissenste Hydromedium der Welt verhält. Lässt sich problemlos vermeiden, wenn man eine angemessene Topfgröße wählt. Dann braucht man keinen Drain, noch nicht mal Dünger. Zu spülen braucht man auch nicht, denn der Nährstoffvorat der Erde ist pünktlich zur Knospenschwelle leer.

    ich dachte spülen ist mit 50 liter wasser die erde durchwaschen. so hab ich das verstanden.

    Es gibt immer was zu Lernen! ;) 8)

  • Tun die meisten🤣 Die erzählen das dann auch gern weiter.


    Gibt so einen logischen Fehlschluss, wegen dem Menschen immer dazu neigen ein Problem zu lösen, in dem die was zusätzliches machen, statt was wegzulassen, dass das Problem verursacht😉

    Ente gut. Alles gut.

  • Tun die meisten🤣 Die erzählen das dann auch gern weiter.


    Gibt so einen logischen Fehlschluss, wegen dem Menschen immer dazu neigen ein Problem zu lösen, in dem die was zusätzliches machen, statt was wegzulassen, dass das Problem verursacht😉

    also nur ausreichend mit wasser gießen und gut ists. 2 wochen halt.

    Es gibt immer was zu Lernen! ;) 8)

  • Growe momentan mit BioTabs in 12,5 Liter AirPot auf LightMix von BioBizz eine einzige Autoflower.

    Zu den BT Orgatrex kommt noch das ALFA BOOST All in one aus AT dazu.

    Da fast jeder Dünger in der Regel für photoperiodische Pflanzen ausgelegt ist, sollte ich nach Angaben von FastBuds 1/4 - 1/2 der angegeben Menge düngen.

    Da ich BT nicht beeinflussen kann, da der Großteil schon in der Erde ist, wird von ALAF BOOST nur 1/4 im Wachstum und in der Blüte dazugeben.

    Wenn die Blüte da ist gibts noch der BT PK Dünger dazu.


    BioTabs und FastBuds empfehlen beiden 2 Wochen vorher nur noch Wasser zu geben.

    FastBuds sagt, dass es unabhängig vom Dünger vorsichtshalber immer gespült werden sollte.

    Ich halte mich da mal dran.

    Anfangs dachte ich auch, was soll bei Bio schon hängen bleiben….aber besser an die Angaben halten 👍


    In ein paar Wochen kann ich dazu etwas berichten, was den Geschmack angeht 👋

  • ich dachte spülen ist mit 50 liter wasser die erde durchwaschen. so hab ich das verstanden.


    Tun die meisten🤣 Die erzählen das dann auch gern weiter.

    Zur Gewinnoptimierung ist es wichtig erst zu viel und zu oft überteuerten Dünger und Feeenpipi („Booster“) in die Pötte zu kippen um das ganze dann wieder auszuwaschen.


    Zur Growoptimierung ist es wichtig die Pflanzen lesen zu können und nur dann zu düngen wenn sie was brauchen, zum Schluss holen sie sich das meiste sowieso aus den unteren Speicherblättern.


    Eine gepflegte recyclierte Erde sorgt für den Rest.

  • Korrigiere mich wenn ich falsch liege:


    Mit dem Biozeug dünge ich nicht die Pflanze, sondern füttere das Bodenleben.

    Das Bodenleben scheidet die Nährstoffe aus an denen sich die Pflanze nach Bedarf bedienen kann, egal wieviel Nährstoffe bereitstehen.


    Bei mineralischen Dünger ist das natürlich eine ganz andere Sache.


    Die Bio-Hersteller sind zertifiziert und was weiß ich noch alles.

    Die kann entweder deren Aussage glauben oder nicht.

    Gekostet hat es jetzt auch nicht die Welt: Bio-Tabs wurde gesponsert, ALFA BOOST war bei der letzten Bestellung bei Bloomtech als Bonus oben drauf. Hab nur den PK Dünger gekauft (25€)

    Da ich mit Sicherheit noch lange kein Profi bin und hier bin um zu lernen 😂 ✌️

  • Da ist nix magisches an Biodünger. Zersetzer bauen organisches Gelumpe ab und machen mineralisches Gelumpe draus. Am Ende sieht die Plant das gleiche.

    Die Zersetzer hören auch nicht zu einem günstigen Zeitpunkt von selber auf, falls keine Mineralien von Pflanzen aufgenommen werden. Die machen weiter, bis das Umfeld toxisch wird und die vertragen deutlich mehr als die Pflanze.

    Derweil haste noch Festlegungsprozesse und andere ungünstige chemische Reaktionen.

    Ente gut. Alles gut.

  • Ich lese hier schon so viel durch, dass mir der Schädel brummt.

    Versuche das alles rein zubekommen und zu verstehen.


    Das das für einige hier Pippikram ist, weil sie das schon jahrelang praktizieren, ihre Erfahrungen sich mühsam erarbeitet haben kann ich auch nachvollziehen.

    Ich habe auch großen Respekt vor Euch und staune oft über eure Erfolge.


    Weil hier viele blauäugig dran gehen und denken, dass Sie sofort dicke Buds im Zelt stehen haben.


    Ich weiß,dass ich noch viel zu lernen habe und ich möchte es wirklich richtig machen.


    Ich nehme das Thema ernst und bin da bestimmt nicht ein Typ der wieder abhaut, wenn ihm das zu viel wird.


    Ich bitte um wirkliche Ratschläge und nehme sie auch an und versuche sie umzusetzen.

    Aber solche Antworten wie, das ist alles Mist und pinkel nicht in den Pott helfen mir da auch nicht weiter.


    Da muss man sich nicht wundern und über Anfänger lustig machen, wenn alles falsch gemacht wird.


    Welche Erde soll ich mir in Zukunft anschaffen?

    Welche Düngemittel taugen was?

    Mit welchen Dingen muss ich vorsichtig sein?


    Mir platzt wirklich der Kopf

    Ich gehe das ja schon langsam an und hab nur eine einzige Pflanze im Zelt stehen, weil ich bei nächsten Grow nicht gleich alle 4 Pflanzen versauen möchte.


    Bitte habt etwas Geduld mit mir ✌️ 😊

    Ich bin hier bei den richtigen Leuten 👍

  • Wenn du mit Certs kommst brauchst dich nicht wundern, wenn da kontra kommt.


    Mach deine Erfahrungen auch gern mit Bio sind ja auch schon welche glücklich mit geworden.


    Is halt selten :)


    wir drücken hier alle fest die Daumen und wünschen dicke knollen

    Wie lange brauchst du fürs gießen?

    Ca. 4h.

  • Welche Erde soll ich mir in Zukunft anschaffen?

    Die Canna Terra Reihe und Light Mix.

    Irgendwann weißte dann wie gesunde Plants aussehen und kannst mit billigeren Alternativen rumprobieren.

    Biodünger ist nur was für Leute die sehr kalkhaltiges Wasser haben.

    Ente gut. Alles gut.

  • Die Bio-Hersteller sind zertifiziert

    Ich bin zertifizierter Priester der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters, möchte jemand getauft werden oder heiraten?

    Versuche das alles rein zubekommen und zu verstehen.

    Das dauert halt, bis jetzt machst du doch alles richtig , lerne die Bedürfnisse der Pflanzen zu erkennen (=Pflanzen lesen), glaube nicht das Gesabbel der Leute die dein Geld wollen, und versuche ein Gefühl für dein Wasser und deiner Erde zu bekommen.

    Einfach locker bleiben und nicht wegen jeden Pups den die Pflanzen lassen in Panik geraten.