Trauermücken. Auslöser des Massiven zerfalls?

  • Guten Tag liebe Growgemeinde


    Um Klarheit über den Zustand und den Grund des Schlechtergehens meiner Pflanzen zu erfahren
    wende ich mich an euch.


    Meine Pflanzen sind nun 4 Wochen alt und da dies mein erster Grow ist habe ich akribisch nach
    "[lexicon]Marihuana[/lexicon] drinnen" von Jorge Cervantes und dem Rat von Growern aus meinem Umfeld gehandelt.


    Meine 4 Pflänzchen stehen momentan unter einer 400W Natriumdampflampe und ich habe die
    Blütenphase vor vier Tagen eingeleitet. Genau so lange Dünge ich nun auch schon und zwar
    mit Floraself Grünpflanzendünger aus dem Baumarkt.


    Nun zu meinen Pflänzchen: da ich ein Feminized Mix von Sensi Seeds gekauft habe, kann ich die
    Sorten nicht nennen.
    Seit ca. 2 Wochen welken die unteren Blätter und werden gelb und braun und stehen nicht mehr
    horizontal.
    Seit einer Woche bemerke ich [lexicon]Trauermücken[/lexicon], die ich bis heute mit den Gelbstickern in Schach
    halten wollte. Da dies aber nichts gebracht hat und sich die Population weiter ausgedehnt hat
    werde ich mir morgen BTI besorgen.


    Nun meine Frage an euch Grower: Sind die Blätter wegen dieser [lexicon]Schädlinge[/lexicon] so stark am Welken
    oder mache ich etwas anderes falsch. Bitte schaut euch die Bilder an.
    Ich nehme auch gerne Tipps an, z.B. denke ich, dass ich die Pflänzchen zu früh in die Blütephase
    geschickt habe.


    Dankeschön für die Antworten
    Psytato

  • Ui ui ui.... die armen Pflänzchen! ;(


    Also, ich bin auch kein Profi, aber meiner Meinung nach war es erstens noch viel zu früh, um die Blüte einzuleiten (das sind ja noch Babies!) und zweitens hast du die bedauernswerten Kleinen komplett zugedüngt :huh:


    Nimm nächstes Mal gute sterile Erde vom [lexicon]Growshop[/lexicon] (z.Bsp. light Mix von Plagron o.a.) - die ist vorgedüngt und deine Pflanzen sind für die erste Zeit gut versorgt und ausserdem hast du dann keine ungebetenen Gäste drin.


    Spühl mal die Pötte komplett mit Wasser durch und setze die Kleinen in grössere Töpfe mit guter Erde - dann abwarten und beobachten....


    luck_1


    Sweets
    Calendula hemp_blatt


    Ps: wenn ich Mist erzähle, bitte korrigieren! ^^

    Carpe Diem!

  • Ui ui ui.... die armen Pflänzchen! ;(


    Calendula hemp_blatt


    Ps: wenn ich Mist erzähle, bitte korrigieren! ^^


    ganz ehrlich? wenn die so klein sind , würd ich sie in sowas wie canna seed mix stellen.also erde mit einem ultra sanften ec wert und kaum dünger.
    ich hatte auch immer meine probleme wenn die pflanzen keimen sollten oder noch jung waren. Da reichte oft schon normale Blumenerde und es gab überdüngung. Seit ich den Seedmix von Canna dahabe keimt alles von allein, und wächst auch recht gut. bis in etwa auf die grösse der hier gezeigten pflanzen. ohne überdüngung und kram.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    ich bin zwar kein profi, aber ich kann eigentlich jedem neuling nur raten die finger von dünger zu lassen :), aus erfahrung.


