Probleme mit Pflanzen in der 6 Woche

  • Leuchtmittel
    1000 Watt
    Abluft
    Ja
    Topfgröße
    < 2 Liter
    Klima
    20-25 °C
    Luftfeuchte
    40-50 %
    Gieß-Intervall
    Sobald die Erde angetrocknet ist
    Vorgedüngte Erde
    Ja
    Düngerzugabe
    Ja
    Dünger-Interval
    Nach Plan
    Symptome
    Hallo Zusammen. Die unteren Blätter werden in der Mitte bräunlich was sich dann auf‘s ganze Blatt ausweitet.
    Maßnahmen
    Dünger reduzieren.

    Hallo Zusammen


    Seit einer Woche habe ich das Problem, dass die Pflanzen in der Mitte bräunliche Flecken bekommen was sich dann ausbreitet und die unteren Blätter welken dann ab. Da es erst die 6 Woche ist, ist dies für mich ein grosses Problem.


    Schädlinge wurden nicht erkannt und das Klima ist super.


    Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe :)

    Aloha kiffer01

  • Goodpeace

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Das die Blätter nass sind, ist schon mal nicht gut.


    Die sollten eigentlich mitten im Stretch sein. 3. BW rum. Da wär es normal, wenn die untenrum bisschen gelb werden und dir dabei zeigen, dass du mit bem Mg etwas gegeizt hast. Das könntest du zwar mit Unmengen an Dünger unterbinden, aber die vergilbenden Blätter bekommen eh kein Licht mehr ab. Ob du die grün abscheidest oder die gelb abfallen, macht nur im Geldbeutel einen Unterschied.

    Ente gut. Alles gut.

  • Also so entspannt wie Karler würd ich deine lage nicht beschreiben xD



    Auf Cocos würd ich dir zum durchspülen raten auf erde keine ahnung

  • Bei der Frage wo der Schuh drückt…


    Der Pott sieht auch etwas eng aus, umtopfen, satt angießen, in Ruhe lassen.


    Wird schon!

    Wenn es auf einem T-Shirt steht ist es wahr.


    Mit “Ich dachte“,“habe mal gelesen“ und “im YouTubevideo“ fangen die meisten Probleme an. read02

  • Irgendwas mit dem Gießwasser gemacht? pH auf 6,5 gesenkt oder so? Sieht nämlich danach aus. Alternative Erklärung für diesen erbärmlichen Zustand wäre Wasserenthärtung mit Salztabletten, Anlage vermutlich im Keller stehend.

    Ente gut. Alles gut.

  • umtopfen in gute Erde sollte das Problem lösen, wie Poppy Adams schon schrieb. Ich denke hier spielen einige negative Faktoren eine Rolle.

    - Topf zu klein

    -viel Lichtmenge

    -schlecht angepasste Düngermenge

    -PH Wert? Drain EC Wert?


    usw.

    Wir haben wunderbare Sinnesorgane bekommen;sie sind die Tore der Wahrnehmung, die Pforten zum Himmel .

  • Vielen Dank für eure Antworten.


    Die Erde sollte Top sein ist Goldlabel mit light mix.


    Der Ec bez. Ph Wert messe ich nicht und eine Enthärtungsanlage gibt es nicht. Das Wasser ist aus der Leitung und mit 38°fH sehr hart.


    Ich hatte die letzten Male Probleme mit Thripsen, vielleicht ein Nachklang.


    Der Dünger ist mit T.A. TriPard nach Düngeschema gegeben.


    Was würded ihr machen?


    Weniger Dünngen oder 1x giessen gedüngt und 1x nicht wäre meine Alternative

    Aloha kiffer01