Gelbe Blätter, braune Spitzen, lila Stängel, kein Höhenwuchs (VT 24) seit 7cm

  • Leuchtmittel
    weniger als 200 Watt
    Abluft
    Nein
    Topfgröße
    < 2 Liter
    Klima
    25-30 °C
    Luftfeuchte
    50-60 %
    Gieß-Intervall
    Wenn die Erde trocken ist
    Vorgedüngte Erde
    Ja
    Düngerzugabe
    Nein
    Symptome
    Gelbe Blätter, braune Spitzen, lila Stängel, kein Höhenwuchs
    Maßnahmen
    Zuluft verändert -> weniger Wind, nur alle 2 Tage eingeschaltet

    Ahojhoj allerseits,


    nachdem ich über den Sommer eine RQS QuickOne Autoflower im heimischen Außenbereich zu einem recht überschaubaren Ertrag inklusive einer traurigen Schimmelperiode gegen Ende der Blühte gegrowt habe entschloss ich mich dazu mich intensiver mit der Thematik „indoor growing“ zu beschäftigen und kam zu dem Ergebnis, dass ich es selbst versuchen werde. Und bis zu einem Aufenthalt in Italien war mir nicht bewusst, dass man in diesem Land ganz legal Samen kaufen kann. Ich versorgte mich mit NorthernLights und Skunk#1. Die Northern Lights hat fast 2 Wochen in Ihrem 11 Liter Kübel auf der Fensterbank verbracht bis sie das Licht der Welt erblickt hat. Schnell unter die künstliche Sonne und doch ist sie mir verreckt. Keine Ahnung ob die Erde zu „scharf“ oder das Licht zu hell war. Temperatur (~28°C) und RLF(~50%) waren meiner Meinung nach okay.


    Ende September (22.09.=VT 0) dann startete also Versuch 2. VT0. Kleinerer Kübel und wieder auf die Fensterbank. Und schon Dienstag dann die Überraschung. Das Pflänzchen ist schon zu sehen. Und ich glaub' ich sah doppelt. Ein Samen, aber 2 Stengel. Wie kann das sein? Is das eine toller Glücksfall oder eine weitere traurige Episode in meinem Grower-Dasein? Zwillinge? Siamesische Zwillinge? Hat jemand einen Tipp? Soll ich sie trennen und eine in einen eigenen Kübel packen? Sie schießen ganz schön ins Kraut und haben Mittwoch schon angefangen zu spargeln. Nun hab ich sie erstmal in die Besenkammer verfrachtet, schnell unter das FluxShield gepackt und einen PC-Lüfter angeworfen. Und sie scheinen prächtig zu gedeihen. Derzeit plane ich sie erstmal in der Besenkammer zu belassen, da es im Keller jetzt doch schon recht kalt wird und ich mir dafür erstmal eine Lösung überlegen muss.


    Hier das Set-Up:


    Standort: Homebox Ambient Q60+ 60x60x160cm (derzeit in der Besenkammer)

    FLUXshield Silver 100 W Kit - mit Dimmer

    Abluft-Ventilator: ROHRVENTILATOR PRIMA KLIMA K125EC-TC (noch nicht angeschlossen)

    Aktivkohlefilter: noch nicht im Einsatz

    Umluft-Ventilator: ARCTIC P14 PWM PST - 140 mm PWM PST – derzeit 1 im Einsatz + Voltcraft VC-11258675 Steckernetzteil)

    Erde: BioBizz All-Mix– habe nicht wirklich vor zu düngen

    Passende Töpfe: kleiner Anzuchttopf, 11 L Endtopf

    Messgeräte: Hygro- / Thermometer

    Werkzeug: APEXEL 200X Mini-Mikroskop für Smartphone-Kamera, 1 Ernte-Schere & Aceton zur Reinigung aus'm Baumarkt



    Mittlerweile ist es Mitte Oktober und ich bin gar nicht zufrieden. Warum das so ist könnt ihr in den Bildern sehen. Die Blätter werden merkwürdig gelb, und die Gute wächst auch gar nicht mehr in die Höhe. Ich hab keine Ahnung warum das so ist. Nährstoffbrand? Wedelt der Lüfter zu doll? Ist die Luft in der Besenkammer nicht gut genug? Irgendeine Mangelerscheinung?


    Ich weiß es nicht und für jeden konstruktiven Tipp dankbar.

  • Markusx26

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Ein Samen, aber 2 Stengel.

    Kommt vor.


    Sämlinge in Allmix zu packen, war jetzt nicht dein schlauester Einfall😏 Dementsprechend sehen die halt aus. Wunder gibts zwar immer wieder, aber so lange du nicht die Rlf Richtung Gewächshaus bekommst, werden die im Laufe der nächsten Woche sterben, imho.


    Poppy Adams da wird auch ersäufen nix mehr dran ändern. Das hätte man vor 14 Tagen versuchen können und dann aber auch gleich in Anzuchterde, damit die Wurzeln noch was anderes als die Allmix sehen.


    CeeJayy, wenn du ganz viel Langeweile hast, setz dir ne altersgerechte NL an und sprüh die jede Stunde damit ein.

    Die brauchen Wasser, das hat Poppy richtig gesehen, nur können die das über die Wurzel nicht aufnehmen, weil der EC in der Bodenlösung höher ist, als der im Pflanzensaft. Durch das einsprühen, versorgst du die mit Wasser, gleichzeitig bekommen die aber auch Salz, so das der EC in der Plant langsam steigt. Irgendwann, meist nach drei Tagen, haben die dann nen Kippunkt erreicht und entweder fangen die schlagartig an zu wachsen, oder die faulen von dem vielen Wasser. Dann kannste immer noch rumschnibbeln und einen auf Meristemkultur machen. Manche packen es, manche nicht. Du steckst halt nicht in der Pflanze🤗 So lange der Saftfluss nicht normal läuft, können die jedenfalls keinen ordentlichen Stoffwechsel betreiben und haben sowas wie Gelbsucht.

    Wenn du das mit dem Einsprühen machst, musste aber auch wirklich dabei bleiben. Früh einsprühen und dann 10 Stunden verschwinden, bringt erfahrungsgemäß nichts.

    Ente gut. Alles gut.

  • Sieht für mich null nach BioBizz Allmix aus. Außer das Rezept wurde geändert.


    Keimen im Allmix ist kein Problem. Selbst schon 100x gemacht.


    Ja zwillinge können wie beim Menschen auch passieren.

    Hättest sie viel früher trennen sollen, am besten direkt nach dem Keimen. Jetzt haben sich die Wurzeln wahrscheinlich schon verknotet.


    Umtopfen in andere Erde könnte helfen.

    Drop Seeds, not bombs kiffer01

  • Goodpeace

    Hat den Titel des Themas von „Gelbe Blätter, braune Spitzen, lila Stängel, kein Höhenwuchs (VT 24) seit 7cm - 1st Indoor Grow 2ter Versuch im 60x60 Zelt unter FLUXshield 100W 1 fem. Skunk#1 SensiSeeds in BioBizz All-Mix“ zu „Gelbe Blätter, braune Spitzen, lila Stängel, kein Höhenwuchs (VT 24) seit 7cm“ geändert.