    seedmix von canna (oä. ec wert 0.3-0.4) bis das wachstum aufhört. und danach in den light oder growmix von plagron zb umtopfen. darin wachsen lassen bis wunschhöhe erreicht ist. dann umtopfen in die endtöpfe, mit batmix , royal mix oder dergleichen. eine woche anwachsen lassen und auf [lexicon]12/12[/lexicon] umstellen.
    dann braucht man erst in BW 5-6 düngen und das auch nur leicht bis gar nicht (je nach blütedauer)


    seit ich so fahre , kann ich mich auch als unerfahrener nicht mehr beschweren. es wächst quasi alles von allein.
    man muss nur wasser geben , auf mücken und einmal am tag auf die temps achten :)


    ach jo mücken: stechmückenfrei von neuendorf kaufen ! wirkt wunder, ohne scheiss. 2 tropfen auf 1 liter wasser bei befall bei jeden giessen beigeben und die sind ruck zuck weg. ein paar gelbtafeln dazu und der rest ist auch schnell tot.


    hatte den rotz mal mit baumarkterde, für 2 euro. die war voller viecher. weil die beschissen gelagert wird. selbst composana erde. seitdem kauf ich nur noch erde die imbaumarkt DRINNEN gelagert wurde oder kaufe im [lexicon]Growshop[/lexicon]. Die ist beim anfassen schon viel trockener als die aus den Baumarkt mit Aussenlager.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------



    Nach dem Überfliegen des Freds und der Grösse der Plants muss ich sagen, das die Plants wirklich viel zu jung sind und die Erde die du benutz schlichtweg zu stark ist. Auch die Blüteeinleitung scheint mir zu früh und die Lampe evtl zu stark ist für jungpflanzen.


    Aber das sollen besser die erfahrenen User des Forums entscheiden. Spontan würde ich sagen, raus aus der Blütekammer und unter schwächeres licht (18/6) und umtopfen in frische (leichte anzuchterde zb) Erde ohne Viecher . und die Wurzeln möglichst von der alten Erde befreien bevor sie in die neue kommen.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------


    ich bitte um korrektur falls ich was falsche sage.

    7 Mal editiert, zuletzt von Riese70 () aus folgendem Grund: b

  • Denke auch du hast zu früh gedüngt.
    In welcher Erde sind sie ?
    Wie ist dein Giesverhalten?
    Wie ist zusammensetzung vom Floraself Grünpflanzendünger ?

    Stellt euch vor was gewesen wäre, wenn Skunkman und/oder Nevil nur Fem-Saatgut verkauft hätten.Das ganze Kartenhaus der heutigen Spitzenhybriden würde in sich zusammenfallen

  • moin


    aus meiner Sicht wird das eher kontraproduktiv , Verschwendung von Zeit & Geld ....


    sry, ist nur meine Meinung


    fang von vorn an mit neuen Seeds - WW z.B. - poste den Grow von Anfang an und step by step wirds ein erfolgreicher Grow.


    - versprochen -


    mfG

  • ich brauche bilder ohne Grow-Lampenlicht


    Wann genau hast du umgepottet für die Blüte also die Endtöpfe?
    Wie sahen die Wurzelballen von den Pflanzen aus?
    Normal immer etwas im Pott wachsen lassen also noch etwas Veggi-phase...(7-10tage, cuts gehen schneller und ist auch strainabhängig)
    Wie hoch hast du die Wuchslöampe hängen gehabt und wie hoch hängt die lampe jetzt?


    Deine Erde sieht komisch aus wie aus dem Wald....


    [lexicon]Trauermücken[/lexicon] sind nie gut ob wenig oder viele.
    Du solltest immer etwas gegen diese Viecher dahaben... ich habe verschiedene produkte für die verschiedenen stadien..
    Meist sollte man am anfang etwas Hardgas(gibs auch biospray) benutzen um wirklich her über der lage zu werden...
    [lexicon]Trauermücken[/lexicon] fressen wurzeln bzw. die Larven...fressen diese.

    Wahn und Sinn Powered By Haters devil02
    Why ? I have seen the most Bad Shit what can be and still a live, think there´s something wrong or time to bring some shit Back again.


    "forget not you dont know me, Vikingblood is in me, i am a "Beast"

  • Danke für die schnellen Antworten!


    Da habe ich wohl einiges falsch gemacht. 0815 Erde und Dünger von Hornbach
    scheinen wohl nicht gut für [lexicon]Cannabis[/lexicon] geeignet zu sein.
    Ich werde das Stechmückenfreimittel besorgen, scheint mir enfacher als BTI-Bakterien.


