Blüten mit LED Licht? Von Draussen nach Drinnen

  • Hallo,

    ich melde mich nochmal aus dem Kühlen und immer nassen Norden.

    Meine 3 Pflänzchen, die ich wild ausgesetzt habe, leiden wohl...zumindest tut sich da nicht viel , mit Blütenentwicklung, Die sind einfach nur Grün- leichtes Weiß - jedoch bei dem Wetter werden die nie Braun, weil einfach die Sonne nicht scheint und mittlerweile wird es Nachts kälter. Das geht bis auf 5 Grad runter und tagsüber gibt es auch keine 20 Grad mehr.

    Um noch zu retten, was zu retten ist, will ich die jetzt in mein eigens konstruirtes Zelt stellen , mit einer Sansui 12-Fach LED Lampe.


    Auf wieviele Stunden soll ich den Timer einestellen? 12 Std, 9 Std. oder nur 6 Std. Kann mir da jemand einen Tip geben. Also die Lampen sind zumindest besser, als Dauerbewölkung draussen, vermischt mit Stundenweise Niesel und Strak Regen. Sonne gibt´s leider nicht mehr viel.


    Danke

  • hYgro's

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Um noch zu retten, was zu retten ist, will ich die jetzt in mein eigens konstruirtes Zelt stellen , mit einer Sansui 12-Fach LED Lampe.



    Also die Lampen sind zumindest besser, als …

    Nein. Die Plant wird dir 2 Wochen lang die Bude vollstinken, bis sie entweder an Lichtmangel oder Schädlingsbefall jämmerlich verreckt.



    Stell sie vor eine Südwand oder gar in eine Südwest Ecke und wenn die Wetterapp weniger als 5 Grad prognostiziert, stell sie Nachts in nem Schuppen unter.

    Rein holen ist selbst mit geeignetem Equip nicht ratsam, wegen dem Ungeziefer. Jetzt, draußen, bei der Kälte macht das nicht mehr viel aber so bald das im warmen trocknen Zelt ist, werden aus 10 Spinmilben binnen einer Woche 500. Same goes for Thrips, von sowas wie Mehltau ganz zu schweigen.

    Ente gut. Alles gut.

  • Habe leider keinen Schuppen - bin nur einfacher Mietsklave. Wenn ich einen eigenen Garten hätte, würde ich eh ein ganz anderes Programm fahren und hätte mir schon etwas passendes gebaut, mit Sonneneinfall und gleichzeitigen Regenschutz usw. Leider fällt das bei mir alles flach, da ich nur eine kleine Wohnung habe und nicht auf den Luxus mit eigenen Garten zurückgreifen kann.


    Andererseits weiß ich auch nicht, ob ich die Pflanzen einfach weiter Ihrem "kargen" Schicksal henigeben soll, weil wirklich mit Sonne hier Essig ist. Die paar Sonnenstündchen mit tief stehender Sonne, bringen den Pflanzen auch nichts, weil wo ich die stehen habe, die Bäume rund herum, zumal nur Schatten spenden.


    Ich hkönnte das Zelt auf den Balkon stellen...und tagsüber beleuchten. Würde das gehen? Würden da auch Milben oder andere Schädlinge entstehen?

  • Zitat

    hätte mir schon etwas passendes gebaut, mit Sonneneinfall und gleichzeitigen Regenschutz usw

    Regenschutz bringts nicht. Ungeziefer hasst Regen und mag stehende Luft.


    Zitat

    Ich hkönnte das Zelt auf den Balkon stellen...und tagsüber beleuchten. Würde das gehen? Würden da auch Milben oder andere Schädlinge entstehen?

    Du kannst die Plant auf den Balkon stellen wenn Frost droht. Wer weiß schon wie der November wird.

    Ein Zelt hat immer mit viel Licht zu tun, nicht mit dieser Funzel. Von viel Licht fangen die Plants an viel zu stinken und Aktivkohle ist zu empfindlich um das Zelt draußen zu betreiben. Außerdem isses dort zu kalt.

    Ente gut. Alles gut.

  • Andererseits weiß ich auch nicht, ob ich die Pflanzen einfach weiter Ihrem "kargen" Schicksal henigeben soll, weil wirklich mit Sonne hier Essig ist. Die paar Sonnenstündchen mit tief stehender Sonne, bringen den Pflanzen auch nichts, weil wo ich die stehen habe, die Bäume rund herum, zumal nur Schatten spenden.

    Dir wird nix anderes übrig bleiben.

    Mach lieber 450 Euro locker und statte ein 80er Zelt mit brauchbarem Equip aus. Winter ist zwar auf fürs Indoor growen nicht die beste Zeit aber wat mut dat mut🤗

    Ente gut. Alles gut.