    Zu den gefragten Infos:
    Brachypelma:
    Erde: 2/3 Blumenerde ohne [lexicon]Torf[/lexicon] mit N(100mg/L); P (400mg/l); K (1500mg/l); Mg (240mg/l); S(190mg/l) und 1/3 Blähton
    Giessverhalten: ca. alle 2-3 Tage, je nach dem wie trocken die Erde ist
    Düngerzusammensetzung: 7% N, 3% P, 6% K, kleine Mengen an B, Cu, Fe, Mn, Mo, Zn


    GrowPete:
    Umgetopft habe ich 10,11 Tage vor Blütenphasebeginn, da die kleinen Töpfe voll durchwurzelt waren. die Ballen waren so fest,
    dass ich beim umtopfen die ganze Erde halten konnte ohne dass sie zerfiel.
    Die Wuchslampen waren ca. 15cm über den Pflänzchen (3 Leuchtstoffröhren). Die Natriumdampflampe hängt nun ca. 80 cm über
    den Pflanzen.


    Nachdem ich alle eure Antworten gelesen habe werde ich wieder die Leuchtstoffröhren installieren. Ausserdem stoppe ich das
    Düngen und bekämpfe die [lexicon]Trauermücken[/lexicon]. Ich hoffe so werden sich meine Pflänzchen hoffentlich erholen.
    Falls sie das nicht tun muss ich wohl oder übel einen neuen Grow starten.


    Diesen werde ich hier dann auch Dokumentieren.
    Ich lasse euch auch wissen falls es den Kleinen wieder besser geht :-)

  • Die Wuchslampen waren ca. 15cm über den Pflänzchen (3 Leuchtstoffröhren)


    ähm wenn ich an meine [lexicon]LSR[/lexicon] denke (nicht secret Jardin da ist etwas mehr wärme ca 5-10cm abstand) da kann ich sogar direkt an die blätter ohne das was passiert... aber ein abstand von paar cm ist immer anzuraten.


    Die 80 in der [lexicon]BT[/lexicon] waren auch zuviel an höhe.... 50-60 zu anfang dan runter auf (muß man sehen mit der temp und rfl) 20-40cm(bei 400W Lampe und ob cooltube oder nicht wäre mit wieder etwas näher)


    Gib den was für die Wurzeln... wenn du den von hesi nimmst oder solltest brauchst du eh nicht am anfang extra düngen da die nährlösung für die wurzeln leicht vorgedüngt ist.


    bong-016

    Wahn und Sinn Powered By Haters devil02
    Why ? I have seen the most Bad Shit what can be and still a live, think there´s something wrong or time to bring some shit Back again.


    "forget not you dont know me, Vikingblood is in me, i am a "Beast"

  • Noch an Riese70
    Ich war gestern im [lexicon]Growshop[/lexicon] und habe die von dir erwähnten Erden gesehen.
    Beim nächsten Grow werde ich deinem Tipp nachgehen :-)
    Das Stechmückenfrei Mittel habe ich jetzt auch, Tod den Trauermücken!

  • Noch an Riese70
    Ich war gestern im [lexicon]Growshop[/lexicon] und habe die von dir erwähnten Erden gesehen.
    Beim nächsten Grow werde ich deinem Tipp nachgehen :-)
    Das Stechmückenfrei Mittel habe ich jetzt auch, Tod den Trauermücken!

    Seih froh das du einen in der Nähe hast. Ist schonmal sehr viel wert. Bei uns gibts nichtmal Stechmückenfrei im Baumarkt .

  • Brauner, schwächer und seit einer Woche kein Wachstum mehr
    Schade, aber ich muss den Tatsachen ins Auge sehen:
    Die Pflänzchen zu retten ist ein zu schwieriges unterfangen
    und auch eine Energieverschwendung....


    Ich werde nächstes Wochenende fünf kleine Stecklinge
    erhalten, die mir ein Freund versprochen hat.
    Neue Pflänzchen neues Glück hoffe ich.


    Danke für die Hilfe, ich werde den nächsten Grow mit Fotos
    hier im Forum dokumentieren. Den Link werde ich hier noch posten


    Nun mit einer Tüte in die Growbox und mich von meinen
    Sorgenkindern verabschieden, bevor ich den Stecker ziehe. :-(

  • Hi


    Die [lexicon]Trauermücken[/lexicon] sind eher lästig aber richten häufig nicht mal Schaden an, wenn sonst alles richtig gemacht wird. Ich denke auch, dass es der Dünger ist, der aus dem Baumarkt eben zum Einmaldüngen und nicht für ständige Düngung geeignet ist. Die anderen Poster werden gewiss alles gesagt aber eine Kleinigkeit vielleicht übersehen haben: Bei akuter Überdüngung reicht es nicht mehr, den Dünger abzusetzen und mit Wasser zu gießen, es muss einmalig durch gespült werden mit wenigstens so viel Liter lauwarmen Wasser, wie der Topf Volumen hat. Dann warten, bis es trockener wird und normal weiter machen aber nicht mit Baumarktdünger jeden Tag düngen!



    ps.: Bei einigen Strains könnte man bei den größeren Pfänzechen (wenn sie gesund wären) mit der Blüte beginnen.

    Hanf, wächst immer wieder nach!


    kiffer01

  • Die [lexicon]Trauermücken[/lexicon] sind eher lästig aber richten häufig nicht mal Schaden an

    8|


    das stimmt so nicht, die Mückenlarven / Maden fressen die Haarwurzeln :cursing:


    hatte einen Befall der so heftig war das nach 2 Tagen die Gelbtafeln fast schwarz waren - fuck -


    scheiß Erde gekauft ( falsche Lagerung ! )


    hab das soeben noch in den Griff bekommen mit Stechmückenfrei von Neudorf :whistling:



  • trauermücken selber richten keinen schaden ann,wie salzi schon sagt es sind die maden



    um die eier im boden abzulegen muss die mücke in die erde.


    beschichtet mann die erde mit einer handvoll sand,kommen die mucken nichtmehr an die erde rann :D:whistling:^^


    desweiteren sind mucken fast immer ein zeichen von überwässerung.



    freue mich auf den neuen report,
    schöne grüße
    benji

    Blüten sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.

  • Kann man sowohl als auch machen.
    Wenn du auf der Oberfläche den Vogelsand hast (muss hell sein), dann werden die Biester unten in die Drainagelöcher reinkriechen und dort ablegen.


    Was immer gut hilft: Stechmückenfrei oder Neudomück von Neudorf. Ist ein BTI-Produkt, welches dafür sorgt, dass die Zellwände der Maden sich auflösen. Sie kacken sich quasi selbst aus. Ein paar tropfen in die [lexicon]NL[/lexicon] hinzufügen...


    Paar Gelbtafeln für die fliegenden Biester...

  • ich würde es nur bei akutem befall machen



    sand is zwar dufte,aber lässt auch weniger sauerstoff in den boden.



    tot den mucken :D

    Blüten sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.

  • Frühjahrs Zeit ist Ungeziefer Zeit. Regelmäßiges vorbeugen mit Neem, PVP und anderen Wundermitteln, sollte eigentlich Pflicht sein. Alle 3-4 Wochen gießen oder sprühen und man hat erst gar keine Probs mit unliebsamen Gästen.


    Es reicht ein Spaziergang durch den Wald mim Hund um sich [lexicon]Spinnmilben[/lexicon] o.ä. mit ins Haus zu holen. Ein offenes Fenster läßt auch gerne Fliegende Jagdbomber rein.


    Und Gelbtafeln sind eigentlich Pflicht. Tipp dazu: auf einer Seite die Schutzfolie dran lassen und die Gelbtabel an die Wand der Box kleben, ist die Tafel von einer Seite voll... umdrehn, die zweite Schutzfolie abziehn und eine frische Tafel leuchtet gelb in der Box.

    2 Mal editiert, zuletzt von City_Slider () aus folgendem Grund: -r+r